Eine Frage zur Noxe Airbus - Magnetisieren

Diskutiere Eine Frage zur Noxe Airbus - Magnetisieren im Herrenuhren Forum im Bereich Herrenuhren; Hallo liebe Leut, meine Frage bezieht sich auf den Verdacht einer möglichen Magnetisierung meiner Victorinox Airboss - mit ETA Automatik Werk...
#1
Brutus

Brutus

Themenstarter
Dabei seit
08.03.2012
Beiträge
295
Hallo liebe Leut,

meine Frage bezieht sich auf den Verdacht einer möglichen Magnetisierung meiner Victorinox Airboss - mit ETA Automatik Werk.

Zunächst eine kleine Vorgeschichte die, wie ich meine vielleicht ganz interessant sein könnte. Wir haben ja Zeit zwischen den Jahren :).

Es geht um dieses Modell:

airboss.jpg

  • Swiss Made
  • Ø 42 mm Edelstahlgehäuse (316L)
  • Mechanisches Uhrwerk mit automatischem Aufzug (ETA 2824)
  • 38-Stunden Gangreserve
  • Kratzfestes, dreifach beschichtetes und entspiegeltes Saphirglas
  • Wasserdicht bis 100 m (10 ATM)
  • Lumineszierende Zeiger und Zahlen
  • Verschraubter Sichtboden
  • Datum bei 6 Uhr
  • Edelstahlarmband
  • Doppelt verriegelte Sicherheitsschliesse
  • Druckknopffaltschliesse oder Stahlarmband

In meinem anfänglichem Uhrenwahn und ohne Ahnung habe ich nach allerlei Anschaffungen auch die Airbosse,
eine mit dunklem und die oben abgebildete mit dem hellen Zifferblatt gekauft.
Wie es so ist nach einiger Zeit stiegen die Ansprüche und (ich habe dies auch schon an mancher Stelle erwähnt) die Anschaffung
einer Tudor BBB stand bevor.
Also wollte ich meinen Bestand reduzieren und habe dies auch teilweise im Uhrenforum gemacht (nochmals vielen Dank an die
Betreiber für diese Möglichkeit).
Auch dieses oben gezeigte Modell hab ich eingestellt, da diese Uhr mir - im Gegensatz zur dunklen Airboss, am Arm irgendwie zu
hell erschien und dies je heller die Haut wird(v.a. im Winter) und egal ob nun am braunem Leder oder am Stahl um so blasser aussieht.

Die Uhren finde ich dennoch, von der Wertigkeit (P/L) und in der Verarbeitung, die Details des Zifferblattess, der "Bang for the Bucks", genial und
es fiel mir nicht leicht.

Es kommt hinzu dass während die dunkle Airboss um die 3 Sec. in 24 Std.
Vorlauf hat, läuft die o. gezeigte um die 10 Sek vor - was, wie vielleicht einige sagen werden, noch in der Norm ist -
mich aber stört - zumal wenn man das selbe Modell (dunkel) nochmals hat, welches besser läuft.

Bevor ich zu meiner Frage komme, wollte ich noch darlegen, warum ich die Uhr wieder aus dem MP zurückgezogen habe.
1. Der mgl erzielbare Preis tut wirklich weh und ist im Vergleich zur Wertigkeit der Uhr einfach unter aller Kanone ...
( ich will mich nicht über euch beschweren, aber muss zugeben das ich eine echte Abneigung gegen meine Noxen bekam als ich realisierte welchen Abschlag
man bei einem Weiterverkauf hinnehmen muss - %tual gesehen).
2. Ich glücklicherweise im leidvollen Augenblick meiner Uhrenreduktion auf die Idee kam die Uhr mal an ein graues hochwertiges Zulu zu hängen.

