Eine Uhr mit drei Namen

Diskutiere Eine Uhr mit drei Namen im Vintage-Uhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Tolles Ergebnis:super: Ach was wär ich froh wenn ich ne Uhr so hinbekommen würde.
#22
DRGM

DRGM

Dabei seit
25.03.2013
Beiträge
270
Moin,

den sehr schönen Beitrag von Gerd (falko) möchte ich um eine andere Berg Parat Aquarex ergänzen, die ich kürzlich erwerben konnte. Diese befindet sich im stets erfreuenden Zustand „NOS“, auch wenn das aus den Fotos nicht so deutlich wird. Ich versichere aber: die ist praktisch neu.

Berg-Parat-Aquarex_01_1024x768.jpg

Berg-Parat-Aquarex_02_1024x768.jpg

Berg-Parat-Aquarex_04_1024x768.jpg

Man könnte glatt annehmen, dass das Gehäuse aus Edelstahl bestehen würde, so unversehrt ist die Chromschicht. Lediglich an den Innenseiten der Bandanstöße und um die „Pfisterer-Nase“ herum ist die Verchromung ein wenig abgeplatzt, so dass Messing hervorscheint. Auch das Kiefer-Expandro-Band, mit dem die Uhr kam, ist praktisch neu:

Berg-Parat-Aquarex_Urzustand_01_1024x767.jpg

Berg-Parat-Aquarex_Urzustand_02_1024x767.jpg

Von Gerds Aquarex unterscheidet sich meine neben anderer ZB-Gestaltung durch ein 17-steiniges Werk, durch die vornehmlich französischsprachige Beschriftung des Gehäusedeckels und durch die Hinweise auf das Bestehen von Gebrauchsmuster- und Patentschutz:

Berg-Parat-Aquarex_05_1024x767.jpg

Bislang konnte ich noch nicht herausbekommen, was für ein Werk verbaut ist, denn die Nuten des Schraubrings sind so fein, dass mein Gehäuseöffner nicht zum Öffnen zu gebrauchen ist. Ich schätze mal, dass es ein Werk aus dem Hause Osco sein wird (möglicherweise Osco 52 oder 65)

Was das Gehäuse betrifft, so bin ich mir sehr sicher, dass es von Richard Pfisterer, Kaiser-Friedrich-Str. 58 in Pforzheim stammt. Denn Pfisterer (dessen Gehäuse oft mit „RP in Raute“ gestempelt sind) verfügte über zwei Gebrauchsmuster und ein Schweizer Patent, so dass die Angaben „D.G.M.“ und „+ Pat“ erfüllt wären. Darüber hinaus sind die Gegenstände der Gebrauchsmuster und des Schweizer Patentes bei der Uhr auch verwirklicht. Ich zeige hier die beiden Zeichnungsseiten aus dem Schweizer Patent Nr. 286922, welches im Oktober 1950 angemeldet und am 15. 11. 1952 eingetragen wurde:

CH286922-01_522x768.jpg

CH286922-02_550x768.jpg

In das Schweizer Patent sind die beiden deutschen Gebrauchsmuster 1.602.628 (Anmeldung 4. 1. 1950) und 1.612.517 (Anmeldung 23. 6. 1950) eingeflossen, d.h. das Schweizer Patent beanspruchte die Erfindungen beider Gebrauchsmuster (Fig. 1 bis 7: Gebrauchsmuster 1.602.628; Fig. 8 bis 10: Gebrauchsmuster 1.612.517).

Das Gebrauchsmuster 1.602.628 ist insofern besonders interessant, als dass die Fa. Karl Rexer (Karex) Löschungsklage gegen dieses Gebrauchsmuster eingelegt hat. Offensichtlich war das Gebrauchsmuster für Rexer störend – entweder, weil Rexer von Pfisterer in Anspruch genommen wurde, oder weil Rexer ein Interesse daran hatte, den Gegenstand des Gebrauchsmusters selbst zu nutzen. Vielleicht stammen auch die frühen Gehäuse der Aquarex (ohne DGM- und Patenthinweis) von Rexer? Beruht die Marke Aquarex gar auf einer Idee von Rexer? Ich weiß es nicht. Fakt ist jedoch, dass der Grundgedanke beider Gebrauchsmuster bei meiner Aquarex verwirklicht ist. Dieser Grundgedanke besteht darin, den Gehäusedeckel mit einer Verdrehsicherung zu versehen, welche dazu dient, ein Drehen des Gehäusedeckels beim Festziehen des separaten Schraubrings auf der Dichtung zu verhindern (da dies zu einer Beschädigung der Dichtung führen könnte).

