Eine englisch-japanische Freundschaft – Die Grand Seiko Spezial Edition „Toge“ ( SBGM241 )

Diskutiere Eine englisch-japanische Freundschaft – Die Grand Seiko Spezial Edition „Toge“ ( SBGM241 ) im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Die Uhren des japanischen Luxusuhren Herstellers Grand Seiko erfreuen sich zwischenzeitlich auch außerhalb Japans zunehmender Beliebtheit. Die...
vghat

vghat

Themenstarter
Dabei seit
15.05.2020
Beiträge
107
Die Uhren des japanischen Luxusuhren Herstellers Grand Seiko erfreuen sich zwischenzeitlich auch außerhalb Japans zunehmender Beliebtheit. Die Schweizer Uhrenmanufakturen wissen bereits seit langer Zeit von den japanischen Meisterwerken und waren mitunter nicht unglücklich darüber, dass diese bis vor wenigen Jahren überwiegend nur in Japan und den asiatischen Nachbarländern erhältlich waren. Spätestens seit 2017, als Grand Seiko aus der Seiko-Gruppe als eigenständiges Unternehmen ausgegliedert wurde, hat auch außerhalb Japans ein unaufhaltsamer Siegeszug dieser Uhrenmanufaktur mit ihren meisterhaften Zeitmessern begonnen.

Das Jahr 2020 ist nicht nur durch die Covid-19-Pandemie ein ganz besonderes Jahr sondern für Grand Seiko ist es darüber hinaus ein bedeutendes Jubiläumsjahr. In den späten 1950er Jahren kam ein kleines Team von Seikos besten Uhrmachern mit einem sehr einfachen, aber ehrgeizigen Ziel zusammen. Es war, die beste Uhr zu schaffen mit dem höchstmöglichen Maß an Präzision, Lesbarkeit, Haltbarkeit und Benutzerfreundlichkeit. Im Dezember 1960 wurde ihre erste Kreation geboren und, in Übereinstimmung mit dem Ehrgeiz und dem Wunsch des Teams, den "König" der Uhren zu schaffen, wurde sie „Grand Seiko“ (zu Deutsch: Große Präzision) genannt. Sie hatte eine Genauigkeit, die dem höheren Grad des damals anerkannten Chronometer-Standards entsprach, und markierte den ersten Schritt auf einer sechzigjährigen Reise zum Gipfel der Uhrmacherkunst. 2020 jährt sich diese Leistung zum 60. Mal. Natürlich ist die Zahl 60 eine der grundlegendsten Zahlen in der Uhrmacherkunst, aber in Japan hat sie eine zusätzliche Bedeutung als ein Moment neuer Energie und Wiedergeburt. (siehe auch: www.Grand-Seiko.com).

Für dieses besondere Ereignis wurden unter anderem im Rahmen der „Heritage“- Kollektion zum Teil limitierte Jubiläums-Modelle kreiert wie etwa die SBGR321 (Kaliber 9S65), die SBGH281 (Kaliber 9S85) auch „Superman“ genannt oder die SPGP007 (Kaliber9F85) als Quarzversion.

Genießen die Uhren von Grand Seiko bereits seit 60 Jahren Kultstatus in Asien, so hat sich Grand Seiko zum Ziel gesetzt diesen Status nun auch im Rest der Welt zu etablieren. Mit zunehmendem Erfolg.

Zwischen Luxus-Uhrenherstellern und namhaften Händlern gibt es schon seit langem Kooperationen und eigene limitierte Modelle wie etwa die „Bucherer“-Editionen oder die limitierten Editionen von „Harrods“. Seit diesem Jahr gibt es nun auch eine Kooperation des englischen Luxusuhren-Händlers „Watches of Switzerland“ mit Grand Seiko.
(Exkurs: Der Namen von „Watches of Switzerland“ hätte eher vermuten lassen, dass eine Kooperation mit einer der berühmten Schweizer Uhrenmanufakturen im Fokus steht und weniger eine Zusammenarbeit mit dem großen Wettbewerber aus Japan. Süffisant nehmen wir es zur Kenntnis bzw. werten es als ein weiteres Merkmal für die hohe Qualität von Grand Seiko.)

