Kaufberatung Eine Speedmaster zum 50. soll es sein, ich steig nicht mehr durch

Diskutiere Eine Speedmaster zum 50. soll es sein, ich steig nicht mehr durch im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo Ihr Lieben, hier möchte ich mich kurz vorstellen und gleichzeitig um etwas Hilfe bitte bei einem Kauf bitten. Ich bin 49 Jahre alt und das...

LarsK

Themenstarter
Dabei seit
31.05.2014
Beiträge
15
Hallo Ihr Lieben,
hier möchte ich mich kurz vorstellen und gleichzeitig um etwas Hilfe bitte bei einem Kauf bitten.
Ich bin 49 Jahre alt und das Thema Uhren beschäftigt mich schon viele Jahre, allerdings eher im preiswerten Bereich. Meine teuerste Uhr war eine Zeppelin mit 7753 für ungefähr 1000 Euro, leider trage ich diese sehr selten. Dieses Jahr werde ich 50 und zu diesem Anlass überlege ich, mir eine gute Uhr zuzulegen. Im Kopf schwirrt mir schon seit einigen Jahren eine Omega Speedmaster rum. Jetzt verwirrt mich leider diese ungeheure Vielfalt an verschiedenen Modellen. Eingeschossen habe ich mich schon auf zwei Modelle, eine Speedmaster Date oder eine Moonwatch. Da ich die Uhr nicht täglich tragen werde, ist mir die Wahl des Werkes nicht so wichtig, also ob Handaufzug oder Automatik, stellen und aufziehen muss ich sie vor dem tragen sowieso.
Optisch sagt mir die Moonwatch mehr zu, auch die Geschichte beeindruckt mich, allerdings fehlt mir da die Anzeige des Datums. Da es die Date nicht mehr neu gibt, würde ich auch eine gebrauchte akzeptieren, allerdings nur in neuwertigem Zustand und mit Box und Papieren, Kratzer oder Macken würden mir den Spaß an der Uhr sofort verderben. Mein Budget liegt eigentlich bei ca 2000 Euro, für eine neue oder absolut neuwertige würde ich bis 3000 gehen.
Eine Gelegenheit im Marketplace habe ich mir leider vor 2 Jahren durch die Lappen gehen lassen .
https://uhrforum.de/omega-speedmaster-32128000-blaues-zb-stahlband-40mm-t251433
Bei der Suche nach Alternativen hatte ich bisher keinen Erfolg. Das blaue Zifferblatt gefällt mir eigentlich optisch am besten, ich bin mir aber durchaus bewusst, dass es in schwarz am zeitlosesten ist, deshalb wäre auch eine Variante in schwarz für mich denkbar.
Wie erkenne ich denn eigentlich, welches Armband verbaut ist? Das Modell mit der Schließe ohne diese „Knöpfe“ an beiden Seiten kommt für mich nicht in Frage, aber auch da, habe ich kein System gefunden, liegt es am Baujahr? Aber da habe ich wieder Modelle gefunden, die in einem Baujahr mit „Knöpfen“ oder auch ohne verbaut hatten. Oder es gibt Armbänder mit einer nahezu unsichtbaren Schließe, gefällt mir auch gut. Bei welchen Modellen ist dieses Armband verbaut?
Eine Neue vom Konzi kommt für mich nicht in Frage, da reicht das Budget nicht, die knapp über 3000 Euro für eine neue aus dem Netz sind für mich das absolute Ende der Fahnenstange. Sind das dann die hier sogenannten „Grauen“ ? Sind die mit Werksgarantie? Oder haben die sonstige Nachteile?
Was meint Ihr? Warten ob wieder was im MP erscheint? Eine Neue aus dem Netz kaufen?
Welche Kaliber sind denn wartungsärmer? Das Handaufzugswerk oder das mit Automatik? Machen die Werke Probleme, wenn sie nur 10-20 Tage im Jahr getragen werden und den Rest der Zeit im Safe verbringen?
Ich weiß, jede Menge Fragen, aber alleine komme ich nicht weiter. Es sind einfach zu viele verschiedene Modelle im Umlauf.
Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir bei meiner Kaufentscheidung behilflich sein könntet, es eilt nicht, 50 werde ich erst im August, bis dahin möchte ich eine Omega Speedmaster mein Eigen nennen.
 