Dabei hat es endlich click gemacht, denn während ich die Uhr vorher im ganzen Jahr nur einmal paar mal umgeschnallt, aufgezogen, begutachtet und diese dann wieder
ins Uhrenköfferchen verstaute, habe ich Sie nunmehr mit neuem Band fasst täglich am Arm.
Hey die sieht mir nunmehr richtig cool aus.
Es ist echt Wahnsinn wie sehr Bänder die gesamte Trageoptik verändern können. Da war ich erstmal richtig platt. :shock:


Nun bleibt nur noch dass der Vorgang stört, der aber recht konstant ist (wie ich nun nach längerem tragen weiss).
Ich verstand einfach nicht warum die eine so gut und diese "so viel" Vorlauf hat und dann kam mir der Gedanke mit der Magnetisieren. (könnt ja sein, gell ?) :hmm:

Ich habe die Uhr dann, mit dem Zifferblatt nach unten nahe (ohne Berührung) über meinen (hochwertigen) Kompass hin und her gefahren, weil ich meine gelesen zu haben,
dass man so eine Magnetisierung der Uhr identifizieren könnte.

Wenn ich jetzt die Uhr über den Kompass hin und her bewege, schlägt dieser eindeutig aus.

Meine Fragen: Ist das ggf. dem Metall der Uhr, oder gar anderen Gründen geschuldet, oder ist dies ein eindeutiger Hinweis auf Magnetisierung?
(Ich weiss ich könnte einfach in einen Laden gehen und das prüfen lassen, dennoch komme ich da so leicht nicht hin und müsste das einplanen).
Gibt es andere Möglichkeiten dies festzustellen oder reicht dieses Indiz aus?
Daher frag ich einfach mal hier.

Insgesamt wollte ich diese Frage stellen, aber auch ggf. eine Diskussion eröffnen hinsichtlich des
1. grauenhaften Preisverfalls der Victorinox Uhren
2. des Preis / Leistungsverhältnisses (das meiner Meinung nach sehr, sehr gut ist)
3. der Freude das ein ungeliebtes Entlein sich doch noch als Freude machend entpuppt.

... und halt einfach mitteilen wie happy ich mit dem neuen Band bin. ;-)

Hingegen wollte ich auch noch verspätete Weihnachtsgrüsse und einen Gruß an alle Uhrenfreunde für den Rutsch ins neuen Jahre loswerden.

Schöne Grüße
Brutus - Tataaa !
 
#2
hovi

hovi

Dabei seit
16.03.2014
Beiträge
7.052
Ort
Region Hannover
Also an eine Magnetisierung glaube ich nicht.
Dann hätte sie noch deutlich schlechtere Gangwerte!

Wenn Du sie bisher nicht oft getragen hast, würde ich der Uhr ein paar Wochen Zeit geben sich einzuregulieren.

Zu den Uhren selbst kann ich nicht viel sagen. Sie sind mir das ein oder andere Mal über den Weg gelaufen.
Meines Erachtens ordentlich gemacht. Den Wertverfall kann ich schon nachvollziehen, obwohl dieser mit Sicherheit nichts über die Wertigkeit der Uhr aussagt. Eher der der Nachfrage. Aber da Du sie ja jetzt behalten willst, ist das doch eigentlich kein Thema mehr für Dich.

Viel Spaß mit der Uhr & einen guten Rutsch ins neue Jahr
Eric
 
#3
O

Omega_PO

Guest
Ich verstehe das nicht: Du schreibst, dass die Uhr konstant 10s/Tag vorgeht und das im Toleranzbereich für dieses Werk ist.
Wo ist das Problem?
 
#4
Treets

Treets

Dabei seit
13.06.2006
Beiträge
6.842
Ort
Büdelsdorf
Ich denke auch nicht, dass die Uhr einen "Magnetschaden" hat. Trage und beobachte sie ein paar Wochen. Sollte der Vorlauf dann weiterhin störend sein, kann ein Uhrmacher da sicher etwas machen...

Zum Thema Wertverlust kann man wenig sagen, wenn man weder ursprünglichen Kaufpreis noch den von Dir verlangten Betrag kennt. Aber sonderlich wertstabil sind ja die meisten Uhren nicht.

Viele Grüße
Malte
 
#5
Brutus

Brutus

Themenstarter
Dabei seit
08.03.2012
Beiträge
295
Danke für die Antworten, ein Problem konkret ist es nicht.

Dennoch, halte ich die Uhr über den Kompass und fahre hin und her schlägt dieser aus.

Ist das normal?

