Erfahrungen mit „Vostok Watches 24“

Diskutiere Erfahrungen mit „Vostok Watches 24“ im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebes Forum, es ist mir ein Anliegen, euch meine Erfahrungen mit einem Unternehmen namens Vostok Watches 24 mitzuteilen. Vielen von euch ist...

Tapestry

Themenstarter
Dabei seit
27.02.2019
Beiträge
1.001
Liebes Forum,

es ist mir ein Anliegen, euch meine Erfahrungen mit einem Unternehmen namens Vostok Watches 24 mitzuteilen. Vielen von euch ist dieser Name ein Begriff. Ich selbst bin hier im Uhrforum auf die Angebote dieser Firma aufmerksam geworden und habe bislang zwei Uhren über deren Internetpräsenz bestellt. Zuletzt hatte ich im Juli dieses Jahres bei Vostok Watches 24 eingekauft, nämlich eine Amphibia Neptun 960. Eine schöne, interessante Uhr, wie ich finde. Meine Erfahrungen beziehen sich hauptsächlich, aber nicht ausschließlich, auf eben jenen Einkauf.

Möglicherweise ist das Wissen um meine Erfahrungen mit dem genannten Unternehmen jemandem nützlich. Vielleicht bewirkt die Mitteilung dessen, was ich bislang erlebt habe und derzeit noch erlebe, etwas. Sicher jedoch ist es gut für meine Ausgeglichenheit, dass ich mich mitteile.

Ich gliedere meinen kleinen Aufsatz in sieben Teile. Das ist schön übersichtlich. Außerdem ist die 7 eine Glückszahl. So heißt es jedenfalls.

Nun nehmt euch etwas Zeit, bitte, und lest. Schließlich geht es im Uhrforum ja nicht zuletzt um - Zeit...


⏳


„Auftauchen und abtauchen oder: Neptun als Reisender“

I. Teil: Von Einzelkämpfern und vom Verständnis

Was ist der Auslöser für mich, diesen Beitrag zu erstellen? Sehr einfach - der Auslöser besteht in einem Kommunikationsverhalten seitens Vostok Watches 24 mir als Kunden gegenüber, das ich als mangelhaft empfinde. Ich erlebe diese schwierige Kommunikation seit Mitte Juli dieses Jahres. Dies war und ist nicht nur ebenso unverständlich wie unangenehm für mich, sondern es hat letztlich dazu geführt, dass ich mich als Kunde unprofessionell behandelt sehe und als Kommunikationspartner missachtet fühle.

Konkrete Ursache meines Kummers ist die schlechte Ansprechbarkeit von Vostok Watches 24 sowohl per Email als auch per Kontaktformular direkt auf der Internetpräsenz von Vostok Watches 24. Antworten von Vostok Watches 24 auf gewisse Anfragen meinerseits wurden mir überwiegend erst nach mehrmaligen Bitten um Auskunft zuteil, manchmal blieben sie aber auch ganz aus. Mehr dazu weiter unten.

Ich vermute, ob zu recht oder zu unrecht, dass der Inhaber oder Geschäftsführer von Vostok Watches 24 das ist, was man landläufig einen „Einzelkämpfer“ nennt, also einer jener respektablen Menschen, die eine Menge zu tun und eher wenige Mitstreiter haben und sich daher - vielleicht - nicht oft Zeit für Vorgänge nehmen können, die über das Nötigste an routinemäßiger Sachbearbeitung hinausgehen. Daher geduldete ich anfänglich gerne und wartete jeweils mindestens mehrere Tage, teils auch mehrere Wochen, nachdem ich eine Nachricht an Vostok Watches 24 geschickt hatte, bevor ich höflich nachhakte. Klar ist ebenso, dass Geschäfte, die das außereuropäische Ausland berühren, sich gern mal etwas langwieriger gestalten können; auch bei Geschäften, die sich auf das Inland beschränken, sind Verzögerungen und Missverständnisse zwischen Verkäufer und Käufer ja nicht unbekannt. Ich neige daher grundsätzlich zu der Annahme, dass sich zu gegebener Zeit schon etwas bewegen wird. So war es zunächst auch in diesem Fall.

In meiner Kommunikation mit Vostok Watches 24 habe ich mich also geduldig gezeigt, wie ich meine. Es ist auch keineswegs so, dass ich das Unternehmen irgendwie mit Kontaktversuchen bombardiert hätte. In meiner Emailbox zähle ich zehn Nachrichten an Vostok Watches 24 seit Mitte Juli, d.h. seit dem Zeitpunkt der Bestellung der Amphibia Neptun 960. Zehn Nachrichten - inklusive zwei Nachrichten mit einer Frage zu einem Detail der Uhr (den Bandanstössen nämlich) und zwei Nachrichten mit der Bitte um eine Aussage zur Portoübernahme in dem Reparaturfall, der sich ergeben hatte (mehr dazu gleich). Die beiden Nachrichten, die ich über das Kontaktformular der Firma abgesetzt habe, waren bloß Kopien von zwei der zehn Emails, keine zusätzlichen Nachrichten. Das Kontaktformular habe ich überhaupt nur deswegen genutzt, weil der Inhaber von Vostok Watches 24 selbst vor kurzem hier im Forum ausdrücklich darauf verwiesen hat.

