Eine Hecken-Frage :-)

Diskutiere Eine Hecken-Frage :-) im Small Talk Forum im Bereich Community; Das zeugt von vernünftigen Menschen die sich nicht auf den äh Zeiger gehen und mit denen man reden kann. Und wenn die Hecke zu 70% verdörrt und...
spritdealer

spritdealer

Dabei seit
01.09.2013
Beiträge
2.431
Naja, so schlimm ist es nun auch nicht. Sind seit fast 15 Jahren „zusammen“ und bislang ohne Probleme oder Stress.
Das zeugt von vernünftigen Menschen die sich nicht auf den äh Zeiger gehen und mit denen man reden kann. Und wenn die Hecke zu 70% verdörrt und kaputt ist sollte man auch ohne viele Argumente zum Schluß kommen, dass das etwas neues hin muss. Also reden und fertig. Ich habe zwar ein Einfamilienhaus mit Grundstück, und die Nachbarn drum herum auch alle, trotzdem spricht man sich ab wenn Gartenhütten, Zäune oder anderes gebaut wird, damit man keinen Stress hat. Das ist bei euch sicher auch möglich
 
Silky Johnson

Silky Johnson

Themenstarter
Dabei seit
31.07.2009
Beiträge
635
Wurde das Heckenentfernen seitens des Nachbarns auch in einer Eigentümerversammlung angekündigt/besprochen oder hat er die Miteigentümer einfach vor vollendete Tatsachen gestellt?
Wurde es.

Kannst Du nicht einfach mit den anderen Miteigentümern „so“ reden?
Kann ich sicherlich vorab so klären. Aber mündliche Absprachen sind in der heutigen Gesellschaft leider doch nicht so viel Wert, als dass ich mich da 100% sicher fühlen würde.

Mich würde interessieren was die Hausverwaltung von der eingegangenen Hecke erwartet, eine Auferstehung?
Das nicht, aber dass ich mich um die Hecke kümmern muss. Wenn diese eingegangen ist, dann muss die halt neu bepflanzt werden. Theoretisch.

Allerdings nicht aus Sicht der Hausverwaltung, sondern vielmehr, wenn es die Miteigentümer einfordern würden.

Was genau der Hintergrund meiner Frage war. Gesetz den Fall, dass die mir "böses" wollen und in der Versammlung beschließen würden, ich müsste die Hecke neu bepflanzen....

Kann ich mich dann auf Gleichbehandlung berufen und meinen Nachbarn zur Linken als Beispiel nennen? So nach dem Motto: Ihm wurde es erlaubt, also möchte ich das auch.
 
Silky Johnson

Silky Johnson

Themenstarter
Dabei seit
31.07.2009
Beiträge
635
Hallo und nochmals danke an alle die sich bisher beteiligt haben. Es gibt Neuigkeiten zum Thema und ich wollte euch diese nicht vorenthalten.

1. Die Hecke darf definitiv nicht ohne vorherige Zustimmung entfernt werden. Würde ich das jetzt dennoch tun, dann kann es einen ganz wesentlichen Unterschied für die mögliche Folge ausmachen. Stelle ich also die Frage in der Versammlung mit der Berufung darauf, dass die Hecke tot ist, dann kann die Eigentümergemeinschaft schlimmstenfalls für eine Entfernung und anschließende Neubepflanzung abstimmen. Würde ich die Hecke jetzt ohne vorherige Abstimmung entfernen, dann kann die Eigentümergemeinschaft mich auf die Wiederherstellung der Ursprungssituation verklagen. Das bedeutet, dass ich dann neue Bäume in ähnlicher Höhe pflanzen müsste. Das ist natürlich kostentechnisch eine ganz andere Hausnummer. In wie fern das rechtlich korrekt ist, weiß ich aber nicht, diese Info kommt vom Wohnungsverwalter.

