Kaufberatung Ergänzung zu meiner PO - Eure Meinung ist gefragt

Diskutiere Ergänzung zu meiner PO - Eure Meinung ist gefragt im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Herzlichen Dank für eure Beiträge 💪 Ja, die Globemaster hat in der Umfrage etwas aufgeholt... Die Umfrage, die ich eröffnet habe, dient übrigens...

Welches Modell als Ergänzung zur PO?

  • Omega Globemaster

  • Omega Aqua Terra 38

  • Rolex DJ 36

  • Omega Railmaster


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.
Premaster

Premaster

Themenstarter
Dabei seit
28.05.2019
Beiträge
350
Herzlichen Dank für eure Beiträge 💪

Ja, die Globemaster hat in der Umfrage etwas aufgeholt... Die Umfrage, die ich eröffnet habe, dient übrigens eher zu eurer Unterhaltung - ganz ehrlich: Mir ist das Ergebnis egal. Von euren qualitativen Inputs hingegen lasse ich mich wie bereits gesagt sehr gerne inspirieren.
Gefällt mir nicht. Es wäre das Oyster.
Gäbe es die 39er mit dem White Grape-Dial, ich geriete in Versuchung. Das Red Grape-Dial ist mir zu feminin und ja, ansonsten kommt wirklich nur blau in Frage. Ja, die OP 39 in Blau wäre tatsächlich eine Idee, stimmt. Die hätte auch noch das 3130, welches gegenüber dem 3235 der DJ etwas ausgereifter wäre. Hmmm...
warum soll die neue wieder blau werden?
Ich mag blau. Schwarz war mir schon immer zu hart und silber ist schlecht ablesbar, ich trage gerne blaue, mintfarbene, graue und braune Kleider, blau passt gut zu mir.
Ganz klar die blaue DJ36. Ggfs passt auch die 41er.
Wenn du eine 42er PO hast, würde ich keine 36er nehmen, der grössenunterschied ist sehr stark.
Die 41er würde mir schon passen, wie auch die AT in 41. Doch ich mag eben eher eine kompakte Zweituhr und 36 oder 38mm sind eher klassisch-puristisch (vor allem bei der DJ), was mir historisch stringenter erscheint. Die PO 42, die ich besitze, misst - an der Lünette gemessen - bloss 40mm und L2L kommt man auf 47mm, also eine sehr kompakte Uhr, die etwas pummelig daherkommt, aufgrund der Höhe. Doch der Durchmesser ist im Prinzip recht moderat.
Ich finde, dass solche Designs wie das von DJ und AT einfach größer wirken als Diver mit breiten Lünetten.
So ist es.
Ich denke für etwas mehr als 4.000,-- Euro Straßenpreis bekommt man fast nichts besseres, was Uhrwerk, Verarbeitung etc. angeht. Optisch finde ich das Modell traumhaft. Und für die mehr als 2.000 Euro Ersparnis zur Rolex kannst Du was schönes machen.
Mein Budget ist flexibel, ich werde mir die Uhr kaufen, die mir gefällt, egal ob mit oder ohne Warteliste (+/- 6 Monate bei der DJ wären ok für mich), egal ob für 2'000 mehr oder weniger. Das geniale Preis-Leistungsverhältnis von Omega ist mir bekannt ;-)
Das Railmaster ZB habe ich leider noch nicht in natura gesehen, daher möchte ich nicht darüber urteilen.
Die Railmaster lässt mich ratlos zurück.
Ich hatte die RM gestern wieder am Arm. Ich finde sie sackstark. Und dass sie weder Fisch noch Vogel sei, kann ich nicht unterstreichen. Sie entspricht sozusagen einer modisch-hippen Explorer I, grob gebürstet.
also keine zu kleine Uhr neben der doch recht massiven 42er PO
