Erinnerung an eine Stadt: Seiko SRPB41J1 aka “Blue Moon”, die Tonhallenuhr

Diskutiere Erinnerung an eine Stadt: Seiko SRPB41J1 aka “Blue Moon”, die Tonhallenuhr im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Vielen Dank! :) Ich muss dir danken, deine Vorstellung hat mir sehr geholfen! :super:
Rheinbach1

Rheinbach1

Dabei seit
02.09.2015
Beiträge
401
Ort
Rheinbach
Treffende Standort-Analyse eingekleidet in eine lesenswerte Uhren-Vorstellung
:super:


Und Welcome Home in der neuen/alten Heimat. Nicht fern von meiner, wie am Avatar unschwer zu erkennen ;-)
 
Puncheye

Puncheye

Dabei seit
22.04.2019
Beiträge
199
Tolle Vorstellung, hast dir richtig Mühe gemacht. Hat Freude gemacht zu lesen! Habe die Schwester aus der Cocktailreihe, die Fuyugeshiki, haben einfach wahnsinnig schöne Zifferblätter!
 
Ansi

Ansi

Dabei seit
22.09.2013
Beiträge
425
Ort
Wo der Norden am schönsten ist!
Meistens lese ich lange Vorstellungen nicht......aber diese habe dann doch gelesen. Als Norddeutscher liebe ich Konrad Beikircher und ich bin auch schon (kurz) in Köln und Düsseldorf gewesen. Nun also mal ein paar Infos eines herum gekommenen Insiders, und da habe ich deinen Text dann doch ganz durchgelesen. Sehr unterhaltsam, danke!

Die Seiko ist eine der wenigen Uhren, um die ich auch seit Jahren rumschleiche. Bei anderen verliert sich das Interesse nach einiger Zeit, weil ja dauernd neue Schönheiten zu entdecken sind. Aber die Cocktail-Time steht wirklich für ein einzigartiges Ziffernblatt und bleibt für mich begehrenswert. Blaues Blatt = braunes Band = TOP!
 
dein Uhropa

dein Uhropa

Dabei seit
05.05.2017
Beiträge
86
Ort
St. Gallen, Schweiz
Wundervolle Uhr mit noch tolleren Bildern !!! Vielen Dank fürs Zeigen, vielleicht findet die mal den Weg zu mir, echt schön ! Wobei mit die Variante mit braunem ZB auch sehr gut gefällt :)
 
jd17

jd17

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2012
Beiträge
397
Und Welcome Home in der neuen/alten Heimat.
Vielen Dank! :)

Hat Freude gemacht zu lesen!
Das freut mich. :super:

Meistens lese ich lange Vorstellungen nicht......aber diese habe dann doch gelesen.
Vielen Dank! Ich habe ganz schön viel geschwafelt, also weiß ich das zu schätzen. :)

Wundervolle Uhr mit noch tolleren Bildern !!!
Danke!
Ich mag es natürlich, daher sind die Bilder alle out-of-camera-jpg, keine Nachbearbeitung. :)
Ein paar habe ich nur mit dem Telefon gemacht, die fallen leider etwas ab...
 
schredder66

schredder66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
1.738
Ort
WWWEUDNRWHS
Hallo jd,

erst einmal vielen Dank für die überaus kurzweilige und stimmige Vorstellung.

Genau diese Uhr habe ich auch einmal mein Eigen genannt. Ich bin, bei aller Schönheit, leider nicht mit ihr warm geworden. Warum? Weil es für mich sehr schwierig ist, eine klassische Dreizeiger-Uhr - die kein Diver ist - zu finden, die mir gefällt und die meinem Handgelenk gefällt. Ich fand und finde die Blue Moon für eine klassische Dreizeiger etwas zu groß (im Durchmesser). Und sie ist einen Ticken zu hoch. Klassische 39 mm und ein flacheres Gehäuse würden (für mich) den Charm der Uhr deutlich erhöhen. Der kleinere Durchmesser würde optisch wahrscheinlich gar nicht groß auffallen, denn mit viel Zifferblatt statt ausgeprägter Lünette ist das kein Problem. Besonders gut zu sehen bei den klassischen Mido Commander, die alle unter 40 mm liegen.
 
