Entwicklung Yen-Kurs

Diskutiere Entwicklung Yen-Kurs im Small Talk Forum im Bereich Community; Hallo Uhrenfreunde, nicht wenige hier importieren ihre Uhren ja selbst aus Japan, weil sie hier nicht erhältlich sind oder billiger ist. Es...

nogood

Themenstarter
Dabei seit
04.04.2009
Beiträge
2.214
Ort
Rheingau
Hallo Uhrenfreunde,

nicht wenige hier importieren ihre Uhren ja selbst aus Japan, weil sie hier nicht erhältlich sind oder billiger ist.

Es ist nun auffällig, dass der Yen-Kurs nach seinem Höchststand von 0,0105 im August 2012 auf Talfahrt ist. Soweit ich das sehe hat er seinen mehrjährigen Aufwärtstrend verlassen und steuert auf eine Unterstützungslinie bei 0,0073 zu. Sollte er diese durchbrechen wäre sogar ein Sturz bis auf 0,0059 denkbar.

Ich weiss schon, dass Uhren(kauf) eine sehr emotionale Sache ist und man eben kauft, wenn man will (und kann). Aber da nicht immer das Budget unbegrenzt ist, kann ein Blick auf die Wechselkursentwicklung ja nicht schaden.

Als Beispiel eine Seiko Sumo kostet bei rakuten.com 50.400 Yen.
Gesamtkosten incl. Zoll u. Paypal-Gebühren bei einem Kurs von
0,00779 (aktuell) = 480 EUR
0,0105 (August 2012) = 646 EUR
0,0073 (Unterstützung) = 449 EUR
0,0059 (worst case) = 363 EUR

Die Differenz zwischen heutigem Kurs und dem worst case wären zwar nur 117 EUR, aber wenn man sich das bei einer GS Hi-Beat für 550.000 Yen anschaut, ist die Differenz mit 1.268 EUR schon ganz beachtlich.

Es würde mich interessieren, ob ihr auch solche Überlegungen anstellt und ihr euch bei Kaufentscheidungen (auch) vom Kurs leiten lasst. Und für wie wahrscheinlich haltet ihr es, dass der Kurs tatsächlich noch weiter fällt?

Zur Orientierung hier ein 5-Jahres-Chart:
yen-eur-chart.jpg

Grüße
Rüdiger
 

uhr83

Dabei seit
12.03.2011
Beiträge
3.329
Ort
Mittelfranken
Es würde mich interessieren, ob ihr auch solche Überlegungen anstellt und ihr euch bei Kaufentscheidungen (auch) vom Kurs leiten lasst.

Nein.
  1. Ich würde keinen Geldbetrag nach Japan überweisen bei dem es sich lohnt den Wechselkurs zu betrachten.
  2. Wenn mir eine Uhr den aufgerufenen Betrag wert ist kaufe ich sie mir. Ob das am Wechselkurs liegt oder nicht ist mir egal.
  3. Die Frage ob der Wechselkurs besser oder schlechter wird ist Kaffeesatzleserei. Möglicherweise wird die Uhr nur noch teurer wenn ich warte.
 

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
20.012
Ort
Bayern
Natürlich ist es erfreulich, wenn die Kursentwicklung die Wunschuhr verbilligt. Andererseits schiebe ich meine Uhrenwünsche nicht so lange vor mir her, als das ich monate- oder gar jahrelang auf die Kursentwicklung achten würde. Ist es mir die Uhr wert, kaufe ich sie dann, wenn ich den Wunsch fertig entwickelt habe und nehme einen günstigen Kurs mit oder laß mir von einem gestiegenen Kurs nicht den Spaß verderben. Die Finanzmärkte treiben schon viel zu viele Staaten, Firmen und Anleger vor sich her. Ich muß mich da nicht auch noch einreihen...

Gruß
Helmut
 
O

Onkel Lou

Gast
Vor allem ist es PayPal vollkommen schnuppe wie der Kurs ist....die schlagen immer etwas drauf bei der Umrechnung.

Zudem hätte ich echt keinen Bock irgendwelche Kursschwankungen Tag und Nacht zu beobachten
 

Noenmon

Dabei seit
13.02.2013
Beiträge
407
Anders als Geldpolitik ist eine Uhr ja meist nicht alternativlos. Von daher würde ich weniger den Wechselkurs verfolgen als vielmehr schauen, welche vergleichbaren Uhren ich im gesetzten Preisrahmen finde und ob der japanische Ticker mir einen entsprechenden Gegenwert liefert.
 

theAzzi

Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
1.914
Ich wundere mich offen gestanden ein wenig über die Antworten. August 12 zum heutigen Kurs mach immerhin einen Unterschied von ~35% aus. Täglich muss man den Kurs auch bei weitem nicht beobachten.

