Eine langlebige Automatik zum 18.

Diskutiere Eine langlebige Automatik zum 18. im Uhrencafé Forum im Bereich Uhrencafé; Hallo Forum! Nach einiger Zeit des Mitlesens hab ich mich nunmal selbst angemeldet, um mir ein paar Tips von den Fachmännern hier holen zu...
#1
V

vivavalle

Themenstarter
Dabei seit
03.06.2006
Beiträge
18
Hallo Forum!

Nach einiger Zeit des Mitlesens hab ich mich nunmal selbst angemeldet, um mir ein paar Tips von den Fachmännern hier holen zu können.

Zum 18. möchte mir mein Vater eine Uhr schenken, die ich mir selbst aussuchen kann.
Jetzt ist natürlich in der elitären Welt der Uhren alles möglich, aber das zu sehr hohen Preisen. Ich bin auf 200 bis maximal 300, 320 Euro beschränkt. Alles darüber wäre für mich übertrieben und ich hätte dann auch Angst, die Uhr wirklich zu tragen.

Nach längerer Recherche, vor allem hier, ist mir aufgefallen, dass den meisten, die langlebige Uhren suchen, Automatikwerke empfohlen werden. Ich finde Mechanik auch sehr interessant, mir macht es aber letztlich nichts aus, eine Quartzuhr zu tragen, solange sie in Haltbarkeit und Verarbeitung mithalten kann.
Weiterhin ist mir wichtig, dass das Glas gegen Kratzer und Gebrauchsspuren möglichst unempfindlich ist, da das gute Stück kein Vitrinenfüller sein wird.

Ich habe mich bisher nur im Internet umgesehen, da die Uhrenhändler in unserer Stadt entweder ein höheres Preissegment (Tagheuer, Rolex, Omega...) oder eine zu kleine Auswahl (bei Seiko nur digitale, keine Schweizer) aufweisen. Trotzdem werde ich zumindest ähnliche Modelle anprobieren, bevor ich kaufe.
Bisher bin ich auf viele schöne Exemplare gestossen, zu denen ich gerne Eure Meinung bzw. weitere Empfehlungen hören würde.
Mir gefallen grundsätzlich Taucheruhren, allerdings sind die Modelle, die ich bisher angesehen hab (Citizen diver) zu klobig für mein Handgelenk.
Schön finde ich ausserdem einen großen Sekundenzeiger und ein Datum.
Vom Armband her würde ich etwas metallener vorziehen. Ziffernblätter gefallen mir in Schwarz sehr gut, mit klar definierten Linien.
Wichtig ist mir eine persönliche Eigenart, dass z.b. der Sekundenzeiger immer exakt auf den Trennlinien des Ziffernblatts zum Stehen kommt, und nicht dazwischen. Nennt es verrückt...egal. :D

Also:

Tissot prc200: Tolles Äußeres, Quartz, mit schwarzem Ziffernblatt gelbe Zeiger...

Seiko Diver: Widerstandsfähig, Automatik, zu groß. Gibt es hier evtl. eine kleinere Version für Leute ohne Taucheranzug?

Tissot le locle (T41.1.483.52): Sehr filigran, Automatik, schöne Puristik. Ich müsste sie mal real anschauen...Ist sie vllt. zu feminin?

mehrere Modelle von Junkers, allerdings sind mir die meist zu überladen.

Dugena Weltzeituhr: Automatik, extravagantes Design, aber sogar im Angebot mit 400 euro zu teuer. Gibts da irgendwo ein Sonderangebot?


Das sind so die Uhren, die mich in letzter Zeit am ehesten Ansprechen. Kennt jemand von Euch Ähnliches, besseres, schöneres oder Geheimtips, die ich noch nicht aufgenommen habe?

Ich würde mich über Antworten freuen,

Valle
 
#2
O

oppa tictac

Dabei seit
12.04.2006
Beiträge
2.746
Ort
CEBITcity
#4
V

vivavalle

Themenstarter
Dabei seit
03.06.2006
Beiträge
18
Also diese Seiko gefällt mir vom Äußeren auch sehr gut. Nur sieht sie auf den Bildern sehr dick und wuchtig aus. Ich müsste sie erstmal anprobieren, bevor ich sie kaufe. Gibt es in deutschen Uhrenläden ein Modell, dass etwa die selben Maße hat, damit man die beiden vergleichen kann?

