Englische Spindeltaschenuhr von 1830 (Hen. Pace London)

Diskutiere Englische Spindeltaschenuhr von 1830 (Hen. Pace London) im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hier meine dritte Spindel, die zwei anderen habe ich schon vorgestellt. Alle drei habe ich vor Jahren bei einem Antiquitätenhändler als Konvolut...
Uhrenfreak

Uhrenfreak

Themenstarter
Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
3.237
Ort
bei Heilbronn
Hier meine dritte Spindel, die zwei anderen habe ich schon vorgestellt. Alle drei habe ich vor Jahren bei einem Antiquitätenhändler als Konvolut erworben.
Die Uhr liegt in einem silbernen Übergehäuse, das von den Hallmarks her auch 1830 erzeugt worden ist, somit sicher das originale Übergehäuse sein wird. London Hallmarks 1 - Encyclopedia of Silver Marks, Hallmarks & Makers' Marks
Auf dem Uhrwerk ist der Hersteller signiert: „Hen. Pace London“. Dazu habe ich im Internet aber keine Informationen erhalten. Die Uhr funktioniert gut und befindet sich in einem super Erhaltungszustand. Im Deckel der Uhr findet man die Hallmarks von London und ein „P“, das für das Jahr 1830 steht.
Für weitere Informationen wäre ich dankbar, vor allem Informationen zu dem Uhrmacher Henry Pace.
Dazu einige Bilder:
 

Anhänge

Mikrolisk

Mikrolisk

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
1.336
Ort
NRW / Deutschland
Der Britten sagt folgendes:

Henry Pace
11 Green Terrace, Clerkenwell; um 1842
35 King St., Cheapside; um 1848-58



Die Jahreszahl 1830 kommt aber laut Gehäusepunzen hin.


Andreas
 
del-olmo

del-olmo

Dabei seit
28.03.2008
Beiträge
833
Ort
NRW
Die Datierung mit 1830 kommt hin, der Casemaker dürfte William Webb sein, der zwischen 1813 und 1834 in Clerkenwell, London tätig war.

Möglicherweise hat Pace auch schon vorher in Clerkenwell gearbeitet, ich habe keine weitern Daten von ihm gefunden, nur die aus dem Britten und ein "early 19c".

Grüße Bernhard
 
Spindel

Spindel

Dabei seit
14.12.2008
Beiträge
2.767
Ort
Leipzig
Schöne Spindeluhr,gratuliere.Im Baillie ist ein Henry Pace erwähnt mit frühes 19. Jahrhundert.Leider keine weiteren Eintragungen.
Gruß Roland
 
Uhrenfreak

Uhrenfreak

Themenstarter
Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
3.237
Ort
bei Heilbronn
Hallo Andreas, hallo Bernhard und Roland,

vielen Dank für Eure Recherchen. Ihr habt feststellen können, dass Henry Pace Anfang des 19. Jahrhunderts in Clerkenwell bei London tätig war und dass ein William Webb aus Clerkenwell wahrscheinlich das Gehäuse dazu gefertigt hat.
Ich glaube fast, Ihr seid zumindest in Punkto Spindeluhren die Fachleute hier im Forum.
Fehlt nur noch „Moskau“, der wohl folgendes geschrieben hätte:
"In der Zeit der 'Regency' (dem frühen 19.Jhdt.) waren diese flachen Pendants (Kronenstück) so verbreitet, dass manche Sammler sie als 'Regency Pendants' bezeichnen um sie von denen mit rundem Querschnitt zu unterscheiden."
Jetzt bleibt für mich nur noch eine Frage offen. Sind die Zeiger der Uhr original? Sie sehen aus, als wären sie aus Kupfer gefertigt und anschließend versilbert worden. Ist die Silberschicht abgegangen oder wurden die Zeiger ersetzt?
Herzlichen Dank nochmals,

Gruß Willy

P.S.: Was bedeutet eigentlich das "ww" (Hallmark). War auch auf meiner anderen Spindeluhr aus dieser Zeit zu sehen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Spindel

