Ein schöner Wecker nach einem Patent von Wilhelm Voland

Diskutiere Ein schöner Wecker nach einem Patent von Wilhelm Voland im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Als kleine Nachlese zum UF Treffen Hannover möchte ich Euch gerne ein Überraschungsei vorstellen, dass bei einem Member eintrudelte. Da Zettel...
Ruebennase

Ruebennase

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
1.643
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Als kleine Nachlese zum UF Treffen Hannover möchte ich Euch gerne ein Überraschungsei vorstellen, dass bei einem Member eintrudelte. Da Zettel, Stift und Netzrecherche nicht unbedingt geeignet sind zwischen allerlei Uhren, Essen, angeregten Diskussionen und Biergläsern, haben wir uns entschlossen den Informationsaustausch mittels einer Vorstellung statt finden zu lassen. So haben Alle etwas davon.

In der Bucht schwamm ein schöner Gunmetall Wecker ohne Werksaufnahme, da der Verkäufer sich nicht traute die "Glocke" ab zu schrauben. Der Staubdeckel wies schon auf ein weritges 15 Steine Ankerwerk hin:

SAM_1353.JPG

Leider habe ich in der Hitze der Diskussion vergessen die Uhr von vorne zu fotografieren.Ich habe aber ein "Weckersammelfoto UF Treffen Hannover". Dort ist hinten in der Mitte (der Große) ein nahezu baugleicher Wecker und dem Alter entsprechende "Voland" zu sehen:

SAM_1335.JPG
(2x Voland, Zenith, Etherna und davor quasie baugleiche Glockenwerke von Etherna und JuHa)

unser Kandidat liegt mit frei gelegtem Werk auf dem Rücken :-) und hier das Werksfoto:

SAM_1333.JPG

Es handelt sich eindeutig um ein schönes Werk mit Tonfeder und die vermeidliche Glocke dient ausschließlich der Resonanzverstärkung. Das Patent 12660 https://depatisnet.dpma.de/DepatisNet/depatisnet?window=1&space=main&content=einsteiger&action=treffer&firstdoc=1 stammt vom 18.06.1896 und ist von Wilhelm Voland (Bienne)

Taschenuhrwecker mit einem Federhaus (Montre de poche à réveil-martin et avertisseur avec un seul barillet)
hier die Grafik des Werkes:
Zwischenablage-1.jpg

Mit etwas Geduld und Spuke kann man diese Wecker dann und wann finden. Es gibt sie in unterschiedlichen "Preisklassen" vom steinarmen Zylinderwerk bis zum 15 steinigen Ankerwerk und verschiedenen Generationen. Zu datieren sind sie ca. von kurz vor 1900 bis ca. Mitte der 1920'er. Wenn eine Hersteller Zuordnung gelingt, ist es Beurret Freres aus Genf. Ergänzung: Tatsächlich habe ich gerade erfahren , dass Wilhelm Voland selber eine Fabrik besaß und die Signal Wecker wurden nach Deutschland von einem Verwandten Hermann Voland importiert. Aktivitäten konnte der Freund von 1889-1915 finden. Kunden waren unter anderem Dürrstein. Somit kann es sein, dass die Beurret Freres Punze, die man manchmal in den Uhren findet, tatsächlich auch eine Kundenpunze sein kann. Schwierig das genau 2016 zu ergründen.

Da weder der Hersteller noch der Erfinder mit weiteren Highlights in späteren Jahren im Armbanduhrsektor aufwarten konnten und die Firma als loses Ende aus der Uhrenwelt verschwunden ist, finden diese Uhren im Allgemeinen kaum Beachtung. Immer wieder bemerkenswert wie auch das "Alteisen" an Beachtung gewinnt, wenn hinter dem Namen heut zu Tage eine aktive Nobelschmiede mit Werbeetat steht.

