Revision Eine XXL-Jahresuhr von Kieninger & Obergfell ca. 1911

Diskutiere Eine XXL-Jahresuhr von Kieninger & Obergfell ca. 1911 im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Sehr große Jahresuhr von Kieninger & Obergfell aus ca. 1911. Diese Uhr ist mir mal so vor ca. 5 Jahren „zugeflogen“. Ohne Glasdom und arg...
Der Stromer

Der Stromer

Themenstarter
Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.839
Ort
92272 Hiltersdorf
Sehr große Jahresuhr von Kieninger & Obergfell aus ca. 1911.
4673.jpg

Diese Uhr ist mir mal so vor ca. 5 Jahren „zugeflogen“. Ohne Glasdom und arg „vergammelt“.
Die Pendelfeder war ein Nylon-Faden,
4720-Nylon-als-Pendelfeder.JPG

der Sockel mit Goldbronze „verschönert“, der Anker sollte wohl wirklich als Solcher dienen und der Ankerstab war ein „Krummer Hund“.
4719-Das-soll-ein-Anker-sei.JPG
4714-Muss-geputzt-werden.JPG

Damit nicht genug, war mal statt Öl (hier hätte ein Zu viel an Öl wirklich geholfen) Wasser ins Werk gekommen. Die Räder und Triebe sahen entsprechend aus.
4787-So-hat-alles-ausgesehe.JPG

Ich erinnerte mich wieder an diese Uhr – stand sie doch lange Zeit wegen Platzmangels in einer Ecke -, als ich nach einem Glasdom für eine 1000-Tage-Schatzuhr suchte.
Da wurde ein Dom angeboten: Durchmesser 20cm und Höhe 45cm. Meine grauen Zellen meldeten sofort: Kieninger & Obergfell, wolltest du doch schon lange mal….. Gedacht, getan. Diesen Dom für 80,- EUR inklusive Transport erstanden. Nachdem der Dom dann auch noch unbeschadet bei mir angekommen war, half keine Ausrede mehr. Die Uhr musste aus ihrem Dornröschenschlaf erweckt werden.

Das Zerlegen dieser Louvre-Gehäuse ist immer eine wahre Freude für jeden Mechaniker: Fast mehr Teile, wie die Uhr. Also alles zerlegt, gereinigt und dann ging es ans Polieren. Erst habe ich es ja nicht glauben wollen: Der Sockel, die Säulen und das Krönchen sind vergoldet! Nachdem der Dreck ab war, zeigten diese Teile wieder ihren eigentlichen Glanz. Das dann noch mit dem berühmten Wachs konserviert und siehe da, es glänzt wie 1911.

Nun ans Werk: Recht problematisch, da die Roststellen teilweise schon fest gebacken waren. Das hat noch sehr viel Arbeit gegeben, bis die Innereien wieder so aussahen, dass sie auch ohne Probleme funktionieren würden. Wenn ich an diese Arbeit denke, habe ich immer noch einen heftigen Krampf in den Fingern!
4776-Schaun-mer-mol.JPG
4774-Polieren-wird-helfen.JPG

Schlimm war auch der arme Anker zugerichtet. Denn wieder gerade zu bekommen, war eine tolle Sache. Zum Glück waren die Paletten zwar verdreckt, aber nicht vom Rost angegriffen. Polieren ging einwandfrei. Zur Einstellung benutzte ich dann ein Sonderwerkzeug von Kieninger zum Justieren der verstellbaren Paletten.
4789-Spezial-Werkzeug.JPG

Sehr hilfreich, sparte das Teil doch das dauernde Ein- und Ausbauen des Ankers. Die Gangfeder aus dem Federhaus war dann ein teil der Routine.

Die Montage des Werkes war kein Problem. Aber für das Gehäuse braucht man wirklich 4 Hände!

Aber wie sie jetzt so da steht und still vor sich hin glänzend die Zeit zählt: Es hat sich gelohnt!
4803-Fertig.JPG

Übrigens: Die Uhr ist mit Dom 50cm hoch. Durchmesser des Glasdomes 20cm. Wahrlich XXL:D
 

Anhänge

B

Bertel

Gesperrt
Dabei seit
16.07.2012
Beiträge
223
Hallo Rolf-Dieter,

mal wieder ein toller Bericht von Dir .. :super:
Wahrlich ein XXL-Schätzchen

Bertel
 
MikeHH

MikeHH

Dabei seit
01.11.2013
Beiträge
1.585
Ort
Nadelöhr des Nordens
Moin Rolf-Dieter

Mal abgesehen von deiner tollen Arbeit, die du an dieser Uhr geleistet hast, macht mich die Uhr selbst sprachlos. Sie ist wirklich richtig schön. Ich stehe eigentlich nicht so auf Drehpendel, aber der Gesamteindruck dieser Uhr ist einfach famos.

