elektronische Kabinenuhr UMF

Diskutiere elektronische Kabinenuhr UMF im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Guten Tag aus Thüringen , vor ein paar Tagen fragte mich ein Älterer Herr ob ich immer noch Ruhla - Uhren sammele ! Meine Antwort war natürlich ja...
O

Olli1954

Themenstarter
Dabei seit
19.09.2011
Beiträge
614
Guten Tag aus Thüringen , vor ein paar Tagen fragte mich ein Älterer Herr ob ich immer noch Ruhla - Uhren sammele ! Meine Antwort war natürlich ja . Er hätte eine die ich garantiert noch nicht habe . Er packte den Karton aus einen Beutel , der erste Gedanke war das es kein Wecker sein könnte da der Karton größer war . Dann las ich Kabinenuhr , ich dachte im ersten Moment an Schiffs - Kabinenuhr . Bis er mich aufklärte , was ich da in der Hand halte ist eine Flugzeug - Kabinenuhr die 1958 extra für das erste DDR - Passagierflugzeug gebaut worden . Erst hatte ich gedacht jetzt will er mich auf den Arm nehmen , von wegen DDR und Passagierflugzeug . Er erklärte mir das in Dresden 1958 das erste Flugzeug gebaut worden ist und dafür wurden in Kleinserie extra diese Uhren gebaut wurden .

DSCI0384k.jpg
DSCI0385k.jpg
DSCI0388k.jpg
DSCI0386k.jpg
DSCI0389k.jpg

Leider stürzte die 152 nach einen Testflug ab und die Produktion wurde eingestellt . Im Anschluss wurde die Uhr dann in der Sowjetischen IL 14 verbaut bis danach auch die Produktion dieser Uhr eingestellt wurde . mfg. Olli

DSCI0377k.jpg
DSCI0378k.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.748
Ort
92272 Hiltersdorf
:klatsch: Wohw!:klatsch: Ganz tolle Sache! Da hast Du wirklich einen ganz seltenes Geschenk bekommen! Glückwunsch.
 
O

Olli1954

Themenstarter
Dabei seit
19.09.2011
Beiträge
614
Danke dir Rolf- Dieter , es ist ja wirklich so ! Mann ist ja über jede Uhr dankbar aber noch dankbarer wenn jemand von den Älteren noch etwas darüber erzählen kann ! Irgend wann gibt es die Älteren Leute nicht mehr und dann fehlt die Geschichte oder Hintergrund . Einen schönen Abend aus Thüringen von Hans-Dieter
 
Spindel

Spindel

Dabei seit
14.12.2008
Beiträge
2.741
Ort
Leipzig
Hallo Olli,
ein Stück ganz tolle Geschicht hast Du Dir da an Land gezogen.Kann man nur gratulieren.:super:
Eigenartiger Weise kommt bei mir keiner und fragt ob ich noch sammle,und ob ich was brauche:-(
Gruß Roland
 
fuchsgiro

fuchsgiro

Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.329
Weil du schon alles hast, Roland. ;-)

Tolles Stück Olli, herzlichen Glückwunsch.
 
Kaliber 66

Kaliber 66

Dabei seit
04.10.2007
Beiträge
3.877
Ort
United Kingdom
Das sind die Stuecke, die in einem Roman vorkommen koennten. Etwas Geschichte gepaart mit Mythos und Spekulationen, warum die 152 abgestuerzt ist, wurde.... In jedem Falle hast Du was Feines an Land gezogen und, was das meiner Meinung nach eigentlich Schoene an dem Hobby ist, wieder Interessantes gelernt. Danke fuer's Teilhabenlassen !
Sonnige Gruesse aus dem UK,
Steffen

PS Das LG 44.100 duerfte fuer Luftgeraetenummer stehen, die dann im Bordkatalog des Flugzeuges aufgefuehrt war, um jedem Teil seine exakte Bestimmung zuordnen zu koennen.
 
Zuletzt bearbeitet:
detlef

detlef

Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
826
Hallo olli!
Das ist ja nun wirklich ein tolles Teil aber sicher viel zu groß für Dich da Du ja immer kein Platz hast ich hätte noch ein wenig Platz dafür;-)
Spaß beiseite ich denke da hast Du wirklich eine sehr selten zu findende Uhr bekommen.
Auf der Spule steht 27 V vielleicht läuft sie auch mit 24 v dann würde sie evtl. in das Cockpit Deines Lieblings-LKW passen.
Mfg.Detlef!
 