Frank L

Frank L

Dabei seit
25.03.2012
Beiträge
145
Ort
Teltow b. Berlin
Hallo jd,
erstmal ganz herzlichen Dank für diese kurzweilige Vorstellung mit den ausgesprochen aussagekräftigen Bildern. Die Anlehnung an die Düsseldorfer Tonhalle: super Gedanke. Dein Rheinlandfaden erinnert mich mit Wehmut und einer gewissen Portion Nostalgie an meine Zeit in den Achtzigern in Bonn. Die Kombi braunes Leder und blaues Ziffernblatt ist einfach harmonisch. Die Blue Moon gefällt mir ausgesprochen gut, wie ohnehin blaue Zifferblätter in mein Beuteschema passen. Viel Spaß mit dem blauen Mond und grüß mir das Rheinland: ett hätt noch immer jut jejange:super:;-)
 
freemind1

freemind1

Dabei seit
04.01.2013
Beiträge
1.472
Ort
Rheinland
Schöne Vostellung einer tollen Uhr, ich hatte die SARB65 eine Weile und fand das Blatt ebenfalls göttlich. Sie war mir als Dresser 2mm zu groß, daher ist sie gegangen. Ich hoffe, Du wirst Ddorf nicht allzusehr vermissen, vor allem das Paradies der Uhrenläden. Gruß aus dem Rheinland!
 
jd17

jd17

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2012
Beiträge
397
Hallo jd,

erst einmal vielen Dank für die überaus kurzweilige und stimmige Vorstellung.
Vielen Dank! :)
Ich fand und finde die Blue Moon für eine klassische Dreizeiger etwas zu groß (im Durchmesser). Und sie ist einen Ticken zu hoch.
Der Durchmesser ist ja bei nahezu jeder Uhr ein Thema - es hängt eben vom persönlichen Geschmack und Auflagefläche am Handgelenk ab.
Für mich ist sie genau richtig.
Dass dir die Höhe nicht passte wundert mich aber dann doch etwas. Ich finde, dass sich die Uhr ausgesprochen flach trägt, wie auch in der Vorstellung erwähnt.

Hallo jd,
erstmal ganz herzlichen Dank für diese kurzweilige Vorstellung mit den ausgesprochen aussagekräftigen Bildern. Die Anlehnung an die Düsseldorfer Tonhalle: super Gedanke. Dein Rheinlandfaden erinnert mich mit Wehmut und einer gewissen Portion Nostalgie an meine Zeit in den Achtzigern in Bonn. Die Kombi braunes Leder und blaues Ziffernblatt ist einfach harmonisch. Die Blue Moon gefällt mir ausgesprochen gut, wie ohnehin blaue Zifferblätter in mein Beuteschema passen. Viel Spaß mit dem blauen Mond und grüß mir das Rheinland: ett hätt noch immer jut jejange:super:;-)
Danke! :super:
Die Regierungszeit hat die Stadt natürlich geprägt und ihr sicher auch gut getan.
Vielleicht kommst du ja nochmal für einen Besuch nach Bonn, es ist immer noch schön hier. ;)

Schöne Vostellung einer tollen Uhr, ich hatte die SARB65 eine Weile und fand das Blatt ebenfalls göttlich. Sie war mir als Dresser 2mm zu groß, daher ist sie gegangen. Ich hoffe, Du wirst Ddorf nicht allzusehr vermissen, vor allem das Paradies der Uhrenläden. Gruß aus dem Rheinland!
Dankeschön! Ich finde, ein helles Blatt trägt sich auch gefühlt immer ein bisschen größer...
Düsseldorf ist ja gut erreichbar von hier, ich war seit dem Umzug bestimmt schon 5x wieder dort. :super:
 
L

Lutzke_xD

Dabei seit
03.10.2018
Beiträge
1
Sehr schöne Vorstellung, danke dafür!
Und viel Spaß mit der schönen Seiko
 
Gatter

Gatter

Dabei seit
14.06.2018
Beiträge
438
Moin @jd17!
Danke für deine sehr persönlich gestaltete Vorstellung und den kreativen, ruhrpöttischen Großstädtenvergleichsansatz :-D. Die Uhr ist klasse, ich hab selbst die 'Caddylack', die ich natürlich viel leider zu selten trage...:D

Deine Vorstellung hebt sich wohltuend von den vielen anderen aktuellen Vorstellungen hervor, da sich fast alle in Inhalt, Länge, Kreativität und Gestaltung kaum mehr von den ''Uhrennews' unterscheiden lassen.

