Erfahrungen Rolex Sky-Dweller?

Diskutiere Erfahrungen Rolex Sky-Dweller? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Uhrenfreunde, ich bin auf der Suche nach einem Jahreskalender. Es gibt da einige interessante Uhren auf dem Markt. Zum Beispiel: A. Lange...
D

DeLift

Themenstarter
Dabei seit
11.05.2019
Beiträge
445
Ort
Milky Way
Hallo Uhrenfreunde,

ich bin auf der Suche nach einem Jahreskalender. Es gibt da einige interessante Uhren auf dem Markt. Zum Beispiel:
  • A. Lange & Söhne 1815 Jahreskalender;
  • Blancpain Quantième Annuel GMT 6670;
  • Patek Philippe 5205G;
  • Rolex Sky-Dweller.

Frage: gibt es Foraner die schon Erfahrungen gesammelt haben mit der Rolexvariante? Die Komplikation baut zwar auf ein bewährtes Werk (3135) auf, es ist aber die (oder eines der) komplizierteste Komplikation die Rolex im Angebot hat. Und wie schlägt sich die Drehbare Lünette als Bedienungsteil, sowohl praktisch als auch qualitativ (haptik, zu erwartende langzeitqualität).

Besten Dank
 
Zuletzt bearbeitet:
Vincent_Rock

Vincent_Rock

Dabei seit
16.05.2015
Beiträge
3.425
Ohne eine zu besitzen ist der Mechanismus allen Reviews nach über jeden Zweifel erhaben. Und das Auswählen der Modi ist doch recht intuitiv.

Allerdings würde ich jede der drei Alternativen der Rolex vorziehen.
 
D

DeLift

Themenstarter
Dabei seit
11.05.2019
Beiträge
445
Ort
Milky Way
Ohne eine zu besitzen ist der Mechanismus allen Reviews nach über jeden Zweifel erhaben. Und das Auswählen der Modi ist doch recht intuitiv.

Allerdings würde ich jede der drei Alternativen der Rolex vorziehen.
Danke Steffen,
warum würdest du jede der Alternativen der Rolex vorziehen?
 
roter.papagei

roter.papagei

Dabei seit
06.06.2008
Beiträge
4.094
Ich hab meine Sky Dweller seit knapp 2 Jahren. Wenn Sie mal an den Arm kommt muss ich immer erst mal nachdenken wie das mit dem Einstellen geht. Man dreht den Ring um 3 Klicks nach links und stellt die Zeit ein, dann nach 2 Klicks nach rechts Kalender und Datum, dann wieder auf neutral...Am besten man lässt sie sich vom Konzi einstellen und legt sie dann nie mehr ab.;-)

Es gab neulich im r-l-x Forum eine schöne Gegenüberstellung der unterschiedlichen Konzepte beim Jahreskalender, lohnt sich zu lesen.

Ansonsten bekommt man eine phantastisch genau gehende Uhr, wie man das von Rolex gewöhnt ist.
 
gm_2000

gm_2000

Dabei seit
08.07.2015
Beiträge
5.287
Ort
Rheinland
Bei einem Jahreskalender wäre mir bei jeder der genannten Uhren die regelmäßige Einstellerei zu viel. Sprich ein Beweger würde durchaus Sinn machen. Wenn ich an die WG Lünette denke und wie anfällig die für Fettflecken etc. ist auch ohne an dieser herumzudrehen würde ich auch aus diesem Grund zu einem Beweger tendieren. Das Einstellen an sich ist jedoch einwandfrei und in gewohnt toller Haptik möglich.
 
