Erfahrungsbericht Invicta 8926 PROF. DIVER S2 Automatik

Diskutiere Erfahrungsbericht Invicta 8926 PROF. DIVER S2 Automatik im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Mitglieder des Uhren-Forums... ich möchte euch hier einmal meine Erfahrungen zum Thema Uhrenkauf mitteilen, um eventuell...
S

Submariner-Felix

Gast
Hallo liebe Mitglieder des Uhren-Forums...

ich möchte euch hier einmal meine Erfahrungen zum Thema Uhrenkauf mitteilen, um eventuell interessierten bzw. kaufwilligen eine Erleichterung mit auf den Weg zu geben.

Was das Thema Uhr angeht, bin ich ein Absoluter Novize, ich habe die letzen 12 Jahre eine Swatch Irony Chrono Getragen mit der ich immer sehr zufrieden war. leider hat die Uhr den Geist aufgegeben, was ein wenig auch meine Schuld war, die Uhr beschlug immer öfter von innen bei warmem Wetter und ich hielt es nicht für nötig eine neue Dichtung zu kaufen... Pech gehabt, die Uhr blieb einfach stehen und ließ sich auch durch einen neue Batterie nicht dazu bewegen wieder zu funktionieren.

Da ich schon immer von dem Rolex Submariner / Daytona Design fasziniert war, dachte ich mir ich nutze die Gelegenheit um eine Uhr in einem ähnlichen Design zu kaufen.

Es sollten dabei Qualität und Preis stimmen, denn leider kann ich mir keine echte Rolex leisten. Ein Blender bzw. Plagiat kam für mich nie in Frage, dass ist meiner Meinung nach einfach nur peinlich!

Ich fing also erst einmal an bei Ebay zu stöbern, dabei habe ich ein paar nette Seiko Modelle gefunden, die dem Design was ich suchte sehr nahe kamen.

Da ich mir Dachte auf dem Foto sehen Uhren meistens schön aus, bin ich in die Stadt und habe mich auf die Suche gemacht um das Modell in natura zu begutachten. Ergebnis war, dass es eine solche Uhr von Seiko in Deutschland offiziell nicht gibt! Da ich mit dieser Antwort nicht zufrieden war (ich zweifelte an der Kompetenz und Ehrlichkeit der Uhrenhändler) schrieb ich Seiko direkt an. Nach ca. 2 Wochen kam dann auch die Antwort, die sehr ähnlich gehalten war, und zwar dass es dieses Modell auf dem Deutschen Markt offiziell nicht gibt!

Hier mal ein Bild von dem Modell das ich meine:



Da ich nun ein wenig verunsichert war (Stellte ich mir doch die Frage ob es sich um Plagiate handeln könnte) begab ich mich im Internet auf die Suche. In diesem Atemzug stieß ich u.a. auch auf dieses Forum! Mir waren bei Ebay schon auf der Suche nach den Seiko Uhren einige Invictas aufgefallen, jedoch schenkte ich diesen Uhren keine Beachtung weil ich den Namen nicht kannte und dachte das es sich um eine no Name China Uhr handelt.

Da ich die original Rolex Submariner bzw. Daytona genauer studierte, wurde mir die Seiko Uhr immer unsymphatischer. Ich wollte einen möglichst identischen Nachbau haben, er sollte also möglichst originalgetreu nachgebaut sein, ohne dass es sich dabei um ein Plagiat oder Blender handelt.

So stellte ich dann z.B. fest, dass die Zeiger der Seiko Uhr ganz anders aussehen und diese eigentlich viel zu markant wirken. Außerdem störte mich die Tagesanzeige im Datum also z.B. die Bezeichnung "SAT" für Samstag, ich wollte lediglich die Datumszahl im Zifferblatt haben. Je mehr ich stöberte und verglich, rutschte die Seiko Uhr immer mehr ins Ausseits, einerseits wollte ich ein möglichst "originalgetreues" Rolex Design, anderseits sollte auch die Technik und Qualität der Uhr stimmen.

Beim Aufmerksamen lesen in diversen Foren, kam dann immer häufiger die Marke Invicta ins Gespräch, vor allem wenn es darum geht "günstig" eine qualitativ gute Uhr zu bekommen die auch noch ein Automatikuhrwerk haben soll.

Was soll ich sagen, nach viel lesen und stöbern im Netz, fand ich doch glatt einen offiziellen Invicta Händler der direkt in meiner Umgebung angesiedelt ist. Ich dachte mir, fahr dort einfach mal hin und schau Dir die Uhr mal in ruhe an. Gesagt getan!

