Erbstück..Hersteller/Material/Alter Taschenuhr??

Diskutiere Erbstück..Hersteller/Material/Alter Taschenuhr?? im Taschenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo, habe diese Taschenuhr beim Ausräumen des Kellers gefunden.. sie soll von meinem Opa sein. Kann mir jemand was zu Alter oder Hersteller...
  • Erbstück..Hersteller/Material/Alter Taschenuhr?? Beitrag #1
J

Jesslo

Themenstarter
Dabei seit
23.11.2022
Beiträge
4
Hallo,

habe diese Taschenuhr beim Ausräumen des Kellers gefunden.. sie soll von meinem Opa sein. Kann mir jemand was zu Alter oder Hersteller sagen.. Leider ist sie in keinem allzu schönen Zustand.. Vielen Dank vorab.!
 

Anhänge

  • IMAGE_ed0729d5-1e61-4564-8d69-2c34edcf40a8.jpg
    IMAGE_ed0729d5-1e61-4564-8d69-2c34edcf40a8.jpg
    474,9 KB · Aufrufe: 25
  • IMAGE_70da2e52-36a4-4e76-a85c-ec04084716ca.jpg
    IMAGE_70da2e52-36a4-4e76-a85c-ec04084716ca.jpg
    223,8 KB · Aufrufe: 23
  • IMG_20220211_172356.jpg
    IMG_20220211_172356.jpg
    269,4 KB · Aufrufe: 16
  • IMG_20220211_172358.jpg
    IMG_20220211_172358.jpg
    281,4 KB · Aufrufe: 15
  • IMG_20220211_172418_1.jpg
    IMG_20220211_172418_1.jpg
    424,8 KB · Aufrufe: 17
  • IMG_20220211_172425.jpg
    IMG_20220211_172425.jpg
    440,2 KB · Aufrufe: 25
  • Erbstück..Hersteller/Material/Alter Taschenuhr?? Beitrag #2
ViaRex

ViaRex

Dabei seit
07.10.2012
Beiträge
150
Ort
zu Hause im Norden
Hersteller lässt sich ohne weiteres nicht mehr ermitteln.
Dennoch ein hübsches Damenührchen, recht ungewöhnlich mit (hier leider fehlenden) kleiner Sekunde.
 
  • Erbstück..Hersteller/Material/Alter Taschenuhr?? Beitrag #3
M

Matthias MUC

Dabei seit
09.07.2019
Beiträge
1.882
Zylinderhemmung, Stellung über Daumendrücker + Krone, keine Lagersteine außer wahrscheinlich für die Unruh erkennbar > einfache "Werktagsuhr" so um die Jahrhundertwende bis spätestens erstes Viertel 20. Jahrhundert, wo dann die Zylinderhemmungen zunehmend unüblich wurden. Werk könnte von FHF sein, die abgerundeten Ecken der Federhausbrücke sind ein Indiz. Keinerlei Signaturen oder Herstellerpunzen war da bei solchen einfachen Werktagsuhren absolut üblich.

lG Matthias
 
  • Erbstück..Hersteller/Material/Alter Taschenuhr?? Beitrag #4
J

Jesslo

Themenstarter
Dabei seit
23.11.2022
Beiträge
4
Vielen Dank! :-)
 
  • Erbstück..Hersteller/Material/Alter Taschenuhr?? Beitrag #5
EvilEvo

EvilEvo

Dabei seit
05.12.2013
Beiträge
1.152
Ort
Bernburg
Zylinderhemmung spricht wie erwähnt für einen Herstellungszeitraum um 1900. Es ist definitiv eine Damenuhr. Das Gehäuse ist aus Kupfer und damit ähnlich einfach ausgeführt wie das Werk. Die Uhr stammt aus Frankreich, würde daher auch auf FHF oder Crettiez tippen.
 
  • Erbstück..Hersteller/Material/Alter Taschenuhr?? Beitrag #6
M

Matthias MUC

Dabei seit
09.07.2019
Beiträge
1.882
Woran machst Du Frankreich fest?
 
  • Erbstück..Hersteller/Material/Alter Taschenuhr?? Beitrag #7
Uhrton

Uhrton

Dabei seit
19.03.2010
Beiträge
272
Das Gehäuse ist aus Kupfer ....
Ich denke das Gehäuse ist aus Silber und nur der Innendeckel aus Kupfer. Ein besseres Bild der Innenseite des Aussendeckel wäre schön um nach Punzen sehen zu können. Auf dem Pedant unten (Vorderseite) scheint jedenfalls ein Stempel zu sein.
 
