Einzeigrige Spindeltaschenuhr mit Datum und Wecker

Diskutiere Einzeigrige Spindeltaschenuhr mit Datum und Wecker im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hallo im Forum, gern möchte ich mal wieder eine frühe Taschenuhr mit Spindelhemmung vorstellen, die zusätzlich mit Datumsanzeige und...
husky

husky

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2011
Beiträge
338
Ort
Ostholstein
Hallo im Forum,
gern möchte ich mal wieder eine frühe Taschenuhr mit Spindelhemmung
vorstellen, die zusätzlich mit Datumsanzeige und Weckervorrichtung
ausgestattet ist.
Viel Spaß beim Lesen und Betrachten.

Einzeigrige Spindeltaschenuhr mit Datum und Wecker

Thomas Dyde, London ca. 1660

Dyde 1a.jpg

Dyde 6a.jpg

Gehäuse:


silbernes, durchbrochenes Bassingehäuse, der Rand und die Gehäuserückseite sind verziert mit Blüten und Ranken, in der Gehäuseschale mit einer Schraube befestigt die Schlagwerksglocke. Silbernes Übergehäuse lederbezogen mit Silbernägeln in Form von stilisierten Blüten und Früchten verziert, der Rand weist Schalllöcher für den Glockenschlag auf.

Dyde 7a.jpg

Dyde 8a.jpg

Dyde 5a.jpg



Zifferblatt:


Silbernes Zifferblatt mittig verziert mit gravierten, floralen Mustern, mit gebläutem Stahlzeiger für die Weckzeit, auf dem entsprechenden Ring ist der gekürzte Stundenzeiger bei der Zwölf fest angebracht. Danach folgt nach außen hin der silberne Stundenring mit Anzeige von schwarzen, römischen Zahlen, die Halbstundenanzeige durch Blattmotive, über den jeweiligen Stunden sitzen kleine Tastköpfe. Weiter folgt nach außen hin der Messingring mit dem herzförmigen Zeiger für den Monatstag (1-31), die Skala ist auf einem Silberring in arabischen Zahlen graviert.

Dyde 4a.jpg

Dyde 3a.jpg



Werk:


feuervergoldetes Vollplatinenwerk im Gehäuse mit Scharnier bei der Zwölf befestigt, Pfeiler in früher Tulpenform, filigran gestaltete, vergoldete Spindelbrücke mit recht kleinem Fuß im Stil der Renaissanceuhren, aus Messing und Silber kombinierte Unrast mit zwei Schenkeln, sehr frühe silberne Regulierscheibe an der Endlosschraube für die Federvorspannung, Antrieb über Feder mit Darmsaite und Schnecke, Spindelhemmung, goldene Durchbrucharbeiten als Schmuckelement für das Federhaus des Weckerwerkes.

Signatur Tho= Dyde Londini.

Dyde 2a.jpg

Dyde 9a.jpg


Maße:

Höhe 72 mm (ohne Pendant 59 mm), Breite 59 mm, Dicke 34 mm



Thomas Dyde (1635-1686)

Thomas Dyde wurde 1635 in Draycott in der Nähe von Chipping Campden Gloucestershire geboren Im Februar 1648 begann er bei der Blacksmiths' Company unter John Warfield eine Lehre. Bis 1655 arbeitete er für Warfield, auch noch als Geselle.
Dyde war dafür bekannt, unabhängig und für sich selbst gearbeitet zu haben. Der Clockmakers' Company ist er nie beigetreten, doch war er dort bekannt und wurde anscheinend von ihnen akzeptiert, wie sein Lehrmeister John Warfield auch. Ein seltener Umstand, zumal die Clockmakers' Company in der Regel versucht, Nicht-Mitglieder, die das Handwerk ausüben dazu zu bewegen der Gesellschaft beizutreten und nicht selten unter Druck setzten. Dies scheint bei Warfield und Thomas Dyde nicht der Fall gewesen zu sein. Im Dezember 1686 starb Thomas Dyde.

Dyde 11.jpg

Das Familienwappen der Dyde

Vielen Dank für die Geduld

Mit freundlichen Sammlergrüßen

Michael
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.582
Ort
Eurasburg
Hallo Michael,

wahrlich eine außergewöhnliche Uhr, verbunden mit einer sehr schönen Vorstellung. Herzlichen Dank dafür.

Gruß
Badener
 
10-nach-10

10-nach-10

Dabei seit
10.10.2013
Beiträge
2.663
Ort
56m üNN
Tolle Vorstellung, vielen Dank. Eine Frage: Wie schwer ist diese traumhafte Uhr?
 
husky

husky

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2011
Beiträge
338
Ort
Ostholstein
Hallo,
ja, das Gewicht habe ich vergessen, anzugeben.
Ein Gesamtgewicht von 174 Gramm zeigt meine Waage an.
Freut mich, wenn die Vorstellung gefällt.
Mit freundlichen Sammlergrüßen
Michael
 
thesplendor

thesplendor

Dabei seit
22.01.2007
Beiträge
6.891
Ort
Exil-Franke in NRW
Die Uhr ist wirklich außergewöhnlich. Danke für die Vorstellung.

Ist die Öse bzw. der Aufhängering original? Das sieht mir sehr nach neuzeitlicher Ergänzung aus.