Soweit zu der Kommunikation mit dem Unternehmen mit mir in der Rolle des Senders.

Von Vostok Watches 24 selbst erhielt ich, abseits der tadellos schnellen und detaillierten ursprünglichen, standardisierten Bestell- und Versandbestätigungen, leider nur in sparsamer Weise Informationen. Die entsprechenden Nachrichten waren, mit einer Ausnahme, knappe Einzeiler, die mir überwiegend jeweils erst nach einem Nachhaken meinerseits gesendet wurden.

Telefonisch scheint mir das Unternehmen schlecht erreichbar, da die Telefonnummer, die im Impressum des Internetauftritts angegeben ist, auf Russland hindeutet. Das finde ich schade, zumal der Inhaber in seiner persönlichen Vorstellung auf der bewussten Internetpräsenz auch einen inländischen Standort erwähnt. Allerdings sind heutzutage viele Unternehmen telefonisch schlecht zu erreichen.

Soviel als Vorrede. Es ist höchste Zeit für mich darzulegen, worum es im Einzelnen geht.

II. Teil: Von Funkstille und reisefreudigen Austauschuhren

Im Augenblick geht es darum, dass ich auf Erstattung des Kaufpreises für eine Amphibia Neptun 960, die nie bei mir ankam, warte - und um die Mühen, die sich in diesem Zusammenhang aus dem mangelhaften Kommunikationsverhalten von Vostok Watches 24 ergeben.

Es handelt sich bei der Uhr um eine Austauschuhr für die Amphibia Neptun 960, welche ich im Juli dieses Jahres online bestellt hatte. Diese war Ende Juli defekt bei mir angekommen. Ich hatte die defekte Uhr dann, der Maßgabe von Vostok Watches 24 folgend, per Post zur Prüfung/Reparatur an einen Uhrmacher geschickt, den das Unternehmen mir angegeben hatte.

Auf Nachfrage kündigte Vostok Watches 24 eine Austauschuhr an. Das war Mitte August.

Nach weiteren Nachfragen teilte Vostok Watches 24 mir schließlich Anfang Oktober mit, dass die Austauschuhr nicht hatte zugestellt werden können. Diese Aussage war von mir nicht nachvollziehbar, aber ich nahm sie der Einfachheit halber und um meiner Nerven willen hin. Zu der Sendungsverfolgungsnummer, die mir seinerzeit vom Absender mitgeteilt worden war, hatte DHL mir jedenfalls nie einen Status nennen können, worauf ich Vostok Watches 24 natürlich nach einiger Zeit auch hingewiesen hatte. Einen Zustellversuch hat es nie gegeben. Der Inhaber von Vostok Watches 24 teilte mir schließlich, auf Nachfrage, mit, er habe seitens des Zustellers keine detaillierten Informationen hinsichtlich der Zustellung oder Nichtzustellung erhalten, sondern lediglich die Information bezüglich der Unzustellbarkeit selbst. Das fand ich seltsam, aber es gibt viel Seltsames auf der Welt. Unprofessionell finde ich es jedoch, dass der Verkäufer mich nicht von sich aus über die angebliche oder tatsächliche Unzustellbarkeit informiert hatte. Es muss ja eine Rückmeldung seitens DHL an ihn gegeben haben.

Des Weiteren wurde mir mitgeteilt, dass die Uhr auf ihrem Rückweg nach Russland sei. Sobald sie „wieder in Russland angekommen“ sei, würde ich den Kaufpreis zurück erhalten, so schrieb mir der Inhaber von Vostok Watches 24 in der Nachricht vom Anfang Oktober. Ich freute mich darüber - zumal ich inzwischen die Erstattung des Kaufpreises selbst eingefordert hatte.

Bislang ist nichts geschehen. Am 14.10.19 erkundigte ich mich bei Vostok Watches 24 nach dem Sachstand, sowohl per Email als auch per Nachricht vom Kontaktformular der Internetpräsenz des Unternehmens aus. Eine Rückmeldung ist bisher ausgeblieben. Am 16.10.19 setzte ich dem Unternehmen eine Frist für die Erstattung des Kaufpreises, und zwar auf beiden bereits erwähnten Wegen, also per Email und per Kontaktformular auf der Internetseite des Unternehmens. Eine Antwort darauf liegt mit bislang nicht vor. Geschehen ist nichts.

III. Teil: Über eine erhobene Beschwerde und deren Reise zur Krim

Die Kommunikation mit dem Inhaber von Vostok Watches 24 hatte sich ja bereits recht früh mühsam gestaltet, und zwar schon ab Mitte Juli, also kurz nach der Bestellung der Amphibia Neptun 960. Damals hatte ich mich mit einer Frage zu den Bandanstössen an Vostok Watches 24 gewandt, daraufhin aber leider keine Unterstützung erfahren. Ich erwähnte den Sachverhalt bereits. Dann kam die Notwendigeit wiederholter Bitten um Auskunft in Bezug auf das Porto für die defekte Uhr, gefolgt von schleppenden Rückmeldungen seitens der Firma hinsichtlich des Sachstandes der erwähnten Prüfung/Reparatur und, schließlich, hinsichtlich des Sachstandes bezüglich der Austauschuhr.

