Endlich eine Standuhr!

Diskutiere Endlich eine Standuhr! im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Tja, uhrenverrückt bin ich schon seit Kindesbeinen, meine erste Armbanduhr habe ich einem Spielkameraden in zähen Verhandlungen im Sandkasten...

Byte

Themenstarter
Dabei seit
06.03.2008
Beiträge
31
Ort
Neubrandenburg
Tja, uhrenverrückt bin ich schon seit Kindesbeinen, meine erste Armbanduhr habe ich einem Spielkameraden in zähen Verhandlungen im Sandkasten abgetauscht- an den Gegenwert kann ich mich nicht mehr erinnern, nur an die Uhr- Ruhla Handaufzug, gesprungenes Plexiglas und völlig im Eimer (sie lief nach Anschubsen der Unruh so ca. 30 min und ging in dieser Zeit schon fürchterlich falsch). Egal, ich war als Sechsjähriger furchtbar stolz auf meine erste Uhr. Die nächste Uhr gabs von Opa zum zehnten Geburtstag- wieder Ruhla Handaufzug, diesmal aber neu und mit ganz guten Gangwerten. Leider hatte eine Krankenschwester auf der Infektionsstation des Krankenhauses ca. 4 Jahre später so überhaupt nichts für Armbanduhren übrig, das Bad in Desinfektionslösung bedeutete leider ihr Ende, trotz Fön und vielen Nächten auf dem Kachelofen. Es kamen dann viele andere Armbanduhren, irgendwann hatte ich meinen Ruf in der Verwandschaft und Bekanntschaft weg, aber auf dem Gebiet bin ich seit einigen Monaten gut versorgt- kein Handlungsbedarf (im Moment:D).
Es interessierten mich aber schon in Kinderjahren auch große Uhren- Kuckucksuhren, Tisch- und Wanduhren mit Schlagwerk, tja, und auch Standuhren, wo ja ein Geißlein reinpasst! Leider gab es in unserer Verwandschaft keine großen Standuhren, ich sah sie immer nur in fremden Häusern, Museen, im Fernsehen...
Über viele Jahre waren dann auch meine Wohnungen zu klein, um über derartige Dinge nachzudenken, vom Anschaffungspreis ganz zu schweigen. Vor reichlich einem Jahr bin ich aber noch einmal umgezogen, nun hoffentlich zum letzten Mal, und jetzt hatte ich Platz... Gelegentliche Recherchen bei ebay zum Thema Standuhren endeten immer mit "zu teuer", "für Selbstabholung zu weit weg" oder "Schrott". Bis vor zehn Tagen... Leipzig, bezahlbar, guter Zustand, und gefällt Frau- ganz wichtiges Kriterium in diesem Fall! Wir waren schon viele Jahre nicht mehr in Leipzig, also fix ein Hotelzimmer gebucht, einen schönen Abend in Leipzig verlebt und am nächsten Vormittag Uhr abgeholt. Der Verkäufer lächelte etwas irritiert, als wir mit unserem Ford Focus vor seinem Haus hielten, "...damit wollen sie die Uhr transportieren?". Beim ersten Anschauen der Uhr habe ich nicht gelächelt, ich hatte vorher nicht gemessen, und das Ding sah sehr schön aber auch seeehr groß aus. Egal, nach 15 min. lag die Uhr im Auto, und reichlich vier Stunden später stand sie in unserem Flur.
Der Name der Herstellerfirma ist "Interclock"- im ersten Moment klang das für mich nach "Versandhaus" und "China". Aber, die Verarbeitung der Uhr ist über jeden Zweifel erhaben, massives Eichengehäuse, nicht ein Stück Pressspan, sehr genau gehendes Werk und ein wunderbar warmer Westmisterschlag alle 15 min.. Da die Uhr im Flur steht kann auch das Schlagwerk 24 Stunden durchlaufen- es klingt viel zu schön zum Abstellen, was allerdings möglich wäre. Das Werk der Uhr trägt neben einer Seriennummer auch nur den Namen der Firma, die übrigens ihren Sitz in Belgien hat- der Verkäufer sagte, er habe die Uhr im Schwarzwald gekauft, naja, wie sowas auch kommen mag... Zum ersten Mal freut sich meine Frau über die Anschaffung einer Uhr fast mehr als ich.
Zum Schluss noch ein paar Daten zur Uhr: reichlich zwei Meter hoch, dreizügiges Kettenwerk mit ca. acht Tagen Laufzeit, die Messinggewichte wiegen je 3 kg, das Pendel ist ca. 1 m lang und schwingt beruhigend langsam. Zur Herkunft des Werkes macht die Internetseite der Firma "Interclock" keine näheren Angaben, wer da etwas näheres weiß- ich würde mich über weiterführende Infos freuen! Nun noch ein paar Bilder:


ic01.jpg
ic02.jpg
ic03.jpg
ic04.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

knoedelfan

Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
270
Ort
Bayern Schrobenhausen
Ja prima. Die Fotos beschreiben in der Tat ein hochwertiges Gehäuse. Der Gong mit Westminster-Klang ist eine Zeitreise und gleichzeitig Erholung vom Alltag. Der Gong repräsentiert das England viktorianischer Prägung.

