Entwicklung eigener Bänder WRISTPUNK [WP]

Diskutiere Entwicklung eigener Bänder WRISTPUNK [WP] im Werbeforum Forum im Bereich Werbeforum; Hallo liebe Gemeinde, ich denke hier passt es am besten rein, obwohl ich weniger werben sondern eher einladen möchte. Worum geht es? Ganz...
#1
foggo

foggo

Themenstarter
Dabei seit
04.04.2016
Beiträge
80
Ort
München
Hallo liebe Gemeinde,

ich denke hier passt es am besten rein, obwohl ich weniger werben sondern eher einladen möchte.
Worum geht es?
Ganz einfach, ich und ein Partner entwickeln gerade mit den Herstellern der Nato-bänder ein eigenes Design welches nicht zu teuer und trotzdem länger haltbar ist.
Außerdem möchten wir zukünftig eigene Designs anbieten. Beides kombiniert ist gar nicht so einfach zu finden.
Miros Shop ist super, jedoch fand ich persönlich und ein paar Bekannte denen ich die Seite empfahl nichts für mich.
Diverse Online-Händler im Ausland bieten lediglich das Standard-Portfolio der Asiatischen Fabriken an. Also machen wir es selber. Ich bin für jede Kritik dankbar und Design-Wünsche kann ich direkt weiterleiten und versuchen um zu setzen. Achtung: Alles was vom Standard abweicht, jede Kleinigkeit, verteuert empfindlich den Stückpreis.

Ich hatte bereits zwei Probe-Exemplare im sehr hohen Qualitäts-Bereich eingehend getestet, 24/7 am Handgelenk über mehrere Wochen, Kochendes Wasser, Kälte- und Hitzetests gefahren und bis auf ein Merkmal war alles top. Es trägt sich wunderbar und ist robust, jedoch fransen die Löcher aus wenn man sie etwas enger trägt. Die Löcher werden nun noch mit Metall in der Farbe der Schließe verstärkt. Das verteuert das Band an sich erheblich, aber ich finde das ausfransen persönlich nicht akzeptabel.

Bei Interesse werde ich demnächst die nächste Stufe hier veröffentlichen und in die Runde fragen was er davon hält. Erfahrene Nato-Band-Träger sowie Freunde des nicht alltäglichen Einheits-designs sind gefragt.

Die ersten Eckdaten zum Produkt:

Preis: 24,95 €
Breiten: 18,20,22mm
10 Löcher
Schnalle: Dornschließe in Schwarz matt und Stahl poliert
Lochverstärkung analog zu Metall der Schnalle
Farbdesign: Bilder folgen

Fragen? Anregungen?

Ich wünsche ein schönes WE! :super:
 
#2
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
9.830
Ort
Hannover
Hallo,

hochwertige Natos, so preislich zwischen 25€ und 45€, sind definitiv ein Markt. Das wird schon klappen.
Im "Werbeforum" bist Du hier auch an der richtigen Stelle.

Und mit metallverstärkte Löcher in Farbe der Schließe hört sich schon mal gut an.

Nur: Fotos müssen jetzt sein, damit man zumindest mal eine grobe Vorstellung bekommt.

Kleiner Kommentar noch: Robustheit würde ich nicht überbewerten,denn kaum ein Besitzer trägt ein einzelnes NATO Band wirklich mehr als insgesamt einige Monate. Dafür hat man meist zu viele NATOS und wechselt auch zu oft von NATO auf Stahl oder Leder.
Also: Robust aussehen muss es schon, nur wirklich robust und dauerhaft zu sein, das braucht es im Grunde nicht.

Viel Erfolg !

Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
rs61

rs61

Dabei seit
18.10.2013
Beiträge
8.156
Erst mal hoffe ich, dass sich deine Hand von dem kochenden Wasser erholt hat ..... und die Haut nicht allzu sehr ausgefranst ist.;-)

Ich bin kein Nato-Fan, aber was mir hier auffällt ist Folgendes:

-Keine Längenangabe (nach eigenen Tests mit Natos nicht ganz unwichtig)

-Wie dick?