Die Verdrehsicherung besteht aus einer Nase (Bezugsziffer 11 in Fig. 1 – 4 bzw. 35 in Fig 8 und 9), welche in eine Aussparung (12 bzw. 36) des Gehäuses eingelegt ist. Das meinte ich oben mit „Pfisterer-Nase“ (roter Pfeil):

Berg-Parat-Aquarex_06_Pfeil_1024x768.jpg
Diese Konstruktion findet sich nicht nur bei der Aquarex, sondern auch bei zumindest einigen Junghans Chronometer Automatic (Kaliber J83) mit verschraubten Böden - bei diesen ist dann auch die Pfisterer-Marke „RP in Raute“ vorhanden.

Nun ja – auf jeden Fall ist die Aquarex eine Uhr, die mir gefällt und die sich auch am Handgelenk ganz nett ausmacht.

Berg-Parat-Aquarex_Wrist_1024x768.jpg

"Immer pünktlich, früh und spat, mit der Armbanduhr Parat" gilt für meine Neuerwerbung übrigens (noch) nicht. Ich bin bzgl. Gangabweichungen wirklich nicht pingelig, aber 35 Minuten Vorlauf in 24 Stunden sind selbst mir zu viel. Man gut, dass es zur Berg noch andere Werbesprüche gab – Freunde des gepflegten Genitivs dürften auf ihre Kosten kommen:

Berg-Parat-Aquarex_Still-01_575x768.jpg
 
#23
Brambilla

Brambilla

Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
2.867
Ort
Schweiz
@DRGM : Vielen Dank für die tolle Vorstellung einer seltenen und wie ich finde sehr schönen Uhr. Die interessanten Fakten und die klasse Bilder: :super:. Solches lese ich gern!
 
#25
Libertarian

Libertarian

Dabei seit
17.04.2018
Beiträge
876
Ort
Rhein-Main
Feine Vorstellung, danke dafür!

Sehr süße Uhr! Tolles ZB - und ich staune, dass man schon damals wusste, wie man Marketing macht; etwa, in dem man das Zifferblatt volltextet (vgl. Rolex/Tudor).

Der Name ist lustig. Berg Parat Aquarex. Da weiß man gar nicht, wo man zuerst hin soll: Auf den K2? Ins Büro? In den Mariannengraben? :-D

LG, L.
 
Thema:

Eine Uhr mit drei Namen

Eine Uhr mit drei Namen - Ähnliche Themen

  • Zeigt eure Uhr mit Leinen-Zifferblatt

    Zeigt eure Uhr mit Leinen-Zifferblatt: Hallo Community, falls es noch keinen solchen Thread gibt, könnt Ihr hier eure Uhren mit Leinen-Zifferblatt präsentieren. Ich bin gespannt...
  • Neue Uhr: Longines Legend Diver Watch 36mm "Tropical"

    Neue Uhr: Longines Legend Diver Watch 36mm "Tropical": Gehäuse: Stahl Durchmesser: 36,0mm WaDi: 300m Werk: L592 (ETA A20.L11) Gangreserve: 40 Stunden Preis: US$ 2.150 (an Leder), US$ 2.400 (an...
  • Neue Uhr: Oris Divers Sixty-Five Limited Edition for HODINKEE

    Neue Uhr: Oris Divers Sixty-Five Limited Edition for HODINKEE: Fratello berichtet vor Hodinkee... :face: Gehäuse: Stahl Durchmesser: 40,0mm Höhe: 11,82mm WaDi: 100m Werk: SW210-1 (Handaufzug) Gangreserve: 42...
  • Uhr-Justage bei diesen hohen Temperaturen sinnvoll oder kontraproduktiv?

    Uhr-Justage bei diesen hohen Temperaturen sinnvoll oder kontraproduktiv?: Liebe Kollegen, die Suchfunktion ergab diesbezüglich leider keinen Treffer: Eigentlich hatte ich heute vor, das 4R35, welches sich in meiner SKX...
  • Ermittlung von Merkmalen von Uhren mit grosser Wertsteigerung - ein (teilweise) wissenschaftlicher Ansatz :-)

    Ermittlung von Merkmalen von Uhren mit grosser Wertsteigerung - ein (teilweise) wissenschaftlicher Ansatz :-): Hallo liebes Uhrforum Ich bin immer noch fasziniert von Uhren, welche eine extreme Wertsteigerung erzielen. Immer wieder frage ich mich, welche...
  • Ähnliche Themen

    Oben