D

DeLift

Themenstarter
Dabei seit
11.05.2019
Beiträge
445
Ort
Milky Way
Bei einem Jahreskalender wäre mir bei jeder der genannten Uhren die regelmäßige Einstellerei zu viel. Sprich ein Beweger würde durchaus Sinn machen. Wenn ich an die WG Lünette denke und wie anfällig die für Fettflecken etc. ist auch ohne an dieser herumzudrehen würde ich auch aus diesem Grund zu einem Beweger tendieren. Das Einstellen an sich ist jedoch einwandfrei und in gewohnt toller Haptik möglich.
Da hast Du grundsätzlich recht, Guido. Ich habe aber vor die JK zur Alltagsuhr zu machen. Bei einer Gangreserve von circa 70 Stunden (ALS, Blancpain und Rolex) könnte ich auch zwischendurch immer was Anderes tragen, ohne dass die JK stillfällt.
 
laslopanaflex

laslopanaflex

Dabei seit
26.02.2013
Beiträge
1.419
Ich habe die schwarze Sky Dweller, hier meine Vorstellung: 326934 SkyDweller: DER Rolex Jahreskalender

Die Uhr ist fantastisch und durch den genialen Mechanismus der Lünette wahnsinnig schnell eingestellt, wenn sie doch mal stehen bleibt.
Und bei der Gangreserve passiert das bei den meisten Leuten eh nicht so oft. Wie ich finde, deutlich angenehmer als mit irgendwelchen fummeligen Korrekturdrückern zu hantieren.

Die Lünette fühlt sich haptisch sehr wertig und keineswegs labil an. Zudem liegt die Uhr sehr satt am Arm, was mir sehr gefällt.
 
laslopanaflex

laslopanaflex

Dabei seit
26.02.2013
Beiträge
1.419
Achja: der Preis ist für einen Jahreskalender mit Weißgoldlünette auch nicht abgehoben wie ich finde (auch nicht auf dem Graumarkt, die blaue Version mal ausgenommen).
 
R

Radiopirat

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
686
Ich kaufte mir die Sky-Dweller bewusst wegen ihrer Komplikationen und der einfachsten Einstellung (ansonsten mache ich immer einen grossen Bogen Rolex). Ich habe noch eine MIH (eine Glanzleitung von Ludwig Oechslin und zweifelsfrei auch eine Ikone unter den Jahreskalendern und preislich fürs Gebotene, also Jahreskalender und dazu noch ein Monopusher-Chronograph, äusserst moderat), aber die Sky-Dweller ist schon ein echtes Sahnestück. Ich habe mir das blaue Blatt angelacht und holte sie am 28.8. ab... und schmunzelte doch sehr, dass in der Anleitung überall der 28.8. abgebildet ist - ein Zeichen? :shock:

Unterm Strich ist sie auch „nur“ eine Uhr, aber eine gute eben. Sie machte bisher alles mit und läuft sehr genau mit +1,5 s/d. Die Ablesbarkeit ist sehr gut, auch wenn man das zuerst gar nicht denkt, und aus meiner Sicht auf alle Fälle besser als mit schwarzem oder weissem Blatt. Zum Richten ist sie eine leichte Nummer, weil man die Krone ja nur um 1 Position rausziehen kann. Zudem greift der Sekundenstopp nur in einer Lünettenstellung. Und es gibt keine Einstellungsrestriktionen... es kann also nichts beschädigt werden, egal um welche Uhrzeit man die Uhr richten wird.

Drei „Mängel“ könnte ich hier auflisten: 1.) Sie fängt samt Band genauso Kratzer wie andere Uhren ein. „Feenstahl“ ist also ein Märchen. 2.) Die Feinverstellung des Bandes ist mir immer noch zu wenig fein. 3.) Der Datumswechsel hat bei meiner genau 100 Sekunden Verspätung... aber ist das tragisch? So what?!

