Kaufberatung Erfahrung und allgemeines zu Tudor

Diskutiere Erfahrung und allgemeines zu Tudor im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Forum, ich spiele momentan mit dem Gedanken (noch nichts konkretes) meine Breilting Superocean (A17360) zu verkaufen und mir stattdessen...
Fiedelius

Fiedelius

Themenstarter
Dabei seit
27.10.2018
Beiträge
13
Hallo Forum,

ich spiele momentan mit dem Gedanken (noch nichts konkretes) meine Breilting Superocean (A17360) zu verkaufen und mir stattdessen eine Tudor Style 41mm in Edelstahl zu kaufen. Optisch finde ich beide Uhren ansprechend.... Logisch, sonst hätte ich mir die Superocean nicht gekauft und würde wahrscheinlich auch jetzt nicht dieses Thema schreiben ;-).
Bevor ich als Tudor-Neuling aber eventuell einen Fehler begehe, habe ich an die Community ein paar Fragen:
  • Wie würde das mit Preisstabilität aussehen? Meine Breitling wird sich wohl noch ein paar Jahre ca. bei ihrem aktuellen Wert halten, aber wie sieht das bei der Tudor aus? Die Style wird von Tudor auf deren Webseite nämlich für weit mehr Geld angeboten, als bei Drittanbietern (ebenfalls im Neuzustand)...
  • Wie ist das mit den Unterhaltskosten für eine Tudor? Weil Tudor ja eine Tochterfirma/Zweitmarke von Rolex ist, stelle ich mir die Frage, ob auch die Unterhaltskosten auch dementsprechend sind?
  • Für welche Uhr würdet ihr euch entscheiden?

Über ein paar Antworten würde ich mich freuen!

LG,
 
Panerai10409

Panerai10409

Dabei seit
16.03.2018
Beiträge
1.391
Ort
Berlin
Also ich würde Breitling auf jeden Fall über Tudor sehen.
Preisstabil sind sie beide nicht werden beide mit hohen Rabatten und Abschlägen gehandelt.

Bei Tudor hätte ich immer das Gefühl es hat zu einer Rolex nicht gereicht aber wahrscheinlich werden da sehr viele die Tudor haben widersprechen...jedoch als Rolex Besitzer, ist das nun mal meine Meinung.

Nun werde ich jetzt dafür hier mächtig Prügel bekommen...
Vom Design her gefällt mir Tudor auch überhaupt nicht diese komischen rundgelutschten Gehäuse... Krone, Zeiger, sowie die Armbänder, sind überhaupt nicht mein Ding sieht alles sehr komisch aus.

Die alten Tudor Submariner, das waren noch sehr schöne Uhren aber die neueren Modelle, um Gottes Willen würde ich nicht umlegen nicht mal geschenkt.

Also überleg dir das noch mal mit dem Verkauf deiner Breitling, ich würde es eher umgedreht machen wenn es zu einer Rolex nicht reicht mir die Breitling holen aber auf gar keinen Fall eine Tudor definitiv nicht!
 
Zuletzt bearbeitet:
Nuit89

Nuit89

Dabei seit
24.02.2015
Beiträge
1.104
Ort
Hamburg
Moin,

mir gefällt die Tudor Style 41 in beiden Ausführungen echt gut. Denkst du an die "glatte" oder die mit der Riffellünette?

In Sachen Wertstabilität mit Sicherheit nicht das beste Tudor Modell, aber wenn man entsprechend günstig (Grau oder Gebraucht) einkauft dann wird die ihren Wert schon halten denke ich.

Die Unterhaltungskosten sind denke ich überschaubar, da in dem Modell ein ETA 2824-2 Top steckt. Wird bei Tudor nicht die Welt kosten und kann sonst auch jeder freie Uhrmacher warten.

Die Tudor und die Breitling sind sehr unterschiedlich und somit schwer zu vergleichen. Die Tudor ist auf jeden Fall universeller, elegant und trotzdem etwas sportlich. Die Breitling ist halt sehr sportlich, hat aber trotzdem Charme.

Beides coole Uhren von bekannten Marken.

