…Eine Million Jahre (und 6 Monate): Tudor Black Bay Fifty Eight 925

Diskutiere …Eine Million Jahre (und 6 Monate): Tudor Black Bay Fifty Eight 925 im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Also man kann Silber schon so legieren, dass es nicht anläuft, mit Germanium z.B. Ob die Legierung nur bei Kontakt mit Sauerstoff etc nicht...
JackSlater

JackSlater

Dabei seit
08.01.2010
Beiträge
3.071
Ort
Wien
Also man kann Silber schon so legieren, dass es nicht anläuft, mit Germanium z.B. Ob die Legierung nur bei Kontakt mit Sauerstoff etc nicht anläuft, oder auch dauerhaftem Schweiß standhält (der ja aggressiver ist), weiß ich allerdings auch nicht. Aus gutem Grund sind die Gehäusedeckel bei Bronzeuhren aus einem anderen Material.

Ich sehe aber genug Grund für eine Wandlung. Es handelt sich um eine ausdrücklich bedungene Eigenschaft, die offensichtlich von Vornherein nicht vorlag.
 
C

Criz

Dabei seit
27.03.2015
Beiträge
743
Ort
Berlin
Ich würde auch eine Anfrage gen Tudor starten, entgegen der Meinung vieler hier, die ich ganz ehrlich als Besserwisser einstufe, hat Tudor in der Werbung eine Aussage getroffen, derer Glauben geschenkt werden kann und sollte. Kleine Frage an die Mehrheit hier, prüft ihr auch jedes Edelmetall auf Echtheit von Rolex und co? Kann ja schließlich auch nur irgendein Quatsch mit Sauce sein was die so sagen und stempeln..
Als einer der Besserwisser hier frage ich mal Dich als offenbar wirklich Wissenden:

Wie kann ein Hersteller eine Produkteigenschaft (und um die geht es hier ja) über eine Million Jahre garantieren? Was daran sollte wirklich glaubwürdig sein und was ist, wie ich als Besserwisser feststellte, einfach nur Marketingunsinn, den man natürlich glauben kann (man kann auch an unendliches Leben glauben), den man aber nicht glauben sollte?
Dieser Logik nach könnte ich auch AXE und Red Bull verklagen (bzw. Wandlung verlangen), da nach Nutzung von deren Produkten weder alle Frauen auf mich fliegen noch Flügel auf meinem Rücken wachsen. In Deutschland halte ich das für sehr aussichtslos…
 
VinC

VinC

Dabei seit
29.11.2011
Beiträge
2.637
Zumal zu klären wäre ob ein Werbevideo Vertragsbestandteil sein kann und da ich in den Spezifikationen zur Uhr solche Eigenschaften nicht gegeben sehe, sehe ich die Sache auch ziemlich aussichtslos.
 
Vincent_Rock

Vincent_Rock

Dabei seit
16.05.2015
Beiträge
4.619
Also ich habe mir das Video jetzt auch angeschaut und es ist typisches Marketinggewäsch, dass absichtlich so schwamming formuliert worden ist, dass (rechtlich) nix dran hängen bleibt. Eine Firma, die maßgeblich von PR und Marketing lebt wird solche Statements von entsprechend prüfen

Zudem wurde gesagt, dass das Brushing / Finish erhalten bleibt. Das scheint ja auch der Fall zu sein.
 
AlexMatik

AlexMatik

Dabei seit
22.12.2020
Beiträge
244
Zumal zu klären wäre ob ein Werbevideo Vertragsbestandteil sein kann und da ich in den Spezifikationen zur Uhr solche Eigenschaften nicht gegeben sehe, sehe ich die Sache auch ziemlich aussichtslos.

S.o., grundsätzlich möglich ist das schon. § 434 Abs. 1, S. 3 BGB.
 
Vincent_Rock

Vincent_Rock

Dabei seit
16.05.2015
Beiträge
4.619
Gut, dann esse ich jetzt ne Woche nur Milchschnitte, verklage Ferrero und bestelle mir ein paar Breguets. Vorstellungen folgen.
 
Umkazzn

Umkazzn

Dabei seit
17.07.2015
Beiträge
193
@Criz
Ich weiß, dass ich nichts weiß und das ist auch gut so. Bekräftigen in dem Bestreben, Tudor zu kontaktieren kann ich dennoch, der Werbeclip versucht spektakulär eine tolle neue Legierung zu vermarkten.
Ich habe selbst schonmal bei Seiko ein Problem mit einer Beschichtung ohne großen Aufwand zu meinen Gunsten entscheiden können. Einfach nett anfragen und auf das Beste hoffen, dann besteht wenigstens Gewissheit sofern eine Antwort kommt.
 