Danke für deine Zeit,
Joachim.
 
P

peter christian

Dabei seit
09.02.2020
Beiträge
11
Ich komme aus dem Rheinland.
Genaugenommen aus der schönen, alten Bundeshauptstadt: Bonn.
Warum erzähle ich euch das?
Nun ja, im Rheinland gibt es einen ausgesprochen skurrilen Lokalpatriotismus, der in dieser Vorstellung eine kleine Nebenrolle spielt.

Vor etwas mehr als 5 Jahren bin ich von Bonn nach Düsseldorf gezogen. Eigentlich nichts besonderes, sollte man meinen… Zwischen beiden Städten liegen gerade mal 75km oder ca. 1h mit dem Auto.
Wenn man aber manche Menschen in Bonn fragt, bekommt man das Gefühl, zwischen beiden Städten lägen Welten... :D
Als wäre diese “Haltung” nicht ansich schon lächerlich genug, so beruht sie noch nicht einmal auf einer echten Rivalität - die gibt es zwischen Bonn und Düsseldorf nicht.
Wohl aber zwischen Köln und Düsseldorf.

In Köln gilt Düsseldorf gemeinhin als die “verbotene Stadt”.
Albern? Ja, definitiv.
Nach meiner Erfahrung sehen die Düsseldorfer das ganze auch entschieden gleichgültiger.

Aber man ist damit aufgewachsen. Ein echter Bonner ist nämlich näher an Köln und in Folge konditioniert, Düsseldorf zu “verachten”. :D
Fragt mich nicht, wo/wie/wann dieser Stuss historisch begründet ist…
Jedenfalls trinkt man in Köln (und Bonn) heimisch gebrautes Kölsch (und selten “Bönnsch”) und in Düsseldorf und Umgebung ebenso heimisch gebrautes Altbier. In Köln (und Bonn) wird an Karneval “Alaaf” gerufen, in Düsseldorf “Helau”.

Da ich persönlich nicht mehr viel an Karneval teilnehme (jugendgeschädigt) und diese “Rivalität” eh nie verstanden oder ernst genommen habe, fiel mir der Umzug nicht allzu schwer. :)

Als jemand der aus Bonn kommt, in Düsseldorf gewohnt hat und auch noch in Köln arbeitet, sozusagen ein “Weltenbummler”, maße ich mir aber an, eine einigermaßen objektive Betrachtung zu haben. ;)
Daher hier kurz die ungeschönten, objektiven Fakten:

Schönheit der Stadt:
Düsseldorf=Bonn>Köln

Freundlichkeit der Menschen:
Bonn>Köln>Düsseldorf

Bier:
Köln>Düsseldorf>>>Bonn

Verfügbarkeit von Uhren lokal:
Düsseldorf>Köln>Bonn

Eingebildete, schönheitsoperierte Schnösel/innen:
Düsseldorf.

Furchtbare, dreiste Kellner (Köbes):
Köln.

Hochgeklappte Bürgersteige Samstag Abend:
Bonn.


Nach 5 Jahren in Düsseldorf bin ich April 2019 zurück nach Bonn gezogen. Da ich die Zeit in Düsseldorf sehr genossen habe und die Stadt auch etwas vermissen werde, lag es nahe, vorher noch eine Uhr als Erinnerungsstück zu kaufen. Eine Uhr, die für mich sehr eindeutig >Düsseldorf< repräsentiert.