Mitte September entschied ich mich dazu, den Inhaber von Vostok Watches 24 darüber in Kenntnis zu setzen, wie ich sein Kommunikationsverhalten bis dahin insgesamt empfunden hatte - nämlich als frustrierend. Ich erhob schriftlich Beschwerde. Gleichzeitig teilte ich ihm mit, dass sein Verhalten mir die Lust an zukünftigen Geschäften mit ihm genommen habe; und ich forderte den Geldbetrag ein, den ich für die Amphibia Neptun 960 bezahlt habe.

Daraufhin erhielt ich schnelle Antwort. Der Inhaber von Vostok Watches 24 gab mir den Hinweis, dass er sich gerade „im Urlaub auf der Krim“ befinde, dies noch „bis Sonntag“ und dass er keine geschäftlichen Unterlagen dabei habe, er könne die Sachlage daher nicht prüfen; er würde sich jedoch melden, sobald er zurück sei.

Nachdem ich dann erneut zwei Wochen lang vergeblich auf eine Mitteilung gewartet hatte, fragte ich wieder nach. Geduldig bin ich ja. Ich gönne allen Menschen ihren Urlaub. Und nach dem Urlaub liegt erfahrungsgemäß sehr viel Arbeit herum - das ist mir ja bekannt. Jedenfalls machte mir der Inhaber von Vostok Watches 24 schließlich die oben erwähnte Mitteilung über eine Unzustellbarkeit der Austauschuhr - übrigens in Form eines trockenen Einzeilers.

Diese Episode im Zusammenhang mit dem Urlaub betrachte ich, ehrlich gesagt, mit gemischten Gefühlen. Einerseits habe ich große Sympathie für mutmaßliche Einzelkämpfer mit Urlaubsbedarf. Andererseits weiß ich nicht, was ich unprofessioneller finde - die Nichtverfügbarkeit eines Ansprechpartners zu einem gegebenen Zeitpunkt oder deren Offenlegung mir gegenüber; eine Offenlegung, die sowohl mein Verständnis für die Situation als auch deren Billigung gleichsam vorauszusetzen scheint. Keine Frage - wenn ich mich als Kunde insgesamt mehr „gesehen“ gefühlt hätte, dann würde ich diese Episode in der Tat mit einem Grinsen und einem leichten Kopfschütteln abgetan und dem Urlauber im Stillen einen erholsamen Aufenthalt gewünscht haben. So aber war das Grinsen ausgeblieben, nur mein Kopf schüttelte sich.

Wenigstens hatte ich mir klarere Sicht verschafft. Und wenigstens war ich beizeiten einen Großteil meiner Unzufriedenheit mit dem Serviceverhalten von Vostok Watches 24 losgeworden.

IV. Teil: Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Der Kauf der Amphibia Neptun ist mein zweites Erlebnis mit Vostok Watches 24. Das erste war durchaus positiv verlaufen. Eine Kommandirskie K43 war schnell und problemlos zu mir gekommen und blieb bei mir. Prima Uhr. Preiswert, robust, präzise und mit einer sehr speziellen Ästhetik. Die Kommunikation seitens des Inhabers von Vostok Watches 24 war auch im Zusammenhang mit diesem Einkauf eher sparsam gewesen - sie war aber schnell gewesen, und da alles ohne Komplikationen abgelaufen war, fand ich den geschäftlichen Kontakt völlig akzeptabel. „Damals“, das war im April oder Mai dieses Jahres.

V. Teil: Von Verkaufseifer versus Auskunftsbereitschaft

Ich möchte kurz auf die Sache mit den Bandanstössen der Amphibia Neptun 960 zurückzukommen. Ich war ja, kurz nach der Bestellung, diesbezüglich mit einigen kurzen Fragen an Vostok Watches 24 herangetreten und hatte um Unterstützung gebeten. Zweimal. Es kam leider nie eine Antwort. Gar keine. Das fand ich natürlich schade, aber ich ließ den Sachverhalt auf sich beruhen, ohne mir viele Gedanken darüber gemacht zu haben. Vostok Watches 24 ist ja schließlich kein Auskunftsbüro. Und es gibt Google. Es gibt das Uhrforum. Und es gibt meranom.com. Gefreut hätte ich mich aber trotzdem über eine Antwort des Verkäufers - über irgendeine Antwort.

Apropos Auskünfte und Verkäufer, was ich während der vergangenen drei Monate irritierend fand, das war, wie sich im hiesigen Werbeforum turnusmäßig frische Werbebeiträge von Vostok Watches 24 fanden - während Mitteilungen aus gleicher Quelle in meiner Emailbox Seltenheitswert hatten. Werbung darf und muß sein, klar. Nicht nur auf das Uhrforum bezogen, sondern allgemein gesagt. Ebenso muß ein Händler einem Kunden zur Verfügung stehen, wenn er gebraucht wird.