JackSlater

JackSlater

Dabei seit
08.01.2010
Beiträge
3.071
Ort
Wien
Man muss schon unterscheiden, ob eine Aussage denkunmöglich ist ("Red Bull verleiht Flügel") oder eine Aussage möglich ist. Silber zu legieren, das nicht anläuft, ist möglich. B&R hat z.B. ein derartiges Silber im Programm. Ist schon seit knapp 10 Jahren auf dem Markt und ich hätte noch keine negativen Beiträge gelesen. Kann man natürlich einwenden, dass niemand eine B&R hat, aber viele Tudor kaufen.
 
AlexMatik

AlexMatik

Dabei seit
22.12.2020
Beiträge
244
Gut, dann esse ich jetzt ne Woche nur Milchschnitte, verklage Ferrero und bestelle mir ein paar Breguets. Vorstellungen folgen.

Sorry, aber was für ein blöder Vergleich. Hier geht es doch um einen handfesten Sachverhalt. Es wird mit einer Eigenschaft geworben, die ganz offensichtlich nicht vorhanden ist. Das kann einen Sachmangel darstellen, der dem Käufer gewisse Rechte einräumt, z. B. Nachlieferung/Nachbesserung, was wahrscheinlich gar nicht möglich ist, was einem wiederum ein Rücktrittsrecht einräumt.

Ich fänds interessant, wenn der TS das mal durchspielt😃
 
UhrAlex

UhrAlex

Dabei seit
15.08.2016
Beiträge
1.280
Ich kann in diesem Fall nicht nachvollziehen warum man es so sehen sollte, dass es sich ja ganz klar um eine Eigenschaft handelt, die man gar nicht zusichern kann und die entsprechend nicht ernst zu nehmen ist.
Von den Millionen Jahren können wir ja mal absehen.
Den meisten Käufern dürfte es wohl reichen, wenn es zumindest ein paar Jahre dauert bis man Hand anlegen muss.
Nach wenigen Monaten wäre ich da auch enttäuscht.

Ich erinnerte mich an einen Artikel, der auf die Eigenschaften des Silbergehäuses eingeht und habe ihn auch wiedergefunden:
Two Months Of Living With The Tudor Black Bay Fifty-Eight Silver

Bei der Suche ist mir aufgefallen, dass das Thema wohl auch in anderen Foren diskutiert wird.
So abwegig ist das nun auch nicht sich zu fragen wie es sich mit diesen Aussagen von Tudor letztlich verhält.

Der Autor des Artikels berichtet bislang kaum Veränderungen festgestellt zu haben.
Ich finde es sehr nützlich zu erfahren, dass das auch anders sein kann.

Gruß
Alex
 
Vincent_Rock

Vincent_Rock

Dabei seit
16.05.2015
Beiträge
4.619
Sorry, aber was für ein blöder Vergleich. Hier geht es doch um einen handfesten Sachverhalt. Es wird mit einer Eigenschaft geworben, die ganz offensichtlich nicht vorhanden ist. Das kann einen Sachmangel darstellen, der dem Käufer gewisse Rechte einräumt, z. B. Nachlieferung/Nachbesserung, was wahrscheinlich gar nicht möglich ist, was einem wiederum ein Rücktrittsrecht einräumt.

Ich fänds interessant, wenn der TS das mal durchspielt😃

Welcher handfeste Sachverhalt soll das denn sein? Nirgendwo steht, dass das Material nicht anläuft.

Im Video wird gesagt, dass das Brushing bleibt. Das tut es.

"When we brush it to make it matte, it's aspect is final."

Das ist das einzige. Und sagt 0,0 über mögliche Oxidationseffekte aus. Ganz im Gegenteil, patina macht's i.d.R. noch matter, von daher spielt es Tudor sogar in die Karten.
 
JackSlater

JackSlater

Dabei seit
08.01.2010
Beiträge
3.071
Ort
Wien
Hab mir das Video nicht angesehen, "worn and wound" schreibt "According to Tudor, this silver will not be as susceptible to tarnish in a way you’re accustomed to, but not entirely immune." Insofern ist schon vorab die Frage berechtigt, was offiziell zugesichert wurde.
 
AlexMatik

AlexMatik

Dabei seit
22.12.2020
Beiträge
244
Welcher handfeste Sachverhalt soll das denn sein? Nirgendwo steht, dass das Material nicht anläuft.

Im Video wird gesagt, dass das Brushing bleibt. Das tut es.

"When we brush it to make it matte, it's aspect is final."

Das ist das einzige. Und sagt 0,0 über mögliche Oxidationseffekte aus. Ganz im Gegenteil, patina macht's i.d.R. noch matter, von daher spielt es Tudor sogar in die Karten.

Das mag ja sein. Genau darauf wird es ankommen. Wurde eine solche Eigenschaft zugesichert, dann dürften da schon entsprechende Ansprüche bestehen. Oder eben nicht, dann bestehen auch keine Ansprüche. 🤷‍♂️

Edit: Mit „handfester Sachverhalt“ meinte ich auch eher, dass der Sachverhalt vom TS prüfbar ist, im Gegensatz zu Deinem Milchschnittenfall🙃.
 