W

werimmer

Gast
Ja, die Frage nach der Betriebsspannung hätte ich jetzt auch gestellt. 27 V ist aus meiner Sicht ein "krummer" Wert, aber kann durchaus sein. Je nach elektronischem Aufbau sollte die Uhr mit 24 V etwas nachgehen, oder...?

In jedem Fall: Ein tolles Stück aus dem Thüringer Wald. Viel Freude damit.

Grüße von der Werra, hessischer Teil...
 
detlef

detlef

Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
826
Hallo Werimmer!
Ich kenne den Werkaufbau nicht (müsste olli uns mal aufklären)ich nehme aber an das es eine Magnetspule mit Klappanker ist und müsste so auch mit 24 V funktionieren.
Mfg.Detlef!
 
Uhrlo

Uhrlo

Dabei seit
20.12.2011
Beiträge
1.057
Ort
Sachsen
Olli, ein tolles Teil Glückwunsch:klatsch:
Schiffswanduhren haben mir es ja angetan, deshalb gefällt mir Dein Neuzugang natürlich umso mehr, sicher bekommt sie jetzt einen Ehrenplatz und kommt endlich aus der Kiste raus;-)
 
Mavica

Mavica

Dabei seit
20.02.2010
Beiträge
964
Herzlichen Glückwunsch zu diesem Kleinod!!!
Mehr fällt mir dazu im Moment echt nicht ein, weil ich gerade mal eine Runde platt und vollkommen ergriffen bin, ob der Tatsache, dass solche Stücke all die Jahre überdauert haben und nicht verloren sind!
 
O

Olli1954

Themenstarter
Dabei seit
19.09.2011
Beiträge
614
Guten Abend an alle , ich wollte eigentlich nur eine Uhr vorstellen , Aber das sich das Gebiet mit der Luftfahrttechnik einen so großen Anstoß ergeben würde, bin ich selber überrascht ! Auf der anderen Seite , es ist Zeitgeschichte und deswegen danke ich Steffen für die Aufklärung der LG- Nummer , Smaug für die identischen Filmaufnahmen zur 152 , übrigens Detlef den Platz habe ich schon gefunden ich habe ein paar Taschenuhren in den Müll geschmissen .....Ha Ha Ha . So nun zu deiner Frage ( Werimmer ) sie ist mit 27 V Bordspannung angegeben und das Glastürchen kann ich mir nur so vorstellen das man da die Zeit manuell verstellen konnte , da hinten kein Stellmechanismus vorhanden ist und die 27 V immer anlagen ! Ich wünsche euch alles Gute und wenn einer noch Fragen oder noch über dieses Thema weiß stehe ich gerne zur Verfügung und bin Dankbar mfg olli
 
Zuletzt bearbeitet:
purpur73

purpur73

Gesperrt
Dabei seit
17.02.2010
Beiträge
6.335
Ort
Leipzig
Schönes seltenes Stück was Du da bekommen hast,Olli. Glückwunsch und viel Freude damit.
 
O

Olli1954

Themenstarter
Dabei seit
19.09.2011
Beiträge
614
Guten Abend Mavica ,ich habe mich heute Abend noch einmal mit den Älteren Herren unterhalten und habe ihn auch nochmal darauf hingewiesen was er mir da für eine seltene Uhr überlassen hat . Er sagte wissen sie wenn man zur damaligen Zeit an der Entwicklung und Fertigung dieser Uhr Maßstäblich beteiligt war und hat die Fortschritte im Flugzeugbau jeden Tag verfolgt und hatte mitgefiebert das diese Uhr irgendwann auch mal in Serie gehen könnte und dann kam der Absturz und alles war vorbei . Da hatte ich mir gesagt , das war ein Stück Leben und das behalte ich in Erinnerung ! Aber irgend wann habe ich überlegt es ist die Zeit es jemanden zu geben der die Uhr weiter in seiner Sammlung behält und die Geschichte geht nicht verloren . Einen schönen Abend an dich von Hans-Dieter
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nawrotek

Dabei seit
06.01.2007
Beiträge
893
Olli,da denkt man immer,du hast schon Alles und nun gleich so ein Teilchen.Viel Freude mit der schönen Uhr.