Über die anderen von dir aufgeführten Uhren kann ich nichts berichten. Sicher ist aber eine Sky-Dweller global gesehen wohl noch für längere Zeit eine gute „Notgroschen“-Anlage. Aber verkaufen würde ich meine wirklich nur im äussersten Notfall. Vorher verpfände ich die Schwiegermutter...:D


2817985

Hier noch der MIH-Jahreskalender mit Paul Gerbers EPR 52-Mondphasenanzeige:

 
Zuletzt bearbeitet:
Deja Fu

Deja Fu

Dabei seit
28.08.2017
Beiträge
157
Ort
Oi Dong
Die Erfahrungen von Radiopirat mit der 326934 kann ich bestätigen. Vor allem der Preis der White Rolesor Variante ist für einen Jahreskalender fast schon günstig.
So schön wie der A. Lange & Söhne 1815 Jahreskalender ist die Uhr natürlich nicht, dafür wohl robuster, trotz Riffellünette.
 
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
4.052
Es gibt auch noch die Aqua Terra 150M Omega Co‑Axial Annual Calendar mit 38,5mm und 43 mm...
 
Osmin

Osmin

Dabei seit
25.06.2011
Beiträge
1.426
Ort
Hannover
Die Sky Dweller ist halt ein ziemlicher Brocken im Vergleich. Muss man mögen.
Ich war ziemlich überrascht wie groß/dick sie live ist
 
T.A.G-Freund

T.A.G-Freund

Dabei seit
15.10.2010
Beiträge
388
Ort
Wien
Mal meine Gedanken dazu...

Ich kann leider nur zu der Rolex was schreiben, da ich die Anderen nur von Bildern kenne.

Auf die blaue Variante warte ich seit Mitte 2018. Ich habe mich auf die Liste schreiben lassen als ich meine SD50 abgeholt habe. Habe dort schon Batman und Sub's gekauft, der Umstand hilft mir aber bei der
Sky-Dweller anscheinend nicht viel. :lol:
Die Weiße sieht man immer mal wieder um knapp über Liste.
Die Schwarze, wurde mir verklebt, um 2k über Liste angeboten. Bei einem bekanntermaßen, sehr teuren Grauen, in Wien.
Wo die Blaue preislich liegt, ist ja mittlerweile extrem, finde ich. Aber gut...

Als ich das erste Mal eine Sky-Dweller in freier Wildbahn sah, es ist auch bis jetzt die Einzige die ich kenne und gesehen habe, ist es um mich geschehen.
Abgesehen von meinen regelmäßigen Konzibesuchen um mich in Erinnerung zu halten.;-)

Ein entfernter Bekannter sitzt mir vor ein paar Jahren gegenüber und es funkelt mich die Riffellünette an, das ich fast erblinde. Natürlich fiel das Gespräch sofort auf die Uhr. Es war die Weißgoldvariante am Lederband in schwarz. Es muss so 2014 gewesen sein, schätze ich. Die Uhr dürfte damals relativ unbeliebt gewesen sein, sie wurde ihm angeblich, so weit unter Liste angeboten, das er sie nehmen "musste".
Den Preis wollte er mir bis heute nicht verraten. Mir war sie damals trotzdem eindeutig zu teuer, aber die Riffellünette hat es mir seit dem Erlebnis angetan. Um auf die Größe Bezug zu nehmen, ich trug damals 6-stellige Submariner mit Datum und die Sky-Dweller erschien mir im Vergleich, riesig. Ich trage jetzt eine SD43 und von der Größe her sind sie sich ebenbürtig. Eine DJ2 in 41mm, wäre die optisch ähnliche Variante, zumal die Weißgoldlünette, ähnlich wuchtig ist. Die neue DJ41 erscheint mir da schon wesentlich graziler und optisch, kleiner.

Fazit zu der Größe: Wem eine SD43, eine DJ2 in 41mm, eine 6-stellige EX2, eine YM2 passt, dem passt auch die Sky-Dweller ausgezeichnet.
Wenn man eher die 40mm Modelle bevorzugt, kann ich von einer Sky-Dweller nur abraten. Sie ist schon sehr präsent am Arm und die 2mm Unterschied in Kombination mit der Höhe ergeben dann doch eine nicht zu unterschätzende, große Uhr. Muss man mögen und vor allem, tragen können.