Ich schrieb den Invicta Händler also per E-Mail an und machte einen Termin mit ihm aus. Ich sagte Ihm noch kurz meine Wünsche und er versprach die entsprechenden Uhren schon einmal zu "reservieren". Das Problem war nämlich, dass das Invicta Modell welches mir zusagt mit zwei unterschiedlichen Lünetten angeboten wird! Einmal eine leicht oval abgeflachte Lünette, und einmal (Wird als Old Beezle bezeichnet) eine Lünette, welche an der Seite "gerändelt" ist wie bei den original Rolex Uhren. Für mich war klar, es sollte möglichst die gerändelte Version sein, allerdings hatte ich dieses Modell im Ebayshop nicht gefunden und wusste dementsprechend nicht, das sie fast 30,00 EUR teuer sein sollte, dazu später mehr...

Beim Invicta Händler angekommen, empfing mich ein sehr netter und freundlich wirkender Mann. Er hatte die beiden Uhren bereits auf dem Tisch liegen. Wir sprachen ein wenig über die Uhren, ich hatte ihm gesagt das ich Invicta gar nicht kennen würde und er klärte mich auf. Der Mann war ziemlich überzeugend und hatte mir den Mund wässerig gemacht. Ich fragte Ihn wie sich das ganze im Garantiefall verhält, da ich gelesen hatte, dass wenn es kein Offizieller Invicta Händler ist, ich die Uhr im Garantiefall nach Florida schicken müsste. Er beruhigte mich und bestätigte mir noch mal das er ein offizieller Invicta Händler sei (kann man auch auf seiner Homepage/Ebaystore nachlesen).

Nach dem ich mich für das Modell mit der gerändelten Lünette entschieden hatte dann der Schock, bei Ebay waren die Uhren mit 99,00 , 139,00 und 149,00 EUR je nach Austsattung angegeben (Quartz, Automatik, Modell). Das Modell mit der gerändelten Lünette sollte 179,00 EUR kosten, dass war mir eindeutig zuviel, denn mein Limit lag bei 150,00 EUR mehr hatte ich auch nicht mit. Der Mann zögerte ein Moment und ich fragte ob man denn am Preis nicht was machen könnte? Na ja wir einigten uns bei 160,00 EUR, denn ich hatte dann auch keine lust wieder von vorne mit der Suche nach einer neuen uhr zu beginnen. Ich zählte also noch mal das Kleingeld im Münzfach und kratze wirklich noch genau 10,00 EUR zusammen und so wechselte die Uhr den Besitzer! Der Mann war noch so freundlich und kürzte mir das Armand auf die passende Länge.

Her ein paar Bilder von meiner Prachtuhr:







Ich habe die Uhr nun schon 4 Wochen und bin total begeistert. Die Verarbeitung ist meiner Meinung nach sehr gut! Das Ziffernblatt ist absolut genau und die Uhr wirkt insgesamt sehr hochwertig und sauber gearbeitet! Die lünette macht ebenfalls einen hochwertigen Eindruck und lässt sich durch die Kugellagerung präzise verstellen. Der Sekundezeiger läuft ganz weich und nahezu stufenlos (Wie bei einer echten Rolex). Mit Automatikuhrwerken hab ich keiner Erfahrung, der Händler sagte mir das es sich um ein ausgereiftes und präzises Miyota Laufwerk handelt, was auch mit dem übereinstimmt, was ich bisher darüber gelesen habe.

Hier die Technischen Details:

Invicta 8926
MEN AUTOMATIK PROF. DIVER S2
• komplett Edelstahl
• 200m wasserdicht
• verschraubte Krone und Boden
• linksseitig drehende Lünette
• Miyota 8215 Automatik-Kaliber (21 Jewels)
• Glasboden
• Tritnite Leuchtzeiger
• Kronenschutz
• gehärtetes Mineralglas mit Lupe über Datum
• Datumsanzeige auf 3 Uhr
• Datumschnelleinstellung
• Gehäuse 40 mm (ohne Krone)
• Gewicht 144g
• Flip-Lock Sicherheitsschließe
• massives hochwertiges Edelstahlarmband

Mein Fazit:

Wer auf der suche ist nach einer Uhr im klassischen Submariner Style ist denke ich bei Invicta gut aufgehoben. Die Preise und die Qualität der Uhren sind meiner Meinung nach sehr gut! Gerade für Einsteiger im Bereich von Automatiklaufwerken bietet sich hier eine gute Möglichkeit. Außerdem kann man auf eine Vielzahl von Designs und Modellen zurückgreifen, ein Blick auf die Invicta Homepage Lohnt also allemal!