-Schließe sollte unbedingt auch in Stahl matt lieferbar sein

-Ohne Bilder (ja, sind angekündigt), wird das nix

-Meist sieht es billig aus, wenn die Löcher mit Metall eingefasst sind, dazu müssen aber vom Style her die echten Natofans hier etwas sagen
 
#4
Vogel

Vogel

Dabei seit
28.01.2014
Beiträge
5.660
Ort
Germany
Viel Erfolg. Das verstärken der Löcher mit Metallösen würde ich sein lassen, es macht das Band dicker und starrer. Beides Merkmale welche für Natobänder eher kontraproduktiv sind.
 
#5
foggo

foggo

Themenstarter
Dabei seit
04.04.2016
Beiträge
80
Ort
München
Hallo,

hochwertige Natos, so preislich zwischen 25€ und 45€, sind definitiv ein Markt. Das wird schon klappen.
Im "Werbeforum" bist Du hier auch an der richtigen Stelle.

Und mit metallverstärkte Löcher in Farbe der Schließe hört sich schon mal gut an.

Nur: Fotos müssen jetzt sein, damit man zumindest mal eine grobe Vorstellung bekommt.

Kleiner Kommentar noch: Robustheit würde ich nicht überbewerten,denn kaum ein Besitzer trägt ein einzelnes NATO Band wirklich mehr als insgesamt einige Monate. Dafür hat man meist zu viele NATOS und wechselt auch zu oft von NATO auf Stahl oder Leder.
Also: Robust aussehen muss es schon, nur wirklich robust und dauerhaft zu sein, das braucht es im Grunde nicht.

Viel Erfolg !

Carsten
Danke dir! Natürlich kommen die Fotos sobald die ersten Exemplare fertig sind. Ich möchte euch die Bänder nicht andrehen sondern erstmal Anregungen sammeln. Ziel ist, ein möglichst gutes Band zu produzieren was nicht ewig aber doch länger als ein paar Wochen ohne Ausfransungen oder sonstige Erscheinungen halten soll. Wir positionieren uns deutlich weg von den billigen kratz-bändern für paar Euro. Da hast du Recht, es soll und wird nicht ewig halten.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Viel Erfolg. Das verstärken der Löcher mit Metallösen würde ich sein lassen, es macht das Band dicker und starrer. Beides Merkmale welche für Natobänder eher kontraproduktiv sind.
Kann ich ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen, das Band ist das gleiche ohne Verstärkung (ca 1mm). Auch fürs umschlagen ist genug Platz falls beim kleinen Handgelenk die Ösen soweit hoch rutschen. Man kann die Löcher alternativ noch mal umnähen lassen oder heiß nachbearbeiten, sieht aber nicht gut aus und oder bringt nur kurzzeitig was. Ich möchte nichts was ausfranst, also verkauf ich es nicht. Ich werde es kritisch beobachten! Danke!

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Erst mal hoffe ich, dass sich deine Hand von dem kochenden Wasser erholt hat ..... und die Haut nicht allzu sehr ausgefranst ist.;-)

-Meist sieht es billig aus, wenn die Löcher mit Metall eingefasst sind, dazu müssen aber vom Style her die echten Natofans hier etwas sagen
:D zugegeben, es war der härteste Test. Aber so kann keiner sagen ein Nato wäre eine Keim-Schleuder, Waschmaschinenfest und sogar auskochbar! :D
Das einzige was mich am Nato stört, ist die lange Trocknungszeit. Deswegen muss man min. 2 haben...
 
#7
Crunk

Crunk

Dabei seit
06.08.2016
Beiträge
433
Ort
Frankenland
Leider meide ich Nato Bänder mit verstärkten Löchern,egal in welcher Form.
Auch wären mir für ein Nato 25€ deutlich zuviel.
Ich habe ca.20-30 Natos und alle sehen noch aus wie neu da ich sie höchstens 2Tage am Stück trage.

