Ersatzteile für alte Uhrwerke - Junghans Wecker ca. 1910?

Diskutiere Ersatzteile für alte Uhrwerke - Junghans Wecker ca. 1910? im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo alle! Ich habe einenalten Wecker in einem Korbkoffer am Dachboden gefunden, an dem der Zahn der Zeit gewaltig genagt hat. Ich wollte...
gsl

gsl

Themenstarter
Dabei seit
15.04.2019
Beiträge
271
Ort
vormals Kakanien
Hallo alle!

Ich habe einenalten Wecker in einem Korbkoffer am Dachboden gefunden, an dem der Zahn der Zeit gewaltig genagt hat.
IMG_5547.JPG IMG_5590.JPG


Ich wollte aus ihm mein erstes Überholungsprojekt machen (zerlegen, reinigen zusammenbauen und hoffen), da ich mir bei der Einfachkeit und Größe des Werks das zutrauen würde.
Jedoch wurde mein Elan schon nach dem Entfernen des Ziffernblatts stark gedämpft. Junghans hat ein Zahnrad (welches das Minutenzeigerrad bewegt) aus einem Material (Alu?Zink?) gepresst, dasmit der Zeit spröde wird und zerbröselt. Vielleicht ist auch ein aggressives Öl, das jemend vor 100 Jahren verwendet hatte daran schuld, das Resultat ist aber, dass ich ein Ersatzteil brauche.

IMG_5645.JPGIMG_5701.JPG

Der Tipp, den mir zwei Uhrmacher gegeben haben, am Flohmarkt einen solchen Wecker zu kaufen und als Ersatzteillager zu nutzen ist für mich nur schwer zu befolgen. Ich habe tatsächlich recht bald und leicht ein Brüderchen von ihm gefunden und gekauft, nur ist dieser Wecker in einem viel besseren Zustand als der meinige und es widerstrebt mir diesen zu kannibalisieren, um meinen zu reparieren. Also suche ich ein Ersatzteil oder eine Alternative.

Auf den Punkt gebracht: weiß jemand vielleicht, ob man so ein Zahnrad noch irgendwo bestellen kann? Oder, hat hier jemand so ein Rad bei sich herumkugeln, das er/sie mir abgeben könnte? Oder gibt es andere Möglichkeiten so ein Rad herzustellen. Ev. 3D drucken o. Ä.

Vielen Dank im Voraus
Michael
 
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
5.442
Ort
O W L
Das Problem kenn ich, das Trieb ist aus Zinkdruckguss. 3-D Druck wäre eine Möglichkeit, das die Verzahnung ja recht grob ist und auch kein Drehmoment übertragen wird. Sonst mal im Modellbaubereich nach einem Zahnrad suchen. 10 Zähne, den AußenØ musst Du vorsichtig ausmessen. Zwei Zähne liegen ja noch gegenüber.
 
carondeb

carondeb

Dabei seit
06.05.2018
Beiträge
609
Ort
Nerdlich der Alpen
Zinkfraß... aaaarrrgghhh - hatte ich auch schon, bei genau diesem Rad! Ermangels Fähigkeiten half bei mir nur ein Schlachtwerk, dies war aber nicht aus Zink... vielleicht hast du in der Bucht Glück, die Werke sind oft sehr ähnlich/gleich und die Teile austauschbar (mit gewissen Toleranzen, die man dann wegtricksen muss).
 
gsl

gsl

Themenstarter
Dabei seit
15.04.2019
Beiträge
271
Ort
vormals Kakanien
Danke Rainer und carondeb.

Modellbaubereich ist ein guter TIpp, da kann ich es versuchen. Bei eBay ist es ohne Erfahrung so schwer etwas zu finden ohne dafür 10 Fehlkäufe zu riskieren. Ich schau trotzdem. Wonach würdest Du suchen? Ich meine welchen Suchbegriff.

Liebe Grüße
Michael
 
HerrvonBooze

HerrvonBooze

Gesperrt
Dabei seit
26.08.2020
Beiträge
172
Danke Rainer und carondeb.

Modellbaubereich ist ein guter TIpp, da kann ich es versuchen. Bei eBay ist es ohne Erfahrung so schwer etwas zu finden ohne dafür 10 Fehlkäufe zu riskieren. Ich schau trotzdem. Wonach würdest Du suchen? Ich meine welchen Suchbegriff.

Liebe Grüße
Michael
Mal bei Mädler schauen, die haben für jedes Zahnrad eine CAD parat.
Ansonsten anfertigen lassen.
 
Thema:

Ersatzteile für alte Uhrwerke - Junghans Wecker ca. 1910?

Oben