Viele Grüsse von Andreas
 
W

Watchdoktor

Dabei seit
23.07.2011
Beiträge
1.025
Ort
im Süden
Hallo,
das ist doch ein Werk mit Ankergang, also kein Synchronwerk wo die Ganggenauigkeit von der Betriebsspannung abhängt. Auf dem Unruhkloben ist ja auch ein Regulierschlüssel.
Ich denke mal, das geht Richtung Klappankerwerk wie es Kienzle mal gebaut hat, oder?, Stromer sag auch mal was.
Gruss
WD
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.748
Ort
92272 Hiltersdorf
;-) Hab doch schon mal....

Aber jetzt: Scheint mir ein Aufzug mit Elektromagnet zu sein, der aber wohl anders funktioniert als ein Klappankerwerk.

Siehe die beiden kleinen Gewichte auf der Brücke unter dem Magneten auf Biid 4, oder?
Synchronwerk auf keinen Fall, da die Frequenz der Bordspannung nicht wirklich konstant gehalten werden kann. Auch muss das Werk "Immun" gegen Erschütterungen sein, denn manchmal geht es auch am Himmel über Märkische Hasenköpfe:D.

Um Genaueres sagen zu können, müsste man das Werk halt auf dem Tisch haben. Aber Olli wird sich hüten, hier Jemandem das Teil zu geben, nur um es zu Zerlegen:shock:.
 
W

Watchdoktor

Dabei seit
23.07.2011
Beiträge
1.025
Ort
im Süden
Ja, ich hab ja auch nur mal vermutet...
aber es könnte doch auch sein, dass durch ein "Elektromotörchen" ein Federhaus(mit rutschender Feder) aufgezogen wird und dies dann das Gehwerk antreibt.
Ähnlich den Rutschfedern an den Pendelantrieben für PSEUDO-Jahresuhren,
da kennst Du dich doch so "ein bisschen" aus.
Gruss
WD
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.748
Ort
92272 Hiltersdorf
:shock: Rutschfedern bei Jahresuhren???:shock: So was soll es geben???:shock:. Dann habe ich bisher immer die falschen.... :oops:? Oh man, was habe ich da bloß immer geschrieben???:???:

Oder meinst Du diese Batteriebetriebenen Pseudo-Jahresuhren, die nur so aussehen, als ob? :D
 
Thema:

elektronische Kabinenuhr UMF

elektronische Kabinenuhr UMF - Ähnliche Themen

  • Uhrengeschichte: Harter Kampf ums Zifferblatt - Der Weg von der mechanischen zur elektronischen Uhr

    Uhrengeschichte: Harter Kampf ums Zifferblatt - Der Weg von der mechanischen zur elektronischen Uhr: Ein interessanter Artikel von Bruno Bohlhalter aus dem Grenchener Tagblatt über die Strategie der Schweizer Uhrenindustrie während der Quarzkrise...
  • Revision Kieninger & Obergfell Tischuhr, Elektronik mit EM1000, 6 Steine.

    Revision Kieninger & Obergfell Tischuhr, Elektronik mit EM1000, 6 Steine.: Diese Uhr (in diesem Gehäuse) fehlte noch in meiner kleinen KUNDO-Sammlung. Und wie es immer ist, wenn man etwas unbedingt haben will, so wird es...
  • [Erledigt] Tissot Elektronik F300 Stimmgabel

    [Erledigt] Tissot Elektronik F300 Stimmgabel: Hallo Zusammen, Wegen Nicht-Tragens kommt hier eine schöne Vintage Tissot zum Verkauf. Die Uhr ist von einem Stimmgabel Werk angetrieben...
  • Kaufberatung "Schwachstelle Elektronik" bei Seikos Kinetikkalibern? Hier speziell Kaliber 7D48.

    Kaufberatung "Schwachstelle Elektronik" bei Seikos Kinetikkalibern? Hier speziell Kaliber 7D48.: Grüezi, liebe Uhrengemeinde Meine Frau wünscht sich eine Seiko Premier mit dem Kinetikkaliber 7D48; hauptsächlich wegen der viel zitierten...
  • [Erledigt] DUGENA Elektronik - Vintage

    [Erledigt] DUGENA Elektronik - Vintage: Ich verkaufe die funktionierende und in sehr gutem Zustand befindliche DUGENA Elektronik. Das Werk ist ein Dugena 4200 (=ETA/ESA 9154) mit...
  • Ähnliche Themen

    Oben