  • Erbstück..Hersteller/Material/Alter Taschenuhr?? Beitrag #8
monozelle

monozelle

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
910
Die Uhr stammt aus Frankreich, würde daher auch auf FHF oder Crettiez tippen.

FHF ist ein Schweizer Unternehmen. Wieso kommt die Uhr aus Frankreich und wie kommst du auf Crettiez?

Zylinderhemmung spricht wie erwähnt für einen Herstellungszeitraum um 1900.

Klingt missverständlich und kann man so nicht sagen. Zylinderhemmungen wurden über 200 Jahre lang gebaut. Nur aufgrund der Hemmung kann man nicht auf einen Herstellungszeitraum von wenigen Jahrzehnten schließen.
 
  • Erbstück..Hersteller/Material/Alter Taschenuhr?? Beitrag #9
J

Jesslo

Themenstarter
Dabei seit
23.11.2022
Beiträge
4
Ich denke das Gehäuse ist aus Silber und nur der Innendeckel aus Kupfer. Ein besseres Bild der Innenseite des Aussendeckel wäre schön um nach Punzen sehen zu können. Auf dem Pedant unten (Vorderseite) scheint jedenfalls ein Stempel zu sein.
Tatsächlich sind dort keine Punzen, das einzige was dort steht ist eine 6245 und ein "B"
 
  • Erbstück..Hersteller/Material/Alter Taschenuhr?? Beitrag #10
EvilEvo

EvilEvo

Dabei seit
05.12.2013
Beiträge
1.152
Ort
Bernburg
Ich denke das Gehäuse ist aus Silber und nur der Innendeckel aus Kupfer. Ein besseres Bild der Innenseite des Aussendeckel wäre schön um nach Punzen sehen zu können. Auf dem Pedant unten (Vorderseite) scheint jedenfalls ein Stempel zu sein.

Das Gehäuse ist maximal versilbert, die Innenseiten der Außendeckel sehen nicht nach massivem Silber aus. Die Abwesenheit von Punzen bestätigen das.

FHF ist ein Schweizer Unternehmen. Wieso kommt die Uhr aus Frankreich und wie kommst du auf Crettiez?

Klingt missverständlich und kann man so nicht sagen. Zylinderhemmungen wurden über 200 Jahre lang gebaut. Nur aufgrund der Hemmung kann man nicht auf einen Herstellungszeitraum von wenigen Jahrzehnten schließen.

Warum soll kein Schweizer Werk in einer Uhr aus Frankreich verbaut worden sein? Das war durchaus gängig. Crettiez habe ich, da bauartähnlich über meine Fachlektüre gefunden. Das Werk ist offensichtlich um die 12 Linien groß, da finden sich im Portfolio durchaus treffende Werke, zumal Crettiez aus Frankreich stammt. Mich würde eher mal interessieren, welche haltbaren Argumente du gegen meine Ausführungen hast. Sicherheit bringt dafür aber eh nur ein Blick auf die Zifferblattseite.

Im Übrigen kann wohl sehr gut an anhand weiterer Gestaltungsmerkmale ausgeschlossen werden, dass diese Uhr nennenswert älter das hier bereits genannte Zeitfenster ist. Dafür muss man nicht explizit Zylinderhemmungen aus dem frühen 18. Jhd ausschließen.
 
  • Erbstück..Hersteller/Material/Alter Taschenuhr?? Beitrag #11
monozelle

monozelle

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
910
Warum soll kein Schweizer Werk in einer Uhr aus Frankreich verbaut worden sein?

Du meinst in einem Gehäuse aus Frankreich? Oder was verstehst du unter der Uhr, wenn nicht das Werk?

Mich würde eher mal interessieren, welche haltbaren Argumente du gegen meine Ausführungen hast.