Ist nur meine Meinung und ich hoffe auch eine "negative" Aussage bringt dich weiter. :super:
 
#8
D

ducati900ss

Dabei seit
16.05.2014
Beiträge
1.723
Natos mit Ösen sind auch nicht mein Ding.
Aber Geschmäcker sind eben unterschiedlich.
Wünsche euch auf jeden Fall viel Erfolg.
Gruß
 
#9
MrOllium

MrOllium

Dabei seit
26.04.2013
Beiträge
5.837
Ort
Niederrhein
Wenn die Designs vom Standard abweichen, fände ich es durchaus interessant.
Wie Du schon festgestellt hast, bieten die meisten die gleichen Designs an.
Ich hatte auch zwei Natos mit Ösen verstärkten Löchern, welche ich sehr gut finde, welche aber kaum zu finden sind.
Ich kann weder bestätigen, dass due Ösen unangenehm sind und auch nicht, dass das Band dadurch mehr aufträgt.
Ich finde sie dadurch eher wertiger...

Was mich am meisten interessieren würde, wäre die Länge oder besser die Längen die angeboten werden solllen.
Ich denke viele hier haben das Problem, dass einige Natos einfach zu kurz sind um sie ordentlich einzufädeln.

Bin auf jeden Fall auf die, hoffentlich interessanten, Designs gespannt :super:
 
Zuletzt bearbeitet:
#10
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
9.830
Ort
Hannover
...Freunde des nicht alltäglichen Einheits-designs sind gefragt.
Da bin ich wirklich gespannt wie ihr euch da absetzen wollt, bieten doch die einschlägigen Online-Shops heute jeder allein schon sicher über 100 verschiedene Farbvarianten an, da gibt es nichts, was es nicht gibt.

Sinnvoller wäre aus meiner Sicht - als einer der gerne NATOS trägt - genau im Gegenteil nur eine kleine Auswahl an klassischen Farbvarianten anzubieten.

Denn wenn ich mir wirklich ein 30€ NATO kaufen würde (sonst haben die bei mir so zwischen 3 und 12€ gekostet) dann doch eher eins in schwarz oder grau, und nicht in einer ausgefallenen Farbe.

Carsten
 
#11
foggo

foggo

Themenstarter
Dabei seit
04.04.2016
Beiträge
80
Ort
München
Viel Erfolg bei deinem Vorhaben.
Das



macht man nicht.
Was genau und wer definiert das?

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Leider meide ich Nato Bänder mit verstärkten Löchern,egal in welcher Form.
Auch wären mir für ein Nato 25€ deutlich zuviel.
Ich habe ca.20-30 Natos und alle sehen noch aus wie neu da ich sie höchstens 2Tage am Stück trage.

Ist nur meine Meinung und ich hoffe auch eine "negative" Aussage bringt dich weiter. :super:
Es gibt keine negative Aussage :super:
Wir positionieren uns mit einem Design, wer es mag kann es kaufen, wer es nicht mag gehört nicht zur Zielgruppe.
Dann wundert es mich nicht wenn du so oft durchtauschst, aber darum geht es mir: Wie ich mein Nato trage weiß ich schon, jemand anders kann es wie du völlig anders machen.

Wir werden übrigens mit einem (Streifen) Design starten welches es zwar farblich gibt oder gab, jedoch meines Wissens nicht in der Qualität bzw. in der Kombination. Das folgende wird dann ein Eigenentwurf der nicht auf Streifen basiert. Streifen sind tatsächlich ziemlich viele Kombinationen am Markt. 98% sind auch nichts für mich...
 