Vorteile:

Qualitativ gut verarbeitete Uhr, mit präzisem und robustem Laufwerk, keine Verarbeitungsschwächen und sehr genaues Ziffernblatt, günstige Preise

Nachteil:
Es gibt nicht viele Offizielle Händler (im fall der Garantie) und an meiner Uhr stört mich, dass beim aufschrauben der Krone der Sekundenzeiger nicht stoppt, dies macht es leider nicht möglich die Uhr auf die Sekunde genau einzustellen.
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
Hallo Submariner-Felix und herzlich willkommen im Forum!


Schöner Erfahrungsbericht! 8) Ich wünsche Dir viel Freude mit Deiner Invicta!


Noch ein Tip zum Thema "sekundengenaues Einstellen von Uhren ohne Sekundenstop": Durch gefühlvolles Rückwärtsdrehen des Minutenzeigers müßtest Du eigentlich den Sekundenzeiger zum Anhalten bringen können. Probier' es einfach mal!


Viele Grüße

Wolfgang
 
Seeker

Seeker

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
1.165
Ort
Berlin
Auch ein freundliches Hallo aus Berlin...

Fihl Schpass im Haim vühr Uurenkranncke :D

Da ich schon länger mit Invicta Uhren liebäugele, bin ich jetzt schon wieder einen kleinen Schritt näher dran...

Grüße

Daniel
 
P

Phase-de-Lune

Dabei seit
09.08.2007
Beiträge
855
Ort
Dortmund
Submariner-Felix schrieb:
Hier die Technischen Details:
[center:b5cce7afb4]
Invicta 8926
MEN AUTOMATIK PROF. DIVER S2
• komplett Edelstahl
• 200m wasserdicht
• verschraubte Krone und Boden
• linksseitig drehende Lünette
• Miyota 8215 Automatik-Kaliber (21 Jewels)
• Glasboden
• Tritnite Leuchtzeiger
• Kronenschutz
• gehärtetes Mineralglas mit Lupe über Datum
• Datumsanzeige auf 3 Uhr
• Datumschnelleinstellung
• Gehäuse 40 mm (ohne Krone)
• Gewicht 144g
• Flip-Lock Sicherheitsschließe
• massives hochwertiges Edelstahlarmband[/center:b5cce7afb4]

Mein Fazit:

Wer auf der suche ist nach einer Uhr im klassischen Submariner Style ist denke ich bei Invicta gut aufgehoben. Die Preise und die Qualität der Uhren sind meiner Meinung nach sehr gut! Gerade für Einsteiger im Bereich von Automatiklaufwerken bietet sich hier eine gute Möglichkeit. Außerdem kann man auf eine Vielzahl von Designs und Modellen zurückgreifen, ein Blick auf die Invicta Homepage Lohnt also allemal!
Wieso habe ich irgendwie den Eindruck, es hier mit einem Werbetext zu tun zu haben....? :?
Anbei, ich besitze die Uhr auch und bin auch sehr zufrieden mit derselben.....
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.151
Phase schrieb:

"...
Wieso habe ich irgendwie den Eindruck, es hier mit einem Werbetext zu tun zu haben....?
..."

Da bist Du nicht alleine ;-)
 
striehl

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.977
Ort
Nördliches Hamburger Umland
Für Guerilla-PR habe ich naturgemäss ein Näschen, sowas sieht anders aus, aber vielleicht will uns der Submariner-Felix ja noch ein paar Life-Bildchen seines Schätzchens zeigen, das wäre doch nicht schlecht! :wink:
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
Na, ich denke - in diesem Forum PR für Invicta zu machen, das hieße Eulen nach Athen zu tragen.


Viele Grüße

Wolfgang
 
astoria

astoria

Dabei seit
10.11.2006
Beiträge
1.781
Ort
Nähe Nürnberg
Ich denke mal nicht, dass die Person, die die Werbung, wenn es denn eine ist, sich die Mühe gemacht hat, hier zu recherchieren, ob Invicta bekannt ist
 
P

Phase-de-Lune

Dabei seit
09.08.2007
Beiträge
855
Ort
Dortmund
Wir warten ja auch noch auf die Wristshots des Themenstarters Submariner-Felix.... Wo isser denn?
 
