Erfahrungen mit Christopher Ward Bestellungen

Diskutiere Erfahrungen mit Christopher Ward Bestellungen im Werbeforum Forum im Bereich Werbeforum; Das sehe ich auch so. Bisher hat Wera, die Frau von Mr. Ward persönlich, als Service-Engel fungiert und viel Missgeschick abgefedert. Aber nun da...
#21
Crush

Crush

Dabei seit
11.08.2016
Beiträge
202
Ort
Berlin
Das sehe ich auch so. Bisher hat Wera, die Frau von Mr. Ward persönlich, als Service-Engel fungiert und viel Missgeschick abgefedert. Aber nun da sie aufhört wird es Zeit für die Professionalisierung des Versands. Die Uhren sind qualitativ sehr überzeugend in der Preisklasse, es wäre schade wenn Christopher Ward das mit verpeilter Abwicklung versemmelt.
 
#22
G

Galopperfan

Dabei seit
30.01.2016
Beiträge
488
Ich habe bislang erst einmal etwas bei Chr. Ward bestellt und damals gab es auch schon Shop- und Kommunikationsprobleme. Nach langem hin und her hat es am Ende geklappt (auch dank Wera), aber professionell war der ganze Ablauf gewiss nicht. Scheint sich nicht viel geändert zu haben. Was mir dabei etwas übel aufstößt, ist die Tatsache, dass die Uhren imho immer hochpreisiger werden. Da sollte man zumindest annehmen können, dass Software und Manpower ebenfalls "nachziehen"...
 
#23
nerhu

nerhu

Dabei seit
25.07.2015
Beiträge
1.012
Hallo

wollte auch einmal meinen Senf bestehen aus meiner persönlichen Erfahrung mit einem Einkauf bei Ward.
Genauer gesagt geht es um eine C65 nebst Stahlband.
Ich hatte die Uhr schon einige Zeit im Auge und nach wochenlangen Ringen wurde ich durch den Aktionsverkauf vor etwa 2 Monaten quasi überredet.
Also schnell auf die Ward Shopseite und ... Mist, zurzeit nur am Leder und ich wollte unbedingt das Stahlband. Kurzes Nachdenken, der Preis ist günstig und der Wechselkurs machts auch verlockender, schnell noch das Stahlband dazu und *klick* bestellt. :klatsch:
Das Warten beginnt am 1.6, kennt man ja wenn man ab und an im Netz einkauft. Knapp eine Woche später die (Vorfreude steigernde)
Versandbestätigung, mal sehen wie lange der Versand nach Wien dauert.
Hilft nichts, ein Wochenende dazwischen, aber am 14. (endlich), das Paket kann abgeholt werden, am Abend habe ich es.
Beruflich im Einsatz, muss die Schöne, nach einem oberflächlichen Check ein paar Tage warten bis sie an der Reihe ist.
Ein Woche später ist es Abends soweit.
Als erster wird das Lederband entfernt, oh je, die Montage bei Ward hat da nicht sauber gearbeitet und an einer Kontaktstelle mit dem Horn wurde die Kantengummierung (dunkelbraun) beschädigt und das Hellbraun des Leders leuchtet durch. Man, also ich, ist ein bißchen tolerant und da es kaum zu sehen ist wenn das Band montiert ist sagt man innerlich "wollen wir nicht pingelig sein wir gehen mit dem Leder sowieso nicht ins Wasser". Schnell rauf mit dem Stahlband und "JA, ich mag sie". Gleich mal Stolz beim Gassigehen am Arm ausgeführt und das beschädigt Lederband schnell vergessen.
Am nächsten Tag fällt mir ein Spalt zwischen der Uhr und einem Endlink auf. Passt locker mein Fingernagel rein.
Maahh ...
Also Email an den Ward Support, meiner Meinung nach ist das Endlink schlicht und einfach zu klein, und ein Austausch dieses Teiles wäre die einfachste (und billigste Lösung). Leider ist der Support anderer Meinung-> "I have spoken about this with our design team, and we would like to have the watch back here for rectification."
Na gut, nicht gerne aber wenn es sein muss. Die Uhr wird sorgfältig verpackt, eigene Schutzfolie wird aufgebracht und sicherheitshalber noch Luftpolster um die Uhr, rein in den Originalkarton und ab.
Warten ...
Am 6. Juli die Antwort:
"We have looked at the bracelet for you and slightly improved on this gap experienced at the top of the bracelet. Unfortunately we wouldn't be able to improve on this much more, and would consider the bracelet to be within tolerance. I can send pictures of this to show you before we send the watch back out to yourself?
If you do not like how the bracelet fits we can process a replacement to an alternate watch if preferred, or process a refund as you are within 60 days of purchase."
Na hallo, der Fehler ist eindeutig am Band und nicht an der Uhr, wüsste nicht was der Austausch der Uhr jetzt helfen sollte?
Ok, ich lasse mir die Bilder schicken und lasse zugleich Ward wissen das es ganz einfach ist, wackelt das Endlink dann bin ich nicht zufrieden.
Das Bild schaut ganz OK aus und irgendwie lässt sich der Support nicht zu einer klaren Aussage hinreissen:
"The end link will always have a little movement, this is very minimal but they do not completely stay still when shook for example. This is how they are designed and you will find this is the case with all of the bracelets on the watches."
Ich lasse die Uhr wieder an mich schicken.
Habe zwar ein Account bei Ward aber trotzdem will der Support meine Adresse.
Gefragt-> bekommen. Kurze Zeit später die Bestätigung, NEIN!!!, aus AUSTRIA wurde AUSTRALIA, copy and paste hat sich in GB anscheinend noch nicht durchgesetzt.
Sofort ein Mail, nach zwei Stunden noch keine Antwort also sicherheitshalber ein Anruf der schlimmeres verhindern soll. (Ich hatte schon einen Uhrbandlieferanten der ein Paket auf die Weltreise schickte, als Kunde wartet man dann halt knapp 2 Monate).