VI. Teil: Woran liegt es?

Ich betone, dass ich mich von Vostok Watches 24 keineswegs für dumm verkauft fühle. Auch mache ich mir eher wenig Sorgen um die ausstehende Erstattung des Kaufpreises für die Amphibia Neptun 960. Ich wundere mich vielmehr über das Verhalten von Vostok Watches 24. Möglicherweise fällt es dem Unternehmen ganz einfach schwer, eine konsistente und professionelle Kundenfreundlichkeit umzusetzen. Hier spekuliere ich. Aber es muss ja einen Grund für die Verhaltensweise geben, die ich versucht habe, in diesem Beitrag zu beschreiben.

VII. Teil: Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen - außer (vielleicht) durch Zufriedenheit

Im Ganzen gesehen, habe ich eine unerwartet frustrierende Erfahrung mit einem Händler gemacht, von dem ich zuvor einen guten Eindruck gewonnen gehabt hatte. Sicher nicht zu unrecht verweist der Inhaber von Vostok Watches 24 hier im Forum auf das, tatsächlich sich beeindruckend präsentierende, Gästebuch auf seiner Internetpräsenz. Ich hätte mir freilich eine andere, angenehmere Sorte Erfahrung gewünscht. Auch dafür habe ich bezahlt, finde ich. Und einen angenehmen Einkauf scheint mir auch die oben erwähnte Werbung der Firma zu versprechen.


⌛


Danke für eure Aufmerksamkeit, liebes Forum - und für eure Zeit.

Ich hätte nicht für möglich gehalten, dass ich mal veranlasst sehen könnte, mich auf diese Art an eine, unter Umständen interessierte, Öffentlichkeit zu wenden. Das Internet hat das Potenzial, seine Nutzer als Kunden innerhalb des elektronischen Handels Erfahrungen machen zu lassen, die sich sehr unmittelbar, klar und detailreich darstellen. Parallel dazu trägt es das Vermögen in sich, Erfahrungen auf vielfältige Art und Weise weiterzugeben. Beides finde ich manchmal knifflig.

Es hat mir jedenfalls, wider Erwarten, Spaß gemacht, diesen Beitrag zu schreiben (ihn zu veröffentlichen, das ist nicht angenehm). Er ist lang geworden. Ich weiß nicht recht, ob ich ihn irgendwie kürzen sollte. Auch stelle ich fest, dass ich über die sieben Abschnitte hinweg etwas in der zeitlichen Abfolge der Ereignisse hin und her gesprungen bin. Nun, ich lasse das so. Meine Absicht war es nicht, ein Protokoll zu anzubieten, sondern eine Erfahrung mitzuteilen.

Ach, etwas fällt mir gerade auf - ich habe gar nicht geschrieben, welche Art von Kommunikationsverhalten ich denn gern seitens Vostok Watches 24 erlebt hätte. Das muss noch hier hin! Man soll ja seine Bedürfnisse äussern. Und Vorschläge machen. Konstruktiv. Das sei zielführend und gesund und mache schön, heißt es. Also, es würde mich sehr gefreut haben, wenn das Kommunikationsverhalten der bewussten Firma überwiegend verlässlich, dabei einigermaßen zeitnah und inhaltlich halbwegs ergiebig gewesen wäre - für angenehme, zukünftige Überraschungen bin ich offen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bauhausfan

Gesperrt
Dabei seit
07.01.2019
Beiträge
390
Ort
Im Hier und Jetzt.
Klassebeitrag, 👏 trauriger Anlass. 😕

Me too, exactly too: Geld weg, Uhr nie erhalten, monatelanges Theater (Zwillingsuniversum? 😉). Also eher systematisch und kein Einzelfall!

Letzte Hoffnung: Die Justiz. Unwürdig, enttäuschend, ärgerlich! 😤

Nevertheless - good luck, Rainer, i'm with you. ✌️
 

Tapestry

Themenstarter
Dabei seit
27.02.2019
Beiträge
1.001
Tja, danke!

Tatsächlich dachte ich ja seinerzeit, als ich Deinen Beitrag in dem bewussten Werbe-Thread las: „Ach, da schau her... Das klingt ja so ähnlich wie bei mir.“ Deshalb hatte ich Dich neulich ja auch per PN kontaktiert - und um zu fragen, wie bei Dir der Sachstand ist, natürlich.

Aber dieser Faden hier soll kein Raum für ein Zwiegespräch zwischen uns beiden sein, meine ich.

Ich bin allerdings froh, dass ich nicht ganz alleine dastehe - das gebe ich gern zu.

Es wird wohl OK sein, wenn wir der interessierten Öffentlichkeit in gewissen Abständen den jeweiligen Sachstand mitteilen, ob nun positiv, was ich doch sehr hoffe oder eben negativ, was ich wirklich nicht glauben möchte. Ich selbst werde jedenfalls jetzt erstmal zwei Wochen verstreichen lassen, bevor ich erneut beim Verkäufer anklopfe.