Alius

Dabei seit
22.09.2011
Beiträge
766
Welche Uhr suchst Du denn nun genau? Eine Moonwatch oder die von dir verlinkte? Also für die Moonwatch wird es mit 2000 Euro auf jeden Fall nichts werden. Da Du die Uhr ja nur 10-20 Tage im Jahr tragen möchtest, würde ich persönlich dir zu einer gebrauchten raten. Da ist eine neue beinahe zu schade für, zumal es dann evtl. auch besser mit dem Budget passt. Aber mindesten 2500-2600 für eine gut gebrauchte Speedmaster Professional solltest Du schon einkalkulieren. Die Preise sind in den letzten paar Jahren sehr gestiegen. Zu den Wartungsintervallen kann ich wenig sagen, denke aber, dass das "normale" 861er der klassischen Speedmaster ziemlich viele freie Uhrmacher für kleines Geld überholen können. Die Automatikvarianten würden mir persönlich nicht gefallen. Erinnern mich immer an Fossil, Citizen und Co...was ja per se nicht schlecht sein muss, aber da fehlt mir die Eigenständigkeit.
Die klassische Moonwatch ist eine wundervolle Uhr, die zu jedem Kleidungsstil passt und ist dabei noch eine perfekte Strapqueen. Ich würde Dir wirklich dieses Modell ans Herz legen, obwohl sich auch die Frage stellt, ob sich das für 20 Tage im Jahr lohnt.

Beste Grüße,
Christian
 

schnauzi

Dabei seit
27.09.2015
Beiträge
5.992
Ort
Mödling
Habe ich das richtig gelesen, du suchst eine Uhr, die ca. 350 Tage im Jahr im Safe liegt ?
 

zuhao

Dabei seit
13.11.2016
Beiträge
101
Ich finde du solltest die Moonwatch nehmen. Ein Datum brauchst du sowieso nicht, wenn du die Uhr nicht täglichen tragen wirst. Außerdem ist die Moonwatch schnell aufgezogen und eingestellt.
 

M.G.W

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
180
Die Moonwatch ist sicher die archaischste unter den Speedies. Handaufzug, kein Datum, Plexi, das Band, das PLV ....
Und was hat Omega der Speedy-reihe alles spendiert: Automatik, Co-Axial, Saphir, Datum, Wochentag, Monat, Stopminute, 24h-Anzeige, sportlicheres Design, Bi-compax, ovale Totis... Manche Varianten sind gelungen, andere albern (Erd-, Mond- und Marskugel).
trotzdem: irgendwie führen doch alle Wege immer wieder zur MW zurück, nicht? Vielleicht wegen einem Design, daß über 50 Jahre alt, aber kein bißchen altbacken ist?

Die von Dir angesprochene Variante, wäre mir viel zu langweilig. Für ein Eta 7750 muß man nicht zu Omega. Bei blauen Uhren kann´s mit blauen Hemden problematisch werden.
deshalb würde ich hier auch sofort die MW vorziehen. Wenn´s trotzdem ein blaues 7750 sein soll: Wie wär´s mit ne Sinn Arktis? gibt´s zwar auch nur noch gebraucht, die Besitzer sind von dem blau aber alle sehr begeistert. In schwarz vielleicht eine Guinand? Oder eben eine der anderen unzähligen Chronos mit diesem Werk

LG
Manfred
 

LarsK

Themenstarter
Dabei seit
31.05.2014
Beiträge
15
Vielen Dank schon mal für Eure Antworten