Der haptische Eindruck beim Bewegen der geriffelten Lünette ähnelt einer 6-stelligen GMT2 - Lünette.
Da täuscht die Riffelung optisch und lässt eher auf ein "Submarinergefühl" schließen, das mehr an ein Tresorschloss erinnert. Das ist bei der Sky-Dweller aber definitiv nicht so. Es ist ein weiches Nockenschaltergefühl aber hochpräzise. Rolex eben!:face:
Die Funktion der Lünette ist zwar umfangreich aber sehr durchdacht und auf jeden Fall, genial gelöst das Ganze. Siehe offizielle Homepage.

Ich bin schon sehr angefixt von ihr wie ihr lesen könnt, obwohl es mir langsam echt zum Halse raushängt das Warten.

Monetäre Gesichtspunkte mal Außen vor, meine Bevorzugte wäre aber die Patek. Definitv! 8-)
An zweiter Stelle käme dann die Lange und erst an dritter Stelle die Rolex. Die Blancpain spricht mich nicht an.

Natürlich sind dreizehntausend Euro ein Wahnsinn aber wenn man bedenkt das eine DJ41 auch schon über 8k kostet und "nichts" kann, schreckt es mich eigentlich gar nicht so sehr.
Da wird einem schon was geboten um sein Geld, behaupte ich mal!

Und vielleicht das Beste an Ihr, man sieht sie so gut wie nie in der richtigen Welt.
Wenn ich mir meine Lobhudelei so durchlese...warum zahle ich eigentlich nicht einmal etwas über Liste und hol mir einfach die Schwarze?:hmm:
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Radiopirat

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
686
Mal meine Gedanken dazu...

Ich kann leider nur zu der Rolex was schreiben, da ich die Anderen nur von Bildern kenne.

Auf die blaue Variante warte ich seit Mitte 2018. Ich habe mich auf die Liste schreiben lassen als ich meine SD50 abgeholt habe. Habe dort schon Batman und Sub's gekauft, der Umstand hilft mir aber bei der
Sky-Dweller anscheinend nicht viel. :lol:
Die Weiße sieht man immer mal wieder um knapp über Liste.
Die Schwarze, wurde mir verklebt, um 2k über Liste angeboten. Bei einem bekanntermaßen, sehr teuren Grauen, in Wien.
Wo die Blaue preislich liegt, ist ja mittlerweile extrem, finde ich. Aber gut...

Als ich das erste Mal eine Sky-Dweller in freier Wildbahn sah, es ist auch bis jetzt die Einzige die ich kenne und gesehen habe, ist es um mich geschehen.
Abgesehen von meinen regelmäßigen Konzibesuchen um mich in Erinnerung zu halten.;-)

Ein entfernter Bekannter sitzt mir vor ein paar Jahren gegenüber und es funkelt mich die Riffellünette an, das ich fast erblinde. Natürlich fiel das Gespräch sofort auf die Uhr. Es war die Weißgoldvariante am Lederband in schwarz. Es muss so 2014 gewesen sein, schätze ich. Die Uhr dürfte damals relativ unbeliebt gewesen sein, sie wurde ihm angeblich, so weit unter Liste angeboten, das er sie nehmen "musste".
Den Preis wollte er mir bis heute nicht verraten. Mir war sie damals trotzdem eindeutig zu teuer, aber die Riffellünette hat es mir seit dem Erlebnis angetan. Um auf die Größe Bezug zu nehmen, ich trug damals 6-stellige Submariner mit Datum und die Sky-Dweller erschien mir im Vergleich, riesig. Ich trage jetzt eine SD43 und von der Größe her sind sie sich ebenbürtig. Eine DJ2 in 41mm, wäre die optisch ähnliche Variante, zumal die Weißgoldlünette, ähnlich wuchtig ist. Die neue DJ41 erscheint mir da schon wesentlich graziler und optisch, kleiner.