Was ich ungern möchte, ist die Uhr bei ebay bestellen, da ich mit ebay nur schlechte Erfahrungen gemacht habe und auf jedenfall die zertifizierte Garantie dabei haben möchte.

Valle
 
#5
Saltire

Saltire

Dabei seit
23.05.2006
Beiträge
1.880
Ort
Ruhrgebiet
im bereich sportliche robuste taucheruhr sollte man invicta in betracht ziehen, da wird der striehl gewiss etwas zu sagen können. mein augenblicklicher favorit ist diese hier:

VOASTOK Submarine K3



relativ ganggenaues automatikwerk (manufaktur wenn ich mich nicht täusche), nicht sehr klobig, sportlich, nicht überladen, auch mit edelstahlband erhältlich und preis/leistung top: 99 teuros!
da bleibt sogar noch geld für eine zweite, die du mit sicherheit sehr bald haben willst!
.....irgendwann erwischt es jeden :twisted: :wink: :twisted:
 
#6
G

geraldn

Dabei seit
19.02.2006
Beiträge
269
Ort
Heidelberg
Servus vivavalle

Es gibt sehr viele gute Uhren in diesm Preisbereich. Weniger im Laden, dort finden sich häufug dei höherpreisigen Modelle.

Prinzipiell ist Mechanik teurer als Quartz. Bei mechnischen Uhren, egal ob Handaufzug oder AUtomatik gibt es das Problem der Sekundeneinteilung und dem nicht darauf stehenden Sekundenzeiger nicht. Das liegt daran, dass die mechanische Uhr zwischen 4 und 8 Schritte je Sekunde macht. Bei der Quartzuhr eben je Sekunde ein Schritt.

Solltest Du echten Wert auf kratzfestes Glas legen, so ist Dir unbedingt eine Uhr mit Safirglas anzuraten. Mineralglas, egal in welcher Form ist dann zu empfindlich. Bei Aristo gibt es die eine oder andere Uhr unter 300 EUR mit Safirglas und Metallband. Beispiel UvP 288 EUR, Safirglas, Glasboden zur Sicht auf das schweizer Uhrwerk ETA 2824:


copyright : G. Nething

Sonderanfertigungen von Uhren mit Safirglas, welche normalerweise Mineralglas haben, sind bisweilen zum Aufpreis von etwa 50 EUR möglich.

Schönen Gruß
Gerald
 
#7
V

vivavalle

Themenstarter
Dabei seit
03.06.2006
Beiträge
18
Hi!

Die Vostok trifft meinen Geschmack nicht wirklich, da mich die Rotanteile ziemlich stören. Auch auf der Homepage spricht mich keine Uhr direkt an.

Die Arista finde ich allerdings sehr intressant, auch die anderen Modelle der Firma sehen gut aus. Nur fehlt mir hier bisher eine Bezugsquelle. In meiner Heimat ist kein Händler verzeichnet und ein Onlineshop fehlt leider auch. Kannst du mir da evtl. weiterhelfen?

Ansonsten gefallen mir nach wie vor die wuchtige Seiko und "le locle". Ich bin für weitere Ideen dankbar.

Valle
 
#9
striehl

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.977
Ort
Nördliches Hamburger Umland
Hallo Valle,

die Seiko Samurai ist in der Tat ein ordentlicher Brocken, sicherlich keine Dresswatch. Die Invictas, die ich habe, gehen ebenfalls in die sportlich-robuste Richtung mit ansatzweiser Eleganz.

Wie gesagt: es hängt von Deinen Tragegewohnheiten und Deinem Umfeld ab. Die LeLocle habe ich auch (Bilder kommen gleich), eine sehr elegante Uhr, die gut zum Anzug passt, aber definitiv nichts für's Grobe ist (WD 3 ATM).

Für den Einstieg kannst Du Dich auch mal bei den Russen umsehen, auch wenn Dir die gezeigte Vostok nicht gefällt, gibt es auch noch andere Modelle. Hier eine Auswehl von Links:

http://www.poljot24.de/de/index.html

http://www.ss18.de/index.html

http://www.vostokuhren.de/

http://www.poljot-international.com/cgi-bin/uhren/process/locale/de_DE/page/index2?xDXcXTVK;;1
 
#10
V

vivavalle

Themenstarter
Dabei seit
03.06.2006
Beiträge
18
HI!