Die Unternehmensgruppe „Watches of Switzerland“ mit Filialen in den USA hat im März diesen Jahres im Rahmen dieser Kooperation eine ganz besondere und einzigartige Grand Seiko Ausstellung in einem Pop-Up-Store in Soho, New York ins Leben gerufen unter dem Titel „Nature of Time“ (siehe auch: www.watchesofswitzerland.com oder www.grandseikonatureoftime.com ). Wegen Covid-19 konnte die Ausstellung nicht in der gewünschten Form dem öffentlichen Publikum zugänglich gemacht werden, so dass sehr viel via Internet und den sozialen Medien darüber kommuniziert wurde.

Im Zuge dieser Ausstellung gab „Watches of Switzerland“ bekannt, dass sie eine eigene Sonderedition mit Grand Seiko kreiert haben. Die Grand Seiko Spezial Edition „Toge“ mit der Referenz SBGM241. Der Beginn einer englisch-japanischen Freundschaft.

F0_Start.jpg

F0_Start_1.jpg

Die Grand Seiko „Toge“ (SBGM241) wurde Anfang Mai hier im Forum unter der Rubrik „Uhren News“ erstmals vorgestellt. Dabei wurde bis dato auf allgemein zugängliche Quellen und Bildmaterial zurückgegriffen wie etwa die Publikationen von „Watches of Switzerland“ oder von dem bekannten digitalen Uhrenmagazin und -shop „Hodinkee“.

Als ich die „Toge“ erstmals auf den Fotos oben genannter Seiten gesehen habe bzw. dann auch hier im Uhrforum, hatte ich ein „Deja vu“. Ich wurde sofort in den Bann dieser wunderschönen und anmutigen Uhr gezogen, so wie schon bei meiner ersten Grand Seiko, der „Superman“ (SBGH281), welche ich hier im Forum bereits vorgestellt habe. Als bekennender Uhren-Süchtiger war mir sofort klar, dass ich zum Wiederholungstäter werde und ich diese Uhr unbedingt in meiner Sammlung haben möchte.

Entgegen den im Netz verfügbaren Fotos der Uhr und der Möglichkeit die „Toge“ über eine animierte Instagramm-App virtuell am Handgelenk zu tragen, ist die Uhr in der Realität nochmals um ein Vielfaches beeindruckender und überraschender.

F1.jpg

Die Uhr ist viel filigraner und feiner als es die Bilder im Netz vermuten lassen. Mit einem Durchmesser von 39,5 mm, einer Länge (Lug to Lug) von 45mm und den gebogenen Hörnern erscheint die Uhr auf den ersten Blick kleiner als erwartet. Ein möglicher Grund dafür könnte auch sein, dass diese Uhr keine typische GMT-Lünette besitzt, wie man es sonst von Modellen mit GMT-Funktion gewöhnt ist. Lässt man die „Toge“ einige Minuten wirken, dann fasziniert diese Uhr zunehmend von Augenblick zu Augenblick und sie gibt ihre wunderbaren Facetten und winzigen Details preis und entfaltet ihre volle Schönheit. Wer eine Grand Seiko besitzt, weiß aus eigener Erfahrung, dass die Zifferblätter von Grand Seiko ihresgleichen in der Welt der Uhrenkunst suchen. Eines der bekanntesten Zifferblätter ist sicherlich das der SBGA211, auch „Snowflake“ genannt. Bei der „Toge“ wird der Betrachter ebenfalls sofort von dem unfassbar schönen und fein strukturierten grünen „Mount Iwate“-Zifferblatt in den Bann gezogen. Kombiniert mit der innenliegenden goldenen 24-Stunden-Anzeige und dem goldfarbenen GMT-Zeiger ist es dann restlos um den Betrachter geschehen.

F2_Eindrücke_4.jpg

Die Strukturen des Zifferblatts sind von den geriffelten Konturen des Gipfels des Mount Iwate inspiriert, jenem Berg, den die Grand Seiko Mitarbeiter beim Blick aus dem Fenster ihrer Uhrenmanufaktur in Shizukuishi sehen können. Die Verbindung zur Natur reiht sich bei der „Toge“ nahtlos in die jüngsten Veröffentlichungen von Grand Seiko ein, wenn man etwa an die aktuelle „Four Seasons“-Kollektion denkt oder sich den Namen der Ausstellung in Soho in Erinnerung ruft. Die Auswahl des Namens „Toge“ (zu Deutsch „Gebirgspass“) wurde nicht zufällig gewählt. Zum einen unterstreicht dieser die Verbindung zur Natur und in Kombination des Mount Iwate-Musters in der Farbe „British Racing Green“ wird die englische Herkunft des Kooperationspartners unterstrichen. Darüber hinaus steht „British Racing Green“ wie keine andere Farbe für den Automobilsport und soll daran erinnern, wie schön landschaftliche Fahrten sind, die man an den Kämmen des Mount Iwate machen könnte. Persönlich kam mir beim Anblick dieses ur-britischen Grüns und dem goldenen GMT-Pfeil sofort eine der bekanntesten britischen Romanfiguren in den Sinn – Robin Hood.

