EIN ROYALES PRÄSENT ? - geschaffen von Charles Cabrier um 1710

Diskutiere EIN ROYALES PRÄSENT ? - geschaffen von Charles Cabrier um 1710 im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Heute möchte ich eine Uhr zeigen, die schon vor langer Zeit als Präsent in gehobenen Kreisen beliebt und geschätzt war. Das Erscheinungsbild der...
husky

husky

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2011
Beiträge
362
Ort
Norddeutschland
Heute möchte ich eine Uhr zeigen, die schon vor langer Zeit als Präsent in gehobenen Kreisen beliebt und geschätzt war.
Das Erscheinungsbild der Uhr ist eindrucksvoll - das äußere Gehäuse allein ist bereits ein überwältigender Anblick, mit den in Gold gefassten Email-Täfelchen sowie den gefassten Turmalinen und den dazwischen liegenden Aussparungen von durchbrochen gearbeitetem Goldwerk, welches mit Blätterranken graviert ist.
Das goldene Innengehäuse ist durchbrochen und im Mittelteil mit Maske, Hund, Schlange
und exotischen Vögeln im Laubwerk graviert.
xCabrier2b.jpg


xCabrier2a.jpg


Die Tatsache, dass das Werk keine für die Zeit typische Viertelstundenrepetition, sondern eine
Achtel-Stundenrepetition hat, lässt vermuten, dass die Uhr für einen Bestimmungsort in betuchten oder adeligen Kreisen gedacht war.
Sehr frühe Repetitionsmechanismen hatten das Problem, dass der Stundenschlag davon abhing,
wie weit der Pendant gedrückt wurde. Wenn er nicht vollständig gedrückt wurde, schlug die Uhr
weniger als die korrekte Stundenzahl an. Um dies zu vermeiden, wurde die sogenannte
"Alles-oder-Nichts"-Sicherung entwickelt, bei der die korrekte Stundenzahl nur angeschlagen wurde,
wenn der Pendant vollständig gedrückt war.
Um den Achtel-Stundenschlag vom Stundenschlag zu unterscheiden ist der zweite Hammer minimal kürzer und klingt deshalb etwas schwächer.

xCabrier2d.jpg


xCabrier2e.jpg


Charles Cabrier senior I. war vermutlich ein Hugenotte, der emigrierte.
Er ist von Brian Loomes im „CLOCKMAKERS OF BRITAIN 1286-1700“ als Einwanderer
in das Verzeichnis der Clockmakers' Company im Jahr 1697 eingetragen.
Es wird vermutet, dass er in der Lombardstreet gearbeitet hat und einen Sohn
mit dem gleichen Vornamen als Lehrjungen ab 1717 bei sich ausbildete.
Charles junior II. wurde von der Clockmakers Company im Jahre 1726 freigesprochen
und arbeitete wohl mit seinem Vater bis zu dessen Tod (ca. 1736) gemeinsam.
Er diente als Warden of the Clockmakers' Company im Jahre 1750 und
wurde zum Meister 1759 ernannt. Urkunden belegen, dass er im Bezirk Royal Exchange
arbeitete und später einen Sohn namens Charles III. bekam, der im Jahre 1756 freigesprochen
wurde und bis zu seinem Tod 1777 als Uhrmacher arbeitete.
Die Uhrmacher der Cabrier-Dynastie fertigten für verschiedene Export-Märkte Uhren.
So waren sie in Frankreich, Russland und Österreich-Ungarn erfolgreich.
Die wohl beste und eindruckvollste Kaminuhr mit Musikautomaten schufen sie
für das Königshaus in Nepal etwa 1770.
Es sind weitere Uhren mit Edelsteinbesatz der Familie Cabrier im Besitz von Museen in aller Welt.
Auf Auktionen sind es herausragende Objekte mit zum Teil unglaublichen Preisen.

xCabrier3b.jpg


Anne Stuart (1665-1714)
Anne war von 1702 bis 1714 Königin von Irland und von 1702–1707 Königin sowohl Englands als auch Schottlands. Ab dem 1. Mai 1707, nach der Vereinigung der Königreiche, die erste Königin Großbritanniens. Anne war die letzte britische Königin des Hauses Stuart.
xQueen Anne.jpg


Ihr Wappen ist auf dem silbernen Staubschutzdeckel graviert.

xCabrier5d.jpg




Die aufwändige Verarbeitung der Uhr mit Edelsteinen und Email lassen darauf schließen,
dass sie als Geschenk für einen adeligen Hof gedacht war. Eine solche Uhr war für diesen Zweck perfekt.
Am russischen und österreich-ungarischen Hof waren steinbesetzte Uhren unter den Mitgliedern der königlichen Familien und den Reichen des Landes große Mode. Das Kreml-Museum besitzt einige solcher Uhren.

xCabrier6a.jpg


Und jetzt nochmals in Kurzform die Beschreibung der Uhr:
Schmuckuhr für Russland mit 1/8-Repetition
Cabrier, London ca. 1710


xCabrier3ee.jpg


Gehäuse:

durchbrochenes 22karätiges Gelbgold-Gehäuse, graviert mit Maskaron, Blumen und Bandornamenten sowie im Zentrum der glatten Unterseite mit einer Rosette. Eine Reihe von Tiermotiven sind am Gehäuserand graviert wie Jagdhund, Schlange, Paradiesvogel und Geier, desweiteren rauchender Indianer.

