Eloga-25 Jewels Automatic

Diskutiere Eloga-25 Jewels Automatic im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, hab heute eine "Eloga" geschenkt bekommen? Kennt jemand diese Marke? Mein Onkel wollte sie schon wegschmeissen musste sie natürlich...
Royal-Oak

Royal-Oak

Themenstarter
Dabei seit
09.11.2008
Beiträge
130
Hallo,

hab heute eine "Eloga" geschenkt bekommen? Kennt jemand diese Marke?

Mein Onkel wollte sie schon wegschmeissen musste sie natürlich retten.

Die Uhr funktioniert leider nicht werde nächste Woche mal zum Uhrmacher schauen was der sagt. Vielleicht lass ich ne Revi machen.

Hab mal 2 Bilder gemacht vielleicht kennt jemand die Uhr oder weiss was für ein Werk da verbaut ist???:-)

Auf dem Deckel steht: Waterproof-Antimagnetic--Antichoc-Swiss
691 Automatic.

Vielen Dank!:klatsch:





 
Zuletzt bearbeitet:
H

Heinerle

Dabei seit
01.05.2008
Beiträge
43
Hallo Markus,

evtl. ein Felsa Bidynator wenn die 691 auf das Werk bezogen ist :confused:
Aber ein Foto vom Werk würde das raten erheblich erleichtern ;-)


Gruß
Chris
 
guenmn

guenmn

Dabei seit
24.07.2008
Beiträge
333
Ort
Bayern
es ist ne schöne alte uhr das problem ist das das zifferblatt schon sehr in mitleidenschaft gezogen ist, das werk ist das geringste problem
ich würde dir den uhrmacher aus Calau empfeheln der macht die revi für 60 eur ohne eratzteile!
 
Royal-Oak

Royal-Oak

Themenstarter
Dabei seit
09.11.2008
Beiträge
130
Das Zifferblatt ist nicht so schlimm das würde mich weniger stören für eine 50 Jahre alte Uhr völlig okay.

Bin am Dienstag beim Uhrmacher mal schauen was der sagt.*hoff*
Wenn das Uhrwerk verrostet ist kann ich es wahrscheinlich eh vergessen.:-(


Danke.
 
uhrenbastler

uhrenbastler

Dabei seit
07.01.2008
Beiträge
1.036
Wenn das Uhrwerk verrostet ist kann ich es wahrscheinlich eh vergessen.:-(
Also für einen guten Uhrmacher stellt Rost im Werk nur dann ein Problem dar, wenn das Werk wirklich schon beschädigt ist, beispielsweise Zahnräder mit Zahnverlust, gebrochene Federn, also alles, wofür Du teuere Ersatzteile bräuchtest.

Ich hab' selber schon Rostruinen wieder zum Leben erweckt, wie gesagt, solange nichts wirklich zerstört ist, ist das kein größeres Problem.

Ciao
Christoph
 
Royal-Oak

Royal-Oak

Themenstarter
Dabei seit
09.11.2008
Beiträge
130
Was meinst Du würde ein Werkservice kosten wenn nichts verrostet ist?

Danke.


PS: Hab gesehen Du beschäftigst Dich auch mit so alten Uhren was ist Deine Meinung zu meiner Uhr?

Nachträglich hinzugefügt: Hallo,

war gerade dabei die Uhr zu säubern aufeinmal merke ich das der Deckel locker ist natürlich gleich aufgeschraubt und hier ein paar Bilder vom Werk!!

Was sagen die Profis? Soweit ich sehen konnte ist am Werk nichts rostig die Uhr lasst sich leider nicht aufziehen an was das liegen könnte?!

Danke. :gut:














 
uhrenbastler

uhrenbastler

Dabei seit
07.01.2008
Beiträge
1.036
Das Werk ist ein Felsa 692, das ab Ende der 40er Jahre hergestellt wurde. Damals war dieses, beidseitig aufziehende Werk, topmodern und der Konkurrenz, die sich größtenteils noch mit Pendelaufzügen abquälen mußte, weit voraus. Und wie man an Gebrauchsspuren dieser Uhr erkennen kann, hat sie wohl auch viele Jahrzehnte lang gute Dienste geleistet.