Am 20. konnte ich das Paket dann in Empfang nehmen.
Die schlecht verpackte Kiste, alle Ecken an der Uhrbox eingedrückt, geöffnet. Die Uhr war mehr oder minder achtlos in die Kiste geschmissen, nicht auf den Polster geschnallt, keine Folie, ach gott ...
Der Spalt war eigentlich genau so groß wie vorher, das Endlink wackelt, ich bin jetzt das erste mal wirklich ein bißchen sauer.
Also wieder an den PC und Mail an Ward: Das erste Band geht zurück und ich bestelle ein Neues. Wäre ja gelacht wenn wir das nicht lösen können.
Warten bis zum 31.7 ...
Ja genau, vor 2 Monaten habe ich die Uhr gekauft.
Band ist da, wird ausgepackt ... und ist das Falsche (poliert)! :-(
Reklamationsmail an Ward.
Support will ein Beweissfoto von mir (kurzer Gedanke ein Foto von der Webseite ein bisschen Photoshop und geht schon).
Na gut, ein Foto. Jetzt glauben sie mir! Darf zurückgesendet werden.
Habe es vorige Woche wieder zurückgeschickt, habe jetzt natürlich 300€ offen bei Ward, man hat es ja.
Am 11.8 die Empfangs und zugleich die Sendebestätigung, am 18., endlich, man will es nicht glauben, wieder das falsche polierte Band.:shock:

Ich bin jetzt einmal wirklich Paff, mal sehen was der Customersupport am Montag so von sich gibt?

Aber noch immer keine komplette Uhr. Ich trage sie jetzt mal am Nato,
und denke mir meinen Teil.
Der Support bei Ward hat mich bisher mit seiner, ich sage es einmal salopp, bornierten Art eher enttäuscht.
Ich besitze doch einige Uhren mit Metallband von Seiko bis Omega und
einiges dazwischen, kein einziges bewegt sich oder hat Spiel.
Schade eigentlich da die Uhr selber ja meinen Erwartungen entspricht, ich hätte sie halt gerne komplett, kann doch nicht so schwer sein.
Ich hatte ja noch eine Andere von Ward die mir gut gefällt, aber zurzeit lasse ich das eher.

