Eine Jahresuhr aus 1938 wieder zur Uhr gemacht.

Diskutiere Eine Jahresuhr aus 1938 wieder zur Uhr gemacht. im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; So, da hatte ich also eine halb demontierte Uhr auf den Tisch bekommen und die Frage dazu war - wie immer - können sie? Um es kurz zu machen, ich...
Der Stromer

Der Stromer

Themenstarter
Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.704
Ort
92272 Hiltersdorf
So, da hatte ich also eine halb demontierte Uhr auf den Tisch bekommen und die Frage dazu war - wie immer - können sie? Um es kurz zu machen, ich wollte es mal versuchen. Die Uhr - es handelt sich um eine Kern & Link aus 1938 - war wohl als Rohwerk an einen Uhrmacher oder so geliefert worden. Der Holzsockel und die Säulen sind ganz sicher nicht von Kern & Link gebaut worden. Nachdem also das gute Stück auf dem Tisch stand, kräuselten sich mir die verbliebenen Haare aufs fürchterlichste. Das Messing hatte eine Farbe, da musste ich erst mal schlucken. Mein erster Verdacht, dass da Jemand das ganze Uhrwerk in eine Trowalisiertrommel geworfen hat, um wieder etwas Glanz aufs Messing zu bringen, bewahrheitete sich (leider oder zum Glück, dass mag der Leser sich denken) nicht. Nach Zerlegen und Reinigen im US-Bad war dieser Farbton immer noch auf dem Metall und allen anderen Messingteilen. Also doch etwas Festeres! Auch Nitroverdünnung brachte keinen Erfolg. Aber mit Mellerud-Polierpaste wurde der Polierputzlappen auf einmal pechkohlrabenschwarz! Mich beschlich ein vager Verdacht. Sollte da Jemand versucht haben, ohne auch nur die geringste Ahnung von der Materie zu haben, dass Messing galvanisch zu vergolden? Jedenfalls ging diese Schicht, die überall drauf war, mit der Polierpaste runter. Dann strahlte das Messing wieder, wie ich es wollte. Und wirklich alles und jedes musste mit Polierpaste bearbeitet werden. Und ich wollte eigentlich nur ne Uhr reparieren. Falsch gedacht. Nach diversen Stunden und Flüchen war dann das Metall wieder so, wie ich mir das wünschte und auch die Stahlwellen und Zapfen glänzten wieder hoch erfreut. Dann noch eine Schicht Renaissance-Wax drauf und zumindest das Aussehen war wieder in Ordnung.
Beim Zerlegen der Uhr hatte ich schon eine Überraschung beim Federhaus (das stand vorher so, dass man es erst nach der Demontage richtig sehen konnte) gesehen. Der Niet, welcher die Feder im Haus hält, war durch eine komische Bearbeitung ersetzt worden: Kreuzweise war das Federhaus eingeschnitten und ein dreieckiger Lappen des Messing nach innen gebogen und die Gangfeder dort eingehangen. Hatte ich so auch noch nicht gesehen, aber man lernt ja nie aus, oder? Diese Art der Federbefestigung machte aber einen sehr festen Eindruck und da diese Federhäuser auch in USA nicht mehr zu bekommen sind, habe ich mich entschlossen, das erst mal so zu lassen.
Dann folgte die Montage. Das Werk war ja nichts ungewöhnliches, aber die Säulen mit den Applikationen und so. Bis das wieder zusammen war und das Werk auf dem Stuhl... Na ja. Man (ich) hat ja sonst nichts anderes zu tun :shock:.
Pendelfeder ersetzen (die war nicht nur falsch, sondern auch total verbogen - wer hätte aber was anderes erwartet), die Feder - natürlich gereinigt und frisch gefettet - so 4 halbe Umdrehungen aufgezogen und das Pendel angedreht. Den Abfall justiert und laut geknurrt:motz:. Ich hatte es mir doch gedacht (aber nicht überprüft). Die Gangfeder war auch falsch. Die Bilder sprechen Bände, oder? Das Problem jetzt: so eine Feder hätte ich in USA bestellen können. Lieferzeit inklusive Bearbeitung durch den Zoll ungefähr 12 Wochen. Also gesucht und eine ähnliche Feder gefunden. Die Feder kam und erwies sich zu lang. Statt der notwendigen 1,11 Meter hat die gelieferte 1,32 Meter und das bedeutete bei einer Klingendicke von 0,46 mm eben 2 mm für den Federhausdurchmesser zu viel. Also musste die Feder gekürzt werden. Die 22cm Überlänge abgemessen, mit dem Dremel und einer Diamanttrennscheibe ein geschliffen und Knacks, war die Feder ohne großes Aufhebens auf die richtige Länge gestutzt. Dann so 30 mm mit einem Brenner ausgeglüht und in das ausgeglühte Teil das entsprechende Befestigungsloch hinein geschnitten. Das Loch dann noch so gebogen, des der seltsame Haken (Ersatz für den nicht vorhandenen Befestigungsniete) gut in das Loch hinein ragte und die Feder sicheren Halt hat. Jetzt wieder alles zusammen gebaut, wieder 4 halbe Schlüsselumdrehungen (ging schon viel schwerer!) aufgezogen und angeworfen. Abfall etc. wieder eingestellt. Das Pendel dreht über 270 ° und ich bin zufrieden. So für mich gedacht: Aha, Du kannst es also noch:klatsch:.
Nach 4 Stunden steht die Uhr. Wieder angeworfen und nochmal alles genau kontrolliert, sie läuft. nach 8 Stunden steht die Uhr. Es hat etwas gedauert, bis ich dahinter gekommen bin, was ich übersehen habe! Normal putze ich die Zähne (ausnahmslos ALLE), bevor das Getriebe zusammen gesetzt wird. Hier hatte ich das Federhaus vergessen:hammer:. Also Feder Abspannen, Werk vom Sockel, Zerlegt, und endlich die Zähne GRÜNDLICH geputzt. So über 3 - 4 Zähne hat sich etwas Rodico verteilt und dieses nützliche Hilfsmittel auch an den Trieb weiter gegeben. Jedes mal, wenn der Trieb wieder in Eingriff kam, dachte sich das Werk, huch, Pfusch, ich bleib mal eben stehen. Na ja. war ja alles nicht zur Strafe, sondern nur zur Übung. letztendlich sieht die Uhr also wieder so aus und funktioniert auch bestens. Der Gang muss natürlich noch nach reguliert werden, aber dass soll wirklich kein Problem sein.
 