Ich habe die Titanvariante. Sie wiegt ohne Band 71g, das ist eine ganz andere Nummer als die Stahlvariante. Die Uhren, die ich oben in die Auswahl setzte, wiegen alle zwischen 80 - 90g, also deutlich mehr. So gesehen muss eine Stahluhr neben meiner PO etwas kleiner sein, gerade weil ich mit dem Tragekomfort auch ein leichtes Gewicht verbinde, im Gegensatz zu vielen hier, welche die Gravitation deutlich spüren wollen. Für mich ist Wertigkeit auch mit "leicht" zu assoziieren.
Evtl. könntest du über Riffellünette und Jubilee nachdenken.
Wie gesagt, so wäre sie mir zu blinky-blinky. Schon die DJ-Variante, die ich oben listete, kratzt für mich an der Grenze des Wohlgefühls. Daher ist die blaue OP 39 tatsächlich eine Option - hätte sie doch nicht diese neon-stabiloboss-froschgrünen Indizes. Damit müsste ich mich zuerst anfreunden.
Argumente wie "zur Omega gehört eine Rolex" oder Ähnliches, halte ich für Unsinn.
Finde ich auch.
Probier auf jeden Fall die 36er DJ vorher aus.
Schon erledigt. Sie gefällt mir in 36. Ja, sie ist klein, aber wenn eine DJ, dann in 36. Andererseits wäre dann die Riffellünette mit Jubilée in historischer Hinsicht am konsequentesten, was mir wiederum aufgrund des zu starken Glitzereffektes zuwiderläuft. Hmmm... Die OP in Blau ohne Froschgrün oder die OP in White Grape... Sie wären auf der Liste! 🧐
bei JLC oder anderen Herstellern
Her mit den Vorschlägen. Aber du hast gemerkt, ich bin wählerisch ;-)
Und als Uhr für den Anzug wäre mir die DJ nicht elegant genug.
Ich trage ja kaum Anzüge, bin eher modisch-sportlich oder dress-casual unterwegs, siehe mein erster Beitrag. Daher suche ich auch keine reine Dresswatch.
Also warum keine Rolex Explorer 1
Gäbe es eine Explorer I in Blau, sie wäre auf der Liste.
Die GM fällt komplett raus, weil sie in der Liste die einzige Uhr ohne verschraubte Krone ist - für mich ein No-Go bei so einer teuren Uhr.
Das stört mich jetzt weniger, im Gegenteil ist es ein Alleinstellungsmerkmal. Die Uhr ist ja trotzdem dicht und alltagstauglich. Um wirklich in Tiefen jenseits der 100m-Marke vorzudringen, trage ich jeweils die PO ;-) Bei der GM stört mich vielmehr der mit Einzelschräubchen befestigte Boden. Ein Vollgewindeboden wäre mir tatsächlich lieber. Ich empfinde diese Schräubchen immer als etwas von sehr mickriger Anmut.
hattest Du die Polaris mit Stahlband schon einmal am Arm
Die Polaris in Blau wäre noch ein Kompromiss, den ich eingehen könnte, denn sie ist wirklich komplett anders als die PO. Aber nein, zurück zur Ausgangslage, denn sonst stünden auf einmal auch die kleine BB Bathyscaphe in Blau und weitere Kandidaten zur Diskussion.
was bei der Rolex für mich von Vorteil ist: easy link in der Schließe.
Lustig, hier im UF scheint die Schliesse wichtiger zu sein als manch andere Produkteigenschaften. Die Schliesse war für mich noch nie ein Thema. Die silberne AT 38.5, die ich meinem Vater schenkte (weil er sie mehr mochte als ich), trug sich absolut komfortabel und ich weiss echt nicht, was ihr immer mit dieser Rolex-Schliesse habt. Scheint wichtiger zu sein, als die Uhr selbst.