Zuletzt bearbeitet:
#12
62kurt

62kurt

Moderator
Dabei seit
05.07.2011
Beiträge
2.198
Ort
NRW
Erst einmal viel Glück für dein Vorhaben .
Ich persönlich trage Natos gelegentlich , wenn ich sie dann aber untereinander Wechsel dann wird es schon eng an den Stegen , bei verschieden Uhren / Natos .
Daher kommen bei mir Natos mit metallverstärkte Löchern nicht in Frage .
Die Natos die ich habe / hatte waren alle ohne ! Das besagt Problem mit den ausgefransten Löchern hatte ich bis heute nicht .
Ich finde die Miros Bänder und auch die Beratung schon sehr gut . Ich denke nach deiner Meinung über Miros sollte das was Du dann lieferst schon erstklassig sein .
 
#13
foggo

foggo

Themenstarter
Dabei seit
04.04.2016
Beiträge
80
Ort
München
Da bin ich wirklich gespannt wie ihr euch da absetzen wollt, bieten doch die einschlägigen Online-Shops heute jeder allein schon sicher über 100 verschiedene Farbvarianten an, da gibt es nichts, was es nicht gibt.
Carsten
Wenn es danach geht dürfte es keine Mode-Designer geben, gab es gefühlt alles schon was möglich ist. Wir sprechen nur eine kleine Zielgruppe an, das ist uns bewusst.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Erst einmal viel Glück für dein Vorhaben .
Ich persönlich trage Natos gelegentlich , wenn ich sie dann aber untereinander Wechsel dann wird es schon eng an den Stegen , bei verschieden Uhren / Natos .
Daher kommen bei mir Natos mit metallverstärkte Löchern nicht in Frage .
Die Natos die ich habe / hatte waren alle ohne ! Das besagt Problem mit den ausgefransten Löchern hatte ich bis heute nicht .
Ich finde die Miros Bänder und auch die Beratung schon sehr gut . Ich denke nach deiner Meinung über Miros sollte das was Du dann lieferst schon erstklassig sein .
Damit es keine Missverständnisse gibt: Miros Shop incl. Angebot / Quali etc. IST SEHR GUT - Beste Grüße. In keinem Falle habe ich was negatives angedeutet. Wir möchten was anbieten für Leute die wie wir ticken.
Das Ausfransen kommt auch nur wenn man das Band auf leichte Spannung trägt oder zufällig rüber wetzt. Nach Recherche in Rezensionen bin ich nicht der einzige dem das auffiel.
 
Zuletzt bearbeitet:
#14
Townes

Townes

Dabei seit
25.01.2010
Beiträge
1.959
Ort
Bremen
Für mich ist das charakteristische Merkmal von Natos ja gerade, dass man sie schnell und leicht wechseln kann und daher selten länger als 2 Tage trägt; und das auch nur im Sommer.

Wenn ich ein Nato tatsächlich mal 2 Wochen am Stück getragen habe, z. B. während eines Sommerurlaubs, dann kam es anschließend in die Waschmaschine und sah hinterher aus wie neu. Und falls das mal nicht so wäre, käme es in den Müll. Meine Natos kosten (fast) alle unter 5 €.

Auf Robustheit lege ich keinen Wert - im Gegenteil: Je fester das Gewebe (wie etwa bei Miros XT- oder Supreme-Natos), desto weniger mag ich sie, weil sie auftragen und gerade leichtere Uhren regelrecht vom Arm abstehen (zumindest wenn man sie etwas lockerer tragen möchte). Für mich kann ein Nato gar nicht weich, dünn und labbrig genug sein.

Ich gehöre damit wohl nicht zu eurer Zielgruppe, weil Sinn und Wesen eines Natos für mich in seiner Austauschbarkeit, seiner Vielfalt und seiner zeitlichen Begrenztheit liegen.

Es gibt aber sicher Käufer, die das anders sehen - daher wünsche ich euch viel Erfolg bei eurem Vorhaben!
 
#15
M

Marlboro

Guest
Bedarf an hochwertigen Nato- oder Durchzugbändern hätte ich schon.
Ich nehme diese Bänder nicht weil ich gern und oft wechsle sondern um den Spalt zwischen Uhr und Band zu schließen (gerade bei schwarzen Uhren sehr wichtig). Deshalb darf es sehr gerne was taugen.