Tictras

Tictras

Dabei seit
03.01.2007
Beiträge
2.182
Ich habe die Uhr auch, allerdings mit etwas anderer Lunette - bin sehr zufrieden damit.
 
BBouvier

BBouvier

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.337
Ort
Bayern
Hallo,Felix!

Glückwunsch auch!
Wer sagts denn?....mit reichlich Intuition gesegnet?
=>
Nicht Jeder greift sich gleich beim ersten Kauf
was ordentliches...Mancher hatte da nur sonen F-Schniedel
verdutzt in der Hand:-)

Ich habe davon drei, 2 schwarze (die eine erst seit
einer Woche), und dann noch eine Blaue...

Als nächstes käme vielleicht noch eine Orient
infrage?

Gruss,
BB
 
S

Submariner-Felix

Gast
Phase-de-Lune schrieb:
Submariner-Felix schrieb:
Hier die Technischen Details:
[center:98a2da1688]
Invicta 8926
MEN AUTOMATIK PROF. DIVER S2
• komplett Edelstahl
• 200m wasserdicht
• verschraubte Krone und Boden
• linksseitig drehende Lünette
• Miyota 8215 Automatik-Kaliber (21 Jewels)
• Glasboden
• Tritnite Leuchtzeiger
• Kronenschutz
• gehärtetes Mineralglas mit Lupe über Datum
• Datumsanzeige auf 3 Uhr
• Datumschnelleinstellung
• Gehäuse 40 mm (ohne Krone)
• Gewicht 144g
• Flip-Lock Sicherheitsschließe
• massives hochwertiges Edelstahlarmband[/center:98a2da1688]

Mein Fazit:

Wer auf der suche ist nach einer Uhr im klassischen Submariner Style ist denke ich bei Invicta gut aufgehoben. Die Preise und die Qualität der Uhren sind meiner Meinung nach sehr gut! Gerade für Einsteiger im Bereich von Automatiklaufwerken bietet sich hier eine gute Möglichkeit. Außerdem kann man auf eine Vielzahl von Designs und Modellen zurückgreifen, ein Blick auf die Invicta Homepage Lohnt also allemal!
Wieso habe ich irgendwie den Eindruck, es hier mit einem Werbetext zu tun zu haben....? :?
Anbei, ich besitze die Uhr auch und bin auch sehr zufrieden mit derselben.....


Tja Phase-De-Lune,

und ich finde es immer wieder erstaunlich, dass egal in was für einem Forum man sich rumtreibt (Autos, Computer etc.), man auch immer wieder auf solch "Vorurteil" behaftete Mitglieder stößt!

Ich mache mit Sicherheit keine Werbung, im Sinne wie Du es oben schreibst, denn ich bin weder Händler noch bekomme ich irgendwelche Provision dafür!

Es geht um reinen Erfahrungsaustausch.

Das es nach einem Werbetext klingt, wird wohl daran liegen, dass ich viele Testberichte und Forenbeitrage zum Thema Invicta gelesen habe, und zwar bevor ich mir die Uhr gekauft habe! Ausserdem habe ich mir in der Tat die Teschnischen Details der Uhr von der Herstellerseite besorgt, sorry aber diese hatte ich nicht alle im Kopf!

Außerdem erwähne ich zu keiner Zeit wie der Händler auf Ebay heisst oder wie der Link zu seiner Homepage lautet.

Da Du ein wenig weiter unten noch "rummopperst", dass ich keine eigenen Fotos gepostet habe, kann ich dazu nur sagen - nicht jeder Mensch hat eine Digicam! Ich selbst habe z.B. keine!

Ich werde aber ein paar Fotos mit meinem Handy machen, allerdings bitte ich im Voraus um Entschuldigung für die Qualität der Bilder, die werden mit Sicherheit nicht sooo toll.

Im Endeffekt, sollte dies auch MEIN Erfahrungsbericht in Bezug auf den Kauf einer neuen Uhr sein, auf die Fragen die ich mir stellte und wie ich vorgegangen bin, um anderen Menschen die vielleicht in einer Ähnlichen Situation sind wie ich es war, eine kleine Hilfestellung zu geben.

Dazu gibt es doch überhaupt erst "Foren" um Informationen mit Interessierten Menschen zu teilen, man macht dort aber zwangsläufig immer Werbung, ob man will oder nicht!

Hab ich nicht Recht??


