Sammelthread Enicar Uhren

Diskutiere Enicar Uhren im Uhrencafé Forum im Bereich Uhrencafé; Vielen Dank für die aufschlussreiche Antwort.:super: Ich dachte mir schon das der Zustand nicht so dolle ist, habe anderseits angenommen das bei...
live_for_this

live_for_this

Dabei seit
11.09.2008
Beiträge
2.048
Ort
Potsdam
Vielen Dank für die aufschlussreiche Antwort.:super:

Ich dachte mir schon das der Zustand nicht so dolle ist, habe anderseits angenommen das bei sowenig Geld eine Revision für 80-100 Euro drin sein sollte.
Wenn ich mir so ansehe das andere Modell für 3-stellige Beträge weggehen, wäre sie mit Revision ja ganz gut im Rennen(sprich günstig).

Alles nicht so einfach.
Aber es gibt ja wirklich genug andere Vintages;-).
 
Käfer

Käfer

Moderator
Themenstarter
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.096
Gerade im Vintagebereich gilt die Devise, die bessere Uhr ist die billigere Uhr - auch wenn sie mehr kostet. Wenigstens bis zu einem bestimmten Mehrpreis tirfft dies zu.

Und eine so runtergerockte Uhr ist auch nach einer Revi noch runtergerockt. Da kriegt man für nicht viel mehr Geld weit bessere Exemplare.

Ergänzend sei hinzugefügt: Gerade bei den Manufakturwerken nicht mehr existierenden Marken - gilt aber z.T. auch für ältere Modelle noch existierender Marken - ist eine Revi nicht immer ganz einfach, denn die Ersatzteile sind vielfach nicht mehr "einfach so" zu bekommen (gilt nicht nur für Enciar). Viele Uhrmacher haben aber auch überhaupt keine Lust, sich solchem "Zeugs" zu widmen (lieber Batterien wechseln:???:....sorry, der war jetzt ein bisschen gemein:oops:). Da empfielt es sich dann schon, eine Schlachtuhr zu besorgen. Tja, und wie gesagt, die gezeigte Billig-Enicar taugt allerhöchstens dazu, wenn überhaupt. Feststellen kann man auch, dass gerade bei Enicar je nach Modell auch für ziemlich runtergrockte Exemplare nach wie vor exorbitrante Preise bezahlt werden. So bin ich immer wieder erstaunt, was die Guides - selbst in sehr schlechtem Zustand - für Preise erzielen. Die Preise für sehr gute Stücke sind dann - im Verhältnis zum Zustand - gar nicht mehr so weit davon entfernt. Weniger gefragte Modelle gehen allerdings in schlechtem Zustand schon für ein "Apel und'nen Ei" über den tresen.
 
Zuletzt bearbeitet:
tiga

tiga

Dabei seit
21.10.2008
Beiträge
1.519
Ort
Berlin
In letzter Zeit hat sich auch eine Schere aufgetan, schlechte oder zusammengebastelte Sherpas gehen entweder gar nicht oder zu Dumpingpreisen, währenddessen guterhaltene und originale Stücke sogar eher noch ein bisschen angezogen haben. Ist eigentlich auch verständlich, weil die Ersatzteilbeschaffung äusserst schwierig ist. Es wird aber auch immer schwieriger guterhaltene Stücke zu finden wie zBsp so eine Diver 600:




Gruss Andreas
 
Käfer

Käfer

Moderator
Themenstarter
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.096
Es sind immer wieder Uhren auf dem Markt, die auf den ersten Blick gut aussehen, die bei näherer Betrachtung aber Mängel oder Unkorrektheiten im Detail offenbaren.

Hier ein Beispiel dafür:

rare montre enicar automatic sherpa p 600 super-dive bei eBay.de: Or Platine (endet 14.06.09 19:19:12 MESZ)



Auf den ersten Blick eine nette Uhr (ok, Boden geht so, Kronen sieht man nicht genau genug).

Bei genauer Betrachung kann jedoch festgestellt werden, dass der Stunden- und Minutenzeiger zu kurz sind. Es fehlen ca. 1,5 - 2mm zu den korrekten Zeigern. Beim Minutenzeiger ist dies gut ersichtlich. Bei der EBay Uhr deckt er beim 9 Index das Leuchtmittel nicht vollständig ab und reicht nicht genügend nahe an die Minuterie heran.


Sorry, schlechte Qualität aber Vergrösserung EBay Foto

Dies müsste er aber, wenn es sich um einen zur passenden Zeiger handelte. Die Vermutung liegt nahe, dass hier zwar Enciar(?)zeiger, aber eben nicht zur Uhr - zum Modell - gehörende Zeiger irgendwann nachträglich montiert worden sind.