Anhänge

derTeichfloh

derTeichfloh

Dabei seit
31.01.2013
Beiträge
517
Ort
Sachsen
Hi,

Danke fürs Zeigen ... aber noch mehr für deinen amüsanten Text. Ich konnte glatt mitfühlen!
Ist wieder schön geworden!
 
Quickly

Quickly

Dabei seit
21.11.2013
Beiträge
153
Ort
Mittelfranken
Servus Rolf-Dieter,

vielen Dank für deinen Bericht, hat mir sehr gut gefallen und man sieht, was alles auf einen zukommen kann.
Das mit dem Einschneiten vom Federhaus ist zwar nicht ganz fachmännisch, aber das habe ich auch schon öfters gesehen. Manchmal geht es halt nicht anders, man sollte halt darauf achten, dass die Wand vom Federhaus nicht allzu dünn ist.
Kannst ruhig bitte mal ein paar Bilder von dieser Lösung zeigen, „nicht zur Strafe, sondern nur zur Übung“

Viele Grüße

Willi
 
Thema:

Eine Jahresuhr aus 1938 wieder zur Uhr gemacht.

Eine Jahresuhr aus 1938 wieder zur Uhr gemacht. - Ähnliche Themen

  • Kundo Torsions/Jahresuhr kann nicht eingestellt werden

    Kundo Torsions/Jahresuhr kann nicht eingestellt werden: Hallo! Ich versuche eine Kundo Torsionsuhr einzustellen, jedoch geht diese - obwohl die Einstellscheibe am Retardierungsanschlag ist ca 3 Stunden...
  • [Verkauf] Haller Jahresuhr - Drehpendel

    [Verkauf] Haller Jahresuhr - Drehpendel: Heute im Angebot: Eine schöne Jahresuhr von Haller. Das Drehpendel läuft sauber und bei mir mit 5 sec/tag, da wäre also schon noch was drin wenn...
  • Jahresuhren Pendelfeder

    Jahresuhren Pendelfeder: Ich habe eine Jahresuhr von KS die Pedelfeder war geknickt und ich ahbe mir eine entsprechend neue besorgt. Sie ist offensichtlich falsch...
  • Kundo - Jahresuhren

    Kundo - Jahresuhren: Hallo, gibt es einen Katalog oder ähnliches über Kundo - Jahresuhren ? Danke und schöne Grüße Harald
  • Jahresuhr Schatz JUM 7

    Jahresuhr Schatz JUM 7: Hallo Mitglieder des Uhrenforums, ich habe eine defekte Jahresuhr des Herstellers Schatz vom Typ JUM7 bekommen. Bei der Uhr ist das Sperrad...
  • Ähnliche Themen

    • Kundo Torsions/Jahresuhr kann nicht eingestellt werden

      Kundo Torsions/Jahresuhr kann nicht eingestellt werden: Hallo! Ich versuche eine Kundo Torsionsuhr einzustellen, jedoch geht diese - obwohl die Einstellscheibe am Retardierungsanschlag ist ca 3 Stunden...
    • [Verkauf] Haller Jahresuhr - Drehpendel

      [Verkauf] Haller Jahresuhr - Drehpendel: Heute im Angebot: Eine schöne Jahresuhr von Haller. Das Drehpendel läuft sauber und bei mir mit 5 sec/tag, da wäre also schon noch was drin wenn...
    • Jahresuhren Pendelfeder

      Jahresuhren Pendelfeder: Ich habe eine Jahresuhr von KS die Pedelfeder war geknickt und ich ahbe mir eine entsprechend neue besorgt. Sie ist offensichtlich falsch...
    • Kundo - Jahresuhren

      Kundo - Jahresuhren: Hallo, gibt es einen Katalog oder ähnliches über Kundo - Jahresuhren ? Danke und schöne Grüße Harald
    • Jahresuhr Schatz JUM 7

      Jahresuhr Schatz JUM 7: Hallo Mitglieder des Uhrenforums, ich habe eine defekte Jahresuhr des Herstellers Schatz vom Typ JUM7 bekommen. Bei der Uhr ist das Sperrad...
    Oben