Ich fand wirklich jeden von euren Beiträgen hilfreich 👍

Mein Zwischenfazit:

  • Die RM ist sehr reizvoll, ich legte sie gestern beim Konzi direkt neben meine PO und sie wirkt ein wenig wie aus demselben Guss und doch ist es eine komplett andere Uhr, wie der kleine Bruder der PO. Hörner, Gehäuseform, die Zahlen auf dem Blatt etc. sind sich ähnlich und ja, es wäre wieder eine Omega. Und das grob gebürstete blau-rostbraune Blatt ist wirklich 1A.
  • Die GM ist eher der starke Cousin der PO - stark, eigenständig und mit mehr Abwechslungseffekt zur PO. Die GM ist erwachsen, während die RM doch eher jugendlich daherkommt.
  • Die DJ... Siehe oben... Ich zaudere etwas. Mit Riffel und Jubilée mag ich sie zwar theoretisch, doch nein - passt nicht zu mir. Und die OP in 39 gibt es offenbar in keiner Variante, die mich anspricht. Und die DJ 41 ist mir zu gross (für meinen Geschmack).
  • Die AT... Hmmm... Werde ich mir demnächst nochmals anschauen.
  • Weitere Kandidaten??? 🤔
  • Weitere Meinungen, Einwände, Anregungen?

Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:
Premaster

Premaster

Themenstarter
Dabei seit
28.05.2019
Beiträge
350
Danke. Mit Inhousekaliber käme sie definitiv infrage. Ich will aber kein eingeschaltes 2892.
 
Der Motor

Der Motor

Dabei seit
11.01.2018
Beiträge
3.523
Ort
Nahe der Alpen
Kann man natürlich so sehen, obwohl vor ein paar Jahren das 2892 bei noch weitaus teureren Uhren durchaus üblich war. Da haben Wettbewerber IWC hinter sich gelassen. Aber bei der Gehäuseverarbeitung und der Haptik ist die IWC meiner Meinung nach der Rolex und auch den Omegas leicht überlegen. Aber das ist subjektiv: ich mag satiniertes Metall.
 
Schwanni

Schwanni

Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
3.924
Aber bei der Gehäuseverarbeitung und der Haptik ist die IWC meiner Meinung nach der Rolex und auch den Omegas leicht überlegen
Da bin ich anderer Meinung. Gerade bei dieser Uhr fand und finde ich das Gehäuse recht "unbesonders". IWC kann tolle Gehäuse, keine Frage. Aber dieses hier ist recht einfach. Fast schon rolex-like einfach, nur halt matt. Das Gehäuse der Aqua Terra finde ich hingegen durchaus spannend und facettenreich.
 
Der Motor

Der Motor

Dabei seit
11.01.2018
Beiträge
3.523
Ort
Nahe der Alpen
Ich hab´s ja schon geschrieben: ich finde matte Gehäuse toll. 🙂
Auf mich wirkt das satinierte Gehäuse der Mark XVIII einfach aufwändiger als das polierte einer DJ.
 
TomS2

TomS2

Dabei seit
13.05.2019
Beiträge
1.282
Ort
Nürnberg
Die Polaris in Blau wäre noch ein Kompromiss, den ich eingehen könnte, denn sie ist wirklich komplett anders als die PO. Aber nein, zurück zur Ausgangslage, denn sonst stünden auf einmal auch die kleine BB Bathyscaphe in Blau und weitere Kandidaten zur Diskussion

...

Weitere Kandidaten???
Du hast sie selbst genannt :D
 
smartysmart34

smartysmart34

Dabei seit
23.05.2013
Beiträge
366
Ort
Rhein-Neckar-Dreieck
Ich finde es schade, dass Du es auf die Modelle so eng eingegrenzt hast. Glashütte Original hat bei der Seventies ein Hammer-Blau und als Chrono finde ich die super.
 
herki

herki

Dabei seit
21.06.2013
Beiträge
2.239
Ort
Philadelphia, PA
Warte auf die Baselworld und drück die Daumen das Tudor die Blackbay 36/41 mit dem Manufakturwerk upgraded.