Danke, striehl, für deine Auswahl an Russenuhren. Ich habe unter den Links auch ein, zwei schöne Exemplare gefunden, die ich in meine Auswahl mit aufnehmen werde.

Zusätzlich habe ich die deutsche Firma Stowa entdeckt. Das Modell Antea liegt mit 299 euro noch im Rahmen und gefällt mir mit Datum, schwarzem Ziffernblatt und Armband ausgesprochen gut. Hat ein wenig etwas von der le locle, sieht aber irgendwie eigenständiger aus.

Was kann man zu der Stowa bezüglich Qualität sagen? Ich konnte nirgends die Glassorte oder Wasserdichtigkeit in Erfahrung bringen. Ist das Gehäuse wertig verarbeitet? Vielleicht kann ja jemand von hier etwas dazu sagen, der schon seine Erfahrungen gemacht hat.

Gruß, Valle
 
#11
striehl

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.977
Ort
Nördliches Hamburger Umland
Stowa ist über (fast) alle Zweifel erhaben, manch einer bemängelt, dass die Umsetzung historischer Design-Vorlagen (Antea = Bauhaus) kritikwürdig sei, aber das muss jeder für sich selber entscheiden. Ich finde das Design stimmig und das Preis-/Leistungs-Verhältnis ebenfalls. Eine sportlich/robuste Uhr ist die Antea aber nicht, doch auch für diese Ansprüche findet sich etwas im Stowa Programm. Wenn Du Fragen zu den Uhren hast, dann schick ein E-Mail direkt an Stowa, Jörg Schauer antwortet in aller Regel prompt, soweit mir bekannt ist.

Andere deutsche Hersteller in der Preisregion sind übrigens u.a.:

www.aristo-uhren.de
www.guinand-watch.com
www.archimede-uhren.de
 
#12
schredder66

schredder66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
1.720
Ort
WWWEUDNRWHS
Moin Valle,

Stefan´s Worte ist (fast) nichts hinzuzufügen, ausser vielleicht, dass Du Dich auch mal bei Limes / Archimede umgucken solltest. Sie verbauen zwar auch "nur" ETA-Standardwerke, aber die Gehäuse stellen sie selbst her - guckst Du hier.

Viel Spass bei der Qual der Wahl 8) !
 
#13
V

vivavalle

Themenstarter
Dabei seit
03.06.2006
Beiträge
18
Ich tendiere im Moment zu den beiden klassischen Vertretern, die eher zum Geschenkanlass passen die Uhren, die ich bereits besitze (Quartzchronographen), am besten ergänzen. Ist die Entscheidung zwischen einer Tissot le locle (Bauhauszahlen, Datum, mit Edelstahlband) und einer Stowa Antea (Datum, schwarzes ZB, schwarzes Armband) eine Bauchsache, oder gibt es hier noch Unterschiede in der Wertigkeit? Beide Uhren sind ungefähr zum selben Preis erhältlich, bieten Glasboden, Safirglas, Automatikwerke und Datum.

Valle
 
#14
striehl

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.977
Ort
Nördliches Hamburger Umland
Ab hier muss wirklich alleine Dein Bauch und Geschmack entscheiden, denn in dieser Preisklasse sind beide Uhren absolute Spitze und nicht unbedingt etwas, was man täglich sieht. Good luck!
 
#15
U

unnnamed

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
324
Ort
Schwarzwald
Ich empfehle dir dich mal nach Uhren mit ETA Kaliber 2824 umzuschauen. In deinem Preisrahmen solltest du da auf jeden Fall fünsig werden. Es gibt sehr viele Hersteller (im Grunde halt auch nur Einschaler) die dieses Werk in verschiedensten Gehäusen und mit den unterschiedlichsten Zifferblättern anbieten.
Meine Wahl wäre ganz klar eine Uhr mit 2824. Die Alternative Seiko solltest du aber wie oben schon gesagt auch in Betracht ziehen!!
 
