Eine Ansammlung Damenuhren

Diskutiere Eine Ansammlung Damenuhren im Damenuhren Forum im Bereich Sonstige Uhren; Inzwischen haben sich bei schon etliche Damenuhren angesammelt, die hier gezeigt werden. Neuestes Mitglied ist eine Mido Multifort Powerwind Cal...
buchenhain

buchenhain

Themenstarter
Dabei seit
09.09.2015
Beiträge
1.459
Inzwischen haben sich bei schon etliche Damenuhren angesammelt, die hier gezeigt werden.
Neuestes Mitglied ist eine Mido Multifort Powerwind Cal. 707PC, welche nach einer Revi sich jetzt zu ihrer Schwester OceanStar Datorette Cal. 747OC, gesellen kann.
P1130707.JPG

Passend zu diesen zwei eine Orly. mit Cal. ETA 2651, eine Favre Leuba mit FL 253 und eine Roamer Anfibio mit Cal. MST 469
P1130711.JPG

zwei Mondia automatic mit Cal. AS 1783
P1130712.JPG

und eine Seiko mit Cal. 11A und eine Citizen parawater mit Cal. 6110
P1130708.JPG

Dugena Monza mit Cal. Dugena 3348, Festa mit Cal. Dugena 767 und 1217, Jongster Cal. Dugena 704

IMG_0203.JPG
IMG_0179.JPG
P1130220.JPG
IMG_0045.JPG

Junghans mit Cal. J93
IMG_0223.JPG

Osco mit Cal. OS400
IMG_0034.JPG

und einige sehr alte "Semester"
Laco mit Cal. 512
P1130279.JPG

Lancyl mit ubk. Cal. von Langendorf
P1120620.JPG

Nibo mit CAl. AS 980
IMG_0041.JPG

Gruß Michael
 
kärntendidi

kärntendidi

Dabei seit
30.12.2014
Beiträge
829
Ort
Villach in Kärnten
Schöne Sammlung - ohne wenn und aber. Gefällt mir ausgesprochen gut.
Aber die meisten Uhren sind wohl Herren-Uhren, die in jener Zeit diese kleinen Ausmaße hatten. Ich hab auch etliche Damen-Uhren, die sind allerdings ne Nummer kleiner. Schau mal in "Wer trägt..." , obwohl da mit der Zeit immer mehr kleine Damen-Uhren vorgestellt werden.
Aber.
was schön ist, bleibt schön.
In diesem Sinne
Dieter
 
buchenhain

buchenhain

Themenstarter
Dabei seit
09.09.2015
Beiträge
1.459
Hallo Dieter
auch wenn es nicht so aussieht, sind alles Damenuhren. Die kleinste ist die Seiko mit 19mm, die größte die Osco mit 28mm (Breite ohne Krone)
Habe auch noch etliche viel kleinere Uhren, aber kene halbwegs gute Bilder.
Gruß Michael
 
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
2.708
Hallo Dieter, ich bin mir sicher, daß der Michael Damen-und Herrenuhren sehr wohl unterscheiden kann anhand der Größe ;-).
Mich überrascht aber auch, daß etliche DAU doch wie kleine Herrenuhren aussehen.
Zufällig habe ich einmal diese Walbo in einem Konvolut mitgekauft

Walbo_DAU_ZB.jpg

Erinnert mich an die gezeigte Dugena Monza.
Habe noch DAUs von meiner Mutter und Großmutter

