Emes Wanduhr im Holzgehäuse aus den 50ger Jahren

Diskutiere Emes Wanduhr im Holzgehäuse aus den 50ger Jahren im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Heute würde ich euch gerne mal eine alte, mechanische Wanduhr im Holzgehäuse der Firma Emes vorstellen. Dies Uhr ist schon seit über 20 Jahren in...

Quickly

Themenstarter
Dabei seit
21.11.2013
Beiträge
190
Ort
Mittelfranken
Heute würde ich euch gerne mal eine alte, mechanische Wanduhr im Holzgehäuse der Firma Emes vorstellen.
Dies Uhr ist schon seit über 20 Jahren in meinem Besitz und hing nur zur Deko im Hobbykeller.

Das Holzgehäuse passte halt nicht zu unserem Mobiliar, darum wurde sie ja auch nicht repariert. Das Werk war schon immer ganz aufgezogen, aber es wollte halt nicht mehr laufen.
Letzte Woche ergriff mich mal wieder Mitleid mit der Uhr und ich begann sie zu reparieren.
Also, Werk ausbauen, reinigen, evtl. Zapfen polieren und ein paar Lager ersetzen.
Zum Glück war der Aufwand nicht ganz so groß, die Zapfen und die Lager waren in Ordnung. Das Öl in den Lagern war zwar sehr verharzt und nur mit dem Putzholz und einer zweiten Reinigung zu entfernen.
Beim Werk handelt es sich um das Emes 51, gefunden habe ich es auch im Flume Werksucher von 1957 (siehe Bild) Ob es sich bei der Zahl 51 um das Baujahr handel, kann ich leider nicht sagen, vielleicht wissen die Emes-Experten etwas mehr.

Hier ein paar Bilder:

RIMG0353.JPG

Die Rückseite des Werkes, ein Teil vom Malteserkreuz ist schon entfernt

RIMG0354.JPG

Die Vorderseite, das Stundenrad ist auch schon entfernt

RIMG0357.JPG

Federrad und rückwärtige Platine entfernt

RIMG0358.JPG

Alle Werkteile

RIMG0361.JPG

Hier eine kleine Besonderheit: Die Körnerschrauben (Lager) der Unruhe sind mit Steinen versehen

RIMG0364.JPG

Noch eine Besonderheit: Das Minutenrad mit der Zeigerreibung sitzt nicht, wie üblich, in der Mitte, sonder nach links versetzt. Über ein zweites „Minutenrad“, in der Mitte vom Werk, erfolgt die Übertragung zum Zeigerwerk über das Viertelrohr und das Wechselrad.

RIMG0365.JPG

Das gereinigte Werk, ohne Federrad und Feder, hier sieht man auch die Emes- Punsierung

RIMG0370.JPG

Das Ziffernblatt

RIMG0371.JPG

Die Rückseite der Uhr mit eingebautem Werk

RIMG0374.JPG

Der Auszug vom Flume Werksucher mit den techn. Daten vom Werk

RIMG0375.JPG

Die Vorderseite

Viele Grüße
Willi
 

Anhänge

  • RIMG0362.JPG
    RIMG0362.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 17

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
2.432
Ort
92272 Hiltersdorf
Schön gemacht, Willi.
Das mit der Zeigerreibung auf dem Wechselrad habe ich auch noch nicht gesehen. Aber eine Platzsparende Lösung der Emes's.
 
Thema:

Emes Wanduhr im Holzgehäuse aus den 50ger Jahren

Emes Wanduhr im Holzgehäuse aus den 50ger Jahren - Ähnliche Themen

Küchenuhr mit Pendel aus dem Jahr 1935: Heute möchte ich euch mal eine Küchenuhr aus dem Jahr 1935 vorstellen. Die Uhr stammt von meiner Schwiegermutter und lag gut verpackt schon sehr...
Durowe 7525 - Wartung einer Dugena Automatic: Mir ist vor einiger Zeit eine Dugena Automatic zugeflogen, die lange in der Bastelkiste gelegen hat, bis ich vor einigen Tagen angefangen habe...
Kleine Tischuhr mit ein paar Besonderheiten: Ein früherer Arbeitskollege brachte mir eine Tischuhr mit der Bitte vorbei, sie doch einmal zu überprüfen. Er hatte sie aus einer...
Kienzle Kaliber 46 / 7 - eine "Revision": Servus aus Wien! Ich habe in diesem Forum schon so viel Hilfe und Beistand bekommen, dass ich nur demütig "Danke!" sagen kann. So viele...
Emes Wanduhr mit Hermle Uhrwerk 141-071: Hallo liebe Uhrenliebhaber. Ich möchte Euch heute mal mein neuestes Familienmitglied vorstellen. Eine Emes Wanduhr mit einem Uhrwerk der Firma...
Oben