Kaufberatung Eine Rolex soll es werden... 1601? Fragen über Fragen

Diskutiere Eine Rolex soll es werden... 1601? Fragen über Fragen im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; @BSBV: Die Datejust gab es auch als 1600, dann mit glatter Lünette. Dieses Modell war m.W. bis Ende der 70-er Jahre in der 36mm-Variante in keinem...
S

strazzi1965

Dabei seit
06.10.2018
Beiträge
327
@BSBV:
Die Datejust gab es auch als 1600, dann mit glatter Lünette. Dieses Modell war m.W. bis Ende der 70-er Jahre in der 36mm-Variante in keinem Rolex-Katalog abgebildet und dementsprechend selten verkauft. Es ist heute ungemein schwer, eine vollständig authentische 1600 zu finden. Meist sind es Franken-Watches mit 1601- oder 03-Punzierung im Deckel oder am Gehäuse. Deswegen würde ich mich auch nicht trauen, bei so einer Uhr anhand von Fotos was zur vermuteten Authentizität zu sagen, wenn keine Bilder vom Gehäuse oder der Innenseite vom Boden vorliegen. Da wird viel Mist angeboten.

Gruß
strazzi1965
 
Corto

Corto

Dabei seit
02.11.2010
Beiträge
1.137
Ich habe ein Foto aus einem alten Katalog gefunden, und halte die, mit Link, gezeigte Uhr für echt und authentisch.

die ist zwar in Gelbgold, aber das ist nicht ausschlaggebend.

Dauert nur bis man ein paar Bücher durch hat.
1603 (Lünette anders)
Anderes Blatt!
 
Alius

Alius

Themenstarter
Dabei seit
22.09.2011
Beiträge
563
Erneut vielen vielen Dank! Dann scheint die Uhr aus dem Angebot ja recht gut zu sein. Ich habe den Verkäufer mal angeschrieben und gefragt wie es mit der 6 und der 9 auf der Datumsscheibe aussieht. Mir war auch nicht bewusst, dass Zifferblätter die mit Swiss gekennzeichnet sind Indizes aus Gold haben. Bisher war ich der Meinung, dass dies nur bei dem Sigma-Dial so sei.
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
14.974
Ort
Braunschweig
@BSBV:
Die Datejust gab es auch als 1600, dann mit glatter Lünette. Dieses Modell war m.W. bis Ende der 70-er Jahre in der 36mm-Variante in keinem Rolex-Katalog abgebildet und dementsprechend selten verkauft. Es ist heute ungemein schwer, eine vollständig authentische 1600 zu finden. Meist sind es Franken-Watches mit 1601- oder 03-Punzierung im Deckel oder am Gehäuse. Deswegen würde ich mich auch nicht trauen, bei so einer Uhr anhand von Fotos was zur vermuteten Authentizität zu sagen, wenn keine Bilder vom Gehäuse oder der Innenseite vom Boden vorliegen. Da wird viel Mist angeboten.

Gruß
strazzi1965

Da bin ich voll bei Dir. Bevor man so eine Uhr kauft müssen reichlich Infos abgeliefert werden, vom Verkäufer, denn sonst kann man viel Fech haben.
Nicht vergessen, damals war man schnell dabei, und sah das nicht so eng, wenn an der Uhr was verändert wurde.
Das sollte nur klar auf dem Tisch liegen, wenn diese Uhr (Chrono24), "bearbeitet" wurde.
Oft haben die Verkäufer auch nicht den Durchblick.
 
S

strazzi1965

Dabei seit
06.10.2018
Beiträge
327
@BSBV:
Ja, die Verkäufer bieten ja häufig verschiedenste Marken an, und wer hat schon die Möglichkeiten, dann alles genau zu überprüfen. Wenn ein privater Verkäufer einer Vintage-Uhr dann auch noch bewusst betrügen will und es geschickt anstellt, kann er auch den ahnungslosen Händler hereinlegen. Ich hatte so einen Fall mit einer Day-Date, bei der mir erst später ein Goldschmied bei der Restauration des Armbandes gezeigt hat, dass der ursprüngliche Verkäufer beim Armband die Stege herausgenommen und durch viel zu dünne, hohle Stege aus Eisenblech ersetzt hat. Die Uhr ließ sich einfach nicht tragen, und da ich mir das Klappern und Wackeln nicht erklären konnte, habe ich eine Armband-Restauration durchführen lassen, bei der das aufgeflogen ist. Daher meine Devise: Selbst wenn der Händler garantiert, dass alles passt und authentisch ist, gucke ich mir vor dem Kauf die Uhr genauestens an. Dann zeigt sich sehr schnell, ob "sympathisch poliert" wirklich "sympathisch poliert" ist oder "abgelutscht mit runden Ecken".