Ob der Kurs jetzt noch weiter sinkt und die Uhr bald tatsächlich nur noch die hälfte kostet, ist natürlich spekulativ. Trotzdem seltsam, wenn man bedenkt wie sonst bei den meisten gekauften Artikeln auf den Preis geachtet wird, es fast kein Fleisch mehr ohne Massentierhaltung gibt weil 98% der Bevölkerung die Nahrung zu einem möglichst niedrigen Preis einkauft, aber bei einem Artikel, welcher oftmals einen hohen Preis hat, ist es plötzlich Gefühlssache und man schaut nach alternativen, welchen einem einen gefühlsmäßigen Gegenwert geben.

Betrifft ja auch bei weitem nicht nur die "ich habe wenig Geld und muss jetzt zu günstigen Konditionen kaufen" Menschen, sondern auch die "Ich habe genug Geld und kann mir zu einem Kosteneffizienten Zeitpunkt 2-3 Uhren kaufen" Menschen.

eidt: Bei mir ist es auch weniger "Ich setze mir ein Budget und gucke welche Uhr da rein passt", sondern eher die Traumuhr und mal gucken wann ich sie mir leisten möchte. Evtl. liegt da der Unterschied. Bin da weder ungeduldig noch suche ich eine Uhr maßgeblich nach dem Budget aus (nicht, dass ich mir keines setzen würde, aber ich setze mir nicht erst ein Budget und suche dann nach einer Uhr).
 
Zuletzt bearbeitet:

nogood

Themenstarter
Dabei seit
04.04.2009
Beiträge
2.214
Ort
Rheingau
Danke für die interessanten und heterogenen Antworten.

Im Gegensatz zu theAzzi hatte ich mich den meisten Antworten irgendwie gerechnet und erwartet, dass viele sich nicht um so triviale Dinge wie Preise und Wechselkuse kümmern, wenn es um die Wunschuhr geht.

Danke auch für die verlinkten Artikel, die den Eindruck vermitteln können, dass es tatsächlich noch weiter runter geht. Aber natürlich gibt es keine Garantie dafür. Ich persönlich werde mal gucken, ob der Kurs die nächsten Tage die Unterstützungslinie erreicht und mir dann was gönnen.
 

theAzzi

Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
1.914
Im Gegensatz zu theAzzi hatte ich mich den meisten Antworten irgendwie gerechnet und erwartet, dass viele sich nicht um so triviale Dinge wie Preise und Wechselkuse kümmern, wenn es um die Wunschuhr geht.

Naja, wenn man eine Traumuhr haben möchte, holt man sie sich, soweit sind wir uns einig.

Aber wenn man ein und dieselbe Traumuhr ein mal für 5000€ und ein mal für 6750€ haben kann, ist dass "sich nicht um den Preis kümmern" in meinen Augen dennoch ein wenig unwirtschaftlich gedacht =). Evtl. denke ich auch nicht dekadent genug. Bzw. weicht man in dem Beitrag von Noemon ja auf eine andere Uhr aus, weil die eigentliche Traumuhr nicht ins Budget passt und man dann halt eine andere sucht, die ins Budget passt.
 
O

Onkel Lou

Gast
Im Gegensatz zu theAzzi hatte ich mich den meisten Antworten irgendwie gerechnet und erwartet, dass viele sich nicht um so triviale Dinge wie Preise und Wechselkuse kümmern, wenn es um die Wunschuhr geht.

Wenn ich hier im Forum ab und an lese was User für einen Stress mit einer bestimmten Marke aus Japan hatten...Zoll, Rechtsanwalt und was nicht noch alles.....kann die Ersparnis in meinen Augen keine Freude mehr bereiten.
 

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
20.012
Ort
Bayern
August 12 zum heutigen Kurs mach immerhin einen Unterschied von ~35% aus.

Hinterher eine Kurskurve ablesen und nachträglich den besten Kaufzeitpunkt ausrechnen erscheint mir reichlich nutzlos. Ich finde das sogar ziemlich albern. Entscheidend ist doch immer, wie die zukünfte Entwicklung im Vergleich zur Gegenwart aussieht. Also die Frage jetzt kaufen oder warten? Da tappen sogar Fachleute reihenweise im Dunkeln. Und Währungsschwankungen sind mit Sicherheit nicht die wesentlichsten Faktoren beim Uhrenkauf. Ein fair verhandelter Preis und eine seriöse Bezugsquelle sind mindestens genauso wichtig. Das hat mit Dekadenz rein gar nichts zu tun.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:

emdora

Dabei seit
19.01.2006
Beiträge
952
Ort
Schleswig-Holstein
Bis Ende August 2012 habe ich aus beruflichen Gründen den Wechselkurs des Yen und des USD täglich beobachtet, um Devisen zu bestimmten Zeitpunkten möglichst günstig zu kaufen. Teilweise habe ich durch kurze Verzögerungen ein paar Euro sparen können, aber nie viel, und die Summen lagen weit höher als 550.000 Yen.