Gar keine. Ich frage nur. Es fällt mir nur insgesamt ein wenig schwer, dir zu folgen. Liegt wahrscheinlich an mir.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Erbstück..Hersteller/Material/Alter Taschenuhr?? Beitrag #12
Uhrton

Uhrton

Dabei seit
19.03.2010
Beiträge
272
Das Gehäuse ist maximal versilbert, die Innenseiten der Außendeckel sehen nicht nach massivem Silber aus. Die Abwesenheit von Punzen bestätigen das.
Das Gehäuse hat eine Punze und zwar am Pedant. Ausserdem ist die Uhr alt genug, dass sie noch nicht der Stempelpflicht ( mit Zahlenangabe)unterfällt. Versilberte Taschenuhrengehäuse sind ca 10-20 mal seltener als echt silberne. Und das Gehäuse sieht auch von der Farbe sehr nach Silber aus, auch das wenige was von der Innenseite des Aussendeckel auf dem letzten Bild zu sehen ist. Zudem ist die Stemplung des Innendeckel als Cuivre/Kupfer ein Indiz dafür, dass der Rest aus einen anderen Material nämlich Silber ist.
 
  • Erbstück..Hersteller/Material/Alter Taschenuhr?? Beitrag #13
Uhrton

Uhrton

Dabei seit
19.03.2010
Beiträge
272
Hier ein Beispiel
Eine ähnlich alte Uhr. Silbergehäuse mit vergoldeten Rand. Stempel auf der Rückseite vom Pedant, Innenseite ohne Punzen. Innerer Deckel aus Blech und als „Metal“ gekennzeichnet.
 

Anhänge

  • B9675216-90EE-45A2-94AF-DABA445271F9.jpeg
    B9675216-90EE-45A2-94AF-DABA445271F9.jpeg
    324,4 KB · Aufrufe: 4
  • EFB216E5-27E2-4E1F-83F5-EF47B29AFF33.jpeg
    EFB216E5-27E2-4E1F-83F5-EF47B29AFF33.jpeg
    372,8 KB · Aufrufe: 3
  • DDAAB9C7-DF46-4175-B4C8-5E3E41103214.jpeg
    DDAAB9C7-DF46-4175-B4C8-5E3E41103214.jpeg
    331,6 KB · Aufrufe: 4
  • Erbstück..Hersteller/Material/Alter Taschenuhr?? Beitrag #14
J

Jesslo

Themenstarter
Dabei seit
23.11.2022
Beiträge
4
.
 

Anhänge

  • IMG-20221124-WA0015.jpg
    IMG-20221124-WA0015.jpg
    274,4 KB · Aufrufe: 6
  • Erbstück..Hersteller/Material/Alter Taschenuhr?? Beitrag #16
Herzhebel

Herzhebel

Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
55
Zylinderhemmung, Stellung über Daumendrücker + Krone, keine Lagersteine außer wahrscheinlich für die Unruh erkennbar > einfache "Werktagsuhr" so um die Jahrhundertwende bis spätestens erstes Viertel 20. Jahrhundert, wo dann die Zylinderhemmungen zunehmend unüblich wurden. Werk könnte von FHF sein, die abgerundeten Ecken der Federhausbrücke sind ein Indiz. Keinerlei Signaturen oder Herstellerpunzen war da bei solchen einfachen Werktagsuhren absolut üblich.

lG Matthias
habe mal `ne Frage: Woran erkennt man bei der oben gezeigten Uhr, daß es sich um eine Zylinderhemmung handelt. Habe mir das obige Werksphoto soweit vergrößert, wie möglich. Bin trotzdem ratlos.
 
  • Erbstück..Hersteller/Material/Alter Taschenuhr?? Beitrag #17
M

Matthias MUC

Dabei seit
09.07.2019
Beiträge
1.882
Siehe am besten was zum Einlesen, ich glaube mit den Grundlagen und Abbildungen erkennst Du dann an Deiner Uhr selber alle typischen Details der Zylinderhemmung. Der Zylinder ist Bestandteil der Unruhwelle, also so kaum sichtbar, das Hemmungsrad greift direkt in den Zylinder. Bei Ankerhemmungen jeder Art ist (meistens auf einer Linie mit Unruhwelle und Hemmungsrad) der Anker dazwischen.

Mikrolisk - The horological trade mark index

Bei "Allerweltstaschenuhren" war die Zylinderhemmung sehr weit verbreitet, bis sie von der Schweizer Ankerhemmung als modernere, genauere und v.a. langlebigere (verschleißärmere) Hemmung weitgehend abgelöst wurde. Dann gibt's natürlich immer noch verschiedene ältere, parallel existierende oder jüngere Spielarten (Spindelhemmung als sehr früher Vorgänger, Stiftankerhemmung als die Billigvariante der Ankerhemmung für industrielle Massenfertigung z.B.). Alte Uhren mit Zylinderhemmungen sind, wenn man damit zum Uhrmacher muß, sobald es mit Reinigung und Neuschmierung nicht mehr getan ist, eher problematisch (Ersatzteilversorgung, Verschleiß).