Brighty

Brighty

Dabei seit
04.06.2008
Beiträge
1.021
Ort
HH
datoni

datoni

Dabei seit
17.03.2017
Beiträge
1.965
Ohne Jurist zu sein, ich sehe hier eindeutig eine Täuschung.
Als ich das Video sah, dachte ich mir tolle Uhr und super Legierung.

Hab dann 925 Silber gegoogelt und gesehen, dass es wohl nicht dauerhaft sein wird. Man kann aber nicht von jedem erwarten, dass er Hestellerangaben nachprüft.
 
Brighty

Brighty

Dabei seit
04.06.2008
Beiträge
1.021
Ort
HH
Hab dann 925 Silber gegoogelt und gesehen, dass es wohl nicht dauerhaft sein wird. Man kann aber nicht von jedem erwarten, dass er Hestellerangaben nachprüft.
Dann hast du aber z.B. das hier schon erwähnte Argentium übersehen, das auch eine Sterling-Silber-Legierung ist und sehr resistent gegen Anlaufen: Argentium sterling silver - Wikipedia

Ich war bei der ursprünglichen Werbung von Tudor davon ausgegangen, daß es sich dabei um eine vergleichbare Legierung handelt.
 
Sigi r

Sigi r

Dabei seit
17.10.2009
Beiträge
385
Ort
Darmstadt
Das ist ja schlimmer als normales Sterling-Silber.
Keiner kann hier nachprüfen was mit der dort gezeigten Uhr angestellt wurde. Und die Worte des dortigen Threaderstelles in Gottes Ohr (kein Chlor- oder Salzwasser aber vielleicht was anderes). Was steht den den Pflegehinweisen, die der Uhr beiliegen? Vielleicht gibt es ja bestimmte Dinge zu beachten um den ursprünglichen Zustand zu bewahren.

LG Sigi
 
JackSlater

JackSlater

Dabei seit
08.01.2010
Beiträge
3.071
Ort
Wien
Da hast du Recht. Ich habe auch keine Ahnung, welches Recht zur Anwendung kommt, aber in Ö müsste der Verkäufer/Hersteller anspruchsvernichtende Umstände beweisen. Sprich: wenn du als Käufer einen Mangel in einer ausdrücklich bedungenen Eigenschaft hast (ich habe, wie oben ausgeführt, nicht gesagt, dass sie ausdrücklich bedungen ist, dafür habe ich mich zu wenig damit beschäftigt), dann müsste Tudor beweisen, dass du die Uhr unsachgemäß verwendet hast bzw dass irgendwo darauf hingewiesen wurde, dass man z.B. nicht damit schwimmen gehen darf und du es trotzdem gemacht hast. Kurzum: wenn ein Gericht den Zustand als Mangel anerkennt, dann wird es umgekehrt sehr schwer, sich von einem Gewährleistungsanspruch freizubeweisen. So zumindest in Ö. In Deutschland ist es meines Wissens sehr ähnlich, und aufgrund Rom-I kommt wohl deutsches Recht zur Anwendung.
 
Thema:

…Eine Million Jahre (und 6 Monate): Tudor Black Bay Fifty Eight 925

…Eine Million Jahre (und 6 Monate): Tudor Black Bay Fifty Eight 925 - Ähnliche Themen

[Erledigt] Tudor Black Bay Fifty Eight 925: Ich verkleinere meine Sammlung und da ich nicht warm mit ihr werde verkaufe ich meine Tudor Black Bay 58 925. Die Uhr wurde im Mai 2021 bei...
[Erledigt] Tudor Black Bay Fifty-Eight 925 M79010SG-0002 (2021): Liebe Uhrenfreunde, Ich verkaufe meine Tudor Black Bay Fifty-Eight 925 M79010SG-0002. Die Uhr ist 07.2021 neu gekauft bei einem...
[Erledigt] Tudor Black Bay Fifty-Eight 58 925 Silber: Liebe Uhrenfreunde, zum Verkauf von privat steht meine "Tudor Black Bay Fifty-Eight 925", Ref. 79010SG Die Uhr ist: fabrikneu, ungetragen...
[Erledigt] Tudor Black Bay Fifty Eight 58 in blau im Full Set aus 08/2020: Liebe Uhrenliebhaber, Ich biete zum Verkauf meine Tudor BB 58 in blau an. Die Garantiekarte ist am 15.08.2020 gestempelt worden (Erstkauf) + es...
[Erledigt] Tudor Black Bay Fifty Eight M79030N-0002 am Lederband inkl. original Natoband: Guten Tag, aufgrund eines geplanten Neuzugangs muss die Tudor Black Bay Fifty Eight Ref. M79030N-0002 am braunen Lederband meine Uhrenbox...
Oben