Was der Defekt ist, kann man leider aus der Ferne nicht sagen. Sofern die Unruh noch schwingt kann es sein, daß nur ein Stückchen Dreck blockiert, das ist, vor allem, wenn der Deckel nicht sehr fest saß, ein sehr gängiger Fehler und läßt sich durch eine Reinigung ohne Ersatzteile wieder beheben.

Was sowas allerdings kostet, kann ich leider nicht sagen, wichtig wäre nur, daß Du dieses Werk in halbwegs fachkundige Hände gibst, also bitte keinem "Batteriewechsler mit Armbandverkauf" anvertrauen!

Ciao
Chrsitoph
 
Royal-Oak

Royal-Oak

Themenstarter
Dabei seit
09.11.2008
Beiträge
130
Hallo,

nein,nein der Uhrmacher zu dem ich gehe ist selber schon über 60 und hatt Erfahrung mit solchen Uhren er revisoniert auch des öfteren Vintage Rolex,Omega,Breitling,IWC.

:klatsch:

Die Unruhe bewegt sich garnicht per Hand über die Krone lässt sich die Uhr garnicht aufziehen die Krone bewegt sich keinen mm.:-(


Danke.
 
weilwiebeijedem

weilwiebeijedem

Dabei seit
13.12.2008
Beiträge
300
Interessant - aber schon ziemlich gerockt ;-)
 
sherlockholmes

sherlockholmes

Dabei seit
08.08.2010
Beiträge
53
Ort
Rostock
Hallöli

will mich mal "einmischen"... hab auch nen schicken Eloga-Automaten in die Finger bekommen. Der alte Mann rennt wie ein kleiner junger Gott....
Allerdings ist das ZB schon ziemlich patentiert. Hat jemand ne Tipp, wie man das aufhübschen kann? Oder kann ich jemanden dafür aktivieren? Ich selbst habe dazu leider zwei linke Hände....

20160929_125632.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Eloga-25 Jewels Automatic

Eloga-25 Jewels Automatic - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] ELOGA / FORTIS

    [Erledigt] ELOGA / FORTIS: Dieser wunderschöne Vintage ELOGA Dresser ist in einem wunderschönen fast NOS Zustand. Ich habe diese Uhr vielleicht 2 mal zu eleganten Anlässen...
  • [Erledigt] Eloga Fortis Turtle Vintage Taucheruhr

    [Erledigt] Eloga Fortis Turtle Vintage Taucheruhr: Ich trenne mich von einer raren Eloga-Fortis aus den 70ern. Sie hat solide 41mm ohne Krone. Das Handaufzugswerk läuft an und genau...
  • [Erledigt] Eloga (Fortis) Flipper, die erste Plastik-Armbanduhr ueberhaupt

    [Erledigt] Eloga (Fortis) Flipper, die erste Plastik-Armbanduhr ueberhaupt: Meine Sammlung wird weiter ausgedünnt, zum Verkauf kommt eine Eloga Flipper, die erst Plastikuhr überhaupt gemäss Fortis, welche auch ebenda...
  • Eloga Mini Flipper: Wie bekomme ich die A-Welle raus?

    Eloga Mini Flipper: Wie bekomme ich die A-Welle raus?: Hallo Uhrenfreunde, zu den Feiertagen habe ich mir mal wieder eine paar Patienten vorgenommen. Diese schöne Eloga Mini Flipper bedarf einer...
  • [Erledigt] Vintage Eloga 17 Jewels mit AS 1187 (apple1984)

    [Erledigt] Vintage Eloga 17 Jewels mit AS 1187 (apple1984): Wegen Sammlungsverkleinerung trenne ich mich von einigen meiner Vintage Uhren, die u.a. auch im Vintagebereich vorgestellt wurden. Die Uhren...
  • Ähnliche Themen

    Oben