Ein Datum brauchst du sowieso nicht, wenn du die Uhr nicht täglichen tragen wirst.
Das habe ich noch nicht bedacht, ein Punkt für die Moonwatch

Für ein Eta 7750 muß man nicht zu Omega. Bei blauen Uhren kann´s mit blauen Hemden problematisch werden.
deshalb würde ich hier auch sofort die MW vorziehen. Wenn´s trotzdem ein blaues 7750 sein soll: Wie wär´s mit ne Sinn Arktis? gibt´s zwar auch nur noch gebraucht, die Besitzer sind von dem blau aber alle sehr begeistert. In schwarz vielleicht eine Guinand? Oder eben eine der anderen unzähligen Chronos mit diesem Werk

Es soll auf jeden Fall eine Omega werden, die Sinn ist nicht schlecht, aber da springt der Funke nicht über. Der Punkt mit den blauen Hemden ist ein weiterer Punkt für die Moonwatch

Welche Uhr suchst Du denn nun genau?

Genau das weiß ich ja nicht so genau, die Speedmaster Date aus der Anzeige war halt so: sehen, und wow! Die Moonwatch gefällt mir seit vielen Jahren, da stehe ich regelmäßig vor dem Schaufenster verschiedener Juweliere und schmachte sie an. Ich denke mal, die klassische Moonwatch ist doch die richtige für mich. Die Wertsteigerung ist ja auch nicht zu verachten, auch wenn ich sie nicht verkaufen möchte, wer weiß, was noch kommt.
Wenn ich so 2500-2600 für ne gute gebrauchte ausgeben muss, ist es da nicht günstiger, mir für 3000€ eine neue zu kaufen? Da weiß ich dann genau, dass sie noch nicht runtergefallen ist usw.
Ich kann die Uhr nicht während der Arbeit tragen, da bekommt sie nur Kratzer, also Sonntags, oder wenn wir mal weggehen, im Urlaub usw. Ich glaube etwas mehr als 20 Tage kommen da zusammen, aber es wird keine tägliche zu tragende Uhr.
 

viertelelf

Dabei seit
04.01.2008
Beiträge
1.928
Ort
BB in BW
Die Moonwatch ist der ruhende Pol bei der Speedmasterfamilie. Modelle kommen und gehen, selbst Werke kommen und gehen, die Moonwatch steht über dem Zeitgeschmack. Ich habe den Fehler begangen mir, da mir die Moonwatch am Anfang zu teuer war, erst eine Sinn 103 zu kaufen. Deutlich billiger, mit Datum und sogar Tag, Automatik, sachlich gesehen eine gute Wahl. Die Zeit vor dem Schaufenster hat danach zugenommen, es wurde mir erst dadurch deutlich, dass die Speedmaster pro die Uhr war, die ich wirklich haben wollte.
Meine Wahl war die Moonwatch in Originalausführung, also Plexi und Stahlboden, genau so würde ich sie heute wieder kaufen. Sollte sie mir einmal verloren gehen sogar sehr zeitnah.

1/4 11
Datum halte ich übrigens für überbewertet, das ändert sich nicht im Laufe des Tages. Für mich ist eine Uhr ohne die bessere Wahl, sie läßt sich schneller stellen und sieht fast immer besser aus als das Gegenstück mit Datum.
 

Team-0

Dabei seit
17.10.2011
Beiträge
635
Nimm die "orginale" Moonwatch. Wenn du Sie so wenig trägst, brauchst du auf keinen Fall das Datum und dann ist die Uhr auch schnell gestellt. Der Handaufzug ist allerdings suboptimal;)
Ich würde dir empfehlen, dass du die Uhr auch mal anprobierst, bei manchen Uhren merkt man erst am Arm, wie toll Sie sind (oder auch nicht)
 