Lassen wir die Uhr noch etwas auf uns wirken, dann stellen wir fest, dass die goldfarbene 24-Stunden-Anzeige anders als der Rest des Zifferblatts nicht in dem oben erwähnten Mount Iwate Muster gehalten ist. Diese kleine aber feine Unterbrechung in der Struktur des Zifferblatts macht das Ablesen der zweiten Zeitzone etwas leichter. Dies verringert allerdings nicht den Nebeneffekt, dass der Betrachter beim Blick auf die Uhr so in deren Bann gezogen wird, dass er hin und wieder sein ursprüngliches Ansinnen vergisst, nämlich die Zeit abzulesen.

F6_Makro_4a_GMT.jpg

Versucht man sich dem wunderbaren Farbspiel von Grün und Gold zu entziehen und wendet sich den Indizes und Zeigern zu, dann fällt deren einzigartige Symmetrie auf. Die facettierten Zeiger und Markierungen sind so gestaltet, dass sie selbst den kleinsten Lichtstrahl widerspiegeln und eine gestochen scharfe, klare und unverwechselbare Ästhetik erzeugen, die zeigt: Das ist Grand Seiko, die ultimative praktische Uhr. Die Indizes auf 12, 3, 6 und 9 sind dabei, anders als die restlichen Indizes, in ihrer Ausformung gedoppelte Rechtecke. Die Präzision mit welcher die Indizes poliert und geformt sind, beeindruckt nicht minder wie die gestochen scharfen und wunderbar polierten Grand Seiko typischen Stunden- und Minutenzeiger. Ebenfalls ist zu erwähnen, dass die Beschriftung mit dem typischen Grand Seiko Logo und Schriftzug unterhalb der „12“ dezent in Weiß gehalten ist und auch die weitere Beschriftung über der „6“ das Gesamtbild des Zifferblatts wunderbar ergänzt.

F6_Makro_2_Ausschnitt.jpg

Beim Gehäuse und dessen schlichte Form handelt es sich um einen Grand Seiko Klassiker. Dieses wurde von keinem Geringeren als vom Grand Seiko Chef-Designer Nobuhiro Kosugi entworfen. Er steht auch hinter der Konzeption des vielfach beachteten und gefeierten 44GS-Gehäusedesigns das erstmals 1967 erschien. Das Gehäuse verfügt über ein halbmondförmiges Profil und die Flächen sind Grand Seiko typisch nach der „Zaratsu“-Art von Hand poliert. Es überrascht nicht, dass diese schlichte Gehäuseform ohne GMT-Lünette gewählt wurde. Dadurch gelingt es Grand Seiko auf unwiderstehliche Art, dass Nichts von der Schönheit und dem facettenreichen Farbspiel und der grandiosen Zifferblattgestaltung den Betrachter beim Blick auf die Uhr ablenken kann. Das Gehäuse mit den gebogenen und durchgestochenen Hörnern und einem Bandanstoß von 18mm erzeugt ein wunderbar harmonisches Gesamtbild. Jeder Blick auf die Uhr lässt das Herz des Trägers höher schlagen.

F6_Makro_Zifferblatt.jpg

Der gläserne und verschraubte Boden gibt den Blick frei auf das bekannte und solide Automatikwerk 9S66. Bei diesem GMT Werk handelt es sich um kein HI-Beat oder Spring-Drive Kaliber. Es schwingt 28.800 pro Stunde bzw. 8-mal pro Sekunde bei 4 Hz und verfügt über eine Gangreserve von 72 (!) Stunden. Die Wasserdichtigkeit hält sich mit 30m in Grenzen, was einer Dresswatch allerdings gerecht wird.

F7_Rückseite_2.jpg

Das Kaliber 9S66 bietet auf Position „1“ der nicht verschraubten Krone eine individuelle Stundenzeigereinstellung. So gelingt es schnell und einfach bei einer Reise in eine andere Zeitzone die örtliche Zeit einzustellen, unabhängig vom goldfarbenen GMT-Zeiger, der damit weiterhin die heimische Zeit anzeigt. Auf Position „2“ lässt sich das Datum leichtgängig einstellen und bei maximal herausgezogener Krone auf Position „3“ lassen sich dann Minuten- und Stundenzeiger bei gleichzeitigem Sekundenstopp und Mitlaufen des goldfarbenen 24-Std-GMT-Zeigers einstellen. Alles funktioniert wie von Grand Seiko gewöhnt, und auch nicht anders erwartet, sehr fein und präzise.