Die erschlägt ja, vom Werk abgesehen, alle Punkte die dir an DJ36/OP nicht gefallen.
 
clockwise

clockwise

Dabei seit
19.05.2010
Beiträge
331
Bei meiner Railmaster, die wirklich alles mitmacht, fehlt MIR oft das Datum-noch eher das Großdatum, welches ich mir selbst an einer solch robusten, wasserdichten, abenteuer- und outdoortauglichen Uhr wie der Railmaster wünsche.
(Das ist für mich der Grund mich in die Lange Odysseus verliebt zu haben...seufz...)

Ich würde mir die Globemaster kaufen, ein Dresser, eindeutig konservativ dennoch alltagstauglich (auch für einen Alltag der nicht in einem Büro stattfindet) und klar männlich im Design, ich würde sogar mit dem hellen Blatt liebäugeln...in meinen Augen wirkt im Vergleich die Rolex geradezu verspielt.

Gruß,
clockwise
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tobias H

Dabei seit
19.03.2019
Beiträge
36
Wie wäre es denn mit der Black Bay 36 in blau?
 
Z

Zepox

Dabei seit
01.07.2014
Beiträge
30
Wenn Budget keine Rolle spielt, ist ja das schöne blaue ZB der Lange und Söhne Odysseus eine sportliche Alternative?! ;)

Ne also im Ernst.. Wenn hier wirklich keine alternative zugelassen wird, bin ich bei der Railmaster.
  • Globemaster zu Elegant
  • Aqua Terra gefällt mir leider nicht
  • DateJust ist schwierig. Die 36er ist zumindest von den Proportionen die schönste DJ. Mich würden die polierten Mittelglieder des Bandes stören.
Und man sieht die DJ einfach viel zu häufig..
 
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
3.620
Danke. Mit Inhousekaliber käme sie definitiv infrage. Ich will aber kein eingeschaltes 2892.
Das kannst Du zwar so ansehen, aber die ETA-Kaliber kann notfalls fast jeder Uhrmacher einregulieren/reparieren/whatever. Mit Inhouse wird das schwierig - und Du bist auf eine Art auch an den Hersteller gebunden.
 
Premaster

Premaster

Themenstarter
Dabei seit
28.05.2019
Beiträge
350
Irgendeine Grand Seiko vielleicht
Ich als Schweizer möchte mit meinem Hobby in meinem Heimatland bleiben, dasselbe gilt für...
Glashütte Original
... auch wenn ich die 70ies zum Niederknien finde und die Marke zur Swatch Group gehört. Bei Grand Seiko bin ich zudem skeptisch, ob ich sie überhaupt in der Schweiz so einfach zum Service geben könnte. Japan ist gefühlt sehr weit weg und ich weiss das Ersatzteillager lieber in meiner Nähe, wenn ich schon ein Vermögen für ein bisschen Metall ausgebe.
Warte auf die Baselworld und drück die Daumen das Tudor die Blackbay 36/41 mit dem Manufakturwerk upgraded.
Wie wäre es denn mit der Black Bay 36 in blau?
Die Tudor hatte ich bisher gar nicht so auf dem Schirm, sehr guter Vorschlag, die kommt auf die Liste:
2871438
c) Fratello Watches

Ich werde demnächst mal wieder bei Tudor vorbeischauen. Ich befürchte allerdings, dass sie mir in 36 zu klein und in 41 zu gross ist. Ihr würde ich jedenfalls das eingeschalte ETA verzeihen, da ich erstens das 2824 gegenüber dem 2892 vorziehe (war schon immer so) und zweitens ist sie dafür fair bepreist. Ich bin nicht grundsätzlich gegen ETAs, denn sie reizen dadurch, dass sie beim Service langfristige und preisgünstige Teileverfügbarkeit ermöglichen. Drittens eine wirklich schöne, schlichte, perfekt ablesbare Uhr. Danke für den Tipp.
Das kannst Du zwar so ansehen, aber die ETA-Kaliber kann notfalls fast jeder Uhrmacher einregulieren/reparieren/whatever. Mit Inhouse wird das schwierig - und Du bist auf eine Art auch an den Hersteller gebunden.
Siehe oben.
GP Laureato würde noch ins Raster passen:
Wäre eine Variante, die ich jedoch gleich wieder verwerfe. Das Kaliber ist mir zu delikat, kein robustes Werk. Aus demselben Grund würde ich mir auch nie eine VC, PP oder AP leisten wollen. Die Werke sind zwar wunderschön bis auf die Makroebene und werden dem Begriff "Manufakturwerk" wirklich gerecht, doch nein, ich stehe nunmal auf grossvolumige Hochleistungskaliber.