Uhrenman

Dabei seit
09.06.2012
Beiträge
1.770
Ort
S-H
Ich kann auch nur zur Moonwatch raten wenn man eine Speedmaster haben will.
Außer die Geschichte (n) dahinter sind einem vollkommen egal.
Das fehlende Datum ? .... Ja gut ... Der schnelle Blick zur Uhr geht ins Leere.
Dann muss man halt auf's Handy oder den Kalender schauen.
Viel Spaß bei der Lösungsfindung:-)
 

Phlypstar

Dabei seit
17.01.2016
Beiträge
245
Ich habe sie vom Grauen für knapp über 3000 €
Vor allem informier Dich über die Größenunterschiede die Moonwatch ist größer als die genannte Automatik.
Ich habe mir auch zuerst eine gebrauchte reduced gekauft und bin dann zusätzlich bei der Moonwatch gelandet.
 

LarsK

Themenstarter
Dabei seit
31.05.2014
Beiträge
15
Also ICH PERSÖNLICH würde die Uhr neu kaufen.
Es gibt genug Angebote für ~ 3.100€ - siehe hier z.B. → https://www.chrono24.de/omega/speedmaster-professional-moonwatch--id3525405.htm
Dahin tendiere ich auch, entweder gebraucht, dann aber deutlich günstiger, also wenige Jahre alt und dann 2000-2300 Euro für das Full Set. Aber eine gebrauchte für einen Hunderter oder max zwei weniger, das würde ich nicht machen. Ich weiß, dass die Moonwatch sehr preisstabil ist, aber diese Tendenz nutze ich lieber als Käufer einer neuen.

Ich habe sie vom Grauen für knapp über 3000 €
Vor allem informier Dich über die Größenunterschiede die Moonwatch ist größer als die genannte Automatik.
Ich habe mir auch zuerst eine gebrauchte reduced gekauft und bin dann zusätzlich bei der Moonwatch gelandet.

Die Größe ist mir bekannt, ich habe sie als Replica. Aber ich sehe immer nur die Kopie, wenn ich sie trage, das stört mich schon sehr. Wie ist das denn jetzt mit der Werksgarantie beim Kauf einer Uhr vom Grauhändler? Eine definitive Aussage dazu habe ich noch nicht gefunden.

Edit: wo ist jetzt der Unterschied zwischen 311.30.42.30.01.006 und 311.30.42.30.01.005 ? Ist das nur das unterschiedliche Glas? Das kann doch eigentlich nicht einen so großen Unterschied machen, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

TS70

Dabei seit
05.09.2015
Beiträge
2.124
Ort
NRW
Die 311.30.42.30.01.006 hat Saphirglas, einen Sichtboden und ein etwas hübscher dekoriertes Werk.

Und zum Thema neu vs. gebraucht: Bei der Moonwatch lohnt sich ein Gebrauchtkauf kaum. Ordentliche Exemplare liegen immer um die 2500, und da wäre mir der Abstand zum Grauhändlerpreis deutlich zu gering.
 

earl grey

Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
1.180
Ort
Hamburg
Ich würde ebenfalls zur Moonwatch raten.
Natürlich mit Plexi.

Bei deinem Anforderungsprofil sind die Kombi Handaufzug und kein Datum sogar eher von Vorteil.

Und wenn du bei einer Gebrauchten für 2,5k noch eine möglicherweise anstehende Revision bei Omega hinzurechnest, bist du mit einer neuen Grauen auf jeden Fall am besten bedient.
 