Ich würde das etwas vom Einsatzzweck abhängig machen, soll es öfter elegant sein -> Tudor...bist du öfter sportlich unterwegs und willst vielleicht tatsächlich öfter schwimmen oder sogar tauchen gehen -> Breitling.

Gruß
Henrik
 
live_for_this

live_for_this

Dabei seit
11.09.2008
Beiträge
2.110
Ort
Potsdam
Die 17360 ist die Variante mit dem mattierten Gehäuse (im Vergleich zur 17340), oder?
Ich finde sie eigenständig und durchaus begehrenswert, habe vor ca. 2 Jahren sogar mal mit einem Kauf geliebäugelt.

Ich würde dafür votieren die Breitling zu behalten.
Es spricht ja nichts dagegen sich zusätzlich noch eine weitere Uhr anzuschaffen.;)
 
Popocatepetl

Popocatepetl

Dabei seit
19.06.2011
Beiträge
1.477
Ort
Bayern
Naja, das sind schon zwei sehr unterschiedliche Uhren.
Da ich mich damit schwer tue zu entscheiden, welche Marke "besser" oder "höher einzuschätzen" ist würde ich in dem Falle danach gehen, welche Uhr mir besser gefällt.
Geld wirst du mit beiden verbrennen.
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
14.408
Ort
Bayern
Als Rolex- und Tudorbesitzer rate ich immer zur Uhr, die am besten am eigenen Arm gefällt egal was auf dem Zifferblatt steht.

Die Unterhaltskosten sind dank ETA Basis überschaubar, die Qualität der Verarbeitung ausgezeichnet und vom Werterhalt her ist sie mit gutem Nachlass gekauft auch nicht schlechter als eine Breitling. Die Nachfrage und Wertschätzung für einen Dresser ist halt nicht sonderlich groß hier. Die Style Reihe ist ziemlich unterschätzt und steht immer im Schatten von BB und Co.

Gruß
Helmut
 
Panerai10409

Panerai10409

Dabei seit
16.03.2018
Beiträge
1.391
Ort
Berlin
Da du ja schon die Breitling hast und sie dir anscheinend gefällt, warum die verkaufen bzw gegen eine Tudor tauschen?, wenn dann kauf die Tudor noch dazu...

Alles andere habe ich ja schon in meinem Posting oben geschrieben.
 
Fiedelius

Fiedelius

Themenstarter
Dabei seit
27.10.2018
Beiträge
13
Ich bin einfach mal so frech und antworte jedem in einem Beitrag, nicht getrennt:

Preisstabil sind sie beide nicht werden beide mit hohen Rabatten und Abschlägen gehandelt.
Deshalb ja meine Frage. Die Breitling ist (weil in sehr gutem Zustand am unteren Ende des Fahnenmasts gekauft) wahrscheinlich sehr preisstabil. Aber bei der Tudor bin/ war ich mir nicht sicher, eben weil es ja schon diesen sehr hohen Abschlag zur UVP gibt.

Bei Tudor hätte ich immer das Gefühl es hat zu einer Rolex nicht gereicht aber wahrscheinlich werden da sehr viele die Tudor haben widersprechen...jedoch als Rolex Besitzer, ist das nun mal meine Meinung.
Die Meinung teile ich nicht ganz.... Würden wir vor ein paar Jahren leben, würde die Welt noch etwas anders aussehen: Tudor verwendet z.B. die Rolex-Krone auch z.B. an den Date-Modellen und versucht sich nicht einmal von dem Rolex-Image abzuwenden! Aber seit Jahren versucht Tudor meiner Meinung nach von diesem Rolex Image wegzukommen und ist auch nicht mehr der Marktführer in Sachen „Rolex-Hommage.“

mir gefällt die Tudor Style 41 in beiden Ausführungen echt gut. Denkst du an die "glatte" oder die mit der Riffellünette?
Ich dachte eher an die mit geriffelter Lünette.... Sehr von der Datejust inspiriert.