Anhang anzeigen 2864405

Was ausgerechnet diese Seiko mit Düsseldorf zu tun haben soll, versuche ich im folgenden zu erklären.
Immerhin gibt es ja sogar eine (mittlerweile) Düsseldorfer Uhrenmarke, bei der ich hätte kaufen können: ELYSEE Watches – Damen- und Herrenuhren · Made in Germany
Obwohl ich einige Elysee Uhren zwar ganz nett finde, verkörpert die Blue Moon für mich aber viel mehr die Stadt Düsseldorf. :)

Anhang anzeigen 2864406

Anhang anzeigen 2864407

Wenn man nicht gerade in dieser Stadt wohnt, weiß man z.B. wahrscheinlich nicht, dass es die europäische Hauptstadt der Japaner ist. In keiner anderen Stadt Europas leben so viele Japaner, nirgends sind so viele japanische Unternehmen ansässig.
Auch Seiko hat seine Deutschlandzentrale im Düsseldorfer Umkreis, in Willich.

Die Präsenz dieses netten Volkes in der schönen Stadt geht so weit, dass Düsseldorf sogar die einzige deutsche Stadt mit eigenem “Japantown” ist.
Jeder, der mal die Immermannstraße besucht hat weiß, dass der Begriff keine Übertreibung ist. :)

Restaurants, Geschäfte, Supermärkte, Hotels - überall lachen einem japanische Schriftzeichen entgegen.
Auch in Oberkassel, meinem ehemaligen, linksrheinischen Wohnort, begegnen einem nicht nur ständig Japaner; viele Geschäfte, Apotheken etc. haben ihre Aushänge auch zweisprachig.

Anhang anzeigen 2864416

Ich hatte vorher schon Uhren von Seiko, aber die Cocktail Time ist meine erste Seiko “Made in Japan”. Damit ist sie natürlich viel mehr als die üblichen Verdächtigen eine japanische Uhr - passend zur Stadt. :)

Der eigentliche Hauptgrund, warum diese Uhr für mich die ultimative Düsseldorf-Assoziation darstellt, ist aber die Kuppel der “Tonhalle”.
Bilder sagen mehr als tausend Worte, also seht selbst:

Anhang anzeigen 2864421

Zu viel versprochen? ;)

Ihr könnt euch also denken, wie die Blue Moon geboren wurde. :-P
Japaner sind bekennende Fans klassischer Musik. Die Düsseldorfer Tonhalle ist nicht nur architektonisch beeindruckend, sie ist auch bekannt für eine außergewöhnlich gute Akustik.
Die Kuppel der Tonhalle sieht seit 2005 so aus, wie auf meinem Bild zu sehen.
Die einzig logische Erklärung für das Design der Blue Moon ist also, dass Seiko Willich japanische Designer zu Besuch hatte, die natürlich Abends zu einem Konzert in die Tonhalle geladen wurden. :)
Einer der Designer hat hoch in die Kuppel geschaut und dachte sich: “wow, so muss ein Zifferblatt aussehen”.

(Da mein eigenes Foto oben leider das intensive Blau nicht so schön gezeigt hat, hier nochmal eines aus dem Netz.)

Quelle: Pinterest

Der Rest ist Geschichte, die “Blue Moon” war geboren. :)

Für mich kommt noch hinzu, dass ich diese Seiko Cocktail zum ersten Mal auf Bildern online an einem Tag entdeckt habe, an dem ich dann abends auch ein Konzert in der Tonhalle besucht habe.
Sowas denkt man sich nicht aus! :)

Ich bin ja nicht der erste, der hier eine Blue Moon besitzt oder vorstellt - daher kann ich euch auch sicher nicht viel erzählen, was andere nicht schon gesagt hätten.
In meiner kleinen Sammlung ist sie wohl auch eine der populärsten Uhren im Forum - ich kaufe sonst eher Underdogs. ;)

Anhang anzeigen 2864460

Es kann aber meines Erachtens nicht oft genug gesagt werden, wie phantastisch dieses Zifferblatt ist. Die “Falten” sind unglaublich plastisch und treten besonders in dieser blauen Variante schön hervor.

Für mich ist es eines der wenigen Zifferblätter, was zumindest in einem Satz mit dem der spektakulären, limitierten SBGH267 genannt werden darf, die @JohnnyHendrix hier vorgestellt hat:
Flexible Erweiterung - Grand Seiko SBGH267

Natürlich spielt die GS in einer anderen Liga und vielleicht wird ihr Zifferblatt für immer unerreicht bleiben, aber ich finde dennoch beeindruckend, was Seiko mit der Cocktail für so einen geringen Preis anbietet.
Hier könnten sich viele Hersteller mal eine Scheibe abschneiden.