Mrunck

Dabei seit
10.12.2017
Beiträge
265
Hier auf dem MP findet man gelegentlich eine Moonwatch, die maximal 1-2Jahre alt ist (im Moment auch), da kann man durchaus zugreifen... BTW. Auch ich rate zur Moonwatch, aber probiere durchaus vorher einmal eine an wegen der Größe! Die Reduced war mir zu klein, die 44 mm Modelle zu groß und die Seamaster und die Moonwatch passen perfekt. Moonwatch hab ich neu und Seamaster gebraucht mit kaum oder sogar keinen Gebrauchsspuren aber mit Box und Papiere gekauft, beide Wege sind ok.
 

actionjackson

Dabei seit
13.11.2006
Beiträge
2.977
Schonmal über die Ref: 35945000 nachgedacht. Broad Arrow 57 die um Ende der Neunziger gebaut wurde. Handaufzug, Plexi. Habe sie selbst in der Box und eine der ganz wenigen Uhren die ich tatsächlich zwei mal gekauft habe. Also ein mal verkauft und dann bereut. Ich finde diese Variante wesentlich attraktiver als die Moonwatch und "archhaischer" wie oben beschrieben ist sie auch, da eben der 57er nachempfunden. So gesehen, eine der ersten Uhren noch vor der aktuellen Retro-Welle. Bekommt man gebraucht um 3k. Der Link unten dient nur als Beispiel, kenne den Anbieter nicht.

https://www.chrono24.de/omega/speedmaster-broad-arrow--id7798183.htm
 

BerndRz

Dabei seit
24.02.2013
Beiträge
1.001
Ort
Ingelbach
Hm, ich werde im Juni 50, habe aber meine Speedy schon, und meine Seamaster auch :-)

Ich würde ganz klar den MP des Uhrforum im Auge behalten, besonders Sonntags tut sich da jede Woche einiges. Und den persönlichen Kontakt zum Verkäufer zu finden ist Gold wert.

Deine Vorlieben für Uhren allgemein sind auch ganz wichtig, sie sollten in Deine Entscheidung für Deine Speedy ganz klar Einzug nehmen, denn sie soll Dir ja nicht nur die nächsten Tage gefallen sondern bestenfalls für immer!

Bei mir war es: Speedy und weißes Blatt. Und ich fand sie im MP. Und es war sofort klar: Die bleibt bei mir für immer!!! Das ist für ne Uhr der Ritterschlag :-)

1234.jpg
Omega Speedmaster 323.30.40.40.04.001

IMG_6783.jpg
 

guwipa

Dabei seit
11.08.2014
Beiträge
988
Ort
Südheide
Ich mag die 1164er Chronographen, sowohl bei den Seamastern als auch den Speedies.

Und die Preise sind nicht so eng beieinander wie bei den Moonies. Für um die 2k lässt sich sicher mit etwas Geduld ein Fullset der 3212 auftreiben oder eines der 3210er Serie mit -50, -51 und -52 am Ende, sprich Panda, revised Panda oder die wunderschöne Roulette, die ich selber besitze.

Über das Blau der 3212 würde sicher auch einiges an Kritik unerwähnt bleiben, hättest Du nach dem Vergleich Moonie oder 45th Anniversairie (Apollo XVII) gefragt, obschon sie ziemlich blau ist.8-)

Und das Preisgefüge der 3570er ist irgendwie auch ihr Nachteil. Ich suche seit langem schon nach einer preislich überzeugenden späten 145.022er oder einer frühen 3570er aber selbst das zeittypisch fehlende Fullset dieser Uhren oder auch deutliche Gebrauchsspuren halten die Leute nicht davon ab, Preise zu zahlen, die in anscheinend vorauseilendem Gehorsam auch aus jeder nachfolgenden Generation einer Ed White, einer Straight Writing /DON ein überteuertes Hypeobjekt zu machen gedenken. :lol:

Andererseits wäre es dann ja alles ganz einfach, jetzt ne Moonie neu kaufen und in 50 Jahren freut sich dein(e) Enkel(in) daran, ein sauteures Teil zu Hause liegen zu haben mit dem sich zur Not auch die Schönheits-OP in USA bezahlen liesse falls man denn eine bräuchte.