Dass es sich bei der „Toge“ oder „Robin Hood“ um eine phantastische und unglaublich schöne Uhr handelt, steht außer Frage. Doch kein Licht ohne Schatten. Zwei Punkte will ich hier ansprechen, die auch an anderer Stelle bereits kritisch diskutiert wurden.

Zum einen die Gehäusehöhe mit 13,7 mm. Dies erscheint auf den ersten Blick und auf dem Papier sehr hoch. Auch könnte das Verhältnis zwischen Gehäusedurchmesser (39,5 mm) und Höhe (13,7mm) etwas unstimmig wirken. Überraschend ist dies aber nicht der Fall. Trotz der Höhe trägt sich die Uhr sehr angenehm am Handgelenk und die Uhr schmiegt sich aufgrund der Gehäuseform gut dem Handgelenk an. Durch die Gehäusegröße und der geringen Länge von 45mm eignet sich die Uhr auch besonders gut für kleinere Handgelenke (Mein Handgelenkumfang: 17,5 – 18cm).

Im Profil erinnert die Uhr an einen Donut, andere assoziieren auch einen Burger. Ich bleibe lieber beim Donut.

F3_Höhe.jpg

Wahrscheinlich macht es gerade diese besondere Form aus, dass sich die Uhr entgegen den theoretischen Annahmen angenehm trägt. Sicherlich schadet es einer Dresswatch nicht, wenn sie zwei Millimeter flacher wäre, doch dem Tragekomfort schadet es in diesem Fall keineswegs. Zum Vergleich habe ich die Uhr im Profil mit meiner Glashütte Original Sport Evolution gelegt. Es zeigt sich, dass die Grand Seiko aufgrund ihrer filigranen Struktur schlanker erscheint als die höhengleiche GO.

Höhenvergleich_Toge_vs_GO.jpg

F4_Dresswatch_Manchette.jpg

F4_Dresswatch_Manchette_1.jpg

Die Uhr würde aufgrund der „Donut“-Form problemlos unter eine Hemdmanschette rutschen, wäre da nicht das eigentliche Hindernis. Und hier komme ich zu meinem einzigen Kritikpunkt, welcher aber bei Grand Seiko keine Unbekannte ist. Die Schließe vom Band. Das dunkelbraune und 18mm breite Alligatorband mit seinen grünen Ziernähten, welche die Farbe des Zifferblatts sehr schön fortführen, sind hierbei über jede Kritik erhaben. Qualität und Verarbeitung lassen keine Wünsche offen. Doch die Sicherheitsschließe muss leider kritisch erwähnt werden. Zum einen wirkt der Schließen-Dorn derart filigran, dass man Angst bekommen muss, dass er sich verbiegt oder gar abzubrechen droht, auch wenn es nicht der Fall ist. Das Band lässt sich nur sehr schwer durch den Sicherheitsbügel ziehen und die Schließe selbst trägt mit 11 (!) mm verhältnismäßig hoch auf. Dies ist der eigentliche Grund weshalb es schwer fällt die Uhr unter eine Hemdmanschette zu bekommen. Inwieweit eine Dornschließe ohne Sicherheitsmechanismus diesen - und aus meiner Sicht - einzigen Kritikpunkt neutralisieren würde, bleibt zu prüfen.

Foto_Schliesse.jpg

Die SBGM241 Spezial Edition „Toge“ oder „Robin Hood“ ist eine bezaubernd schöne Uhr und ich bin glücklich darüber eine davon in meiner Sammlung zu haben. Obwohl es sich um eine nicht limitierte Edition handelt ist es außerhalb von England und den USA beinahe unmöglich diese Uhr zu bekommen. Aus welchen Gründen auch immer liefert „Watches of Switzerland“ die SBGM241 nur in England bzw. den USA aus. Um die Uhr zu bekommen bedarf es entweder einer in England oder USA ausgestellten Kreditkarte und einem dortigen Wohnsitz. Einerseits ist das sehr ärgerlich aber andererseits ist es dadurch natürlich nochmals reizvoller alle Möglichkeiten auszuschöpfen, um die „Toge“ nach langem Warten endlich sein Eigen nennen zu dürfen. Jeder Blick auf diese Uhr lässt das Herz seines Trägers vor Freude höher schlagen, auch wenn es häufiger vorkommen kann, dass man vor lauter Begeisterung vergessen hat die Zeit abzulesen.