Gruß
strazzi1965
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
14.974
Ort
Braunschweig
Wie sagt das Sprichwort ? Augen auf beim Uhrenkauf.

Bei Marken-Vintageuhren besonders.
 
S

strazzi1965

Dabei seit
06.10.2018
Beiträge
327
Einen großen Vorteil haben die alten Schätzchen auch in Sachen Fälschungen: In den 70-er und 80-er Jahren waren die Chinesen technisch noch nicht so weit, Swiss Made täuschend echt zu fälschen. Da stand dann bei der Datejust vom Strand-Konzi schon mal "Oyster Peppetual" oder ähnlich aussagekräftige Angaben auf dem ZB, weil der chinesische Garagenfälscher in Unkenntnis der hiesigen Schriftzeichen die Buchstabengestaltung etwas freizügiger ausgelegt hat. Heute sind die Chinesen deutlich geschickter, aber sie fälschen kaum Vintage-Modelle, sondern die aktuellen, besonders gefragten Uhren. Ein Grund, warum ich nie aktuelle Modelle aus dubioser Quelle kaufen würde.

Gruß
strazzi1965
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
14.974
Ort
Braunschweig
@strazzi1965
Ja, stimmt schon. Die Fälscher haben ihr Augenmerk eher auf die neuen Modelle.

Ich meinte nur, das Damals gerne Zifferblätter getauscht wurden, oder Zeiger ersetzt wurden. Alles evtl original, aber eben nicht mehr authentisch.
 
goldencolt

goldencolt

Dabei seit
25.12.2011
Beiträge
1.691
Silbernes Blatt? Sieht so weiß aus.
 
Alius

Alius

Themenstarter
Dabei seit
22.09.2011
Beiträge
563
Also liebe Leidensgenossen,

es wird nun eine Datejust ohne Alpha-Zeiger von 1973, die ich bald mein Eigen nennen kann. Eine ganz allgemeine Frage habe ich aber noch. Kann man bei den vierstelligen Datejusts irgendwo erkennen aus welchem Land die Uhr kommt?
 
Z

zivilcourage

Dabei seit
01.08.2013
Beiträge
99
@Alius:
Ich sehe gerade noch in dem Angebot, dass es sich um ein 1575-Kaliber handelt. Das ist quasi ein aufgemotztes 1560 mit Sekunden-Hack und höherer Frequenz, ab 1964 erhältlich. /QUOTE]

Gefährliches Halbwissen.

Die ersten Jahre war nämlich auch das 1570/1575 noch ohne Sekundenstopp. Dieser kam erst Anfang der 70-er, die Kaliberbezeichnung änderte sich nicht.
 
S

strazzi1965

Dabei seit
06.10.2018
Beiträge
327
@zivilcourage:
Ist nicht korrekt formuliert, stimmt. Das Werk gab es ab 1964/65, der Sekunden-Hack kam wie bei der Day-Date auch erst 1972. Der Vollständigkeit halber ist noch zu sagen, dass auch die Gangreserve beim 1575 erhöht wurde.

@Alius:
Der Ländercode ist in den Papieren vermerkt. An der Uhr selbst gibt es keine Punzierung o.ä mit dem LC. Der LC kann in wenigen Fällen den Wert einer Uhr massiv erhöhen, z.B. wenn Du den LC 301 hast.:-) Das war der LC für die DDR.

Gruß
strazzi1965
 
redsubmariner

redsubmariner

Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
2.294
@strazzi1965 Rolex aus der DDR sind was interessantes. Hier ist mal eine Story zu einer Datejust aus der DDR, die ich mal an den Autor des Beitrags gereicht habe. Es war das erste und letzte Mal in 20 Jahren, wo ich eine Rolex aus der DDR hatte. Der Beitrag ist super interessant, der Autor ging auch rüber wo die Uhr herkam, wenn das auch mit 20 Jahren Verspätung.

Rolex-Uhren aus der DDR
 
S

strazzi1965

Dabei seit
06.10.2018
Beiträge
327
Es war das erste und letzte Mal in 20 Jahren, wo ich eine Rolex aus der DDR hatte.
Hast Du die etwa verkauft? Mit LC301 dürfte es doch nur wenige zig Stück bis vielleicht im ganz kleinen dreistelligen Bereich gegeben haben. Im Artikel wird ja ausschließlich Berlin (Ost) erwähnt. Gibt es Belege nur über Berlin? Leipzig wäre doch sicher als internationale Messestadt damals auch interessant gewesen für diese Art der Devisenbeschaffung.