Im Vergleich dazu ein Bild einer meiner Enicars (Super Dive):


Sorry, qualitativ nicht das beste Foto - aber so auf die Schnelle mit der ganz kleinen Knipse....


Hier sieht man deutlich, dass der Minutenzeiger den Index samt Leuchtmittel vollumfänglich abdeckt, anders als bei der EBay Uhr. So präsentiert sich dies bei all meinen Super Dives.

Die Stundenzeiger bestätigen meine Ansicht:

Stundenzeiger meiner Super Dive


Stundenzeiger EBay Super Dive


Quintessenz bzw. meine Meinung: Hier wird eine "Frankenwatch" angeboten. Ob sich der Verkäufer darüber im Klaren ist, muss offen bleiben. Auf jeden Fall aber sollte für diese Uhr nicht zu viel bezahlt werden, keinesfalls aber Preise, wie sie für eien Super Dive in vollstädnigem Zustand sonst bezahlt werden. Die letzte solche Super Dive, die ich gesehen habe, ist für ca. Euro 650.-- verkauft worden. Die Beschaffung passender Zeiger ist ja alles andere als einfach und möglicherweise wieder mit erheblichen Kosten verbunden, da allenfalls eine ganze Uhr gekauft werden muss.

Nicht immer einfach und auf den ersten Blick ersichtlich, die korrekten Details.

Nachtrag:

Verkauft für euro 531.--; das scheint mir mal ein realistischer Preis zu sein. Wenn der Käufer jetzt noch die richtigen Zeiger hat, wirds eine schöne Uhr.
 
Zuletzt bearbeitet:
tiga

tiga

Dabei seit
21.10.2008
Beiträge
1.519
Ort
Berlin
Nicht schlecht Stefan, hätte ich auf die schnelle auch nicht bemerkt. Es ist schon schwierig für einen Laien so was zu bemerken, mal schauen wie hoch die noch geht.

Mal noch 2 aus meinem Bestand:

 
Käfer

Käfer

Moderator
Themenstarter
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.096
Vielen Dank für die aufschlussreiche Antwort.:super:

Ich dachte mir schon das der Zustand nicht so dolle ist, habe anderseits angenommen das bei sowenig Geld eine Revision für 80-100 Euro drin sein sollte.
Wenn ich mir so ansehe das andere Modell für 3-stellige Beträge weggehen, wäre sie mit Revision ja ganz gut im Rennen(sprich günstig).

Alles nicht so einfach.
Aber es gibt ja wirklich genug andere Vintages;-).

Du hast die gezeigte Uhr hoffentlich nicht gekauft, oder :shock: ?

Letztlich ist es auch bei Vintage gut, nicht einfach irgendeine Uhr irgendeiner Marke zu kaufen. Auch da sollte man sich eine Linie zurechtlegen. Sicher, ein aktuelles Modell zu erstehen ist einfacher, man kann zig mal zum Konzi gehen bis man sicher ist, dass es passt oder eben auch nicht. Das ist bei Vintage (gerade bei Ebay) naturgemäss nicht möglich. Doch solltest Du nicht einfach eine Vintage kaufen, einfach weil sie "billig" ist, das kann furchtbar ins Auge gehen (siehe dazu meine Ausführungen oben). Und wenns dann nicht passt oder eben Schrott ist, ist auch "billig" zu viel Geld. Gedl das dann bei DER Uhr fehlen kann. Zudem besteht die Gefahr, sich im "Billigen" zu verlieren, immer wieder und immer mehr und dann wird zig x billig auch viel Geld.

Lieber - z.B. hier im Forum - die entsprechenden Threads durchgehen und sich eine Bandbreite zurechtlegen. Wenn Du z.B. eine Enicar willst, dann musst Du Dir die Frage stellen, Sherpa oder (noch) nicht. Wenn Sherpa, was für ein Modell (Taucher, Chrono, Dress etc.) und dann gezielt auf die Suche gehen (und vor allem VOR dem Kauf fragen, auch per PN, nicht nacher ;-) ).

Auf jeden Fall viel Spass noch bei der Jagd nach der richtigen Vintage - egal ob Enicar oder was weiss ich auch immer ;-) .
 
live_for_this

live_for_this

Dabei seit
11.09.2008
Beiträge
2.048
Ort
Potsdam
Nun ich kann dich geruhigen, die Enicar habe ich natürlich nicht gekauft.
Ist steht auf ein wenig ausgefallenderes, die Sherpas(hoffe das ist das richtige Modell) mit Weltzeitlünette o.ä. ist eher meine Richtung.