Da eilst Du mir voraus. Ich bin mit Armbanduhren versorgt. Nun schau ich mir sehr gerne Wanduhren bzw. Regulateure an. Auch Standuhren lass ich mir gerne gefallen.

Nur eines sei Dir gesagt: Das beruhigende Tick-Tack im Wohnzimmer wirst Du nicht geniesen können. Das ist für mich die Krönung einer Uhr mit Pendel oder wie ich als Münchner gerne sage; Perpendikel.

Die Zifferblattgestaltung entspricht den Uhren, die auch im www.uhrenpark.de von Kieninger, Hermle und Eble angeboten werden.
Das Werk dürfte, da es ja eine neue Standuhr ist, diesem Programm der genannten Firmen gleichen.
Damit dürfte auch in punkto Ersatzteilversorgung bzw. Uhrmacher als Ansprechpartner keinen Mangel herrschen für die nächsten 100 Jahre.
 
Zuletzt bearbeitet:

lennox

Dabei seit
13.11.2009
Beiträge
5.449
Ort
nördlich von Berlin
Glückwunsch zur schönen Uhr .Ich versuche schon seit einer Weile meiner Frau einzureden daß wir eine Standuhr brauchen, mit mäßigem Erfolg.
Aber-der stete Tropfen höhlt den Stein- irgendwann wird sie glauben wir brauchen eine Standuhr.
Danke fürs Zeigen
lennox
 

Excalibur

Gesperrt
Dabei seit
20.05.2008
Beiträge
4.842
Ort
Bay City, The Pits
Gratulation! Geile Uhr. :D

Nur habe ich den Eindruck, das die Wohnung um die Uhr herum stilistisch nicht ganz passt. Die weisse Tapete, die Heizung... ;-)

Gruss, Excalibur
 

twehringer

Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
3.472
Gratualtion zur schönen Standuhr. Sehr schönes Stück. Das lateinische Zitat erinnert mich irgendwie an "Herr der Ringe", auch wenn es wohl einen ganz anderen Ursprung hat. Weiß auch nicht warum.

VG Thomas


...Das beruhigende Tick-Tack im Wohnzimmer wirst Du nicht geniesen können...Münchner...

Das funzt mit den Münchner Pendeln auch nicht wirklich. Da brauchst schon gute Ohren...;-)
 

hass67

Dabei seit
06.12.2008
Beiträge
5.330
Ort
Rhein-Main Gebiet
Sehr schöne Uhr. Macht einen soliden Eindruck. Auch das Zifferblatt scheint ja aufwendig verarbeitet.

Helft mir aber bitte mal auf die Sprünge :
Warum brauche ich 3 Gewichte ? Eines für den Gang, eines für den Schlag und das Dritte ??? :confused:

Sind für den Schlag 2 Gewichte erforderlich ?
 

Comtoiser

Dabei seit
18.09.2010
Beiträge
56
Ort
Hamm/Sieg
Sehr schöne Uhr. Macht einen soliden Eindruck. Auch das Zifferblatt scheint ja aufwendig verarbeitet.

Helft mir aber bitte mal auf die Sprünge :
Warum brauche ich 3 Gewichte ? Eines für den Gang, eines für den Schlag und das Dritte ??? :confused:

Sind für den Schlag 2 Gewichte erforderlich ?

Ja, für den Schlag sind 2 Gewichte erforderlich. 1x für den 4/4-Schlag (zur Viertelstunde) und 1X für die volle Stunde.

Gruß
Jürgen.
 
Thema:

Endlich eine Standuhr!

Endlich eine Standuhr! - Ähnliche Themen

Standuhr Urgos: Hallo zusammen! ich habe vor einiger Zeit eine Standuhr geerbt, die nun seit 2 Jahren in unserem Flur steht und da eigentlich nicht so richtig...
Kienzle Standuhr m.Pendel u.Gewichte 5 oder 7 Tage ?: Hallo. Ich habe eine schöne Standuhr von Kienzle der frühen 1930er Jahre mit Pendel und Gewichten. Wir haben die Achsen geölt und sie nun mehrfach...
HERMLE Jahresuhr läuft zu schnell: Hallo liebes Uhrenforum. Unsere HERMLE Jahresuhr , Kaliber 921-000 wurde nach über 30 Jahren wieder aktiviert. Die Pendelfeder war gebrochen. Die...
Uhr des Jahres 2021: Liebe Uhrenforum-Mitglieder, auch dieses Jahr kürt ARMBANDUHREN wieder die Uhr(en) des Jahres! Neben unserer Fachjury, die in den Kategorien...
Wunderschöne Standuhr von ca. 1905 >Pendelfeder kaputt<: Erst mal ein ganz ganz liebes Hallooo an Euch alle Uhren-Liebhaber und Uhren-Bastler🙂😘 Kurze Vorstellung von mir: Ich bin Rüdiger; 63 Jahre...
Oben