Deine Ösen dürften optisch nicht der Bringer werden und eventuell noch Kratzer verursachen.

Schau Dir mal diese 3 Bänder an:
Tudor Black Bay
Omega Speedmaster DSOTM
Omega Nato Schwarz

Alles gut verrühren und dann kommen sicher ein paar ansprechende Varianten dabei raus.
Darf dann auch 45.- Euro kosten
 
#16
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
9.830
Ort
Hannover
Auf Robustheit lege ich keinen Wert - im Gegenteil: Je fester das Gewebe (wie etwa bei Miros XT- oder Supreme-Natos), desto weniger mag ich sie (...) Für mich kann ein Nato gar nicht weich, dünn und labbrig genug sein.
Da gebe ich Dir 100% Recht.
Zu dieser Einsicht kommt über kurz oder lang jeder, der NATOs häufig trägt.

Trotzem sehe ich einen großen Markt für mittelpreisige "Marken"-Natos.
Es gibt genug Uhrenfreunde die sich sträuben an eine 2.000€ Uhr ein 8€ Nato zu montieren, und aus Prinzip etwas mehr bezahlen würden.
Dazu bedarf es aber des Aufbaus einer Marke, für die der Käufer dann auch gerne mehr ausgibt.

Im Bereich der Vintage-Lederbände haben sich ja auch inzwischen eine handvoll kleiner Firmen etabliert (z.B. B&S) , für die Käufer blind 150€ überweisen, eben weil eine starke Marke dahinter ist.

Insofern:
Ich bin gespannt.

Carsten
 
#17
Townes

Townes

Dabei seit
25.01.2010
Beiträge
1.959
Ort
Bremen
Ich nehme diese Bänder (...) um den Spalt zwischen Uhr und Band zu schließen (gerade bei schwarzen Uhren sehr wichtig).
Das Argument kann ich tatsächlich sehr gut nachvollziehen. Auch ich habe eine Uhr in der Sammlung, die wegen der vergleichsweise langen Hörner an Durchzugsbändern m. E. deutlich besser aussieht, als an Zweiteilern. Diese alte Dugena hier:

Dugena Wrist3.jpg

DugenaMartu_8.jpg

Allerdings wechsle ich auch hier gerne zwischen schwarz, braun, hellgrau, dunkelgrau etc.

Trotzem sehe ich einen großen Markt für mittelpreisige "Marken"-Natos.
Es gibt genug Uhrenfreunde die sich sträuben an eine 2.000€ Uhr ein 8€ Nato zu montieren, und aus Prinzip etwas mehr bezahlen würden.
Dazu bedarf es aber des Aufbaus einer Marke, für die der Käufer dann auch gerne mehr ausgibt.
Im Bereich der Vintage-Lederbände haben sich ja auch inzwischen eine handvoll kleiner Firmen etabliert (z.B. B&S) , für die Käufer blind 150€ überweisen, eben weil eine starke Marke dahinter ist.
Vermutlich hast du Recht. Nur, wie gesagt, gehöre ich wohl nicht zur Zielgruppe. Ich habe auch kein B&S-Strap. Heuerville ist für mich preislich das absolute Maximum. ;-)
 
#18
M

Marlboro

Guest
Also die Marke ist mir bei einem Band völlig wumpe (Bitte kein Branding sichtbar!).
Ich glaube auch weniger das B&S erst eine Marke aufgebaut haben. Anscheinend liefern die gute Bänder (kann ich nicht beurteilen) und das hat sich herumgesprochen.
Crafter Blue kannten wohl auch die wenigsten aber das Produkt hat viele angesprochen(immerhin gut 80Euro).
Und zuletzt: Qualität ist nicht = dick (schon gar nicht an den falschen Stellen) / sollte es aber auch geben.
 
#19
VinC

VinC

Dabei seit
29.11.2011
Beiträge
2.356
Ganz einfach, ich und ein Partner entwickeln gerade mit den Herstellern der Nato-bänder ein eigenes Design welches nicht zu teuer und trotzdem länger haltbar ist.
Außerdem möchten wir zukünftig eigene Designs anbieten. Beides kombiniert ist gar nicht so einfach zu finden.
Ich komme hier nicht ganz mit...