Grüsse Christoph
 
Tschassy

Tschassy

Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
5.024
Ort
Niedersachsen
(...)
auch wenn es nicht so aussieht, sind alles Damenuhren. Die kleinste ist die Seiko mit 19mm, die größte die Osco mit 28mm (...)
Solche Angaben hinterlassen in mir stets dieselben Fragen:
Warum werden Damenuhren so mickrig gebaut?
Ich will gar nicht wissen, wie es mit der Ablesbarkeit einer 19-mm-Uhr aussieht. Eine Damenuhr mit Gehäusedurchmesser 30-34 mm (ohne Krone) dürfte für die meisten Frauengelenke gut passen.
Was macht eine Damenuhr aus?
Meist sehe ich zwei Elemente: Gehäusedurchmesser unter 30 mm und viel Glitzer-Blinky. Manchmal, wie bei der Max-Bill, eine kleinere Schwester der mechanischen Herrenuhr, allerdings als Quarz-Variante . :-(

Gruß, Bert
 
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
2.708
Hallo Bert, das ist natürlich eine Modeangelegenheit.
Damenuhren waren bis in die 60er in der Größe wie die gezeigten, klein und zierlich.
Auch Herrenuhren waren damals bloß um die 35 mm und in den 50ern und davor sogar durchaus kleiner.
Auffällig bleibt, daß Vintage-Herrenuhren jetzt noch von Männern getragen werden, Vintage-Damenuhren aber kaum noch von Frauen.
Mittlerweile tragen aber Frauen wohl gerne die Vintage-Herrengrößen
Die Max-Bill DAU ist wiederum eine kluge Marketing-Strategie, denn die gab es seinerzeit so nicht für Frauen (bitte Korrektur, wenn ich mich täuschen sollte).
Viele Grüsse Christoph
 
Zuletzt bearbeitet:
Tschassy

Tschassy

Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
5.024
Ort
Niedersachsen
(...)

Auffällig bleibt, daß Vintage-Herrenuhren jetzt noch von Männern getragen werden, Vintage-Damenuhren aber kaum noch von Frauen.
(...)
Mit Damenuhren habe ich wahrlich wenig Erfahrung, denn meine Frauen (Frau und erwachsene Tochter) interessieren sich nicht so sehr für Uhren.
Meine Frau ist mit einer Quarzuhr fürs Grobe (Hund, Garten) und einem Quarz-Zweizeiger fürs Feine vollkommen zufrieden und will keine andere Uhr haben oder sehen; meine Tochter guckt sich zwar gern meine mechanischen Uhren an und kann sich für einen Augenblick für den mechanischen Zauber auch begeistern, aber für den Alltag will und braucht sie eine robuste Quarzuhr (Dreizeiger mit Datum).

Vor etwa 8-10 Jahren wollte ich meiner Tochter eine kleine Freude machen und habe für sie eine Alltagsuhr gesucht (made in Germany oder Swiss). Für ihr zartes Handgelenk (HGU etwa 15-16 cm) ist ein Gehäusedurchmesser von 35 mm schon die Grenze.
Ich suchte eine schlichte Quarzuhr, die sofort als Damenuhr zu erkennen ist, Edelstahl matt gebürstet (meine Tochter mag kein Blinky), passend zu Jeans, aber auch zu bunten Kleidern ... und zum Schwimmen, Segeln, Radfahren ... und dem üblichen Streß an der Uni und auf Reisen.
Es war gar nicht so einfach, das Passende zu finden. Und schon damals habe ich überlegt: Welche Elemente machen aus einer Uhr eine Damenuhr?

Nach langem Suchen habe ich dann diese kleine Schweizerin gekauft.

JL.jpg

Das Perlmutt-Zifferblatt schimmert in zartem Hellblau und je nach Lichteinfall bilden sich feine Regenbogenstreifen, und der Dunkelblaue Minutenzeiger harmoniert mit dem blauen Haifisch-Lederarmband.
Die Größe (35 mm) und die feste Lünette unterstreichen den "sportlichen" Charakter der Uhr, das Edelstahlgehäuse, das Saphirglas und die verschraubte Krone machen die Uhr alltagstauglich.

Meine Tochter ist mit der Uhr sehr zufrieden; sie paßt zu allen Hosen und Kleidern, braucht keine Pflege, kein Aufpassen, und doch gibt es keine Kratzer, und nach Sauna und Schwimmen kein Wasserschaden.