Hier gibts Bilder zum Problem:
https://uhrforum.de/probleme-mit-armband-endlink-t315993
 
Zuletzt bearbeitet:
#24
tertiavigilia

tertiavigilia

Dabei seit
26.01.2017
Beiträge
407
Ort
Südwesten
Man, das ist ja wirklich eine ärgerliche Story! Mein aufrichtiges Beileid. Da kann einem die Lust an Uhren mächtig vergehen. Ich habe mir in ähnlichen Situationen schon gesagt, dass ich solche Probleme doch echt nicht mehr nötig habe. Bis ich jede meiner Uhren nur einen Tag getragen habe, vergehen Wochen, nein Monate... Ich nehme diese Geschichte als Warnung keine Uhr mehr zu kaufen, also heute. Ach je jetzt ist ja schon morgen. O. K. Vorsatz umgesetzt. Kopf hoch, es geht uns wahrscheinlich allen mal so.
 
#25
nerhu

nerhu

Dabei seit
25.07.2015
Beiträge
1.012
@tertiavigilia
geht mir im ersten moment auch so, irgendwie sind in meinen Uhreneinkäufen via Internet immer wieder der Wurm drin.
Da vergeht es mir richtiggehend.
Danke für den Zuspruch, man hält es ja doch nicht ewig durch. Irgendwann ist da wieder ein Hübsche die Einem den Kopf verdreht. 8-)
Lustig finde ich ja die Frage eines Users warum einige ihre Neuerwerbungen als Projekt bezeichnen.
https://uhrforum.de/warum-ist-uhrenkauf-projekt-t314896
What else?

Ach ja, Statusupdate bei diesem Projekt:

Ward hat mir jetzt einmal ein anderes Band, ohne auf die Rücksendung zu warten wie üblich, zugeschickt.
Ankunft Heute oder Montag (der Paketshop ist da unerbittlich auch wenn er länger offen hat um 18h ist Schluss).
 
#26
wolke

wolke

Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
4.302
Ort
Nahe Berlin
Ich habe mir erlaubt, CW mal auf den Thread hier hinzuweisen, ich hoffe das war okay? Falls nicht: Sorry, hätte ich vielleicht vorher fragen sollen. Ich finde aber, die können bei CW nur daraus lernen, wie es nicht laufen soll. Und Herr JJ ist ja Muttersprachler, das sollte also auch kein Problem sein.
 
#27
nerhu

nerhu

Dabei seit
25.07.2015
Beiträge
1.012
Was soll ich dagegen sagen, ist ein offenes Forum. Ich selber habe mich zurückgehalten mit dem Forum als Argument zu kommen.
Tut jetzt in meinem Fall nichts zur Sache. Ich möchte deshalb ja nicht besser behandelt werden.
Es gibt aber sicher den einen oder anderen Punkt im Ablauf der eventuell von Ward aus verbessert werden sollte.
Denke noch immer das am Anfang (spätestens bei Retoursendung von mir) das Ganze weitaus "billiger" für Ward und auf alle Fälle zufriedenstellender für den Kunden ablaufen hätte können.
Was schade ist, ich muss darauf hinweisen, die Uhr selber genau das was ich wollte und ich bin äusserst zufrieden (bisher) mit dem Teil. Das Rundherum ist ein bisschen, gelinde gesagt, ärgerlich.
 
#28
tertiavigilia

tertiavigilia

Dabei seit
26.01.2017
Beiträge
407
Ort
Südwesten
@tertiavigilia
geht mir im ersten moment auch so, irgendwie sind in meinen Uhreneinkäufen via Internet immer wieder der Wurm drin.
Da vergeht es mir richtiggehend.
Danke für den Zuspruch, man hält es ja doch nicht ewig durch. Irgendwann ist da wieder ein Hübsche die Einem den Kopf verdreht. 8-)
Lustig finde ich ja die Frage eines Users warum einige ihre Neuerwerbungen als Projekt bezeichnen.
https://uhrforum.de/warum-ist-uhrenkauf-projekt-t314896
What else?