#16
B

blues

Dabei seit
17.06.2006
Beiträge
24
Ort
bürstadt
also, wenn dein vater so ca. 300,- euro ausgeben will, dann hol dir eine sector, wobei die orient uhren nicht schlecht sind, hab selber drei davon. nur bei den russischen würde ich aufpassen, das sind meist billig werke drin.
ach ja für die orient fans. die firma orient gibt es eigentlich seit über 6 jahren nicht mehr. ich wundere mich immer wieder wieso bei ebay uhren dieser marke immer noch als neu angeboten werden. da muß noch ein riesieger lagerbestand irgend wo sein.
gruß
blues
 
#17
G

geraldn

Dabei seit
19.02.2006
Beiträge
269
Ort
Heidelberg
Servus blues

Mit der Marke Orient hast Du recht, aber auch wieder nicht. Die Marke verschwand vom deutschen Markt vor ca. 6 Jahren. Aber Orient selbst hat nie aufgehört zu existieren. Derzeit hält Seiko wohl 52 % der Anteile an Orient. Seit 2005 gibt es in Deutschland wieder einen Generalimporteur. Ich selbst habe auch seit etwa 9 Monaten wieder Orient-Uhren im Programm. Das sind neue Uhren und keine Lagerhüter! Dass in der Bucht immer wieder Uhren aus alten Programmen auftauchen ist nichts Neues. Das trifft erstaunlicherweise fast alle Marken. Nennt sich dann NOS (New old stock).

Grüßle
Gerald
 
#18
B

blues

Dabei seit
17.06.2006
Beiträge
24
Ort
bürstadt
hallo stammuser,

wußte ich nicht. hab nur gelesen, da ich mal angefangen hatte vor jahren orient-uhren zu sammeln, dass die firma pleite gegangen ist
und seiko einen teil aufgekauft hat. nun gut, dann gibt es sie wieder. übrigens habe ich all meine orients im ausland gekauft. waren da halt billiger und damals auch selten in deutschland zu erhalten. bin aber eigentlich sector fan.

gruß
blues
 
#19
V

vivavalle

Themenstarter
Dabei seit
03.06.2006
Beiträge
18
Hab mir eine Stowa Antea in schwarz schenken lassen und bin sowohl von Design wie auch von der Verbarbeitung absolut begeistert! Für 300 Euro ein absolutes Highlight, wie ich finde.
Auch das Flair, die Box und die Aufmachung der Firma Stowa tragen ihren Teil dazu bei.
Bisher geht die Uhr seit Freitag auf die Sekunde genau, ein guter Anfang, wie ich finde.

Danke nochmal an Alle für die tolle Beratung
Valle
 
#20
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
Hallo vivavalle,

Gratulation und viel Spaß mit Deiner Antea. Und zeig gelegentlich 'mal ein paar Bilder.

Gruß, eastwest
 
Thema:

Eine langlebige Automatik zum 18.

Eine langlebige Automatik zum 18. - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Casio G-Shock AWGM100SB2AER - Funk-Kontakt & Langlebigkeit

    Kaufberatung Casio G-Shock AWGM100SB2AER - Funk-Kontakt & Langlebigkeit: Liebe Forianer, ich suche eine Uhr fürs Grobe und Leichte... Diese Casio gefällt mir ganz gut...
  • Kaufberatung Seiko, Junkers, Junghans - welches Uhrwerk ist langlebig - was ist eure Meinung dazu

    Kaufberatung Seiko, Junkers, Junghans - welches Uhrwerk ist langlebig - was ist eure Meinung dazu: Hallo liebes Forum Ich möchte mir eine neue Uhr kaufen und würde gerne eure Meinung im Allgemeinen zu dieser Auswahl wissen. Und im...
  • Kaufberatung Welche kommt als nächstes: langlebig, robust, mechanisch, um 1500€

    Kaufberatung Welche kommt als nächstes: langlebig, robust, mechanisch, um 1500€: Hallo, nach dem Kauf meiner GS SBGX041 wandel ich ziellos durch die Uhrenwelt und suche nach einem nächsten Projekt. Der Grund für meine...
  • Kaufberatung Orient Deep Lookalike mit langlebiger Lume?

    Kaufberatung Orient Deep Lookalike mit langlebiger Lume?: Hallo Leute, bei meiner Orient Deep stört mich ein Wenig, dass die Lume so wenig langlebig ist, dabei habe ich mich auf die Optik ziemlich...
  • Wie langlebig ist ein Klettverschluss?

    Wie langlebig ist ein Klettverschluss?: Hallo Uhrforumkollegen! Da ich wirklich schwierigkeiten hatte, das von mir bevorzugte Kettarmband überhaupt zu finden, hoffe ich natürlich...
  • Ähnliche Themen

    Oben