Das ist eine sehr seltsame Situation, das muss ich schon sagen. Werde nicht wirklich schlau daraus.

Ich bin gespannt, ob vielleicht noch weitere Mitglieder des Forums ähnliche Erfahrungen mitteilen werden.
 

Vostok-Watches24.com

Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
134
Ort
Moskau
Klassebeitrag, 👏 trauriger Anlass. 😕

Me too, exactly too: Geld weg, Uhr nie erhalten, monatelanges Theater (Zwillingsuniversum? 😉). Also eher systematisch und kein Einzelfall!

Letzte Hoffnung: Die Justiz. Unwürdig, enttäuschend, ärgerlich! 😤

Nevertheless - good luck, Rainer, i'm with you. ✌
Lieber Herr xxx-Realname gelöscht-Mickey

Vostok-Watches24 (so lautet der richtige Name) seit einem Jahr und drei Monaten online und hat inzwischen über Tausend VOSTOK Uhren und Ersatzteile in alle Welt liefern können. Ich denke, dass der Begriff „systematisch“ hier wohl doch fehl am Platz ist. Sowohl in Ihrem, als auch im Falle von -Realname gelöscht- (der Verfasser des obigen Artikels) handelt es sich um nicht abgeschlossene Vorgänge. Wie Sie inzwischen wissen, liefere ich die Uhren mit einer Tochterfirma der Niederländischen Post aus Moskau über Amsterdam in die entsprechenden Empfängerländer, ohne dass dabei für den Empfänger zusätzliche Kosten bei der Einfuhr entstehen. Hierbei belaufen sich die Lieferfristen in der Regel auf 4 - 6 Arbeitstage. Dies sagt die Post NL. Leider sind die Fristen für die Rücklieferung nicht zustellbarer Lieferungen länger. Warum? Dafür habe ich leider keine Erklärung. Die Tochterfirma der Post NL antwortet auf entsprechende Anfragen lediglich, dass sie auf die Lieferung aus Russland spezialisiert sind und nicht auf die Lieferungen zurück nach Moskau. Leider hatte ich schon Fälle, wo die Rücklieferung zweieinhalb Monate gedauert hat.
Bitte gehen Sie davon aus, dass Ihre Uhr früher oder später wieder bei mir eintrifft und wir dann sehen können, warum die Uhr nicht zugestellt werden konnte. Dann können wir gerne gemeinsam entscheiden, ob Sie den Kaufpreis in voller Höhe erstattet haben möchten oder ob wir die Uhr noch einmal versenden werden. In jedem Falle wird hier niemand geprellt oder betrogen. Dafür lege ich meine Hand ins Feuer.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Vostok-Watches24.com

Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
134
Ort
Moskau
Tja, danke!

Tatsächlich dachte ich ja seinerzeit, als ich Deinen Beitrag in dem bewussten Werbe-Thread las: „Ach, da schau her... Das klingt ja so ähnlich wie bei mir.“ Deshalb hatte ich Dich neulich ja auch per PN kontaktiert - und um zu fragen, wie bei Dir der Sachstand ist, natürlich.

Aber dieser Faden hier soll kein Raum für ein Zwiegespräch zwischen uns beiden sein, meine ich.

Ich bin allerdings froh, dass ich nicht ganz alleine dastehe - das gebe ich gern zu.

Es wird wohl OK sein, wenn wir der interessierten Öffentlichkeit in gewissen Abständen den jeweiligen Sachstand mitteilen, ob nun positiv, was ich doch sehr hoffe oder eben negativ, was ich wirklich nicht glauben möchte. Ich selbst werde jedenfalls jetzt erstmal zwei Wochen verstreichen lassen, bevor ich erneut beim Verkäufer anklopfe.

Das ist eine sehr seltsame Situation, das muss ich schon sagen. Werde nicht wirklich schlau daraus.

Ich bin gespannt, ob vielleicht noch weitere Mitglieder des Forums ähnliche Erfahrungen mitteilen werden.
Lieber Herr xxxl- Realname gelöscht- Mickeymag sein, dass meine Antwortgeschwindigkeit nicht immer optimal ist, aber leider kann ich hier In diesem konkreten Falle und dem des xxx- Echtname gelöscht eider nichts machen, außer auf die Rücklieferung der Uhr mit der Post NL warten. Sowohl die Lieferung, als auch die Rücklieferung der Uhren Zubehör und Ersatzteile ist durch mich leider nicht beeinflussbar. Dafür bitte ich um Verständnis. Sowie die Uhr wieder da ist, finden wir gemeinsam eine Lösung, wie wir weiter verfahren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

B1884

Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.263
Ort
Baden-Württemberg
Sie nennen hier zwei User beim Realnamen? Sorry, das ist nicht ok. Völlig ungeachtet der Sachlage. Hier gehts um Luxusuhren und diebisches Gesindel freut sich gerade riesig solche Informationen zu bekommen. In einem öffentlichen Forum ist niemals der Realname zu nennen oder Informationen die Rückschlüsse auf die Identität ermöglichen. Ich weiß nicht ob das nur hirnlos oder unglaublich dreist ist. Vostok gefiel mir bisher. Ich hoffe es ist einfach nur hirnlos gewesen. Bitte löschen!
 

bemk

Dabei seit
27.09.2013
Beiträge
1.044
Ort
Köln
Sie nennen hier zwei User beim Realnamen? Sorry, das ist nicht ok. Völlig ungeachtet der Sachlage. Hier gehts um Luxusuhren und diebisches Gesindel freut sich gerade riesig solche Informationen zu bekommen. In einem öffentlichen Forum ist niemals der Realname zu nennen oder Informationen die Rückschlüsse auf die Identität ermöglichen.