Mikrolisk ist eh eine erstklassige Lektüre, um sich in TU einzufuchsen....

lG Matthias
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Erbstück..Hersteller/Material/Alter Taschenuhr?? Beitrag #18
ethan_esrah

ethan_esrah

Dabei seit
08.03.2015
Beiträge
408
Ort
nahe Heidelberg
habe mal `ne Frage: Woran erkennt man bei der oben gezeigten Uhr, daß es sich um eine Zylinderhemmung handelt. Habe mir das obige Werksphoto soweit vergrößert, wie möglich. Bin trotzdem ratlos.
Als Ergänzung zu dem, was @Matthias MUC empfohlen hat: Mein Vorgehen beim Erkennen von Uhren mit Zylinderhemmung besteht darin, auf dem Foto des Uhrwerks als erstes das Hemmungsrad zu finden (habe das auf dem Foto des TOs mal mit einem roten Kreis gekennzeichnet). Wenn es ein hochauflösendes Foto ist, sieht man meist schon die charakteristischen "Füßchen" des Zylinderrads. Ansonsten schaut man, wie weit der Umfang des Hemmungsrads von der Unruhwelle entfernt ist. Bei Zylinderhemmungen "schneiden" sich die beiden prinzipbedingt, was auf dem untenstehenden Foto sehr gut zu erkennen ist. Bei Ankerhemmungen gibt es stattdessen einen mehr oder weniger großen Abstand von Hemmungsrad und Unruhwelle. Im besten Fall sieht man dann auch schon den Anker oder zumindest eine seiner Paletten.

Wahrscheinlich gibt es auch Uhrwerke und/oder Fotos, wo man die Hemmung nicht so deutlich erkennen kann, aber in den meisten Fällen sollte man mit der oben beschriebenen Heuristik schnell zu einem recht sicheren Ergebnis kommen. Ist eine wichtige Fähigkeit, wenn man preiswerte Taschenuhren zum Üben des Uhrenreparierens kaufen will; da sollte man möglichst nicht mit Zylinderuhren anfangen 😉 .

IMAGE_ed0729d5-1e61-4564-8d69-2c34edcf40a8.jpg
 
  • Erbstück..Hersteller/Material/Alter Taschenuhr?? Beitrag #19
M

Matthias MUC

Dabei seit
09.07.2019
Beiträge
1.882
Yep. War nur zu faul, in Bildern zu malen, und Mikrolisk ist sowieso eigentlich Pflichtlektüre oder mindestens ein dickes Lesezeichen wert.
Fast genau da, wo bei den Zylinderuhren das Hemmungsrad sitzt, ist bei Schweizer Ankerhemmung das Ankerlager.
 
Thema:

Erbstück..Hersteller/Material/Alter Taschenuhr??

Erbstück..Hersteller/Material/Alter Taschenuhr?? - Ähnliche Themen

Wer kann mir Informationen zu dieser Taschenuhr geben: Hallo an alle, ich bin neu hier und muss gestehen, dass ich von Taschenuhren leider keine Ahnung habe. Mein Vater hat Taschenuhren gesammelt und...
Um welche Taschenuhr handelt es sich? - Geschichten: Hallo zusammen 😊 Ich habe beim Umräumen des Kellers eine alte Taschenuhr gefunden. Vermutlich hat sie meine Oma getragen. Könnt ihr mir eventuell...
Taschenuhr geerbt Hersteller/Modell: Hallo habe diese tolle Taschenuhr von meinem Großvater geerbt. Sie sollte um ca. 1900 gefertigt sein. Mich würde es interessieren ob jemand etwas...
Uhrenbestimmung Zwei goldene Taschenuhren – Hersteller und Modell?: Liebe Foristen, ich habe diese beiden goldenen Taschenuhren – ohne weitere Papiere – geerbt und kann weder den Hersteller noch das Modell...
Uhrenbestimmung

Uhrenbestimmung Taschenuhr

Uhrenbestimmung Uhrenbestimmung Taschenuhr: Hallo, diese Uhr ist mir in Hände gefallen. Habe versucht selber was über den Hersteller rauszufinden, leider erfolglos. Kann mir jemand was zu...
Oben