Mir brannte die Frage schon lange auf der Zunge, beim "stöbern" in der Bucht stoplert man zwangläufig über die eine oder andere Enicar.

Persönlich orientiere ich mich im Vintagebereich nicht an Marken, es ist sehr schwer passendes zu finden, weil die MArkenvielfalt einen teilweise einfach umhaut und absolut unübersichtlich ist.
Eine mir völlig unbekannte Marke ist da genauso interessant wie ne "olle" Tissot, Enicar usw..

Ich bilde mir zur Zeit einen Vintage-Chrono ein.
Da werde ich mir dienen Rat zu Herzen nehmen:
Gerade im Vintagebereich gilt die Devise, die bessere Uhr ist die billigere Uhr - auch wenn sie mehr kostet. Wenigstens bis zu einem bestimmten Mehrpreis tirfft dies zu.

Und eine so runtergerockte Uhr ist auch nach einer Revi noch runtergerockt. Da kriegt man für nicht viel mehr Geld weit bessere Exemplare.
Ich werde also in mich gehen und einen Monat länger sparen(oder 2;-)).

viele Grüße
 
P

Pete

Dabei seit
12.11.2008
Beiträge
103
Wow Tiga, die Sherpa 600 Dive ist ja echt super- sogar mit Enicar-Schließe.:klatsch: Kann das sein, dass die vor nicht allzu langer Zeit bei ebay war? von nem Verkäufer aus Österreich? war mir aber zu teuer, leider. Zudem bin ich bei diesen Modellen immer unsicher, ob da nicht der Rote Ring zw. Glas und Drehlunette fehlt.

gruß
Peter
 
tiga

tiga

Dabei seit
21.10.2008
Beiträge
1.519
Ort
Berlin
Hallo Pete,

nein die Uhr war nicht in der Bucht und hat auch keinen roten Ring, der Käfer hat ja seine schon auf der ersten Seite dieses Threids ins Forum gestellt. Die Uhr stammt von einem Sammler der sich Schwerpunktmäßig auf Rolex konzentrieren will. Und da braucht man ja wie man weiss viel Kohle ..... gut für uns anderen.

Gruss Andreas
 
Käfer

Käfer

Moderator
Themenstarter
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.096
Tja, also bei meiner fehlt der rote Ring, leider.
 
Zuletzt bearbeitet:
tiga

tiga

Dabei seit
21.10.2008
Beiträge
1.519
Ort
Berlin
Und ich hatte extra bei meiner den roten Ring rausgeknubbelt damit meine gleich aussieht wie deine. :???:




:lol:
 
Käfer

Käfer

Moderator
Themenstarter
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.096
Enicar hat ja auch noch unter (mindestens) zwei anderen Marken Uhren produziert, hier mal je ein Beispiel:

Alprosa:




Longeau:

 
Zuletzt bearbeitet:
nieZeit

nieZeit

Dabei seit
12.09.2008
Beiträge
209
Ort
Nähe Hildesheim
Hallo,
ich habe eine Enicar aus Indien erstanden ( die bei Ranfft angeboten wurden ).
Eigentlich hatte ich mich geärgert, das ich zu schnell gekauft hatte. Auf den Bildern sah die Uhr sehr schlecht aus. Nachdem die Uhr da war, habe ich sie gereinigt und das Glas poliert.( so gut es mir möglich war )
Außerdem habe ich ein neues Aldi-Lederband montiert. Ich finde das Ergebnis recht gut. Die Uhr läuft mit ca. 30sec. Vorlauf pro Tag. Das Datum schaltet einwandfrei und auch die Schnellverstellung ist ok.
Der Bodendeckel ist stark berieben oder poliert, so das man die Nummer nicht mehr lesen kann. Das Zifferblatt ist mit Sicherheit noch orginal. An der Seite bei acht blättert die Farbe leicht ab. Bei sechs Uhr fehlt die Bezeichung Swiss made, das wundert mich ein wenig! Aber im Ganzen bin ich mit der Uhr sehr zufrieden. Die Gesamtkosten incl. Armband belaufen sich auf 42€. Für eine gut laufende Enicar finde ich das günstig!:-D

Gruß Bernd
 

Anhänge

P

Pete

Dabei seit
12.11.2008
Beiträge
103
Hallo Bernd!
42 euro ist wirklich ein sehr guter Preis für ne Enicar- allerdings kannst du davon ausgehen, dass da sehr bald ne Werksreinigung fällig sein wird, die kostet zw. 50 und 180 euro, je nach Uhrmacher, wobei du beten musst, dass keine Teile ersetzt werden müssen, denn die gibt es nur sehr selten noch. (ich habe auch schon ein paar uhren von dem händler-Übrigens habe ich bei mehreren festgestellt, dass der Händler ziemlich bastelt (d.h. er baut nicht zusammengehörige Gehäuse und Werke zusammen).)-
dennoch, bei dem Grundpreis dann trotzdem noch ok, denke ich!
 
