(Er)kennt jemand diese Uhr? Junghans 17 Jewels

Diskutiere (Er)kennt jemand diese Uhr? Junghans 17 Jewels im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Moin, diese Uhr wurde von mir gefunden. Mehr als das, was man von außen sieht, weiß ich darüber leider auch nicht. Wenn man sie aufzieht, was...

Vintage-17

Themenstarter
Dabei seit
14.02.2016
Beiträge
83
Ort
Hamburg
Moin,
diese Uhr wurde von mir gefunden. Mehr als das, was man von außen sieht, weiß ich darüber leider auch nicht. Wenn man sie aufzieht, was sehr schwergängig ist, genau wie das Stellen, dann läuft sie mit einer ordentlichen Gangreserve recht genau etwa 2 Tage durch.
Erkennt jemand diese Uhr? Ich bin am Überlegen, sie zu restaurieren.
IMG_6264.jpg


IMG_6265.jpg
 

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.458
Hallo, das ist eine schöne Junghans Handaufzug aus den späten 50ern oder frühen 60ern. So wie Du das Gangverhalten beschreibst, ist die bloß verharzt und wird nach Reinigung gut laufen. Springt auch das Datum?
Wenn Du den gedrückten Boden abmachst, kannst Du unter der Unruh eine Buchstaben-Zahl Kombination finden, dann weißt Du den Herstellungs-Zeitpunkt. Auch die Werksbezeichnung dürfte eingeprägt sein. Eine besondere Bezeichnung hat die Uhr nicht.
Durch die Bauweise mit viel Uhrglas udn wenig Gehäuserand wirkt sie auch heute nicht klein und ist noch gut tragbar.
Grüsse Christoph

PS Das Werk könnte zur J84 Familie gehören (gemäß M. Fischer, Faszination Junghans)
 
Zuletzt bearbeitet:

Vintage-17

Themenstarter
Dabei seit
14.02.2016
Beiträge
83
Ort
Hamburg
Jo, das Datum springt.
Was mir auch noch auffällt ist, dass das Werk sich ein wenig bewegt beim Stellen und aufziehen, das muss sich aber ein Uhrmacher ansehen.
Was heißt gedrückter Boden bzw. wie bekommt man den denn auf?

Danke für die Tipps auf jeden Fall! :-)
 

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
13.052
Ort
Rheinhessen
Den Boden bekommt man leicht auf, indem man mit einem kleinen Messer in die Trennfuge zwischen Deckel und Gehäuse drückt. Zum Schliessen wieder aufpressen.
Wahrscheinlich wirst Du ein J93 darin vorfinden.
Das Spiel des Werkes kommt meist von der sogenannten Trilastik-Aufhängung, die Du in meinem Link sehen kannst. Oft sind die kleinen Kugeln darin fest oder sie haben sich in das Gehäuse eingeschlagen. Da kann man durchaus etwas machen.
 

Vintage-17

Themenstarter
Dabei seit
14.02.2016
Beiträge
83
Ort
Hamburg
Danke schon mal für die Antwort.
Habe die Uhr nun mal kurz geöffnet und einen Blick hinein gewagt. Ist ein J87 Werk.

Ein unprofessionelles Bild habe ich auch noch gemacht:

2829232
 

Eureka

Dabei seit
18.08.2015
Beiträge
244
Reinigen, neues Glas, Ölen, wird dich beim Uhrmacher leicht 150 Euro kosten. Wie gut ist das Gehäuse? Wenn das schon vermackt und abgerieben ist, lohnt die Aktion nicht nicht wirklich.
 

Vintage-17

Themenstarter
Dabei seit
14.02.2016
Beiträge
83
Ort
Hamburg
Oh.. Naja gut, dann werde ich die Uhr mal zum Begutachten hinbringen und einen Preis schätzen lassen.
Wenns zu teuer ist, lasse ich das sein, da sie auch keinen großartigen ideellen Wert hat.

Gehäuse ist bis auf Schmutz eigentlich ganz vernünftig.
 