Fotos folgen in den nächsten Minuten ;-)

Danke auch an all die Konstruktiven Beiträge ;-)


Gruss Felix
 
S

Submariner-Felix

Gast
Hier wie versprochen die Bilder!


Wie gesagt sorry wegen den schlechten Qualität...




























 
S

Submariner-Felix

Gast
Junnghannz schrieb:
Hallo Submariner-Felix und herzlich willkommen im Forum!


Schöner Erfahrungsbericht! 8) Ich wünsche Dir viel Freude mit Deiner Invicta!


Noch ein Tip zum Thema "sekundengenaues Einstellen von Uhren ohne Sekundenstop": Durch gefühlvolles Rückwärtsdrehen des Minutenzeigers müßtest Du eigentlich den Sekundenzeiger zum Anhalten bringen können. Probier' es einfach mal!


Viele Grüße

Wolfgang
Hallo.

und danke für den super Tip!

Geht das denn wirklich ohne die Uhr zu beschädigen? Könnte man mit dieser Aktion die Uhr kaputtmachen?
 
Thema:

Erfahrungsbericht Invicta 8926 PROF. DIVER S2 Automatik

Erfahrungsbericht Invicta 8926 PROF. DIVER S2 Automatik - Ähnliche Themen

  • Von gebürstetem Case zu Hochglanz: Ein kleiner Cape Cod Erfahrungsbericht

    Von gebürstetem Case zu Hochglanz: Ein kleiner Cape Cod Erfahrungsbericht: Durch Zufall hab ich dieses Jahr eine der eher seltenen Squale in der AWCO "Bund" Edition, die nur in sehr geringer Stückzahl aufgelegt wurde...
  • Erfahrungsbericht: Betrug bei eBay Kleinanzeigen (Anzeige & Geld zurück)

    Erfahrungsbericht: Betrug bei eBay Kleinanzeigen (Anzeige & Geld zurück): Ich möchte hier kurz meine Erfahrungen mit meinem Ersten und hoffentlich Letzten Betrugsfall im Zusammenhang mit Uhren bei eBay Kleinanzeigen...
  • Erfahrungsberichte - Richard LeGrand Odyssea Mark 2

    Erfahrungsberichte - Richard LeGrand Odyssea Mark 2: Hey Uhrenverrückte, durch einen YT-Kanal bin ich auf die Marke Richard LeGrand aufmerksam geworden. Begeistert hat mich dieses Design hier...
  • Erfahrungsbericht meiner Jagd (gebr. Speedmaster reduced 3510.50) - Quellen und Preise

    Erfahrungsbericht meiner Jagd (gebr. Speedmaster reduced 3510.50) - Quellen und Preise: Hallo zusammen, Ich möchte meine Erfahrung beim Kauf einer Gebrauchten mit euch teilen und auch offen über Preise reden. Falls das jemand...
  • Ähnliche Themen
  • Von gebürstetem Case zu Hochglanz: Ein kleiner Cape Cod Erfahrungsbericht

    Von gebürstetem Case zu Hochglanz: Ein kleiner Cape Cod Erfahrungsbericht: Durch Zufall hab ich dieses Jahr eine der eher seltenen Squale in der AWCO "Bund" Edition, die nur in sehr geringer Stückzahl aufgelegt wurde...
  • Erfahrungsbericht: Betrug bei eBay Kleinanzeigen (Anzeige & Geld zurück)

    Erfahrungsbericht: Betrug bei eBay Kleinanzeigen (Anzeige & Geld zurück): Ich möchte hier kurz meine Erfahrungen mit meinem Ersten und hoffentlich Letzten Betrugsfall im Zusammenhang mit Uhren bei eBay Kleinanzeigen...
  • Erfahrungsberichte - Richard LeGrand Odyssea Mark 2

    Erfahrungsberichte - Richard LeGrand Odyssea Mark 2: Hey Uhrenverrückte, durch einen YT-Kanal bin ich auf die Marke Richard LeGrand aufmerksam geworden. Begeistert hat mich dieses Design hier...
  • Erfahrungsbericht meiner Jagd (gebr. Speedmaster reduced 3510.50) - Quellen und Preise

    Erfahrungsbericht meiner Jagd (gebr. Speedmaster reduced 3510.50) - Quellen und Preise: Hallo zusammen, Ich möchte meine Erfahrung beim Kauf einer Gebrauchten mit euch teilen und auch offen über Preise reden. Falls das jemand...
  • Oben