Ich würde das etwas vom Einsatzzweck abhängig machen, soll es öfter elegant sein -> Tudor...bist du öfter sportlich unterwegs und willst vielleicht tatsächlich öfter schwimmen oder sogar tauchen gehen -> Breitling.
Ich würde sie vor allem im Alltag tragen, aber auch bei Veranstaltungen.

Die 17360 ist die Variante mit dem mattierten Gehäuse (im Vergleich zur 17340), oder?
Ja, die A17360 hat eine mattierte Lünette. Sieht besser aus, finde ich.

Es spricht ja nichts dagegen sich zusätzlich noch eine weitere Uhr anzuschaffen.;)
Doch, eine ganz elementare Sache bei einem solchen Hobby hat da etwas dagegen! Mein Kontostand :wand:

Da du ja schon die Breitling hast und sie dir anscheinend gefällt, warum die verkaufen bzw gegen eine Tudor tauschen?, wenn dann kauf die Tudor noch dazu...
Weil ich für mich selbst gemerkt habe, dass die Breitling evtl. ein „Fehlkauf“ war. Ich finde die Uhr wunderschön, aber neben meiner Seiko, also meinem Daily Driver, fühlt sie sich eventuell leicht vernachlässigt. Ich kann die Breitling leider zu selten tragen. Der größte Taucher bin ich nicht und z.B. zu einem Anzug will sie auch nicht richtig passen.... Sie ist also irgendwie nichts Halbes und nichts Ganzes, aber mein Herz hängt an ihr :ok:

An alle anderen: Vielen Dank für die ganzen Tipps, vor allem zu den Unterhaltskosten!
 
goldencolt

goldencolt

Dabei seit
25.12.2011
Beiträge
1.642
@newtrafic Solche Differenziertheit bei dem Thema, Chapeau!

@Fiedelius Mir gefallen die Breitling Modelle ganz gut, seit Kern dort werkt, einfach universeller mE nach. Besitze jedoch keine, da mir persoenlich andere Uhren bisher immer mehr gefallen haben. Entscheide Dich rein nach dem Optischen Eindruck. Haptik ist bei beiden gut, Wartung aehnlich, Preisstabilitaet ist nur ein Thema, wenn Du zu viel beim Einkauf zahlst, da ggf. nach einer Gebrauchten gucken. Ansonsten verlierst ja keine tausenden Euros in der Preisregion, also Augen zu und durch.
 
Frank H

Frank H

Dabei seit
28.10.2018
Beiträge
253
Ort
Am Anfang war der Uhrknall.
Für mich persönlich, ist Breitling eine Uhr für die Muckibudenbesucher mit den kleinen Eiern.
Das stimmt, und Tudor sind für die ganz ohne Eier, die nicht so recht wissen, von welchem Ufer sie kommen.
Und die Muckibudenbesucher, die nicht so recht wissen, von welchem Ufer sie kommen, tragen Rolex.
Kommt dann noch eine Persönlichkeitsstörung dazu, Gold-Rolex.
 
herki

herki

Dabei seit
21.06.2013
Beiträge
1.840
Ort
Philadelphia, PA
Die Breitling würde ich als eines der gängigen Modelle schon wertstabiler sehen als die Tudor Style, sähe bei einer Blackbay anders aus.
Die Unterhaltskosten werden sich beim freien Uhrmacher nichts nehmen da beides Werke auf ETA2824 Basis sind.

Ich würde die Breitling vorziehen kann mit der Style Reihe von Tudor aber auch wirklich garnichts anfangen.
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
14.408
Ort
Bayern
Das stimmt, und Tudor sind für die ganz ohne Eier, die nicht so recht wissen, von welchem Ufer sie kommen.
Und die Muckibudenbesucher, die nicht so recht wissen, von welchem Ufer sie kommen, tragen Rolex.
Kommt dann noch eine Persönlichkeitsstörung dazu, Gold-Rolex.
Um diesen geistigen Durchfall zu produzieren muss man offensichtlich auch eine gewaltige Persönlichkeitsstörung ausgebrütet haben.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
Nonick79

Nonick79

Dabei seit
05.09.2018
Beiträge
204
Ort
NRW
....bei manchen Kommentaren frage ich mich, ob ich hier richtig bin.....

