Elektrische Großuhrwerke der Vergangenheit

Diskutiere Elektrische Großuhrwerke der Vergangenheit im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; :-) Da habe ich in der Bucht gestöbert und gefunden. Ein paar kleine EURONEN geboten und dann kann ein Karton bei mir an. Ausgepackt und was...
Der Stromer

Der Stromer

Themenstarter
Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.839
Ort
92272 Hiltersdorf
:-) Da habe ich in der Bucht gestöbert und gefunden. Ein paar kleine EURONEN geboten und dann kann ein Karton bei mir an.

Ausgepackt und was soll ich schreiben? Eine ganze Kiste voll mit alten, elektrischen Werken und 4 Quartzwerke älteren Datums von den Junghänsen.
Eigentlich sind ja Jahresuhren mei Jagdgebiet, aber die alten elektrischen haben auch so einen seltsamen Reiz (muss ich haben....).

Na gut. In dem Karton war dann unter Anderen dieses Werk hier:

August Schatz & Söhne (für SELVA) Stimmgabelwerk für Großuhren 1970:klatsch::klatsch:
4962-Schatz-Stimmgabelwerk-.JPG

4963-Schatz-Stimmgabelwerk-.JPG

Das Werk kannte ich nur aus der Firmenchronik 1881 - 1981 als Bild und nun liegt es vor mir auf dem Tisch:super:

Doch damit nicht genug: Aug. Schatz & Söhne Elexacta EL61 aus 1961 (Ähnlich dem Kienzle Klappankerwerk)
4964--Kienzle-Schatz-Elexac.JPG

4965-Kienzle-Schatz-Elexact.JPG

...und noch diese wirklich U(h)ralte HETTICH Schwebegang. Ich glaube, eines aus der ersten Serie.
4960-Schwebeunruhe-HETTICH.JPG

4961-HETTICH-Schwebeunruhe.JPG

4960-HETTICH-Klappankerwerk.JPG

Ein U(h)ralt-EMES-Werk ist auch dabei, Bilder mache ich noch.:-D
 
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
3.622
Ort
O W L
OBERklasse.
Die Hersteller haben sich wirklich noch was einfallen lassen und (aus heutiger Sicht) wilde Konstruktionen entwickelt.
Von Junghans gab es mal einen Stimmgabelwecker und einen "Hybrid" mit schleichender Sekunde und frei schwingender Unruh.
Das muss ja auch alles ein Wahnsinnsaufwand gewesen sein, so etwas zu konstruieren und dann auch in die Produktion zu übernehmen. Mit Werkzeugbau etc.
 
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
3.622
Ort
O W L
Junghans hat Stimmgabelwerke gemacht? :shock: Gibt es da irgendwelche Bilder? Google hat nicht wirklich geholfen.
Ja, aber mit 20 opder 30 Hertz, also Infraschall, für das menschliche Ohr nicht hörbar. An der Spitze saßen zwei Magneten, die ein sternförmiges Rad bewegten.
Wilde Sache, wie viele und wie lange davon hergestellt wurden kann ich aber nicht sagen. War so mitte der 70er
 
D

Dille

Dabei seit
11.10.2014
Beiträge
5.301
Interessant der Hinweis auf dem Elaxacta EL61, die Batterie "SOFORT" ("WICHTIG!") (-> höchste Warnstufe!) herauszunehmen, wenn die Uhr stehenbleibt. Weiß jemand, warum das so war?
 
JungHans

JungHans

Dabei seit
25.01.2010
Beiträge
2.601
Ort
Niederbayern
Ja, aber mit 20 opder 30 Hertz, also Infraschall, für das menschliche Ohr nicht hörbar. An der Spitze saßen zwei Magneten, die ein sternförmiges Rad bewegten.
Wilde Sache, wie viele und wie lange davon hergestellt wurden kann ich aber nicht sagen. War so mitte der 70er
Das müßte das J870 "resonic" gewesen sein, 1973-77 "elektronisches Schnellschwingerwerk mit berührungsloser magnetischer Fortschaltung."
 
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
3.622
Ort
O W L
Das müßte das J870 "resonic" gewesen sein, 1973-77 "elektronisches Schnellschwingerwerk mit berührungsloser magnetischer Fortschaltung."
Danke für den Hinweis.
Den Namen wusste ich nicht mehr. War auch mehr eine Art "Schwingblatt", also keine richtige Stimmgabel.

Nachtrag:

Interessant der Hinweis auf dem Elaxacta EL61, die Batterie "SOFORT" ("WICHTIG!") (-> höchste Warnstufe!) herauszunehmen, wenn die Uhr stehenbleibt. Weiß jemand, warum das so war?
Wenn die Batterie zu schwach war, um den Klappanker zu bewegen, lagen die Kontakte aufeinander. Dann floss immer noch ein Strom (nicht unerheblich) und die Batterie blähte sich auf und lief aus. Und dann lief die Suppe die Wand runter. Bei Wanduhren jedenfalls.
 
Zuletzt bearbeitet:
apollo-star

apollo-star

Dabei seit
02.02.2013
Beiträge
728
Ort
Bielefeld - die Stadt, die es nicht gibt.
Ich habe eine Junghans mit Klappanker-Electora-Werk an der Wand hängen. Gelegentlich lasse ich die Uhr mal durchlaufen, aber immer wenn der Klappanker "umschaltet" gibt es ein ziemlich lautes KLACK. Weiß nicht, ob das immer so war oder mehr dem Alter geschuldet ist, aber nachts dringt das schon durch die ganze Wohnung. Für mich ist das nichts. Auch wenn ich die Technik faszinierend finde.
 
derTeichfloh

derTeichfloh

Dabei seit
31.01.2013
Beiträge
525
Ort
Sachsen
Hallo,

@appollo-star: bei Junghans nicht normal. Die Klappanker sind eigentlich recht leise. Kann sein, dass mal an der Rückholfeder gebastelt wurde. Oder, das die Abdeckung des Magnet-Kerns der Spule fehlt (Kork oder Plastik, sehr dünn, aber wirkungsvoll)

@Dille: Das gild nicht nur für die alten Uhren, sondern auch für Neue. Bleibt die Uhr stehen, muss die Batterie raus und ersetzt werden. Auslaufgefahr!