Grüße Rübe
 
Zuletzt bearbeitet:
Faisaval

Faisaval

Dabei seit
31.08.2013
Beiträge
3.904
Hallo Rübe,

wirklich ein beeindruckendes Uhrwerk und ein weiterer Beweis, dass Qualität und Innovation eben nicht nur mit einschlägig bekannten Marken in Verbindung gebracht werden muss. :super:
Vielen Dank fürs Zeigen.:-P

Grüße Valentin
 
andi2

andi2

Dabei seit
13.02.2013
Beiträge
1.112
Hallo Rübe,
ein sehr schönes und interessantes Weckerwerk! Ich habe es mindestens schon einmal bei Ebay gesehen und mich gefragt, was für ein Kaliber es wohl sein mag. Was mir damals nicht aufgefallen war: Es gibt eine Glocke, aber nur zur Verstärkung, und es gibt auch eine Tonfeder, man sieht sie ja deutlich... Die Mechanik lässt mich noch rätseln. Da sieht man das besonders schöne, gezackte Auslöserad des Hammers. Weiter aussen am Rand, bei Bildposition 9:30, ist ein weiteres Lager, das müsste das Lager des Hammers sein. So wie ich es interpretiere gibt es am Rand gleich darüber, bei Bildposition 10:00, zwei Schrauben, mit denen die Tonfeder festgeschraubt ist. Die Tonfeder legt sich im Uhrzeigersinn ums Werk und endet bei Bildposition 8:00.
Wohin hämmert denn der Hammer (bzw. wo ist er)? Er müsste ja weiter oben, also vor den beiden Befestigungsschrauben, auf die Tonfeder schlagen... Da müsste er sehr lang sein. Im Patent kann ich es nicht gut sehen.
Gruss Andi
 
Ruebennase

Ruebennase

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
1.643
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Hallo Andi
Du hast vollkomen recht mit der Positionierung, aber so lang ist er nicht. Man kann sehr gut den Feststellerknopf, der auch durch den Staubdeckel ragt sehen. Der Hammer hat auch eine über die Tonfeder hinaus reichende Nut wenn er anschlägt. Ich habe das mal bei dem (fast) baugleichen Brüderchen im "Anschlag" durch schrägstellen fotografiert:

SAM_1362.JPG

Grüße Rübe
 
Zuletzt bearbeitet:
andi2

andi2

Dabei seit
13.02.2013
Beiträge
1.112
Ah, ja klar, der Blockierhebel! Auf dem oberen Bild kann man das nicht so genau sehen. Nun sieht man ja auch Teile des Hammers... Danke!
Gruss Andi
 
Thema:

Ein schöner Wecker nach einem Patent von Wilhelm Voland

Ein schöner Wecker nach einem Patent von Wilhelm Voland - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] POLJOT Alarm Wecker Schöne Sammleruhr

    [Verkauf] POLJOT Alarm Wecker Schöne Sammleruhr: POLJOT Alarm Wecker Schöne Sammleruhr. Achten Sie auf die Stundenziffern und die besondere Minuterie. Flexibles Armband. Durchmesser 38 mm...
  • Hallo Schöne TU mit Wecker von Junghans

    Hallo Schöne TU mit Wecker von Junghans: Hallo war auf dem Flohmarkt auf der suche nach Savonette TU oder Uhren Teile dabei fand ich diese TU und konnte leider nicht wiedrstehen und nahm...
  • ein schöner Thiel TU Wecker

    ein schöner Thiel TU Wecker: Hallo Nachdem ich schon einen Thiel TU Wecker in wirklich sehr schlimmen Zustand ergattern konnte, war das Glück jetzt mal auf meiner Seite...
  • Kaufberatung Jetzt endlich mal einen richtig schönen Wecker

    Kaufberatung Jetzt endlich mal einen richtig schönen Wecker: Hallo, Das Neue Jahr, Weihnachten und ein Geburtstag stehen an. Grund genug sich mal einen richtigen Wecker um das zarte Handgelenk zu binden...
  • Eine die ich noch nicht hatte. Jetzt schon. Dugena, Wecker, Tag/Datum, Automatic

    Eine die ich noch nicht hatte. Jetzt schon. Dugena, Wecker, Tag/Datum, Automatic: Ein freundliches HALLO in die Abendrunde. Nun habe ich schon ein paar Uhren, aber diese Dugena musste ich haben. Einige User werden es...
  • Ähnliche Themen

    Oben