Korrekt, keine Frage.

Ich weiß nicht ob das nur hirnlos oder unglaublich dreist ist. Vostok gefiel mir bisher. Ich hoffe es ist einfach nur hirnlos gewesen. Bitte löschen!

Statt "hirnlos" biete ich als Wortwahl "gedankenlos" an, das ist etwas entspannter.

Ich habe den Eindruck, dass der gute Mann einfach nur höflich sein wollte mit seiner freundlichen und persönlichen, aber leider namentlichen Ansprache. Wenn ich mir seine sympathische Vorstellung auf seiner Webseite und das massive ausschließlich positive Kundenfeedback dort anschaue, dann wird er sicher entsetzt gewesen sein, diese Stimmen hier zu lesen und da ist ihm das vermutlich durchgerutscht. Ich kann's ihm nicht verdenken.
 

Vostok-Watches24.com

Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
134
Ort
Moskau
Sie nennen hier zwei User beim Realnamen? Sorry, das ist nicht ok. Völlig ungeachtet der Sachlage. Hier gehts um Luxusuhren und diebisches Gesindel freut sich gerade riesig solche Informationen zu bekommen. In einem öffentlichen Forum ist niemals der Realname zu nennen oder Informationen die Rückschlüsse auf die Identität ermöglichen. Ich weiß nicht ob das nur hirnlos oder unglaublich dreist ist. Vostok gefiel mir bisher. Ich hoffe es ist einfach nur hirnlos gewesen. Bitte löschen!
Tut mir Leid, ich bin noch nicht so lange hier bei Uhrforum. Der Fehler sei meiner Unwissenheit geschuldet. Ich wusste es ehrlich nicht, dass man keine realen Namen benutzen darf. Es handelte sich also in keinem Falle um „Hirnlosigkei“, wie Sie sich ausdrücken und was ja wahrscheinlich auch nicht gerade den normalen Regeln für den Umgangston hier im Forum entspricht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vostok-Watches24.com

Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
134
Ort
Moskau
.... Hier gehts um Luxusuhren und diebisches Gesindel freut sich gerade riesig solche Informationen zu bekommen.
Und mit Verlaub, es handelt sich um robuste und zuverlässige Russische mechanische Uhren, welche man kaum zum Luxussegment zählen kann. Davon können Sie sich gerne auf meiner Webseite www.Vostok-Watches24.com überzeugen, falls Sie diese noch nicht besucht haben. Dies hat natürlich nichts mit den o.g. andiskutierten Problemen zu tun, wollte es nur richtigstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

bemk

Dabei seit
27.09.2013
Beiträge
1.044
Ort
Köln
Und mit Verlaub, es handelt sich um robuste und zuverlässige Russische mechanische Uhren, welche man kaum zum Luxussegment zählen kann.

Der Hinweis auf Identitäten und deren Luxusuhren ist schon berechtigt, da ja auch Luxusuhren im Bestand sein können.

Lieber Herr Arms, auch wenn die oben geäusserte, groteske Annahme von systematischem Betrug sicher schmerzhaft für Sie zu lesen ist, ärgern Sie sich nicht zu sehr. Sie wären ja mit Hammer und Sichel behauen, wenn Sie diese Schiene mit Uhren in der Preisklasse Vostok fahren würden. Aber ich vermute ohnehin, dass die vielen positiven Bewertungen in ihrem Gästebuch von russischen Hackern stammen. Die machen ja für 'ne Flasche Wodka alles. 🤡

Ich wünsche allen eine entspanntere Fortsetzung des Themas und natürlich ein Happy End!
 

B1884

Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
1.263
Ort
Baden-Württemberg
Und mit Verlaub, es handelt sich um robuste und zuverlässige Russische mechanische Uhren, welche man kaum zum Luxussegment zählen kann. Davon können Sie sich gerne auf meiner Webseite www.Vostok-Watches24.com überzeugen, falls Sie diese noch nicht besucht haben. Dies hat natürlich nichts mit den o.g. andiskutierten Problemen zu tun, wollte es nur richtigstellen.

Sie haben mich falsch verstanden. Ich kenne Vostok und ich schätze die Uhren sehr. Ich habe selbst keine aber sie sind öfter schon im engeren Kreis gewesen und hab nur Gutes gehört. Den Faden hier kann ich auch kaum nachvollziehen.
Aber wir stellen hier oft unsere gesamten Uhrensammlungen vor. Nicht wenige die eine Vostok ihr Eigen nennen teilen hier auch mal mit was noch so zuhause im Uhrenkasten liegt. Und da sind auch gerne mal Luxusuhren mit dabei.
Sorry für die „hirnlosigkeit“. Über die Wortwahl habe ich mir ad hoc in dem Moment kaum Gedanken gemacht. Mea culpa. Jetzt ist ja alles wieder im Lot.
 

