Erfahrungen mit dem Omega Kaliber 3330?

Diskutiere Erfahrungen mit dem Omega Kaliber 3330? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, ich möchte einmal an die Besitzer einer Uhr mit dem Omega Kaliber 3330 die Frage stellen, wie ihre Erfahrungen mit diesem Kaliber sind...
Popocatepetl

Popocatepetl

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2011
Beiträge
1.640
Ort
Bayern
Hallo,

ich möchte einmal an die Besitzer einer Uhr mit dem Omega Kaliber 3330 die Frage stellen, wie ihre Erfahrungen mit diesem Kaliber sind. Ich interessiere mich nämlich sehr für dieses Modell:

OMEGA Uhren: Racing

Und ja, ich habe durchaus schon im Netz nach Infos gesucht und ich weiß, daß es auf dem ETA 7753 basiert. Und ja, ich hatte das Modell auch schon beim Konzi am Arm, und die Größe von 40 mm stört mich nicht. Mich interessieren Erfahrungen (positiv und negativ) in Bezug auf Ganggenauigkeit, Robustheit etc. oder sonstige Eindrücke.

Falls es Besitzer der oben angeführten Uhr hier geben sollte, wäre ich auch für Erfahrungen mit derselben dankbar.

In erster Linie geht es mir aber um das 3330´er Werk.

Grüße und schönen Sonntag!
Hermann
 
M

Matthias123

Dabei seit
09.03.2013
Beiträge
62
Hallo Hermann,

da die Uhr und (ich glaube auch das Werk) recht neu ist, kann ich dir nicht mit einer langen Erfahrungsphase dienen. Leider bin ich auch kein Spezialist im Uhrenthema.

Dennoch kurz meine Erfahrungen mit der Speedmaster Racing. Am Anfang habe ich das Gangverhalten öfters mal, mit Hilfe der Internet-Atomuhr überprüft. Da war sie eher im Vorlauf, was aber ganz gut durch nächtliches Ablegen kompensiert werden kann. Es heißt ja hier im Forum, dass bei neuen Uhren sich das Gangverhalten mit der Zeit quasi verbessert; ohne es belegen zu können, hatte ich diesen Eindruck auch. Durch deine Frage angespornt, habe ich sie eben neu gestellt und schaue heute Abend vor dem Ablegen und morgen früh mal nach (Wenn ich dran denke). :)

Da es meine erste "richtige" Uhr ist, war sie am Anfang schon recht schwer zu tragen. Mittlerweile habe ich mich gut daran gewöhnt. Eben weil es meine erste Uhr, würde ich sie auch nicht wieder hergeben. Da sie nicht geschont wird, scheint sie sehr robust und alltagstauglich zu sein. Ich erkenne mit bloßem Auge kaum Kratzer, eigentlich nur auf der Schließe. Mit dem Werk als solches hatte ich bisher keine Probleme (ist ja auch kein halbes Jahr alt). Wie gesagt, Ganggenauigkeit sollte momentan wirklich gut sein, Zeitmessen funktioniert einwandfrei, Datum ebenso.

Sehr gut finde ich an der Uhr die klassische Anordnung der Hilfszifferblätter und das gut integrierte Datum. Das dabei die Indizes angeschnitten werden, hat mich nie gestört, bis zum Zeitpunkt, als es hier im Forum jemand schrieb. :) Kann ich aber mit Leben. Genauso, wie mit dem Fehlen des Accents im Wort Tachymetre.

Tragen tue ich sie am Metallband, überlege mir aber ernsthaft das Kautschukband noch zusätzlich zu erwerben. Ich glaube das diese Entscheidung einfach auf Gefallen und/oder wieviele Uhren mit welchem Band man besitzt zurückgehen wird. Das Metallband ist imho sehr wertig und massiv.

Die gemessene Ganggenauigkeit, schreibe ich später noch dazu. Wenn du sonst eine spezielle Frage hast gerne.

Schönen Sonntag

Matthias
 
Popocatepetl

Popocatepetl

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2011
Beiträge
1.640
Ort
Bayern
Hallo Matthias,

danke für Deine Ausführungen. Du hast genau darüber geschrieben, was mich interessiert. Es wäre wirklich sehr freundlich, wenn Du noch kurz hier das Ergebnis Deiner Gangmessung posten könntest :).