Ach ja, Statusupdate bei diesem Projekt:

Ward hat mir jetzt einmal ein anderes Band, ohne auf die Rücksendung zu warten wie üblich, zugeschickt.
Ankunft Heute oder Montag (der Paketshop ist da unerbittlich auch wenn er länger offen hat um 18h ist Schluss).
Das hört sich jetzt aber so langsam an nach: Ende gut, alles gut.

Da Dir die Uhr gefällt, ist irgendwann der Ärger verflogen. Mir geht es jedenfalls so.

P. S.: Ich hatte mit Ashford auch einmal, nein viermal Pech, d. h. die Uhren gingen insgesamt viermal nach USA zurück, mit entsprechender Wartezeit. Dabei hatte ich ganz bieder Rado und Hamilton gekauft.
 
Zuletzt bearbeitet:
#29
nerhu

nerhu

Dabei seit
25.07.2015
Beiträge
1.012
Danke für die netten Worte.
Ja, mit Ashford habe ich auch schon ein hin und her gehabt. Lief aber äusserst bequem ab.
Abholung wurde von ihnen organisiert. Der Paketdienst holt sich, bei mir war es so, die Zollbearbeitungsgebühr. Zoll gibt es keinen da Ashford es als reparatur deklariert.

Das Band von Ward kam noch am Freitag, leider noch keine Zeit zum ausprobieren.

Update:
So jetzt Zeit gefunden, und in aller Kürze.
Mir reichts, wieder das gleiche:
WP_20170829_07_26_27_Pro.jpg
WP_20170829_07_26_49_Pro.jpg
Als Vergleich: oben wie es nicht sein sollte unten das passend andere.
Wieder hat eines der Endlinks zuviel Spiel, egal ob auf 6h oder 12h montiert, egal welchen Federsteg ich verwende.
Hätte ja selber gerne aus zwei Bändern die passenden Endlinks zusammengestellt. Ward schaffte es einfach nicht mir rechtzeitig, immerhin 60 Tage (Rückgabefrist), ein zweites Band zu schicken.
In meinen Augen einfach unglaublich. In dieser Preisregion mitspielen zu wollen aber solche Qualität zu liefern.
Fazit: Ich habe jetzt eine Uhr die als Gesamtpaket nicht so ist wie ich sie wollte, ein leicht beschädigtes Lederband und natürlich einen leichte Frust (leichter Frust ist gut, ich wäre heute fast ohne Uhr aus dem Haus gegangen!). Drei Monate hin und her und kein zufriedenstellendes Ergebniss.
Ich persönlich bedaure meine Entscheidung bei Ward zu kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
#30
C

chris68

Themenstarter
Dabei seit
12.12.2015
Beiträge
24
Hat zwar nichts direkt mit einer Bestellung zu tun sonern eher mit Reperaturerfahrungen aber vielleicht doch hier die Frage.

Meine erste CW eine Trident C60 GMT mußte nach nicht mal einem Jahr in den Service weil sie knapp 5 Minuten am Tag vorlief.
Am 07.11.2017 ist sie bei CW eingetroffen laut DHL tracking, ich habe aber nie irgendwas von cW gehört.
Am 19.11.2017 habe ich dann per E-Mail bei Scott Callaway nachgefragt, keine Antwort bis Heute. am 21.11.2017 dann über die Repair E-Mail Adresse, keine Antwort.

Hat jemand sonst schon Erfahrungen mit dem Service gemacht ?

Eine Rückgabe eine anderen Uhr vorher lief zwar etwas schleppend aber ansonsten problemlos.

Ich habe auch kein Problem damit, dass ein Service oder eine reperatur etwas dauert aber eine Antwort und eine gewisse Zeitangabe wäre schon nice to have.
 