Thema Wertverlust, nun da reicht der Blick auf den Markt und Vergleich zum Neuwert aus - 50% und mehr ja nach Modell, auch wenn die Uhr fast makelos ist.

Na ja, ginge sie wie die dunkle, wärs perfekt!
 
Zuletzt bearbeitet:
#6
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.080
Ort
Rheinhessen
Bring irgendeinen anderen Gegenstand aus Eisen oder Stahl in die Nähe des Kompass und die Nadel wird abgelenkt, das ist völlig normal und kein Hinweis auf Magnetisierung dieses Gegenstandes, da die Kompassnadel selbst magnetisch ist.
Es ist eine Kleinigkeit, den Gang Deiner Uhr zu korrigieren, so dass sie anschliessend nur 1-2 s am Tag vorgeht. Möglicherweise hat die Uhr sogar einen besseren Gang (Lageabweichungen, Verhalten bei veschiedenen Aufzugszuständen, Temperaturstabilität) als die schwarze, das kannst Du aber nur mit einer Zeitwaage feststellen.
 
#7
BBouvier

BBouvier

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.156
Ort
Bayern
...halte ich die Uhr über den Kompass und fahre hin und her schlägt dieser aus.
Hallo, Brutus!

Das ist nachvollziehbar:
Die ja magnetisierte Nadel tendiert dabei (wenn auch minimal)
in die Richtung des meisten "Eisens".

Wäre die Unruhspirale tatsächlich magnetisiert und "klebte" daher,
dann zeitigte sich ein ganz anderer (!), massiver Vorlauf!

Und das "kleinwenig" brächte nie&nimmer einen Kompaß zum Ausschlagen.

Gruß,
BB
 
#8
Brutus

Brutus

Themenstarter
Dabei seit
08.03.2012
Beiträge
295
Hmm, das wars dann mit dem Kompass -
Tipp. Wo hab das nur aufgeschnappt ?
Danke für die Bestätigung.

Werd dann mal den Uhrmacher aufsuchen :-)
 
Thema:

Eine Frage zur Noxe Airbus - Magnetisieren

Eine Frage zur Noxe Airbus - Magnetisieren - Ähnliche Themen

  • Frage zu: Omega Speedmaster 38 -- Ref. 324.30.38.50.01.001

    Frage zu: Omega Speedmaster 38 -- Ref. 324.30.38.50.01.001: Hallo Forengemeinde, ich habe an der Omega Speedmaster 38 (Ref. 324.30.38.50.01.001) Gefallen gefunden, jedoch habe ich zu dieser Uhr Fragen, zu...
  • Frage zu fünfstelligen Rolex Pepsi GMT-Modellen

    Frage zu fünfstelligen Rolex Pepsi GMT-Modellen: Hallo, ich bin zwar Besitzer einer Explorer I, kenne mich aber nicht so gut mit den fünfstelligen Pepsi GMT Modellen aus. Die neue Pepsi bekommt...
  • Kaufberatung Frage zum Omega Skywalker X-33 Titanarmband

    Kaufberatung Frage zum Omega Skywalker X-33 Titanarmband: Hallo zusammen, ich hatte vor kurzem das Glück, eine NOS Omega Speedmaster Skywalker X-33 Solar Impulse Limited Edition zu erwischen. Die Uhr...
  • Kaufberatung Entscheidungshilfe zur ersten Automatik und allgemeine Fragen zum Erstkauf [Daily, 3000-4000 EUR]

    Kaufberatung Entscheidungshilfe zur ersten Automatik und allgemeine Fragen zum Erstkauf [Daily, 3000-4000 EUR]: [Edit: Um den Thread nicht zu sehr zu cluttern habe ich einige Bilder der von allen inklu mir als zu groß empfundenen Uhren entfernt! (Moonwatch...
  • Kaufberatung Frage zur Steinhart Ocean One Keramik

    Kaufberatung Frage zur Steinhart Ocean One Keramik: Hallo, Wie ihr sehen könnt bin ich noch ziemlich neu und habe noch nicht viel Erfahrung. Durch einen Bekannten hätte ich die Möglichkeit eine...
  • Ähnliche Themen

    Oben