Danke für Deine Mühe!
Hermann
 
TimeWarp

TimeWarp

Dabei seit
26.08.2011
Beiträge
9.944
Servus, ich besitze diese Uhr nicht und habe auch keine Erfahrungen mit dem Werk. Was mich aber optisch stören würde (wie oftmals auch beim 7753) ist dieser Drücker im Gehäuse auf der 10. Das hat z.B. Sinn mit der 903 auf Basis eines umgebauten 7750 m.E. optisch besser gelöst (obwohl die 903 dafür die Krone für die Innenlünette auf der 10 hat).
 
Popocatepetl

Popocatepetl

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2011
Beiträge
1.640
Ort
Bayern
Hallo Markus,

Danke für deine Meinung. Ich finde den Drücker auf der zehn eigentlich sehr, sehr unauffällig und klein. Oder anders gesagt, mich stört er nicht so.

Gruß
Hermann
 
M

Maischibuzz

Dabei seit
22.02.2012
Beiträge
1.321
Ort
Kurpfalz
Hallo!

Das wäre mir neu, dass das 3330 auf dem ETA 7753 basieren soll. Bei dem 3330 handelt es sich um ein von Frédéric Piguet exklusiv für Omega hergestelltes Kaliber. Aufgrund der Ausführungen (Co-Axial, Si14-Spiralfeder) könnte man dieses Kaliber - neben 8500 und dem 9300 - ebenfalls fast als Manufakturkaliber bezeichnen.

In etwas abgewandelten Versionen (3300, 3303, 3313) kam dieses Kaliber schon bei anderen Omega-Uhren zum Einsatz. Unter anderem bei der Omega Seamaster Aquaterra (sowohl Chrono als auch Dreizeiger).

Insofern kann man bei diesem Kaliber davon ausgehen, dass es sich um ein zuverlässiges Werk handelt. Es hat sich über die letzten Jahre bewährt und wurde ständig weiterentwickelt.
 
M

Maischibuzz

Dabei seit
22.02.2012
Beiträge
1.321
Ort
Kurpfalz
:-D also jetzt bin ich wirklich verwundert, wenn "marfil" das schreibt, der ja recht gut informiert ist in diesen Dingen.

Also mein Kenntnisstand ist der, wie oben beschrieben - und ich habe extra noch einmal nachgeschaut, bevor ich hier losgeschrieben habe. ;-)
 
marfil

marfil

R.I.P.
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.578
Ort
Wien
:-D also jetzt bin ich wirklich verwundert, wenn "marfil" das schreibt, der ja recht gut informiert ist in diesen Dingen.

Also mein Kenntnisstand ist der, wie oben beschrieben - und ich habe extra noch einmal nachgeschaut, bevor ich hier losgeschrieben habe. ;-)
Hallo,

bei der Vorstellung des Uhrwerks (Basel 2012) wurde ursprünglich auch von einem Piguet-Kaliber gesprochen, was auch mich ursprünglich zu dieser Aussage veranlasste (auch die Kalibernummer selbst deutet an sich auf diese Herkunft). Zwischenzeitlich (siehe den verlinkten Thread) hat sich jedoch herausgestellt, dass als Basis das 7753 ---in weitestem Sinne--- dient.

Genaugenommen ist es eine Weiterentwicklung des exklusiv für Longines gebauten 7753 mit Schaltradsteuerung, das um die aktuellste Version der CoAx-Hemmung ergänzt wurde (inklusive einiger andere Detailänderungen). Witzigerweise hatte ich diese Diskussion vor einigen Wochen sogar in der Omega-Boutique in Wien mit dem Geschäftsführer bei den Vorbesprechungen für das iWUT- der auch der Meinung war, dass es ein Piguet-Kaliber wäre......(und der Mann kommt ursprünglich aus dem Omega-Service und ist Uhrmachermeister).

Anhand der internen Herstellerunterlagen war jedoch schnell dieser Umstand geklärt.

Wie gesagt...die (weit entfernte) Basis ist das 7753....was jetzt nicht unbedingt ein Nachteil ist. Das Werk ist bewährt- und die Variante der aktuell verbauten Hemmung ist absolut problemlos- und EXTREM ganggenau.
 
TimeWarp

TimeWarp

Dabei seit
26.08.2011
Beiträge
9.944
Servus Maischibuzz, Deine Aussagen beziehen sich wohl auf das 3313. Ich bin auch nicht sicher, ob dieses tatsächlich aus einer Familie mit dem 3330 stammt. Die Uhren mit 3313 haben zumindest keinen Drücker auf der 10.
 