#31
nerhu

nerhu

Dabei seit
25.07.2015
Beiträge
1.012
Leider, ich wollte es unbedingt wissen und habe auf "günstige" Straps zugeschlagen.
Drei bestellt und bezahlt, zwei bekommen und seitdem Funkstille.
Mehrmaliges Nachfragen wann ich denn mit einer Rücküberweisung rechnen könnte blieben bislang unbeantwortet.
Hoffentlich hast du mehr Glück, ich glaube die Servicequalität geht bei denen immer mehr ins Abgrundtiefe.
Habe mir auch eine weiter Bestellung gespart nach dieser Erfahrung.
Absolutes no-go!
 
#32
Eric72

Eric72

Dabei seit
15.11.2012
Beiträge
2.567
Ort
Niederrhein
Falls Du Facebook hast schreib da mal hin. Da hatte ich kurzfristig eine Antwort zu einem Versandtermin bekommen.
 
#33
nerhu

nerhu

Dabei seit
25.07.2015
Beiträge
1.012
Nachtrag: Heute eine Antwort bekommen das die Rückzahlung erfolgt.
Immerhin knapp 2 Wochen, sind wir in Zeiten das Internets einfach zu anspruchsvoll?
Aber normalerweise bekomme ich Antworten normalerweise innerhalb von 3 Tagen, meist am selben.
 
#34
ominus

ominus

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
7.098
Ort
NRW
Von Olfert warte ich schon seit über 2 Wochen auf eine Antwort.
Das Internet macht es nicht unbedingt schneller.
 
#35
Photon

Photon

Dabei seit
30.08.2011
Beiträge
209
Dieser Thread ist ja schon etwas älter aber ich weiß sonst nicht wo ich diese Erfahrung sonst unterbringen soll.
Für mich ist Christopher Ward erstmal durch, und keinen weiteren Kauf mehr wert.
Hatte zuletzt die komplett schwarze C60. Gefiel mir auch sehr gut, aber die Gangwerte leider gar nicht.
Ich weiß schon dass CW diese mit bis zu +20s/d angibt, und leider lief mein Exemplar schon einfach so im Liegen mit ZB oben +15 bis +17 s/d
und beim Tragen kam sie auch gerne mal bis +22s/d. Also eingeschickt.
Kam dann die Antwort man habe den Gang gemessen und käme auf +15s/d. Also der Kunde mal wieder der blöde, laut CWs Laborbedingungen in der Toleranz, in der Praxis aber nicht,
mal ganz davon abgesehen dass +15s/d für ein SW200 oder ETA2824-2 schon ohnehin ziemlich schlecht sind.
Also dachte ich könnte ich beim CW-Service mit etwas logischer Argumentation noch etwas bewirken.
Ich hatte nämlich schon Oris, Certina, Alpina Uhren mit dem gleichen oder entsprechenden ETA Werk die allesamt im Auslieferungszustand bereits unter +10s/d liefen, beim alltäglichen Tragen und nicht nur
auf der Zeitwaage. Die Toleranzen von CW halte ich da heutzutage in dieser Preisklasse nicht mehr für wettbewerbsfähig.
Antwort auf diese Argumentation war dann dass ich die Uhr für 40,-GBP genauer regulieren lassen könne.
Darauf hin habe ich dann meinen Rücktritt vom Kauf erklärt, was dann wiederum für CW kein Problem war.
Der sonst so viel gelobte Kundenservice akzeptiert also lieber die Rückabwicklung anstatt den Kunden zufrieden zu stellen, das fand ich schon etwas seltsam.
 
#37
Photon

Photon

Dabei seit
30.08.2011
Beiträge
209
Also für 900,-€ erwarte ich schon die gleiche wenn nicht etwas bessere Qualität als ich anderswo für 500-700 bekomme.
Dazu gehört es wie ich meine dass man ein Werk nach dem Einbau nochmal prüft und etwas genauer reguliert, anstatt es einfach nur so wie es vom Hersteller kommt lieblos einzuschalen.
CW wurde hier dem Anspruch den sie sich selbst auf die Fahnen schreiben nicht gerecht, und sahen es nicht ein dies zu korrigeren. So blieb mir ja nur die Rückabwicklung.
 