Anhang anzeigen 2864467

Die Indizes haben eine tolle Form und sind perfekt gefertigt.
Genau so schön und passend fügen sich alle drei Zeiger ein, ich mag auch die offene Raute am Ende des Sekundenzeigers sehr.
Die Dauphine-Zeiger sind toll geschliffen, eine Hälfte matt, die andere poliert.
Der Mangel an LumiBrite kommt mir entgegen, ich glaube der grüne Schimmer würde dieser Uhr an hellen Tagen nicht gut stehen. :)

Anhang anzeigen 2864469

Das Gehäuse der Seiko ist unspektakulär - geradezu langweilig.
Allerdings finde ich das in diesem Fall kaum negativ, da das außergewöhnliche Zifferblatt keinerlei Ablenkung benötigt.
Es wird einfach durch das schlichte Gehäuse sauber abgerundet und angemessen in Szene gesetzt.
In die Krone wurde schön ein sauberes S gefräst, ein nettes Detail.

Anhang anzeigen 2864473

Die Uhr ist ja nun schon ein paar Jahre auf dem Markt und auch ich kenne sie bereits eine ganze Weile - meine “Tonhallen-Erkenntnis” liegt schon etwas zurück. :)
Vor dem Kauf hatte mich lange Zeit das Stahlband ein wenig gestört. Ich fand es immer etwas zu “shiny”.
Mit der Zeit habe ich aber mehr und mehr Gefallen daran gefunden und habe es nun genau so gern an der Uhr wie das braune Leder.

Anhang anzeigen 2864475

Eigentlich hätte ich auch gern das Geckota Band mit den blauen Nähten gekauft, was einige hier im Forum haben - aber leider gibt es dieses schöne Band nicht mehr…
Stattdessen habe ich aber ein Band gefunden, was das Zifferblatt auch ohne Kontrastnähte toll hervorhebt. :)

Anhang anzeigen 2864480

Die Verarbeitung der Uhr ist wirklich klasse. Ob nun das “Made in Japan” dafür verantwortlich ist oder nicht, kann ich nicht sagen.
Das Stahlband hat zwar keine soliden Endlinks, ist aber makellos verarbeitet und sehr bequem. Auch die Schließe lässt sich sehr gut/leicht betätigen.

Anhang anzeigen 2864489

Anhang anzeigen 2864492

Die Uhr trägt sich deutlich flacher als sie tatsächlich ist, das hat mich etwas überrascht.
11,8mm stehen im Datenblatt, die Uhr fühlt sich aber an wie unter 11mm.

Das optisch eher unspektakuläre 4R35 wird bei der Presage-Serie schön durch einen goldenen Rotor ergänzt, der einen tollen Kontrast erzeugt.
Es ist ein angenehmer, warmer Goldton, der nicht zu aufdringlich gelb ist.
Die Uhr geht recht genau, in der Regel 5-6s im Plus.

Anhang anzeigen 2864493

Anhang anzeigen 2864497

Da helle Uhren in meiner kleinen Sammlung etwas Mangelware sind, hatte ich mich ursprünglich auch für “das Original”, die tolle SARB065 interessiert.
Ich fand aber einerseits das Zifferblatt der Blue Moon immer schon etwas beeindruckender und andererseits hat ein Freund die SARB für mich “versaut” - mit einer simplen Assoziation. :D

Es tut mir Leid, wenn ich sie anderen damit auch vermiesen sollte - aber vielleicht versteht ihr mich… Einmal gesehen, immer gesehen:


Quelle: idowa.de


Quelle: wornandwound.com

Sorry! :-P


Ich dachte anfangs, dass dies meine erste Vorstellung ohne Kritik wird, aber wie so oft steckt der Teufel im Detail.
Es gibt drei Kritikpunkte, zwei davon berechtigt, der andere ist quasi nur ein Verbesserungsvorschlag. :)
  • Die 11 auf der Datumsscheibe ist unsauber gemalt. Es ist nicht wild, fällt aber im Vergleich zu den anderen Tagen auf.
    Für mich allerdings kein echtes Problem - ich trage die Uhr am 11. des Monats einfach nicht. Da ich meine Uhren eh ständig durchrotiere überhaupt kein Thema. :)
    Sowas sollte aber dennoch nicht vorkommen, vor allem nicht bei einem Riesen wie Seiko.
  • Das Datumsfenster sitzt minimal schräg im Blatt. Das ist schon etwas schade.
  • Das Werk hätte in einem so schönen Dresser etwas mehr Dekoration verdient. Gerade diese Variante mit blauem Zifferblatt schreit eigentlich nach gebläuten Schrauben.

Datum und Werk hin oder her, wenn man keine Cocktail hat, muss man sich meines Erachtens eigentlich nur eine Frage stellen…
Kann man es sich leisten, keine dieser phantastischen Uhren zu besitzen? ;)

Anhang anzeigen 2864549

Anhang anzeigen 2864550

Anhang anzeigen 2864552


Technische Daten:

Durchmesser: 40,5mm
Dicke: 11,8mm
Lug to lug: 47,5mm
Bandanstoß: 20mm

Werk: Seiko 4R35
Gangreserve: 41h
Schwingungen: 3Hz / 21600bph
Eigenschaften: Handaufzug, Sekundenstopp, Datum

Glas: Hardlex
WR: 50m



Falls jemand Freude beim Lesen hatte, hier sind Links zu meinen anderen, bisherigen Vorstellungen:
2x Unitas 6497-1 leicht bekleidet: DONE Mechanica Squelette vs. Tissot T-Complication Squelette
Orient FFM03004B0 oder auch: Warum möchte Orient bloß keine Uhren verkaufen?
Ein sportlicher Graupapagei ohne Familie: Seiko SSA381K1
Ich mag Diver einfach nicht… aber… Seiko Samurai SRPB49K1 oder die übrigen 1%
Das schwarze Schaf: Pancor P02-automatic blue
Mit dem braunen Lederband ein Gedicht.
 
jd17

jd17

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2012
Beiträge
397
Vielen Dank für die weiteren, netten Rückmeldungen! :)
 
Thema:

Erinnerung an eine Stadt: Seiko SRPB41J1 aka “Blue Moon”, die Tonhallenuhr

Erinnerung an eine Stadt: Seiko SRPB41J1 aka “Blue Moon”, die Tonhallenuhr - Ähnliche Themen

  • Sentimentale Erinnerung braucht einen Rat.

    Sentimentale Erinnerung braucht einen Rat.: Guten Tag und danke für die Aufnahme hier im Forum. Kurz etwas zu mir, ich bin Freiberufler im Ruhestand. Zu Uhren habe ich ein eher pragmatisches...
  • Erinnerung an Eure Uhrensammlung

    Erinnerung an Eure Uhrensammlung: Hallo, mal eine Frage: Manchmal liege ich schon im Bett oder bin gerade aufgewacht und erinnere mich an meine Sammlung von Uhren. Mein...
  • Schubladenfund – Rückkehr einer „No Name“ (GB402) und vieler Erinnerungen

    Schubladenfund – Rückkehr einer „No Name“ (GB402) und vieler Erinnerungen: Bei der Überschrift sehe ich schon einige die Stirn in Falten legen und es kommen unwillkürlich Gedanken an die zuletzt häufig hier eröffneten...
  • ich hab in Erinnerung gelesen zu haben, dass Forumsmitglieder Reparaturen durchführen

    ich hab in Erinnerung gelesen zu haben, dass Forumsmitglieder Reparaturen durchführen: Die Forumssuche aber, findet nichts, hab ich mi getäuscht ? Es geht um Kleinere Geschichten, wie Zeitwage und eventuell einfachere Reinigungs und...
  • Kaufberatung Finale-Uhr gesucht als Erinnerung

    Kaufberatung Finale-Uhr gesucht als Erinnerung: Hallo, der Titel hört sich sicherlich etwas komisch an. Versuche es kurz zu erklären Aus einem sehr traurigen Anlass möchte ich mir als...
  • Ähnliche Themen

    Oben