Vostok-Watches24.com

Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
134
Ort
Moskau
Der Hinweis auf Identitäten und deren Luxusuhren ist schon berechtigt, da ja auch Luxusuhren im Bestand sein können.

Lieber Herr Arms, auch wenn die oben geäusserte, groteske Annahme von systematischem Betrug sicher schmerzhaft für Sie zu lesen ist, ärgern Sie sich nicht zu sehr. Sie wären ja mit Hammer und Sichel behauen, wenn Sie diese Schiene mit Uhren in der Preisklasse Vostok fahren würden. Aber ich vermute ohnehin, dass die vielen positiven Bewertungen in ihrem Gästebuch von russischen Hackern stammen. Die machen ja für 'ne Flasche Wodka alles. 🤡

Ich wünsche allen eine entspanntere Fortsetzung des Themas und natürlich ein Happy End!

jetzt sollten Sie aber schnell meinen Namen rausnehmen. Ich persönlich habe nicht gegen die Veröffentlichung, denn Sie finden ihn ja auf meiner Webseite, aber gegen die Forumsregeln verstößt es doch, wie ich gerade in Erfahrung gebracht habe.
PS.: Der Gag mit dem Wodka war gut. Allerdings ist Wodka als Flüssigvaluta schon lange nicht mehr in. 😂 Das war mal Anfang der 90-er in den Wirren des Zerfalls der Sowjetunion.
 

bemk

Dabei seit
27.09.2013
Beiträge
1.044
Ort
Köln
jetzt sollten Sie aber schnell meinen Namen rausnehmen. Ich persönlich habe nicht gegen die Veröffentlichung, ...

Ätschi, bätschi, hätte ich nicht gemacht, wenn Sie nicht selbst so hier im Forum unterschreiben würden. :-P

PS.: Der Gag mit dem Wodka war gut. Allerdings ist Wodka als Flüssigvaluta schon lange nicht mehr in. 😂 Das war mal Anfang der 90-er in den Wirren des Zerfalls der Sowjetunion.

Sie wissen doch: Alte Gewohnheit soll man nicht brechen. :prost:
 

Tapestry

Themenstarter
Dabei seit
27.02.2019
Beiträge
1.001
Es bewegt sich also doch etwas. Über die Mitteilung von @Vostok-Watches24.com freue ich mich.

Die Mitteilung des Händlers an @Bauhausfan enthält Aussagen über die Logistik von Vostok Watches 24 in Bezug auf das Management von Rückläufern, die ich absolut nachvollziehen kann. Ich kann mir vorstellen, dass es vielleicht nicht ganz leicht fällt, Aussagen dieser Art zu machen - nicht, wenn sie direkt und ausschließlich einem einzelnen Kunden gegenüber getroffen und schon gar nicht, wenn sie in der Öffentlichkeit des Internets, also auf dem Internetauftritts eines Unternehmens oder in einem Forum, gemacht werden.

Ich finde, Vostok Watches 24 war sehr offen und, möglicherweise, ziemlich mutig, was die Offenlegung dieser Details seiner Logistik angeht.

Gleichzeitig wird für mich das Bild eines Unternehmens immer klarer, dass tolle Uhren zu ziemlich konkurrenzlosen Preisen verkauft, einen grundsätzlich guten Service in Bezug auf Reparaturen und Austausch von Artikeln anbieten kann und fraglos über eine informative und sympathische Internetpräsenz verfügt - dessen Informationspolitik und Kommunikationsverhalten aber in mehrfacher Hinsicht überdacht und angepasst werden sollten.
 

Bauhausfan

Gesperrt
Dabei seit
07.01.2019
Beiträge
390
Ort
Im Hier und Jetzt.
Ich kann leider nur sagen: Seit 4 Monaten warte ich auf mein Geld! 💸 Seit geschlagenen vier Monaten voller Ausreden und wirrer Schutzbehauptungen seitens eines höchst unseriösen und intransparenten Onlinehändlers ohne Anstand und Gewissen! 👎

Jetzt habe ich Strafanzeige erstattet!

Vor diesem Händler und seiner Masche kann ich alle hier nur dringendst warnen! Und wie man unter anderem in diesem Thread hier sieht, bin ich beileibe nicht der einzige Geprellte hier, also handelt es sich nicht um ''bedauerliche Einzelfälle''! 👈

Der Anwalt und die Staatsanwaltschaft werden es richten!
 

Vostok-Watches24.com

Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
134
Ort
Moskau
Ich kann leider nur sagen: Seit 4 Monaten warte ich auf mein Geld! 💸 Seit geschlagenen vier Monaten voller Ausreden und wirrer Schutzbehauptungen seitens eines höchst unseriösen und intransparenten Onlinehändlers ohne Anstand und Gewissen! 👎

Jetzt habe ich Strafanzeige erstattet!