Ich finde die Tudor Style schick und wenn man den Preis beim grauen sieht wird sich der Verlust beim evtl Verkauf wohl auch halbwegs in grenzen halten. Das Tudor solide Uhren mit sehr guter Verarbeitung zu einem angemessenen Preis (sehr subjektiv!) bietet sollte sich rumgesprochen haben, da würde ich mir keine Gedanken drüber machen.
Am Ende möchte natürlich keiner Geld verbrennen, aber wenn Dir die Uhr 100% gefällt würde ich mich da nicht verunsichern lassen und das Ding kaufen, tragen und mich daran erfreuen. Wenn es finanziell drin ist, würde ich die Breitling behalten und die Style zukaufen. Sind mMn völlig konträre Modelle, die man je nach Anlass durchaus beide besitzen kann. Zumal die Style etwas empfindlicher im täglichen Gebrauch sein wird.
 
A

Avfreak

Dabei seit
11.11.2018
Beiträge
34
Ich weiß ja nicht für wen du deine Uhren kaufst, für dich oder für die Wirkung auf andere. Wenn dir die Uhr gefällt, dann kaufe sie dir, über die Qualität der Tudor brauchst du dir ja wohl keine Gedanken zu machen.
 
Dr. Wu

Dr. Wu

Dabei seit
07.01.2007
Beiträge
6.628
Ort
HRO
Die Tudor Style wollte ich fast kaufen,aber die Sport gefiel mir dann besser weil das Blatt nicht so leer wirkt. Etwas Rundgelutschtes kann ich nur an der Sport und meiner 17360 erkennen. Diver sind im Netz Schnelldreher und werden leichter verkauft,die Style sicher nicht so. Von den Aufwendungen her sehe ich siie auf gleichem Niveau.
 
L

LBeck

Dabei seit
25.10.2017
Beiträge
735
Was gefällt kann man kaufen. Die Qualität stimmt sicher. Mit meiner Hydronaut bin ich sehr zufrieden und finde keine Mängel. Der Wiederverkaufswert ist für mich unwichtig,da mir die Uhr zusagt und ich sie gerne in meiner Sammlung habe(wobei ich da sicher auch kein schlechtes Geschäft machen würde).
 
Thema:

Erfahrung und allgemeines zu Tudor

Erfahrung und allgemeines zu Tudor - Ähnliche Themen

  • Fortis B-42 Cosmonaut Erfahrungen / Schraubenkopf abgebrochen

    Fortis B-42 Cosmonaut Erfahrungen / Schraubenkopf abgebrochen: Hallo an alle, bin neu hier und habe paar Fragen zu meiner Uhr und würde mich sehr über Erfahrungswerten von Anderen freuen. Zu meiner Uhr es...
  • Erfahrungen mit Rolex-Service bei Wempe Hamburg?

    Erfahrungen mit Rolex-Service bei Wempe Hamburg?: Ich möchte das Werk meiner 16750 revidieren lassen und die Tritium-Teile behalten, zudem sollen endlich die Datejust-Endlinks vom Jubi gegen die...
  • Erfahrungen mit Chrono24 als Privatverkäufer

    Erfahrungen mit Chrono24 als Privatverkäufer: Hier meine Erfahrungen als neuer Privatverkäufer mit Chrono24. Wichtig! Wenn Ihr nicht in ein EU-Land verkauft oder wie ich aus einem nicht...
  • Regulieren lassen in Wien. Eure Erfahrungen?

    Regulieren lassen in Wien. Eure Erfahrungen?: Hallo, hat vielleicht jemand gute Erfahrungen mit einem Uhrmacher in Wien gemacht? Gestern ist mir meine Uhr heruntergefallen und hat seitdem...
  • Allgemeine Frage zum UF - unangenehme Erfahrung

    Allgemeine Frage zum UF - unangenehme Erfahrung: Mahlzeit, vorab: ich bin noch nicht lange hier und habe bisher ausschließlich vom UF partizipiert (hatte um eine Beratung gebeten und diese...
  • Ähnliche Themen

    Oben