F6_Makro_Zifferblatt.jpg

F2_Eindrücke_2.jpg

(In eigener Sache: Abschließend will ich nicht unerwähnt lassen, dass keines der Fotos auch nur annähernd die wahre Schönheit dieser Uhr widerspiegeln. Dies liegt nicht an der Uhr sondern an den mangelnden Qualitäten des Verfassers als Fotograf.)
 
Zuletzt bearbeitet:
I.v.e

I.v.e

Dabei seit
06.09.2015
Beiträge
5.231
Ort
🏔hinter den 7 Bergen🏔
Vielen Dank für deine ausführliche Vorstellung 🙏😊
Die Uhr ist grandios und ich kann deine Freude sehr gut nachvollziehen.
Ich wünsche dir weiterhin viel Freude mit der grünen Schönheit und bitte, geize nicht mit Fotos 👌👍🍻
 
vghat

vghat

Themenstarter
Dabei seit
15.05.2020
Beiträge
107
Vielen Dank für deine ausführliche Vorstellung 🙏😊
Die Uhr ist grandios und ich kann deine Freude sehr gut nachvollziehen.
Ich wünsche dir weiterhin viel Freude mit der grünen Schönheit und bitte, geize nicht mit Fotos 👌👍🍻
Danke für die Rückmeldung. Ich werde gerne weitere Bilder einstellen.
 
J

Jone

Dabei seit
26.07.2018
Beiträge
19
Tolle Vorstellung!
Tolle Uhr!

Hatte ihre gewöhnliche Schwester letztens in Frankfurt am Arm und muss sagen, dass ich hin und weg war.

Viel Freude damit!
 
Trainmaster

Trainmaster

Dabei seit
05.03.2017
Beiträge
401
Was für eine Klasse Uhr!! Herzlichen Glückwunsch!!
 
B

BlueAndWhite

Dabei seit
07.11.2013
Beiträge
306
Ort
Middle East
Bildschön ist sie!
Und die Vorstellung ist auch vorzüglich, vielen Dank.
 
KölscheJung

KölscheJung

Dabei seit
26.03.2018
Beiträge
62
Ort
Köln
Wunderschöne Uhr! Sehr schön und sehr ausführlich geschrieben! Danke für diese tolle Vorstellung!
 
Steven Rogers Capt

Steven Rogers Capt

Dabei seit
05.04.2019
Beiträge
656
Ort
Diaspora
Tolle Vorstellung und eine tolle Uhr.
Deine Freude über diese Uhr kann man förmlich lesen.
Die Uhr wird wohl mal ein echtes Sammlerstück werden, bis dahin weiterhin viel Freude und viele schöne Momente mit der Uhr!
 
bachmanns

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
14.209
Ort
Mittelhessen
Herrliche GS, wirklich wunderschön! Herzlichen Glückwunsch zu diesem besonderen Stück und vielen Dank für die klasse Vorstellung :super:
 
Lemonbaby

Lemonbaby

Dabei seit
22.08.2008
Beiträge
1.449
Herzlichen Glückwunsch und viel Freude mit der Neuen! Auch wenn ich den "unaufhaltsamen Siegeszug" von GS nicht wirklich wahrnehme... ;-)
 
alexblex

alexblex

Dabei seit
09.09.2010
Beiträge
656
Wow, wirklich eine beeindruckend schöne Uhr. Tolle Vorstellung
 
mannberlin

mannberlin

Dabei seit
29.06.2013
Beiträge
656
Sehr schön grün ... prima Uhr.
 
timepiece1

timepiece1

Dabei seit
31.03.2019
Beiträge
594
Herzlichen Glückwunsch zur „Toge“ und vielen Dank für die klasse Vorstellung mit den schönen Fotos. Dir viel Freude mit der Uhr! :klatsch:
 
Michael Z

Michael Z

Dabei seit
21.04.2019
Beiträge
109
Vielen Dank für die tolle Vorstellung der GS.
Man spürt die (berechtigte!!!) Begeisterung förmlich!
 
Mr. Venz

Mr. Venz

Dabei seit
15.01.2011
Beiträge
3.044
Wunderschön und elegant!