2. Zum Beschluss in der Eigentümerversammlung kommt nun aber eine weitere Sache, die ich vorher gar nicht auf dem Schirm hatte. Auch wenn die Thuja zwar nicht unter die Bestimmungen der Baumschutzsatzung meiner lieben Stadt fällt, so fällt sie unter die Bestimmungen des allgemeinen Artenschutzes, nach denen es verboten ist, Hecken, Sträucher oder sonstige Gehölze im Zeitraum vom 01. März bis zum 30. September zu entfernen oder auf den Stock zu setzen. Es geht um die Brutzeit der Vögel.

Das heiß, dass es für mich nun auf zwei "Fronten" weitergeht. Zum muss ich in der kommenden Versammlung meine Nachbarn überzeugen und des Weiteren muss ich nun eine Befreiung von den Verboten des § 39 (5) Bundesnaturschutzgesetz erwirken und zwar mit Berufung auf die meiner Meinung nach fehlende Brandschutzsicherheit. Aber wie jeder weiß, wird bis zum Entscheid vom Amt sehr viel Wasser den Rhein runterfließen und bis dahin haben wir vermutlich eh Oktober... :hmm:


Einerseits verstehe ich natürlich, dass es solcher Reglungen bedarf, damit nicht jeder macht was er will, aber die gleichen Regeln machen mich persönlich gerade sehr sehr mürbe und wütend. :wand::wand::wand:
 
Oelfinger

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
5.837
Danke für die Info. Auf gut Deutsch: Arschkarte gezogen.
 
Silky Johnson

Silky Johnson

Themenstarter
Dabei seit
31.07.2009
Beiträge
635
Exakt so kann man es zusammenfassen.
 
kater7

kater7

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.648
Dann beantrage bei der Eigentümerversammlung die Entfernung der Hecke. Wenn in der Zwischenzeit jemand mosert wegen dem Zustand der Hecke berufe Dich auf die Bestimmungen des Artenschutzgesetzes, da kannst halt nix machen ;-)

LG, Frank
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
11.834
Ort
Bärlin
Wiederherstellung der Ursprungssituation :shock: wo bekommt man denn eine so hohe, tote Hecke wieder her? ;-)

Gruß
Mike
 
Thema:

Eine Hecken-Frage :-)

Eine Hecken-Frage :-) - Ähnliche Themen

  • FahrenheiT Gran Data automatic - Fragen.

    FahrenheiT Gran Data automatic - Fragen.: Hallo Spezialisten! Habe ein paar von diesen Uhren aus einem Juwelier-Nachlass erworben und nichts dazu im Internet gefunden. Kann jemand erkennen...
  • Frage gibt es 22 mm Speedmaster Anschlüsse?

    Frage gibt es 22 mm Speedmaster Anschlüsse?: Hallo, will mir in der nächsten Zeit eine Speedmaster ohne Band etwas günstiger wie sonst zulegen und habe noch ein Omega Stahlband mit 22 mm...
  • Frage: Kennt sich jemand mit folgenden VW Käfer und Fossil RoadTrip Uhren aus?

    Frage: Kennt sich jemand mit folgenden VW Käfer und Fossil RoadTrip Uhren aus?: Hallo zusammen, ich habe diese Woche drei Uhren bei mir gefunden, allerdings kann ich diese weder einem Baujahr noch den Hintergrund und Wert...
  • Frage: Bin auf der Suche nach einem Uhrenstartup aus Paris, habe leider den Namen vergessen

    Frage: Bin auf der Suche nach einem Uhrenstartup aus Paris, habe leider den Namen vergessen: Hallo zusammen, vor einiger Zeit wurde in den Neuigkeiten ein junges Uhrenunternehmen aus (ich meine) Paris vorgestellt, das in Kleinstauflagen...
  • IWC Fliegerchronograph 3741 - Frage zum Anstoß des Milanaise-Armbands

    IWC Fliegerchronograph 3741 - Frage zum Anstoß des Milanaise-Armbands: Gibt es hier jemanden der den IWC Fliegerchronograph 3741 am originalen Milanaise-Armband besitzt? Ich spiele schon länger mit dem Gedanken, mir...
  • Ähnliche Themen

    Oben