Spindel

Dabei seit
14.12.2008
Beiträge
2.767
Ort
Leipzig
Hallo Willy,
das ww ist der Gehäusemacher.Hat Bernhard schon geschrieben.Dir Zeigerform ist für diese englische Spindeluhr original.Vergoldete Birnenzeiger.
Ob bei Deiner das Gold runter ist oder die Zeiger nach gemacht wurden weiß ich nicht.Dann aber gut nachgemacht und optisch einwandfrei.
Gruß Roland


holli war schneller:-( gerade gesehen
 
del-olmo

del-olmo

Dabei seit
28.03.2008
Beiträge
833
Ort
NRW
Hallo,
die Zeiger sind original, englische Birnenzeiger. Sie wurden teils aus Küpfer oder Messing gefertigt oder auch bei hochwertigen Uhren aus Gold. Bei Deiner würde ich schätzen, dass der Minutenzeiger irgendwann im 19. Jhd ersetzt wurde, daher die Farb- und Materialunterschiede, fällt aber kaum auf und komtt öfter vor. Ein wirklich schönes Stück!

Grüße Bernhard
 
Uhrenfreak

Uhrenfreak

Themenstarter
Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
3.237
Ort
bei Heilbronn
Das "ww" ist keine Hallmark sondern lediglich das Zeichen des Gehüäusemachers.
siehe auch hier , da findest Du sehr viele Gehäusemacherzeichen.
English silver hallmarks: British maker's marks identification AL-AZ
Hallo Günther,
danke für Deinen Verweis auf die Seite mit den Hallmarks. Sie war mir schon bekannt, nur hat mich irritiert, dass auf meinen beiden engl. Spindeluhren ein "ww" zu finden war. Auf der ersten ein "JE" und darunter das "ww". Auf der zweiten nur ein "ww".
Ich glaube nicht, dass beide Uhrengehäuse von dem William Web hergestellt wurden, denn die "ww" fallen unterschiedlich aus. Danke für Deinen Hinweis.
@Roland und @Bernhard: Das freut mich sehr, dass die Zeiger original sind bzw. dem Original sehr nahe kommen.
Mir persönlich kommt der Stundenzeiger ersetzt vor, denn er scheint aus Kupfer zu sein oder er könnt auch aus Rotgold sein. Danke!
 
Thema:

Englische Spindeltaschenuhr von 1830 (Hen. Pace London)

Englische Spindeltaschenuhr von 1830 (Hen. Pace London) - Ähnliche Themen

  • Portable timekeepers - tragbare englische frühe Uhren

    Portable timekeepers - tragbare englische frühe Uhren: TRAGBARE ENGLISCHE ZEITMESSER waren erst mit der Erfindung einer aufgewickelten Feder zur Speicherung der Antriebskraft möglich. Die...
  • [Erledigt] Englische Spindeltaschenuhr aus den 1870er Jahren

    [Erledigt] Englische Spindeltaschenuhr aus den 1870er Jahren: Ich verkaufe hier eine Spindeltaschenuhr, die zwar sehr hübsch anzusehen ist, aber nicht den Weg in meine Tasche findet, so dass ich sie nun...
  • [Erledigt] Tho. Topping, London, Antike englische Spindeltaschenuhr von 1795 Werk überholt

    [Erledigt] Tho. Topping, London, Antike englische Spindeltaschenuhr von 1795 Werk überholt: Liebe Freunde antiker Uhren, heute biete ich Euch ein absolutes Sahnestück britischer Uhrmacherkunst! Diese Taschenuhr des englischen Uhrmachers...
  • massive englische Spindeltaschenuhr mit Mondphase

    massive englische Spindeltaschenuhr mit Mondphase: Hallo zusammen, ich möchte euch eine englische Spindeltaschenuhr vorstellen, die aufgrund der Spielerei mit der Mondphase meine Begierde...
  • Englische Spindeltaschenuhr mit Emaillebemalung

    Englische Spindeltaschenuhr mit Emaillebemalung: Habe diese Uhr vor einigen Jahren zusammen mit vier weiteren Taschenuhren im Antiquitätenhandel gekauft. Mit der Technik der Spindeluhren bin...
  • Ähnliche Themen

    Oben