Sehr, sehr schön und vielen Dank für das teilhaben lassen!

Mike
 
Quickly

Quickly

Dabei seit
21.11.2013
Beiträge
161
Ort
Mittelfranken
Servus Rolf-Dieter,
wieder eine tolle Leistung und schöner Bericht.
Mich würde mal das „Sonderwerkzeug“ von Kieninger zum Einstellen der Ankerpaletten interessieren, vielleicht kannst du mal ein Bild einstellen. Schon mal vielen Dank!

Viele Grüße
Willi
 
Der Stromer

Der Stromer

Themenstarter
Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.839
Ort
92272 Hiltersdorf
So, ein kleiner, aber wichtiger, Nachsatz zu dieser Uhr:
Ich habe mich verschrieben:shock:: Nicht 1911, sondern eher 1912!

Der Autor des Standardwerkes zu Uhren "Lexikon der Deutschen Uhrenindustrie 1850 - 1980", HHS, informierte mich darüber, dass diese Uhr NICHT von Kieninger & Obergfell stammen könnte, da der Kompagnon Kieninger erst um 1918 bei Obergfell eingetreten ist. Also von daher muss es wohl heißen: Obergfell 1912. Man(n) lernt ja nie aus:super: Aber auch hier ein großes ABER: Die Fa. Joh. Obergfell hat nie mit der Produktion von Jahresuhren geworben:-(. Also, wer war der Hersteller dieser Uhren? Ein späterer Zeitpunkt des Entstehens dieser Uhr scheint zwar möglich, aber in Anbetracht der zeitlichen Umstände - 1914 - 1918 WKI, dann folgend politische Unruhen und Weltwirtschaftskrise lassen es die verwendeten Materialien dieser Uhr wenig wahrscheinlich erscheinen, den Herstellungszeitraum in diesen Jahren zu suchen.

Mir ist dann noch aufgefallen, dass die Platine 1529 (nach Terwilliger eben Kieninger & Obergfell 1912) sehr große Ähnlichkeit mit Platinen der JUF hat. Aber die Abmessungen stimmen da nicht überein. Die JUF-Platinen sind alle etwa 6mm in der Höhe kleiner. Also auch hier eine Sackgasse!?

Nun ja. Aber da ist diese Uhr nun mal und es handelt sich nicht um eine Marriage!. Auch das Pendel wird in dieser Ausführung im Terwilliger dem Jahr 1911 und Kieninger & Obergfell zugeschrieben. Aber auch hier: Parallelen zu JUF sind unübersehbar.

Also, auch weiterhin eine rätselhafte Schönheit, diese Uhr mit dem vergoldeten Gehäuse:super:

Für die Nachfrage an dem Sonderwerkzeug zur Justage von verstellbaren Paletten habe ich die originale Bedienungsanleitung hier eingestellt:-)

Bedienungsanleitung-Palette.JPG
 
pearl.harbour

pearl.harbour

Dabei seit
30.08.2008
Beiträge
1.351
Ort
Bavaria
Hall Rolf,

gerade erst gesehen und wieder schwer begeistert! Diese Uhr würde ich mir auch prominent in der Wohnung plazieren! Eine richtig tolle Uhr!


Viele Grüße

Markus
 
H

harald60

Dabei seit
11.02.2013
Beiträge
19
Hallo,

super restaurierte Uhr. Aber es fehlt meines Erachtens im unteren Sockelbereich ein Kranz mit geprägten Ornamenten. Habe die selbe Uhr mit dem Kranz.


Schöne Grüße

Harald
 
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
15.793
Ort
Mordor am Niederrhein
Hallo,

super restaurierte Uhr. Aber es fehlt meines Erachtens im unteren Sockelbereich ein Kranz mit geprägten Ornamenten. Habe die selbe Uhr mit dem Kranz.
Stell doch bitte mal ein Foto ein. Kann mir jetzt unter dem von dir Geschriebenen nicht viel vorstellen. Ein Kranz, der um den Sockel des Gehäuses gelegt wird?
 
Der Stromer

Der Stromer

Themenstarter
Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.839
Ort
92272 Hiltersdorf
Hallo,

super restaurierte Uhr. Aber es fehlt meines Erachtens im unteren Sockelbereich ein Kranz mit geprägten Ornamenten. Habe die selbe Uhr mit dem Kranz.