Das Hettrich hab ich auch, allerdings im etwas besseren Zustand und eine spätere Charge.
Es ist ein W51, ab 1957 hergestellt.

http://www.hwynen.de/hettich-51.html

weiter unten findest du dein Werk...

Gruss,
derTeichfloh
 
D

Dille

Dabei seit
11.10.2014
Beiträge
5.301
-gelöscht-
 
Zuletzt bearbeitet:
apollo-star

apollo-star

Dabei seit
02.02.2013
Beiträge
728
Ort
Bielefeld - die Stadt, die es nicht gibt.
@appollo-star: bei Junghans nicht normal. Die Klappanker sind eigentlich recht leise. Kann sein, dass mal an der Rückholfeder gebastelt wurde. Oder, das die Abdeckung des Magnet-Kerns der Spule fehlt (Kork oder Plastik, sehr dünn, aber wirkungsvoll)

Hallo Teichfloh, also die Plastikabdeckung ist vorhanden, trotzdem ist das Klacken sehr laut, ich dachte, es läge evt. am Alter, aber ich habe nur diese eine Uhr und mir fehlt der Vergleich. Könnte man die Rückholfeder evt. reparieren oder austauschen? Ich würde die Uhr ja gerne durchlaufen lassen, ohne das arg laute Klacken!

Hab gesehen, es gibt ein gutes Buch zu dem Thema von einem Spezialisten:
"Frühe elektrische Wohnraumuhren: Technik, Reparatur und Geschichte"
von Frank Dunkel

Gruss
Günther


Habe "tief" im Schrank nachgeschaut. Habe vor Jahren mal eine zwei Electora als Ersatzwerk für meine Max Bill-Electora gekauft. Batterie reingelegt und die Uhr lief gleich los, allerdings klackt sie auch vernehmlich laut, wenn der Anker umschlägt.Dafür tickt sie wesentlich leiser als die max Bill, aber das Klacken ist schon heftig.
 
Zuletzt bearbeitet:
derTeichfloh

derTeichfloh

Dabei seit
31.01.2013
Beiträge
525
Ort
Sachsen
Hi,
ich würde dann auf Verschleiss tippen.
Ich habe so einige Uhren mit Klappanker - und die sind alle recht leise, aber nicht lautlos.
Vielleicht stört dich das Klacken allein? Ganz beseitigen lässt es sich nämlich nicht, es gehört einfach dazu.
Die Feder lässt sich austauschen, aber auch nachstellen. Du kannst aber auch mal probieren, die Achsen ein wenig zu ölen. Auch kann der Kunststoff nachgehärtet sein - was weiches dazwischen hilft vielleicht.

Viele Möglichkeiten, aber, wie gesagt, das Klacken gehört dazu.

Gruss,
derTeichfloh
 
apollo-star

apollo-star

Dabei seit
02.02.2013
Beiträge
728
Ort
Bielefeld - die Stadt, die es nicht gibt.
Moin Teichfloh,
das Klacken stört mich an sich nicht. Gehört, wie Du sagst dazu, aber bei meinen beiden Modellen ist doch doch sehr laut. Ich gehe besser nicht an meine Uhren dran, aber wenn ich in meiner Nähe (Bielefeld) jemanden finde, der sch damit auskennt, dann bringe ich ihm die Uhren. Gerade die Max Bill möchte ich wegen der Keramik nicht verschicken. Danke fürDeine guten Tipps!
Günther
 
Thema:

Elektrische Großuhrwerke der Vergangenheit

Elektrische Großuhrwerke der Vergangenheit - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Laco Elektrik Batteriedeckel

    [Erledigt] Laco Elektrik Batteriedeckel: Liebe Forumsmitglieder,suche für eine Laco Elektrik Deckel für Batteriefach,würde mich sehr freuen wenn jemand( Vielleicht defekte Uhr oder einen...
  • Gibt es hier Elektriker?

    Gibt es hier Elektriker?: Hallo zusammen, Wir bauen gerade neu bzw. haben neu gebaut. Der Elektriker ist noch dran. Bei den Schaltkästen habe ich allerdings ziemliche...
  • Elektriker unter uns ? Hauptsicherung fliegt...wegen Laptopnetzteil

    Elektriker unter uns ? Hauptsicherung fliegt...wegen Laptopnetzteil: Hallo, habe folgendes Problem, stecke ich das Netzteil meines Laptops in irgendeine Steckdose im Haus, fliegt die Hauptsicherung. Nicht die...
  • Uhrenbestimmung Elektrische Wanduhr aus Bakelit AEG , Type FUP - 190/250 V - 50 Herz

    Uhrenbestimmung Elektrische Wanduhr aus Bakelit AEG , Type FUP - 190/250 V - 50 Herz: Aus welchem Jahr könnte die Uhr sein ? Nehme an 1950er oder schon eher ? Maße : 26,5 x 26,5 cm, Tiefe : 9,5 cm
  • [Erledigt] Magneta elektrische Nebenuhr

    [Erledigt] Magneta elektrische Nebenuhr: Hallo biete heute die oben genannte Uhr an. Vor 2 Jahren erwarb ich die Uhr in folgendem Zustand: Das Gehäuse war weiss lackiert, das Orginal...
  • Ähnliche Themen

    Oben