#38
Uhrlo

Uhrlo

Dabei seit
20.12.2011
Beiträge
1.009
Ort
Sachsen
Eine Gangabweichung von fast 20 sec. ist natürlich ärgerlich, allerdings wenn es noch in der Herstellertoleranz liegt, dürfte kein Mangel vorliegen.
Soweit man extremen Wert auf die Ganggenauigkeit legt, sollte man gleich eine Chronometer geprüften Uhr erwerben.
Die Uhren von CW sind preislich ja sehr attraktiv und ich denke da ist es zeitlich nicht drin die Uhren auf spitzen Gangwerte zu bringen.

Ich hätte an Deiner Stelle die Uhr zum Uhrmacher meines Vertrauens gebraucht und nachregulierten lassen.
 
#39
JuergenS

JuergenS

Dabei seit
12.09.2009
Beiträge
143
Ich habe zwei Trident C60, mit denen ich sowohl hinsichtlich der Wertigkeit als auch beim Gangverhalten (beide +1-2 Sek./Tag) sehr zufrieden bin.

Eine Gangabweichung von 20 Sek. wäre mir auch deutlich zu hoch. Es überrascht mich, dass CW das nicht anders gehandhabt hat. Nach der Rückabwicklung werden sie die Uhr nur mit 30% Nachlass in ihrem "nearly new" Bereich anbieten können und jeder Interessent für Käufe in der Rubrik wird nach der Schilderung hier im Forum damit rechnen (müssen), genau so ein Exemplar zu bekommen. Ob CW seine Geschäftspolitik da bis zum Ende gedacht hat, erscheint mir zweifelhaft ... vielleicht wäre eine Regulierung in diesem Fall unter dem Strich auch für CW doch wirtschaftlicher gewesen.
 
#40
Eric72

Eric72

Dabei seit
15.11.2012
Beiträge
2.567
Ort
Niederrhein
Da wir hier die Sichtweise von CW nicht kennen, lässt sich da schwer etwas zu sagen. Jede meiner CW läuft auch unter 5 Sekunden.

Vielleicht ist sie magnetisiert worden oder was auch immer. Allerdings: selbst wenn meine Uhren mehr als 15 Sekunden haben, ich wechsle sie spätesten alle paar tage und mir kommt es auch nicht auf ein paar Sekunden an. Mehr als 30 fänd ich jedoch suboptimal.
 
Thema:

Erfahrungen mit Christopher Ward Bestellungen

Erfahrungen mit Christopher Ward Bestellungen - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Erfahrungen mit Chronoexpert.de?

    Kaufberatung Erfahrungen mit Chronoexpert.de?: Hallo Leute, ich habe hier im Forum nichts gefunden oder nicht gut gesucht, aber: Hat jemand von euch Erfahrungen mit Chronoexpert? ich wüsste...
  • Christopher Ward C90 Beckett's - Erfahrungen oder Eindrücke?

    Christopher Ward C90 Beckett's - Erfahrungen oder Eindrücke?: Hallo zusammen, die Suchfunktion hat (fast) nichts ausgespuckt, daher mal meine Frage: Besitzt jemand schon diese Uhr oder hatte sie schon mal...
  • Eure Erfahrungen mit CW Christopher Ward

    Eure Erfahrungen mit CW Christopher Ward: Mich würde mal eure Erfahrungen mit Christopher Ward interessieren. Nicht jetzt zwingend direkt mit den Uhren sondern eher mit der Firma an sich...
  • Meinungen zu und Erfahrungen mit Christopher Ward Uhren

    Meinungen zu und Erfahrungen mit Christopher Ward Uhren: Über einen Post in den Uhren News bin ich auf Christopher Ward aufmerksam geworden. Ich kannte den Namen zwar schon länger habe aber erst gerade...
  • Erfahrungen mit Bestellungen von Christopher Ward

    Erfahrungen mit Bestellungen von Christopher Ward: Hallo, nachdem die Uhren von Christopher Ward hier mehrfach gelobt wurden und ich insbesondere die 'Kingfisher Diver Pro' sehr gelungen finde, die...
  • Ähnliche Themen


    Oben