Fazit zu der Größe: Wem eine SD43, eine DJ2 in 41mm, eine 6-stellige EX2, eine YM2 passt, dem passt auch die Sky-Dweller ausgezeichnet.
Wenn man eher die 40mm Modelle bevorzugt, kann ich von einer Sky-Dweller nur abraten. Sie ist schon sehr präsent am Arm und die 3mm Unterschied in Kombination mit der Höhe ergeben dann doch eine nicht zu unterschätzende, große Uhr. Muss man mögen und vor allem, tragen können.

Der haptische Eindruck beim Bewegen der geriffelten Lünette ähnelt einer 6-stelligen GMT2 - Lünette.
Da täuscht die Riffelung optisch und lässt eher auf ein "Submarinergefühl" schließen, das mehr an ein Tresorschloss erinnert. Das ist bei der Sky-Dweller aber definitiv nicht so. Es ist ein weiches Nockenschaltergefühl aber hochpräzise. Rolex eben!:face:
Die Funktion der Lünette ist zwar umfangreich aber sehr durchdacht und auf jeden Fall, genial gelöst das Ganze. Siehe offizielle Homepage.

Ich bin schon sehr angefixt von ihr wie ihr lesen könnt, obwohl es mir langsam echt zum Halse raushängt das Warten.

Monetäre Gesichtspunkte mal Außen vor, meine Bevorzugte wäre aber die Patek. Definitv! 8-)
An zweiter Stelle käme dann die Lange und erst an dritter Stelle die Rolex. Die Blancpain spricht mich nicht an.

Natürlich sind dreizehntausend Euro ein Wahnsinn aber wenn man bedenkt das eine DJ41 auch schon über 8k kostet und "nichts" kann, schreckt es mich eigentlich gar nicht so sehr.
Da wird einem schon was geboten um sein Geld, behaupte ich mal!

Und vielleicht das Beste an Ihr, man sieht sie so gut wie nie in der richtigen Welt.
Wenn ich mir meine Lobhudelei so durchlese...warum zahle ich eigentlich nicht einmal etwas über Liste und hol mir einfach die Schwarze?:hmm:
Ganz einfach: Weil du eigentlich die Blaue willst. :D Und ohne Zweifel ist dein Konzi nebst vielen trittbrettfahrenden Spekulanten mitverantwortlich, dass du sie noch nicht hast. Das muss dir bewusst sein und dieses Bewusstsein darfst du ihm gegenüber auch erwähnen. Er muss die Gründe wissen, weshalb er dich bisher aussen vor gelassen hast.

BTT: Ich habe mir alle vom TS aufgelisteten Modelle mal angeschaut - da passt die Sky-Dweller eigentlich optisch gar nicht in die Reihe, was wiederum bei mir die Frage aufwirft, weshalb er nach ihr fragt? ;-)
 
Deja Fu

Deja Fu

Dabei seit
28.08.2017
Beiträge
157
Ort
Oi Dong
Die Eindrücke von T.A.G-Freund zu Größe und Haptik der Sky-Dweller treffen es ganz gut, auch der Vergleich mit Submariner, Datejust 41 und aktueller Sea-Dweller. Wem letztere steht und akzeptiert, dass die SkyD für ein Modell der Classic-Reihe (also nicht Professional) ziemtlich wuchtig daher kommt, wird wahrscheinlich mit ihr glücklich. Als Edelmetall-Ausführung wäre die Uhr mir zu kopflastig, in White Rolesor passt es.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Radiopirat