Gruß
strazzi1965
 
redsubmariner

redsubmariner

Dabei seit
16.05.2010
Beiträge
2.294
@strazzi1965 Ich habe die verkauft, weil ich davon lebe. Das ist ok. Sie ist in meiner Nähe und ich kann sie jederzeit fotografieren oder anfassen, wenn ich will. Ich schaue bei solchen Uhren, dass die an Sammler gehen, nicht an Flipperkönige. Da lege ich grossen Wert drauf. Bin sehr wählerisch was meine Kunden angeht. Das ist mein kleiner Luxus.

Diese Uhr stammte aus Berlin. Ob es Uhren aus Leizig gibt, weiss ich nicht. Ich hatte vor langer Zeit im RLX Forum auch mal Bilder von anderen DDR Rolex gesehen, es waren aber immer Stahl/Gold Datejust. Nichts anderes. In meinem Fall hatten wir viele Dokumente und konnten recherchieren. Ich habe seitdem immer die Augen offen gehalten. Vielleicht sollte ich mal Urlaub in Berlin machen, da muss es ja noch andere Leute geben, die DDR Rolex besitzen. Auch Rolex vielleicht von ehemaligen Mitarbeitern des Staates? Ich glaube, ich habe in meinem Blog auch noch eine Story drin, muss ich mal raussuchen. Und ja, es wird nicht viele geben, vielleicht paar Dutzend oder paar Hundert, aber sicher keine paar Tausend.
 
Articus

Articus

Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
6.203
Ort
failed state
Interessanter Artikel. Im Grand Hotel Friedrichstraße war ich relativ kurz vor der Wende zweimal essen. Es war wenig bekannt, dass es dort auch zwei Restaurants und eine Bar gab, in denen mit Ostmark gezahlt werden konnte. Wenn man den Mumm, hatte, die aus dem Westteil mitzunehmen, bekam man umgerechnet für 15 Westmark eine ordentliche Flasche französischen Champagner. An Roletten war ich damals noch nicht interessiert und mir fehlten als Gymnasiast auch die Mittel:-P
 
Alius

Alius

Themenstarter
Dabei seit
22.09.2011
Beiträge
563
Das mit dem LC301 habe ich auch schon mal gelesen. Wirklich sehr spannend. Wie sieht das denn aus, wenn die Uhr keine Papiere mehr hat? Das ist doch in den meisten Fällen so, oder? Gibt es bei Rolex, wie bei Omega, einen Archivauszug?

@omega511 Tja, die Airking ist wirklich nicht zu verachten, aber ich denke zu Beginn bleibt es bei der Datejust. Mal schauen, ob sie die Speedmaster bei der Tragezeit etwas ablösen kann ;).
 
goldencolt

goldencolt

Dabei seit
25.12.2011
Beiträge
1.691
Kein Archivauszug.

Ohne Papiere -> keine Historie -> kein Mehrwert.
 
Thema:

Eine Rolex soll es werden... 1601? Fragen über Fragen

Eine Rolex soll es werden... 1601? Fragen über Fragen - Ähnliche Themen

  • [Suche] Rolex Jubilee 62510h 50, Anstöße 502, 20mm breit

    [Suche] Rolex Jubilee 62510h 50, Anstöße 502, 20mm breit: Hallo zusammen, ich hatte schon einmal hier gesucht, da ich ein Jubilee zum "üben" haben wollte. Das hat auch wunderbar funktioniert, danke dafür...
  • [Verkauf] Rolex Datejust Turn-O-Graph 116264 Stahl/Weißgold 36mm F-Serie aus 2005

    [Verkauf] Rolex Datejust Turn-O-Graph 116264 Stahl/Weißgold 36mm F-Serie aus 2005: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Rolex Datejust Turn-O-Graph 116264 Stahl/Weißgold 36mm F-Serie aus 2005 Dies ist ein Privatverkauf...
  • [Verkauf] Rolex Gehäuseöffner - Horotec

    [Verkauf] Rolex Gehäuseöffner - Horotec: Abgeben würde ich einen, lediglich für eine Öffnung einer Sub verwendeten, Horotec Gehäuseöffner für Rolex Uhren. Das Werkzeug verfügt über 6...
  • [Suche] Rolex Explorer 214270 (aktuelles Modell) als Full set

    [Suche] Rolex Explorer 214270 (aktuelles Modell) als Full set: Hallo, ich suche eine Rolex Explorer (Referenz 214270, das aktuelle Modell) in sehr gutem Zustand und als Full Set. Vielen Dank!
  • [Suche] Rolex Explorer 2 216570 komplett

    [Suche] Rolex Explorer 2 216570 komplett: Hallo, ich suche eine Rolex Explorer 2 (Referenz 216570) in sehr gutem Zustand und als Full Set. Die Zifferblattfarbe ist mir relativ egal, da...
  • Ähnliche Themen

    Oben