Herzlichen Glückwunsch zu deiner überaus geschmackvollen Wahl.
 
vghat

vghat

Themenstarter
Dabei seit
15.05.2020
Beiträge
107
Vor vier Wochen hatte ich die "Toge" hier ausführlich vorgestellt und möchte heute gerne ein kurzes up-date zur Uhr geben.
Die Uhr fasziniert jeden Tag aufs Neue und bereitet weiterhin viel Freude. Die Umwege, um die Uhr überhaupt zu bekommen, haben sich gelohnt und ich will diese Uhr in meiner Sammlung nicht mehr missen.
Passend zur Jahreszeit ist die "Toge" in ihrer Gestaltung und in ihrer beeindruckenden Farbenvielfalt eine sehr schöne und stimmige Dresswatch.
Anbei noch zwei Fotos zur Uhr.

Bild_1.jpg

Bild_2.jpg
 
L

legacy1948

Dabei seit
13.04.2018
Beiträge
134
Mir wird sich der tägliche Nutzen der GMT-Funktion in diesem Leben wahrscheinlich nicht mehr erschließen, aber Glückwunsch zu der Schönheit, viel Feude damit und allzeit gute Gangwerte!
 
Thema:

Eine englisch-japanische Freundschaft – Die Grand Seiko Spezial Edition „Toge“ ( SBGM241 )

Eine englisch-japanische Freundschaft – Die Grand Seiko Spezial Edition „Toge“ ( SBGM241 ) - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Seiko SKX009J, Cal. 7S26 Englisch/Arabisches Datum

    [Verkauf] Seiko SKX009J, Cal. 7S26 Englisch/Arabisches Datum: Liebe Uhrenfreunde, zum Verkauf steht meine Seiko SKX009J, Cal. 7S26 Englisch/Arabisches Datum Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
  • Uhrenbestimmung englische Spindeltaschenuhr mit Zentralsekunde

    Uhrenbestimmung englische Spindeltaschenuhr mit Zentralsekunde: Könnt ihr mir bei der Bestimmung folgender Taschenuhr helfen? Das Gehäuse scheint englisches Sterlingsilber zu sein. Mit dem Rest kann ich sehr...
  • Burberry "The Britain" Automatik Ref. BBY 1206 - Vom englischen Trenchcoat zur schweizer Uhr

    Burberry "The Britain" Automatik Ref. BBY 1206 - Vom englischen Trenchcoat zur schweizer Uhr: Hallo liebe Uhrenfreunde, man kann nicht immer für sich selber Uhren kaufen, sondern es gilt der Spruch: „Die Frauen wollen verwöhnt werden“. Im...
  • [Verkauf] Rolex Submariner booklet - Englisch - 1998

    [Verkauf] Rolex Submariner booklet - Englisch - 1998: Hallo, habe noch ein Rolex Submariner booklet. Es ist in englischer Sprache und aus dem Jahr 1998. Der Zustand ist gut. Preis: 50 Euro plus...
  • Ähnliche Themen
  • [Verkauf] Seiko SKX009J, Cal. 7S26 Englisch/Arabisches Datum

    [Verkauf] Seiko SKX009J, Cal. 7S26 Englisch/Arabisches Datum: Liebe Uhrenfreunde, zum Verkauf steht meine Seiko SKX009J, Cal. 7S26 Englisch/Arabisches Datum Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
  • Uhrenbestimmung englische Spindeltaschenuhr mit Zentralsekunde

    Uhrenbestimmung englische Spindeltaschenuhr mit Zentralsekunde: Könnt ihr mir bei der Bestimmung folgender Taschenuhr helfen? Das Gehäuse scheint englisches Sterlingsilber zu sein. Mit dem Rest kann ich sehr...
  • Burberry "The Britain" Automatik Ref. BBY 1206 - Vom englischen Trenchcoat zur schweizer Uhr

    Burberry "The Britain" Automatik Ref. BBY 1206 - Vom englischen Trenchcoat zur schweizer Uhr: Hallo liebe Uhrenfreunde, man kann nicht immer für sich selber Uhren kaufen, sondern es gilt der Spruch: „Die Frauen wollen verwöhnt werden“. Im...
  • [Verkauf] Rolex Submariner booklet - Englisch - 1998

    [Verkauf] Rolex Submariner booklet - Englisch - 1998: Hallo, habe noch ein Rolex Submariner booklet. Es ist in englischer Sprache und aus dem Jahr 1998. Der Zustand ist gut. Preis: 50 Euro plus...
  • Oben