Popocatepetl

Popocatepetl

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2011
Beiträge
1.640
Ort
Bayern
Nun bin ich wieder etwas schlauer. Vielen Dank an alle, die sich die Zeit genommen haben und mir geantwortet haben!

Grüße
Hermann
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Matthias123

Dabei seit
09.03.2013
Beiträge
62
Guten Morgen Hermann,

wie versprochen die Gangwerte:

Gestern von 12 bis 19 Uhr hatte ich sie am Arm und konnte keine Gangabweichung feststellen. Dann Ablage auf der Krone bis 06:35 Uhr und da hat sie +1.
Am Arm bis ca. 16:30 - wieder keine Abweichung.

Heute Abend schaue ich noch mal und editiere diesen Beitrag.

Grüße

Matthias
 
Zuletzt bearbeitet:
Styrius

Styrius

Dabei seit
06.03.2013
Beiträge
60
Halllo,

in der derzeitigen Ausgabe von "Uhren" Das Testmagazin Juli/August 2013 gibt es einen mehrseitigen Test Omega Racing (3330) gegen Seiko 8R28 und TAG Heuer Cal. 16 mit Bildern der Kaliber und Gangwerten. Die Racing gewinnt.

Grüße,

Willibald
 
Popocatepetl

Popocatepetl

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2011
Beiträge
1.640
Ort
Bayern
Mathias und Willibald,

vielen Dank für die Informationen! Sehr hilfreich.

Grüße
Hermann
 
Thema:

Erfahrungen mit dem Omega Kaliber 3330?

Erfahrungen mit dem Omega Kaliber 3330? - Ähnliche Themen

  • Erfahrungen gesucht

    Erfahrungen gesucht: Moin Moin, ich will mir mal ein paar Erfahrungen und Meinungen abholen. Und zwar habe ich vor mir eine Uhr zu kaufen die lange hält, habe eine...
  • Kaufberatung Erfahrung mit Händler von Chrono24?

    Kaufberatung Erfahrung mit Händler von Chrono24?: Hallo liebe Mit-Verrückte, hat jemand von euch auf Chrono24 schon mal Erfahrungen mit dem Händler 'Uhrentrader w.c GmbH' gemacht? Laut Chrono24...
  • Ernüchternde(r) Besuch(e) beim Konzessionär - Erfahrungen, Erlebnisse und Berichte

    Ernüchternde(r) Besuch(e) beim Konzessionär - Erfahrungen, Erlebnisse und Berichte: Moin liebe Leidensgenossen, Da ich keinen Vergleichbaren Thread gefunden habe, entsteht nun hier einer. Ich möchte eine Erfahrung beim Besuch...
  • Erfahrungen Lehmann Präzisionsuhren

    Erfahrungen Lehmann Präzisionsuhren: Hallo, gerade habe ich in der ARD Mediathek einen netten Beitrag über Manufakturen in Deutschland geschaut. Dabei ging es auch um Lehmann...
  • Ähnliche Themen
  • Erfahrungen gesucht

    Erfahrungen gesucht: Moin Moin, ich will mir mal ein paar Erfahrungen und Meinungen abholen. Und zwar habe ich vor mir eine Uhr zu kaufen die lange hält, habe eine...
  • Kaufberatung Erfahrung mit Händler von Chrono24?

    Kaufberatung Erfahrung mit Händler von Chrono24?: Hallo liebe Mit-Verrückte, hat jemand von euch auf Chrono24 schon mal Erfahrungen mit dem Händler 'Uhrentrader w.c GmbH' gemacht? Laut Chrono24...
  • Ernüchternde(r) Besuch(e) beim Konzessionär - Erfahrungen, Erlebnisse und Berichte

    Ernüchternde(r) Besuch(e) beim Konzessionär - Erfahrungen, Erlebnisse und Berichte: Moin liebe Leidensgenossen, Da ich keinen Vergleichbaren Thread gefunden habe, entsteht nun hier einer. Ich möchte eine Erfahrung beim Besuch...
  • Erfahrungen Lehmann Präzisionsuhren

    Erfahrungen Lehmann Präzisionsuhren: Hallo, gerade habe ich in der ARD Mediathek einen netten Beitrag über Manufakturen in Deutschland geschaut. Dabei ging es auch um Lehmann...
  • Oben