Wichtige Frage aus meiner Sicht: kommen eure Straps auch aus China nur das ihr etwas eigenes beauftragt?

Ich finde es sehr komisch, der Preis steht schon fest, aber es gibt noch kein finales Produkt.

25€ für ein normales Nato, also keins aus Leder oder Kautschuk?

Klar ist Müll ein Thema und Nachhaltigkeit, aber bevor ich mir ein Band für 25€ kaufe, kann ich mir 5 verschiedene in recht guter Qualität kaufen und öfters wechseln - so denkt der Kunde.

Einige Antworten auf Beiträge empfinde ich auch recht pampig und fehl am Platze, wer sein Produkt oder seine Idee bei potenziellen Kunden testet sollte für jedes Feedback möge es noch so vernichtend sein dankbar sein, aber gut: meine Meinung zu dem Thema.
 
#20
foggo

foggo

Themenstarter
Dabei seit
04.04.2016
Beiträge
80
Ort
München
Ich komme hier nicht ganz mit...
Kein Wunder, scheinbar habe ich mich anfangs extrem missverständlich ausgedrückt. Ich will hier niemandem etwas andrehen, ich werde hier auch keine Links posten. Falls jemand Lust hat Ideen mit ein zu werfen oder einfach gerade heraus sagt was er gut und schlecht findet - wie z.B. die Ösen - dann bin ich total happy. Thats it.

Ich bedanke mich jetzt schon für die Aussagen, bisher stehen lediglich die Ösen auf der Kippe. Der Stoff ist ca 1mm dick und nicht starr sowie sehr angenehm zu tragen. Nicht von Leder oder Metall zu schlagen, außer es wird nass.

Was haltet ihr denn von den Federstiften mit Schnell-Verschlüssen? Klar als alter Profi nicht nötig, aber viell. doch ein Mehrwert?
 
Thema:

Entwicklung eigener Bänder WRISTPUNK [WP]

Entwicklung eigener Bänder WRISTPUNK [WP] - Ähnliche Themen

  • Daytona Preisliche Entwicklung

    Daytona Preisliche Entwicklung: Liebe Kollegen, Ich möchte ja keinen weitern sinnlosen Rolex, Preisentwicklung, Glaskugel Thread und auch nicht möglichst viele Reizworte in ein...
  • Entwicklung der Uhrenbörsen ?

    Entwicklung der Uhrenbörsen ?: Hallo zusammen, ich habe folgende Beobachtung gemacht und stelle sie zur Diskussion: Uhrenbörsen sind langweilig,uninteressant und auf dem...
  • Zifferblatt Druck mit Tintenstrahldrucker oder Entwicklung auf Foto oder Alu (Teil 1+2) ?

    Zifferblatt Druck mit Tintenstrahldrucker oder Entwicklung auf Foto oder Alu (Teil 1+2) ?: Hallo, ich möchte mit euch meine Erfahrungen teilen was die Erstellung eines Zifferblattes betrifft. Bei der Verwendung von heutigen Pigment...
  • Martel / Zenith Automaikkaliber - erste Entwicklungen

    Martel / Zenith Automaikkaliber - erste Entwicklungen: Moin Gemeinde, heute möchte ich mal anhand eines konkreten Beispiels die Entwicklung der Zenith Rotorautomaten beleuchten...
  • Die Entwicklung der letzten 3 Jahre führte zu einer: DJ 16220 mit Tapestry Blatt :-)

    Die Entwicklung der letzten 3 Jahre führte zu einer: DJ 16220 mit Tapestry Blatt :-): Hallo Ihr Brückentag-Urlauber! :-) Ich bin nun seit einigen Jahren hier aktiv, angefangen hat alles mit einer SMP Quartz mit Anfang 20, 2009...
  • Ähnliche Themen

    Oben