Fazit: Ich werde mir die BB 36 und 41 mal genauer anschauen, ebenso nochmals die ATs. Das dauert aber noch ein, zwei Wochen...

PS: Hier ein guter Beitrag über die Railmaster: Railway Worker: Testing the Omega Seamaster Railmaster
Allerdings stört mich die Luft im Gehäuse, grosse Kaliber sind einfach schöner:
2871468
Na ja, sie hat ja kein Fenster, sondern einen schönen Boden.
Ihr merkt, die RM lässt mich auch nicht los... Ist aber gar nichts entschieden...
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Ergänzung zu meiner PO - Eure Meinung ist gefragt

Ergänzung zu meiner PO - Eure Meinung ist gefragt - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Sommeruhr gesucht - Ergänzung zum kleinen Portfolio (Breitling, ggf. Omega ...)

    Kaufberatung Sommeruhr gesucht - Ergänzung zum kleinen Portfolio (Breitling, ggf. Omega ...): Liebe Mitinsassen, puh, ich kann mich nicht entscheiden für eine Sommeruhr von Breitling - als dritte in meiner "2er Sammlung", die von meinen...
  • Dresswatch als Ergänzung...Welche???

    Dresswatch als Ergänzung...Welche???: Hallo erstmal in diesem tollen Forum! Ich bin seit geraumer Zeit stiller Mitleser und informiere mich fast täglich hier. Bin froh das es...
  • Kaufberatung Sportlich elegante Ergänzung die tausendste

    Kaufberatung Sportlich elegante Ergänzung die tausendste: Hallo liebe Mitleidende, ich bastel und Flipper immer noch an einem Trio und mache mir gerade Gedanken um Slot 3 für eher "formelle" Anlässe. Da...
  • Omega Speedmaster Professional mit Omega Zubehör ergänzen?

    Omega Speedmaster Professional mit Omega Zubehör ergänzen?: Grüße Euch! Ich war länger nicht hier, ich hatte andere "Sorgen". Ihr versteht das... Die SD50 trage ich noch immer im Alltag und die Moonwatch...
  • Ähnliche Themen
  • Kaufberatung Sommeruhr gesucht - Ergänzung zum kleinen Portfolio (Breitling, ggf. Omega ...)

    Kaufberatung Sommeruhr gesucht - Ergänzung zum kleinen Portfolio (Breitling, ggf. Omega ...): Liebe Mitinsassen, puh, ich kann mich nicht entscheiden für eine Sommeruhr von Breitling - als dritte in meiner "2er Sammlung", die von meinen...
  • Dresswatch als Ergänzung...Welche???

    Dresswatch als Ergänzung...Welche???: Hallo erstmal in diesem tollen Forum! Ich bin seit geraumer Zeit stiller Mitleser und informiere mich fast täglich hier. Bin froh das es...
  • Kaufberatung Sportlich elegante Ergänzung die tausendste

    Kaufberatung Sportlich elegante Ergänzung die tausendste: Hallo liebe Mitleidende, ich bastel und Flipper immer noch an einem Trio und mache mir gerade Gedanken um Slot 3 für eher "formelle" Anlässe. Da...
  • Omega Speedmaster Professional mit Omega Zubehör ergänzen?

    Omega Speedmaster Professional mit Omega Zubehör ergänzen?: Grüße Euch! Ich war länger nicht hier, ich hatte andere "Sorgen". Ihr versteht das... Die SD50 trage ich noch immer im Alltag und die Moonwatch...
  • Oben