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
686
Die Eindrücke von T.A.G-Freund zu Größe und Haptik der Sky-Dweller treffen es ganz gut, auch der Vergleich mit Submariner, Datejust 41 und aktueller Sea-Dweller. Wem letztere steht und akzeptiert, dass die SkyD für ein Modell der Classic-Reihe (also nicht Professional) ziemtlich wuchtig daher kommt, wird wahrscheinlich mit ihr glücklich. Als Edelmetall-Ausführung wäre die Uhr mir zu kopflastig, in White Rolesor passt es.
Also „wuchtig“ bei einer Sky-Dweller zu erwähnen... echt jetzt? Okay, ich trage sonst >42 mm und die Sky-Dweller wirkte eher niedlich. Aber man gewöhnt sich an alles - muss wohl auch funktionieren, wenn man von den kleineren Grösseren her kommt. Für mich aber immer wieder ein Hammer: Ich empfinde sie genau so als Dresser wie auch als Sporti. Das können nicht viele Uhren.
 
johro

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
6.316
Ort
nähe Wien
Ich dürfte sie auch schon anlegen, sie wirkt wirklich gross.
Der Durchmesser allein ist es nicht, da ist ein 44er Durchmesser oft kleiner wirkend.
 
Thema:

Erfahrungen Rolex Sky-Dweller?

Erfahrungen Rolex Sky-Dweller? - Ähnliche Themen

  • Rolex Revision + Aufarbeitung Juwelier Häffner (watch.de) Erfahrungen?

    Rolex Revision + Aufarbeitung Juwelier Häffner (watch.de) Erfahrungen?: Hallo zusammen, im Newsletter von watch.de war gestern ein Angebot für die Revision und Aufarbeitung von Rolex-Sportmodellen. Laut Homepage hat...
  • Rolex Explorer II: Erfahrung mit der Wartezeit

    Rolex Explorer II: Erfahrung mit der Wartezeit: Hallo zusammen, wie gewöhnlich will mein Konzi mir keine Angaben zu einer Lieferzeit machen. Dass sie keine genauen Angaben machen können ist mir...
  • ROLEX und kein Ende: Meine (guten und schlechten) Erfahrungen mit Konzis....

    ROLEX und kein Ende: Meine (guten und schlechten) Erfahrungen mit Konzis....: Hallo Uhren-Freunde und -Süchtige, ja, ja, ich weiß: Das Thema ist eigentlich "ausgelutscht" :hammer:, es gibt nichts mehr Neues zu berichten...
  • Erfahrungen mit Rolex-Service bei Wempe Hamburg?

    Erfahrungen mit Rolex-Service bei Wempe Hamburg?: Ich möchte das Werk meiner 16750 revidieren lassen und die Tritium-Teile behalten, zudem sollen endlich die Datejust-Endlinks vom Jubi gegen die...
  • Ähnliche Themen
  • Rolex Revision + Aufarbeitung Juwelier Häffner (watch.de) Erfahrungen?

    Rolex Revision + Aufarbeitung Juwelier Häffner (watch.de) Erfahrungen?: Hallo zusammen, im Newsletter von watch.de war gestern ein Angebot für die Revision und Aufarbeitung von Rolex-Sportmodellen. Laut Homepage hat...
  • Rolex Explorer II: Erfahrung mit der Wartezeit

    Rolex Explorer II: Erfahrung mit der Wartezeit: Hallo zusammen, wie gewöhnlich will mein Konzi mir keine Angaben zu einer Lieferzeit machen. Dass sie keine genauen Angaben machen können ist mir...
  • ROLEX und kein Ende: Meine (guten und schlechten) Erfahrungen mit Konzis....

    ROLEX und kein Ende: Meine (guten und schlechten) Erfahrungen mit Konzis....: Hallo Uhren-Freunde und -Süchtige, ja, ja, ich weiß: Das Thema ist eigentlich "ausgelutscht" :hammer:, es gibt nichts mehr Neues zu berichten...
  • Erfahrungen mit Rolex-Service bei Wempe Hamburg?

    Erfahrungen mit Rolex-Service bei Wempe Hamburg?: Ich möchte das Werk meiner 16750 revidieren lassen und die Tritium-Teile behalten, zudem sollen endlich die Datejust-Endlinks vom Jubi gegen die...
  • Oben