----------

Und, sieh es mir nach, der muss noch sein:

Ein super Wort. Meine Laune ist für den Rest des Tages aufgehellt.
 
akrisios

akrisios

Dabei seit
20.07.2009
Beiträge
258
Was für ein Kleinod! Whow. Kann man sich ja kaum dran nicht sattsehen. Danke für die tollen Fotos. Und auch wenn es unflätig erscheinen mag. Kann man ca. beziffern was eine solche Uhr auf einer Live-Auktion kosten könnte? Das würde mich interessieren. Falls jemals mal jemand sowas verkaufen würde.. ;-)
 
derTeichfloh

derTeichfloh

Dabei seit
31.01.2013
Beiträge
521
Ort
Sachsen
Hallo,

tolle Uhr und Danke fürs Zeigen und Vorstellen!

Gruß,
derTeichfloh
 
pretium intus

pretium intus

Dabei seit
22.12.2008
Beiträge
512
Ort
Wasgau
Hallole,
ein riesengroßes Kompliment an den TS !:klatsch::klatsch:
welche Maschine kann noch so nach > 350 Jahren seine Pflicht tun?
Wenn man bedenkt, daß eine CD nach > 20 Jahren nicht mehr lesbar sein kann.....
Grüßle
Hans
 
MikeHH

MikeHH

Dabei seit
01.11.2013
Beiträge
1.584
Ort
Nadelöhr des Nordens
Hallo Michael

Die Uhr ist wirklich wieder ganz großes Kino. Wenn man bedenkt, was schon alles in dieser tollen Uhr untergebracht wurde und dann noch diese einmaligen Verzierungen, das macht mich immer bewundernt, sprachlos...

Vielen Dank für die tollen Bilder und die schöne Vorstellung. Wann sonst hätte man die Möglichkeit, so an der Geschichte teilhaben zu können!

Mike
 
husky

husky

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2011
Beiträge
338
Ort
Ostholstein
Danke für Eure Kommentare. :oops:
Meine Collection zeige ich auf meiner Internet-Seite,
wer Lust auf mehr hat, ist herzlich willkommen.
Mit freundlichen Sammlergrüßen
Michael
 
Otto B.

Otto B.

Dabei seit
06.04.2008
Beiträge
696
Wahnsinn :klatsch::klatsch::klatsch:

Viele Grüße von Otto B.
 
Coriolan

Coriolan

Dabei seit
01.04.2010
Beiträge
579
Ort
LA (Lower Austria)
Bin hin und weg. Was für ein traumhaftes Kleinod. Danke, dass wir so etwas aussergewöhnliches bestaunen dürfen!
 
Thema:

Einzeigrige Spindeltaschenuhr mit Datum und Wecker

Einzeigrige Spindeltaschenuhr mit Datum und Wecker - Ähnliche Themen

  • Spindeltaschenuhr Ypern

    Spindeltaschenuhr Ypern: Habe eine alte Spindeltaschenuhr bezeichnet mit "Dewaele Ypern". Kann da jemand weiterhelfen? Finde nix im Internet, auch ein renommierter...
  • Spindeltaschenuhr - Barker & Jones von 1812

    Spindeltaschenuhr - Barker & Jones von 1812: Hallo nochmal an alle! Hier möchte ich nun meine erste TU präsentieren. Es ist wahrlich nicht die erste Taschenuhr die ich mir gekauft habe...
  • Gangabweichung Spindeltaschenuhr

    Gangabweichung Spindeltaschenuhr: Guten Morgen, hat jemand Erfahrung, welche tägliche Gangabweichung man bei Spindeltaschenuhren aus dem 19. Jahrhundert als normal (baubedingt)...
  • Spindeltaschenuhr, Kennt Jemand?

    Spindeltaschenuhr, Kennt Jemand?: Hallo zusammen, Könnt ihr mir mehr über das Werk und die taschenuhr sagen? Ich freue mich auf eure Antworten. Beste Grüße
  • Einzeigriger Wecker ohne Schnecke - Gaudron Paris ca. 1675

    Einzeigriger Wecker ohne Schnecke - Gaudron Paris ca. 1675: Einzeigrige Spindeltaschenuhr mit Wecker ohne Schnecke Pierre Gaudron, Paris ca. 1675 Gehäuse: silbernes, durchbrochenes Bassingehäuse mit...
  • Ähnliche Themen

    • Spindeltaschenuhr Ypern

      Spindeltaschenuhr Ypern: Habe eine alte Spindeltaschenuhr bezeichnet mit "Dewaele Ypern". Kann da jemand weiterhelfen? Finde nix im Internet, auch ein renommierter...
    • Spindeltaschenuhr - Barker & Jones von 1812

      Spindeltaschenuhr - Barker & Jones von 1812: Hallo nochmal an alle! Hier möchte ich nun meine erste TU präsentieren. Es ist wahrlich nicht die erste Taschenuhr die ich mir gekauft habe...
    • Gangabweichung Spindeltaschenuhr

      Gangabweichung Spindeltaschenuhr: Guten Morgen, hat jemand Erfahrung, welche tägliche Gangabweichung man bei Spindeltaschenuhren aus dem 19. Jahrhundert als normal (baubedingt)...
    • Spindeltaschenuhr, Kennt Jemand?

      Spindeltaschenuhr, Kennt Jemand?: Hallo zusammen, Könnt ihr mir mehr über das Werk und die taschenuhr sagen? Ich freue mich auf eure Antworten. Beste Grüße
    • Einzeigriger Wecker ohne Schnecke - Gaudron Paris ca. 1675

      Einzeigriger Wecker ohne Schnecke - Gaudron Paris ca. 1675: Einzeigrige Spindeltaschenuhr mit Wecker ohne Schnecke Pierre Gaudron, Paris ca. 1675 Gehäuse: silbernes, durchbrochenes Bassingehäuse mit...
    Oben