Schöne Grüße

Harald
Hm. Meine Meinung dazu: Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Aber bei einem Durchmesser von 20cm vom Glasdom? Wo hätte den da diese "Bordüre" ihren Platz finden sollen?

Bei kleineren Uhren sieht das ja ganz gut aus. Aber hier?

Trotzdem: Harald und @All: Danke für den Zuspruch. Und die Uhr hat einen Platz gefunden. Im Wohnzimmer zwischen zwei Fenstern. Scheint die Sonne, ist es ein toller Anblick, wie sie sich an den kugeln vom Pendel spiegelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Stromer

Der Stromer

Themenstarter
Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.839
Ort
92272 Hiltersdorf
:D Danke, danke!

Aber bei mir wartet noch eine Franz Vosseler aus 1910. Und vor der keine Neuanschaffung:shock:. Muss ja ans Alter denken:lol:.

FR Vossler 1145A  1910.jpg

Ps.: Die Vosseler hat den von Harald gewünschten Schmuckreifen. Zu dieser Uhr passt er auch:super:.
 
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
15.793
Ort
Mordor am Niederrhein
Ohne Glasdom sieht der Franz etwas nackig aus.

Aber jetzt kann ich mir was unter dem "Schmuckreifen" vorstellen.
 
Thema:

Eine XXL-Jahresuhr von Kieninger & Obergfell ca. 1911

Eine XXL-Jahresuhr von Kieninger & Obergfell ca. 1911 - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Naviforce Chrono 46mm XXL

    [Verkauf] Naviforce Chrono 46mm XXL: Hallo! Es ist Herbstschau angesagt. Sie kam erst, da ich Idiot meine Finger nicht stillhalten kann. Das dauerte so lange (2 Monate), sodass ich...
  • Oris classic XXL Kalender und Mondphase

    Oris classic XXL Kalender und Mondphase: Hallo zusammen, ich bin im Begriff mir eine gebrauchte Oris aus dem Jahr 2002 zu kaufen. Gibt es etwas auf das ich achten muss? Gibt es...
  • Bienenhotel XXL, Kaminholz oder doch was anderes?

    Bienenhotel XXL, Kaminholz oder doch was anderes?: Hallo zusammen, nachdem ich mit einem gekauften Bienenhotel sehr gute Erfahrungen machen konnte haben sich bei mir die gehörnte Mauerbienen und...
  • [Erledigt] Revue Thommen Airspeed XXL Eta 7750

    [Erledigt] Revue Thommen Airspeed XXL Eta 7750: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Revue Thommen Airspeed XXl mit Eta 7750 Uhrwerk. Da dies ein Privatverkauf ist, steht es unter...
  • [Suche] Omega Railmaster XXL, Ref. 2806.52.37

    [Suche] Omega Railmaster XXL, Ref. 2806.52.37: Hallo, ich suche o.g. Uhr und freue mich auf Angebote. Herzlichen Dank Matthias
  • Ähnliche Themen

    • [Verkauf] Naviforce Chrono 46mm XXL

      [Verkauf] Naviforce Chrono 46mm XXL: Hallo! Es ist Herbstschau angesagt. Sie kam erst, da ich Idiot meine Finger nicht stillhalten kann. Das dauerte so lange (2 Monate), sodass ich...
    • Oris classic XXL Kalender und Mondphase

      Oris classic XXL Kalender und Mondphase: Hallo zusammen, ich bin im Begriff mir eine gebrauchte Oris aus dem Jahr 2002 zu kaufen. Gibt es etwas auf das ich achten muss? Gibt es...
    • Bienenhotel XXL, Kaminholz oder doch was anderes?

      Bienenhotel XXL, Kaminholz oder doch was anderes?: Hallo zusammen, nachdem ich mit einem gekauften Bienenhotel sehr gute Erfahrungen machen konnte haben sich bei mir die gehörnte Mauerbienen und...
    • [Erledigt] Revue Thommen Airspeed XXL Eta 7750

      [Erledigt] Revue Thommen Airspeed XXL Eta 7750: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Revue Thommen Airspeed XXl mit Eta 7750 Uhrwerk. Da dies ein Privatverkauf ist, steht es unter...
    • [Suche] Omega Railmaster XXL, Ref. 2806.52.37

      [Suche] Omega Railmaster XXL, Ref. 2806.52.37: Hallo, ich suche o.g. Uhr und freue mich auf Angebote. Herzlichen Dank Matthias
    Oben