Also empfehle ich wirklich, dir die 1164er Chronospeedies einmal zur Hand zu nehmen und auf dich wirken zu lassen. Falls nämlich die 40mm an deinem Handgelenk gehen, dann hast Du für um die 2k einen wirklich hochwertigen Chronographen von Omega, mit traumhaft gestaltetem Caseback, leicht bombiertem Saphirglas und Ziffernblätter (vor allem bei der Roulette), die in ihrer vielschichtigen Strukturiertheit dem schwarzweiss-Stepdial-Einerlei einer Moonwatch haushoch überlegen scheinen.

Da erstaunt mich immer wieder warum auf diese Uhren nicht der gleiche Run los ist wie auf die geschätzte MW.

So got for it!!:super::klatsch:

Trio 1a.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

sine88

Dabei seit
11.01.2017
Beiträge
213
Solltest Du wirklich mit einer gebrauchten Moonwatch liebäugeln wirst Du merken wie die Markt gerade explodiert. Bei Modellen ab 98, also den „Nach-Tritium-Modellen“, ist der Kauf einer neuen, grauen wirklich überlegenswert. Alles was von 70ger Jahren bis 1997 an Moonwatches auf dem Gebrauchtmarkt ist, wird wg. der Tritiumpatina immer gesuchter. Das lässt die Preise momentan extrem steigen.
 

actionjackson

Dabei seit
13.11.2006
Beiträge
2.977
Hm, ich werde im Juni 50, habe aber meine Speedy schon, und meine Seamaster auch :-)

Ich würde ganz klar den MP des Uhrforum im Auge behalten, besonders Sonntags tut sich da jede Woche einiges. Und den persönlichen Kontakt zum Verkäufer zu finden ist Gold wert.

Deine Vorlieben für Uhren allgemein sind auch ganz wichtig, sie sollten in Deine Entscheidung für Deine Speedy ganz klar Einzug nehmen, denn sie soll Dir ja nicht nur die nächsten Tage gefallen sondern bestenfalls für immer!

Bei mir war es: Speedy und weißes Blatt. Und ich fand sie im MP. Und es war sofort klar: Die bleibt bei mir für immer!!! Das ist für ne Uhr der Ritterschlag :-)

Anhang anzeigen 1958335
Omega Speedmaster 323.30.40.40.04.001

Anhang anzeigen 1958341

Eine- im Grunde - schöne Uhr, aber warum platziert OMEGA das Datum auf der 4?... Gesicht entstellt, Uhr kaputt. Zumindest für mich.
 
Thema:

Eine Speedmaster zum 50. soll es sein, ich steig nicht mehr durch

Eine Speedmaster zum 50. soll es sein, ich steig nicht mehr durch - Ähnliche Themen

Gebrauchte Moonwatch kommt defekt an: Hallo, ich habe ein Problem und wollte Euch mal nach Euerer Meinung dazu fragen. Ich habe mir eine Omega Speedmaster Moonwatch Professional...
Omega Nasa Velcro für die Speedmaster: Hallo zusammen, Omega bringt wohl im Laufe des Jahres drei neue Velcro-Bänder für die Speedmaster heraus. Die Nasa-Straps wird es in Silber, Weiß...
Bathyscaphe oder Omega Grey/Dark Side in Keramik - Wie empfindlich ist eine solche Uhr wirklich?: Hallo, gerne würde ich mir eine neue Uhr zulegen. Im Auge habe ich 4 verschiedene Keramik Uhren. Zum einen 2 Blancpain FF Bathyscaphe, zum...
[Erledigt] OMEGA Speedmaster Apollo 11 50th Anniversary Moonwatch Stahl-Armband neu: Hallo, ich verkaufe ein neues und ungetragenes, noch verschweißtes originales OMEGA Speedmaster Apollo 11 50th Anniversary Moonwatch Armband...
Kaufberatung Omega Speedmaster mit weißem Zifferblatt: Nachdem dies mein erster Beitrag hier im Forum ist, möchte ich mich kurz vorstellen: Stefan, 55 Jahre, wohnhaft im Burgenland, dem östlichsten...
Oben