nieZeit

nieZeit

Dabei seit
12.09.2008
Beiträge
209
Ort
Nähe Hildesheim
Hallo Pete,
ich kenne das Problem, wenn Ersatzteile beschafft werden müssen. Ich habe die Uhr eigentlich als Schlachtuhr gekauft. Aber den jetzigen Zustand finde ich dafür zu schade. Ich habe noch eine bessere Uhr, die demnächst zum Service geht.
( mit dem gleichen Werk ).

Gruß Bernd
 
Käfer

Käfer

Moderator
Themenstarter
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.096
Immer wieder erstaunlich, welche Preise auch für fragliche Uhrenexemplare erzielt werden:

Euro 354,67 für eine Uhr, der ein Zeiger fehlt (was auf einen Schaden im Werk hindeuten kann), die mindestens eine falsche Krone trägt und die ein falsches Zifferblatt hat ist schon erstaunlich. Oder aber die Uhr hat das richtige Zifferblatt, dann aber einen falschen Drehring. So oder so, meiner Meinung nachein blosser Ersatzteileträger und keine Trageuhr.

++SEHR RAR++ ENICAR-DIVETTE-SEAPEARL - TAUCHERUHR bei eBay.de: Seiko (endet 21.06.09 15:06:20 MESZ)


(c) EBay Verkäufer queeny1863


Auch wenn eigentliche Fälschungen bei Enicar kaum je anzutreffen sind, so findet man doch immer häufiger mehr oder weniger kreative Bastelarbeiten. Es kann also nur wieder einmal davor gewarnt werden, sich blauäugig ins Abendteuer Enicar zu stürzen.
 
P

Pete

Dabei seit
12.11.2008
Beiträge
103
Immer wieder erstaunlich, welche Preise auch für fragliche Uhrenexemplare erzielt werden:

Euro 354,67 für eine Uhr, der ein Zeiger fehlt (was auf einen Schaden im Werk hindeuten kann), die mindestens eine falsche Krone trägt und die ein falsches Zifferblatt hat ist schon erstaunlich. Oder aber die Uhr hat das richtige Zifferblatt, dann aber einen falschen Drehring. So oder so, meiner Meinung nachein blosser Ersatzteileträger und keine Trageuhr.
Hallo Käfer-
ich glaube nicht, dass es sich um eine sherpa jet handelt, sondern tatsächlich um eine Divette, und die hat nur 3 zeiger.
Was höchstens sein kann, ist, dass der Drehring nicht original ist- da wäre ich mir aber auch nicht so sicher. Der Drehring der Sherpa Jet in Gelbschwarz schaut doch etwas anders aus, oder?
habe die Verkäuferin gesprochen, sie meinte, es sei eine schrankuhr (habe sie aber nicht gekauft, war mir dann doch zu teuer), und wenn sie sich schon die mühe gemacht haben sollte, einen falschen drehring einzubauen, dann hätte sie doch auch noch n lederband dazu besorgt, oder?

gruß
Peter
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Käfer

Käfer

Moderator
Themenstarter
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.096
Sorry, aber der Drehring stimmt, den gabs in den verschiedensten Ausführungen, auch in der wie abgebildet.

Die Wahrscheinlichkeit ist übrigens gar nicht so klein, dass es sich um eine Jet handelt, bei der das Zifferblatt getauscht und der 24h Zeiger weggelassen worden ist. Wurde ganz gerne dann gemacht, wenn das entsprechende Zahnrad (eine relative Schwachstelle dieser Werke und kaum mehr zu bekommen) defekt ist und die 24h Anzeige eben nicht mehr oder nicht mehr richtig funktioniert.

Was ist denn eine Schrankuhr?

Mir hat die Verkäuferin geschrieben, sie verkaufe die Uhr im Auftrag und sie habe keine Ahnung von Uhren, was ich ihr sogar glaube.

Und nur so nebenbei, ich habe nie und nirgends gesagt, die Verkäuferin/Verkäufer habe die Uhr "verbastelt".

Wie bereits oben dargestellt: Entweder eine Jet, dann aber falsches Zifferbglatt und fehlender 24h Zeiger. Oder Divette, dann aber falscher Drehring.

Auf jeden Fall mindestens eine nicht originale Krone.