Vor diesem Händler und seiner Masche kann ich alle hier nur dringendst warnen! Und wie man unter anderem in diesem Thread hier sieht, bin ich beileibe nicht der einzige Geprellte hier, also handelt es sich nicht um ''bedauerliche Einzelfälle''! 👈

Der Anwalt und die Staatsanwaltschaft werden es richten!
Hallo, ich weiß jetzt diesen Vorgang nicht einzuordnen. Haben Sie vielleicht mal eine Bestellnummer für mich, damit nachvollziehen kann, worum es hier geht. Wegen Staatsanwalt und Klagen habe ich keine Befürchtungen, aber solch ein Vorgang würde gegen meine eigenen Ansprüche verstoßen. Also teilen Sie mir bitte die Bestellnummer der betreffenden Bestellung mit.

Ich möchte außerdem darauf aufmerksam machen, dass es sich bei der Person, welche hier dieses Thema eröffnet hat und die zweite Person, welche sich dem Thema angeschlossen hat, nicht um „Geschädigte“ handelt, wie Sie sich ausdrücken, sondern um Kunden, deren Uhr nicht zugestellt werden konnte und wo die Rücksendung bisher nicht abgeschlossen ist, da das Versandunternehmen für den Rückversand wesentlich mehr Zeit braucht, als für den Versand aus Russland an den Empfänger. Bitte bleiben Sie bei den Fakten.
 

Bauhausfan

Gesperrt
Dabei seit
07.01.2019
Beiträge
390
Ort
Im Hier und Jetzt.
Das sind die ärgerlichen Fakten! Wo bitte bleibt mein Geld? Ab jetzt nur noch PN und alles weitere über die Staatsanwaltschaft! Dieser Thread soll nicht zum Schlachtfeld mutieren! 👈

Meine Geduld ist endgültig zu Ende. ☝️

Sie sind hier nicht zufällig doppelt angemeldet? 😉
 

Vostok-Watches24.com

Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
134
Ort
Moskau
Das sind die ärgerlichen Fakten! Wo bitte bleibt mein Geld? Ab jetzt nur noch PN und alles weitere über die Staatsanwaltschaft! Dieser Thread soll nicht zum Schlachtfeld mutieren! 👈

Meine Geduld ist endgültig zu Ende. ☝

Sie sind hier nicht zufällig doppelt angemeldet? 😉

Um Ihnen eine qualifizierte Antwort zu geben, sollte ich wissen, worum es eigentlich genau geht. Also bitte ich noch einmal darum. Und was soll die Frage nach einer doppelten Anmeldung?
 

Tapestry

Themenstarter
Dabei seit
27.02.2019
Beiträge
1.001
Liebes Forum,

diesen Faden habe ich eröffnet, weil mir mein Thema, wie nicht anders zu erwarten, wichtig ist. Ich habe mich sehr darüber gefreut, mich einer, möglicherweise interessierten, Öffentlichkeit gegenüber mitteilen zu können. Die Motive für meine Mitteilung habe ich dargelegt.

Gegenwärtig sehe ich keinen Anlass, mich zu meinem eigentlichen Thema zu äußern, zumal es schlicht keine Neuigkeiten gibt.

Allerdings möchte ich meiner Hoffnung Ausdruck verleihen, dass dieser Faden ein Stück lebendige Öffentlichkeit bleiben kann und nicht geschlossen werden muß. Ich selbst möchte dazu beitragen - und wünsche mir sehr, dass alle interessierten Parteien auch einen Beitrag leisten.


Auf gute Zeiten!
 
Thema:

Erfahrungen mit „Vostok Watches 24“

Erfahrungen mit „Vostok Watches 24“ - Ähnliche Themen

[Verkauf] Vostok Amphibia "Autozaz" (Vintage): Hallo Uhrenfreunde, Hier biete ich euch eine schöne alte Vostok Amphibia: Es handelt sich wohl um eine "Werbeuhr" mit der Besonderheit, dass auch...
[Verkauf] Vostok Amphibia Kaliber 2409 Motiv: U-Boot (Vintage): Hallo Uhrenfreunde, Hier biete ich euch eine schöne alte Vostok Amphibia: Zunächst einmal ein paar Eckdaten zur angebotenen Uhr...
[Verkauf] Vostok Amphibia 80er Jahre wahrsch. ungetragen: Hallo Uhrenfreunde, Hier biete ich euch eine schöne alte Vostok Amphibia: Laut dem Buch von Herrn Levenberg über russische Uhren wird dieses...
[Reserviert] Vostok Amphibia Kaliber 2416 "gelber Ring" (Vintage): Hallo Uhrenfreunde, Hier biete ich euch eine schöne alte Vostok Amphibia: Zunächst einmal ein paar Eckdaten zur angebotenen Uhr...
Meine Erfahrungen mit The Watch Hut / Watch Shop GB: Ich möchte Euch mal kurz meine Erfahrungen mit dem britischen Händler The Watch Shop / The Watch Hut mitteilen. Durch die Mitteilung im...
Oben