Bis auf das Perlmutt-ZB hat die Uhr viele Elemente, die auch meine Uhren haben, ja, sogar die Größe, denn ich habe und trage einige Uhren um die 33-35 mm.
Allein das Perlmutt-ZB, das in meinen Augen die Uhr zu einer Damenuhr macht, würde mich daran hindern, die Uhr zu tragen.
So weit meine Meinung/Erfahrung mit Damenuhren.

Vielleicht kommt in diesem Thread auch eine Dame vorbei und sagt uns, was eine Frau als Damenuhr versteht bzw. mag.

Gruß, Bert
 
buchenhain

buchenhain

Themenstarter
Dabei seit
09.09.2015
Beiträge
1.459
Ein schönes Thema über das ich mich mit meiner Frau nicht austauschen kann. Ihr sind die Uhren zu wenig Farbig und Popig. Trotzdem sind alle diese Uhren schon recht "groß"
im Verhältnis zu den meisten Uhren die bis in die 50er Jahren bei den Frauen gekauft wurden. Meine Kleinsten fangen mit 15mm Breite an, da bleiben für das ZB nur max 12mm.
Einige Beispiele:
Zentra mit Cal. Durowe 50 15mm

P1130033.JPG
Frege Cal. Uwersi 57/5 15mmP1120915.JPG
Junghans mit J73 16mm
DSCN1282.JPG
Gruß Michael
 
kärntendidi

kärntendidi

Dabei seit
30.12.2014
Beiträge
829
Ort
Villach in Kärnten
Ich hätt's ja fast vergessen, dabei ist das Thema doch zu schön. Ich hatte noch ein paar meiner "Kleinteile" aus dem Dunkeln holen wollen. Das kleinste Teil hat 12 mm Durchmesser o. Kr.


p.s.
niemand, der mich unterbieten will?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
buchenhain

buchenhain

Themenstarter
Dabei seit
09.09.2015
Beiträge
1.459
Hallo @kärntendidi: Die sind ja richtig schön winzig, so kleine Uhren. Da muß ich mit kleineren passen.
Gruß Michael
 
Thema:

Eine Ansammlung Damenuhren

Eine Ansammlung Damenuhren - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Tipps und Anregungen um meine Ansammlung wieder zu erweitern

    Kaufberatung Tipps und Anregungen um meine Ansammlung wieder zu erweitern: Hallo geschätzte Forumskollegen, ich suche nun schon sein längerer Zeit eine neue Uhr für mich, doch komme irgendwie nicht mehr weiter. Oben habe...
  • ANsammlung oder Sammlung? Was braucht's, John Mayer legt vor...

    ANsammlung oder Sammlung? Was braucht's, John Mayer legt vor...: Schönen Abend alle gemeinsam! Wie war es auch anders zu erwarten? Trotz Stress zwischen den Feiertagen, ergab sich dennoch auch die Zeit - so wie...
  • Meine kleine Uhren Ansammlung

    Meine kleine Uhren Ansammlung: Hallo ich bin neu hier und möchte gleich mal meine drei Lieblingsuhren präsentieren. Den Anfang macht die Alpina von 1950. In ihr sitzt das...
  • Glashütter auf Meissner Porzellan eine kleine ansammlung

    Glashütter auf Meissner Porzellan eine kleine ansammlung: Gut 3 Jahre beschäftige ich mich nun ,mit Mechanischen Uhren . Mein Traum ist es irgendwann mal einen Ewigen Kalender von Go zuhaben bis dahin...
  • Meine kleine "Ansammlung"

    Meine kleine "Ansammlung": ...denn zur Sammlung reicht's noch nicht ;-) Hallo liebe Mitglieder des Uhr-Forums, nun habe auch ich - nach etwa einem Jahr stillen...
  • Ähnliche Themen

    Oben