So oder so: Basteluhr.
 
tiga

tiga

Dabei seit
21.10.2008
Beiträge
1.519
Ort
Berlin
Ich würde mal sagen der Drehring stammt von einer Guide und ist damit definitiv
falsch an dieser Uhr. Was sonst noch alles gebastel wurde ist schwierig zu sagen.
Die Uhr sollte aber entweder wie die linke oder rechte Uhr ausschauen.




Gruss Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:
Käfer

Käfer

Moderator
Themenstarter
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.096
Der Drehring ist auch so wie oben beschrieben in der Jet zu finden. Nur weil man so was nicht kennt, heisst es dies noch lange nicht, dass es nicht exisitert. Gerade die Jet hat es in zig Vartianten gegeben, die gelb-scharze war nur eine von sehr, sehr vielen Möglichkeiten und hatte bezüglich des Drehrings ganz und gar keine Allein- oder Absolutheitsstellung.

Hier mal auf die Schnelle drei weitere Varianten des 24h Drehrings in Jets bzw. Jet Gehäusen (blau-weiss, blau-rot-gelb, schwarz-chamois) :



Und ja, bei der Uhr ganz rechts fehlt tatsächlich der 24h Zeiger (ist mir aber egal, die habe ich wegen eines ganz bestimmten Teils wegen angeschafft) , es IST aber eine Jet, so steckt u.a. das passsende Cal. 1146 drin.

Und überdies hat es die Jet im alten Gehäuse auch noch in einer Variante mit hellem Zifferblatt gegeben und hier mit silber-schwarzem Drehring:



Dass sich die gleichen 24h Ringe auch in der Guide wiederfinden ist auch kein Wunder: Wie schon mehrfach erwähnt basieren viele Sherpa Modelle auf einem Baukastensystem.

Diese Variante ist also nur eine von vielen Jet Varianten und wie ich meine, sogar eine der häufigsten Farbvarianten, auf jeden Fall taucht sie sehr häufig auf:




Eine Jet muss also keineswegs nur so aussehen, wie im Vorpost gezeigt.


Quintessenz: Der Drehring der oben diskutierten Basteluhr ist meiner Meinung nach richitg an der Uhr, wenn es sich um eine Jet handelt!












Das Thema Divette lasse ich an der Stelle mal im Detail aussen vor, denn da ist die Viellfalt und Abarten der Drehringe wahrscheinlich eben so gross, wie bei der Jet.

Hier nur mal zwei Varianten:




Und um die Darstellung nicht defnitiv ausufern zu lassen, gehe ich hier und jetzt nicht auf Zeiger-, Firmenlogo- und Kronenvariabilitäten ein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Enicar Uhren

Enicar Uhren - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] 60/70iger Jahre Uhren hang tags: Heuer, Enicar, Omega, JLC, GP etc

    [Verkauf] 60/70iger Jahre Uhren hang tags: Heuer, Enicar, Omega, JLC, GP etc: Habe beim Aufräumen einige hang tags aus den 60iger und 70iger Jahren wieder gefunden. Diese hang tags wurden in den 60iger und 70iger Jahren zur...
  • Vorstellung: DIE Enicar mit der alles begann! Kompass-Uhr / Trench Watch (ca. um 1920)

    Vorstellung: DIE Enicar mit der alles begann! Kompass-Uhr / Trench Watch (ca. um 1920): Oder ... Edna hat ihrem Victor was richtig Gutes geschenkt! Edna? ... Ach, dazu etwas später ... Enicar! Die Marke ist ja bekannt hier...
  • [Verkauf] Enicar Vintage Uhr 1950er Jahre

    [Verkauf] Enicar Vintage Uhr 1950er Jahre: Liebe Forumsmitglieder, Ich biete hier meine schöne Enicar Vintage Herrenuhr aus den 1950er Jahren zum Verkauf an. Leider habe ich keine...
  • Kaufberatung GTM Uhren ähnlich wie Enicar Sherpa Guide 600 GMT (evtl Sorna GMT?)

    Kaufberatung GTM Uhren ähnlich wie Enicar Sherpa Guide 600 GMT (evtl Sorna GMT?): Hi ihr Lieben, ich als totaler Beginner benötige etwas Hilfe (lese jetzt aber schon ein paar Wochen mit und habe als erste Amtshandlung, nach...
  • Enicar Sherpa 320 - Eine Uhr, die man kaum ablegen mag...

    Enicar Sherpa 320 - Eine Uhr, die man kaum ablegen mag...: Guten Morgen zusammen Heute geht es um eine Uhr, die mich einfach sehr fasziniert und ich sie einfach sehr gern trage. Ein oder zwei Bilder gibt...
  • Ähnliche Themen

    Oben