Als der YEN sehr günstig stand habe ich schon mit dem Gedanken gespielt eine Grand seiko direkt in Japan zu ordern, aber auch der günstige Preis passte finanziell nicht rein.
Also habe ich nicht gekauft. Jetzt da ich nicht mehr in dem Unternehmen beschäftigt bin, interessiert mich der Kurs nicht mehr. Wenn ich das Geld für eine Grand Seiko haben sollte, dann schaue ich mir die Kurse mal wieder an, und überlege wann ich wo order. Aber erst dann. Es ist nämlich ein Glücksspiel, wie sich der Yen-Kurs entwickelt.
 

Roller

Dabei seit
05.04.2011
Beiträge
369
Weiß man denn, wann sich die Verbilligung des Yen auf die Preise in Europa auswirkt? Z.B. auf eine Grand Seiko? Gibt es da schon Preisanpassungen? In der anderen Richtung geschieht das ja immer recht schnell mit den Worten "aufgrund von schlechteren Wechselkursen müssen wir leider die Preise anpassen...".
 
Zuletzt bearbeitet:

33615

Dabei seit
19.01.2010
Beiträge
147
Ort
Bielefeld
Wenn ich hier im Forum ab und an lese was User für einen Stress mit einer bestimmten Marke aus Japan hatten...Zoll, Rechtsanwalt und was nicht noch alles.....kann die Ersparnis in meinen Augen keine Freude mehr bereiten.
Kann sie doch und tut sie auch schon die ganze Zeit seit dem Kauf. Besonders wenn wie bei mir die Uhr nicht in Deutschland zu bekommen war und das Angebot der niederländischen GS - Vertretung 1,5 k€ teurer war. Das Warten auf die Zollfreigabe war im Nachhinein auch gar nicht so Wild.

Gruß vom Aufsteiger aus Bielefeld!
 

nogood

Themenstarter
Dabei seit
04.04.2009
Beiträge
2.214
Ort
Rheingau
Ich hatte durchaus mit mehr Antworten wie: "Zoll macht nur Ärger, würde kein Geld ins Ausland überweisen, Kurs beobachten ist anstrengend und macht keinen Spass, ich kaufe mir wann und was ich will zu jedem Preis, solange ich das Geld habe" usw. gerechnet.

Aber gut, dass es auch andere Meinungen gibt. Klar wird man nie den absolut besten Kurs bekommen und man sollte deshalb auch nicht jahrelang auf die Wunschuhr verzichten. Aber mal ab und zu einen Blick riskieren, einen Trend auszunutzen und eine Uhr im Ausland zu kaufen, weil es sie in Europa nicht gibt oder sie hier 30 bis 40% teurer ist, scheint mir nicht das unvernünftigste.

Übrigens fällt der Kurs weiter und ist jetzt schon bei 0,00757. Ich werde mal schauen, ob die Unterstützung bei 0,0073 hält. Wenn nein, gibt es bald Uhren aus Japan zum sehr günstigen Tarif.

@Roller: ich rechne nicht mit Preisanpassungen in Europa. Vielleicht bei den Internethändlern, die hauptsächlich 5er verkaufen. Aber ob die niederländischen GS-Dealer Lust haben einen Kursvorteil gleichweiterzugeben, bezweifle ich. Vielleicht, wenn der Kurs sehr weit fällt und für längere Zeit niedrig bleibt.
 

Roller

Dabei seit
05.04.2011
Beiträge
369
Tja, dann bleibt wohl nur der Kauf beim Grauimporteur oder direkt in Japan. Eine Grand Seiko kommt ja vielleicht so in etwas bezahlbarere Regionen.
 

nogood

Themenstarter
Dabei seit
04.04.2009
Beiträge
2.214
Ort
Rheingau
Ich hatte Recht - der Yen-Kurs fällt immer weiter. Wir sind jetzt bei 0,006765 und ich habe mir eine Sumo und eine Orient Star bestellt.
Die Grand Seiko kaufe ich erst bei unter 0,005 8-)
 
Thema:

Entwicklung Yen-Kurs

Oben