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
16.386
Ort
Wien
Warum Oha?
Uhrmacherhandwerk ist ein Handwerk wie jedes andere auch, oder zahlt man für Arbeitslohn bei BMW/VW/Mercedes auch nur 10 Euro Stundenlohn :hmm:
 

Vintage-17

Themenstarter
Dabei seit
14.02.2016
Beiträge
83
Ort
Hamburg
Das ist denke ich unstrittig :-) Habe bereits einige Restaurationen hinter mir, deshalb kenne ich die Kosten ganz gut

Nur wie ich bereits sagte - da kein ideeller Wert daran hängt, überlege ich, ob es mir den Preis dann wert ist
 

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.458
Guten Morgen, Du kannst die optische Aufbereitung selbst erledigen.
Glas mit Polywatch aufpolieren, Gehäuse mit Chrompolitur oä aufpolieren.
Eine einfache Reinigung/Ölung sollte deutlich günstiger zu bekommen sein.
Der Gesamtzustand ist doch sehr ansprechend, insbesondere ZB und Zeiger.
Grüße Christoph

PS Findest Du bei der Unruh die Buchstaben-Zahl Kombination? Dann kann man das Herstellungsdatum benennen
A bis M Monate, Zahl Einerstelle des Jahres
 
Zuletzt bearbeitet:

Vintage-17

Themenstarter
Dabei seit
14.02.2016
Beiträge
83
Ort
Hamburg
Ich werde es versuchen. Finde die Uhr selbst ja auch noch ganz schick und ansprechend.

Eingraviert ist K1 - würde ich also November 1961 datieren?
 

zapferl

Dabei seit
25.01.2011
Beiträge
1.456
Ort
Dresden
Müsste Oktober 61 sein, den Buchstaben I hat Junghans meines Wissens nach ausgelassen, da er zu nah an der 1 dran ist.
 

zapferl

Dabei seit
25.01.2011
Beiträge
1.456
Ort
Dresden
Wieder was gelernt. Dann wurde J wohl ausgelassen, weil der Buchstabe optisch zu dicht am I dran ist.
 

Vintage-17

Themenstarter
Dabei seit
14.02.2016
Beiträge
83
Ort
Hamburg
Vielen Dank an alle auf jeden Fall! Ich halte euch auf dem Laufenden, was mit der Uhr passiert
 

zapferl

Dabei seit
25.01.2011
Beiträge
1.456
Ort
Dresden
@ Marfin

Dann hat mich meine Erinnerung doch nicht getäuscht. Irgendwo hatte ich darüber mal was gelesen. Wo war das bloß? :D
 
Thema:

(Er)kennt jemand diese Uhr? Junghans 17 Jewels

(Er)kennt jemand diese Uhr? Junghans 17 Jewels - Ähnliche Themen

Uhrenbestimmung Junghans 17 Jewels - Wie alt?: Hallo liebe Community, ich würde gerne mehr über eine Junghans Herrenuhr mit Handaufzug erfahren. Lohnt es sich diese zu restaurieren? Ich finde...
Junghans 17 Jewels Handaufzug: Hallo, bin neu hier und ehrlich gesagt auch etwas unbeholfen im Thema, hoffe hier aber einige nützliche Tips zu bekommen! Meine verlobte hat eine...
Kennt jemand diese Uhren ?: Hallo liebe Foren Mitglieder, Ich bin auf der Suche nach näheren Informationen von 2 Uhren. Kennt evtl. jemand diese Uhren und kann mir Näheres...
Junghans 17 Jewels 585 GOLD: Guten Tag, ich bin Rafi und habe eine Uhr bekommen und würde hier nun gern um Rat fragen, ob jemand vielleicht mehr zu dieser Uhr sagen kann, da...
Uhrenbestimmung Ulysse Diver PR100 1960 - kennt die jemand?: Hallo liebe Community! Ich bin neubin diesem Forum, hab aber schon länger mitgelesen und gemerkt, dass hier durchaus viele Kenner unterwegs sind...
Oben