xCabrier Gehäuse4y.jpg


xCabrier Gehäuse5y.jpg

Im Gehäuseboden ist die Glocke für das Schlagwerk verschraubt. Deckel und Schale des Übergehäuses zieren feine Durchbruchsarbeiten. Am Rand und im Zentrum befinden sich facettierte rosa Turmaline (Rubellit) jeweils gerahmt von Ornamenten aus grünem Email auf gravierter Grundfläche. Im Zentrum der Gehäuseschale ist ein Muster aus grünem und weissem Email geformt. Beide Gehäuse sind mit AB unter einer Krone gepunzt (Gehäusemacher). Der Pendant ist auf der Druckfläche geschmückt mit einem Turmalin in Carbochonschliff.
Zifferblatt:
Goldenes Champlevé-Zifferblatt mit römischen Stundenzahlen außen begrenzt von einer Minuterie. Mittig ist ein Gebäudekomplex mit einem Weg davor in Szene gesetzt. Goldene Zeiger für Stunde und Minute sind auf der zentralen Zeigerachse angebracht.
Cabrier4b.jpg


Werk:
feuervergoldetes Vollplatinenwerk aus Messing mit kegelförmigen Pfeilern, Spindelbrücke mit gesägten, floralen Motiven, Antrieb über Federhaus, Kette und Schnecke, Spindelhemmung, Schlagwerk mit Achtel-Repetition (71/2 Minuten) auszulösen durch Druck auf Pendant, Stummschaltung über Hebel bei der Acht möglich, Werk im Gehäuse mit Scharnier bei der Zwölf befestigt.

xCabrier Kadratur.jpg

Hier die Kadratur für den 1/8 Schlag

Silberner Staubschutzdeckel verziert mit dem Wappen der Queen Anne und der Bezeichnung London, möglicherweise ein Geschenk an ein Mitglied des russischen Königshauses.
Signatur: Cabrier London

Cabrier6e.jpg


Maße:
Höhe 69 mm (ohne Pendant 47 mm), Breite 46 mm, Dicke 29 mm

Ich hoffe, dass in diesen bedrückenden allgemeinen Zeiten ( Coronavirus, Wetter, Wirtschaft....)
sich die Mienen der Sammler und Uhrenfreunde ein wenig freundlicher zeigen beim Betrachten einer solchen Schönheit.
Mit freundlichen Sammlergrüssen
Michael
 
Automatix

Automatix

Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
1.024
Ort
Niederösterreich
Taschenuhren üben auf mich normal keine Faszination aus, aber dieses erlesene Museumstück ist eine wahre Pracht.
Danke für die schöne Vorstellung.
 
JamesBlake

JamesBlake

Dabei seit
27.05.2013
Beiträge
92
Tolle Vorstellung, wirklich sehr interessant zu lesen und mal ganz was anderes!
 
M

MaBo18

Dabei seit
16.06.2019
Beiträge
57
Immer wieder beeindruckend, vielen Dank für diese Vorstellung ☺
 
monozelle

monozelle

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
216
Faszinierend schön und fachkundig, deine Beschreibungen. Jedesmal ein bißchen wie Kino.
 
Arno_Nühm

Arno_Nühm

Dabei seit
28.09.2018
Beiträge
274
Ort
Duisburg
Ja, Ingo, Kino. 👍 Ein ganz großes Kino der Attraktionen, das uns fantastische Welten eröffnet und einfach nur staunen lässt.

Danke, Michael! 🙏
 
Shirocco

Shirocco

Dabei seit
06.12.2011
Beiträge
70
Auch wenn ich mich wiederhole, deine Vorstellungen sind immer wieder Höhepunkte in diesem Forum!

Liebe Grüße Heiner
 
husky

husky

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2011
Beiträge
362
Ort
Norddeutschland
Vielen Dank für die Kommentare.
Falls jemand daran interessiert ist, ein vergleichbares Stück für seine Sammlung zu
erwerben, ist hier die Möglichkeit>>>
ENGLAND
Mit freundlichen Sammlergrüßen
Michael
 
monozelle

monozelle

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
216
Ich bin desillusioniert! Ich sah dich im Geiste in uralten Archiven wühlen, in verstaubten unterirdischen Tunnelanlagen herumsteigen, antiken Stolperfallen ausweichen und geheime Falltüren öffnen!
 
husky

husky

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2011
Beiträge
362
Ort
Norddeutschland
Hallo Ingo,
genau das habe ich getan: bin herabgestiegen in alte, stillgelegte Tunnel und als ich nach Tagen in der Dunkelheit heraufkam,
fand ich mich in London wieder, traf dort Jonny Wachsmann in seinem Laden in der Davies Mews Units, stellte fest, dass meine Portokasse leer war, um dann mit hängenden Schultern das Weite zu suchen. Sorry, so oder ganz ähnlich war es. 😖😖😖
Gruss Michael
 
H

holli

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
878
Ort
Oly 1972
Vielen Dank für die Kommentare.
Falls jemand daran interessiert ist, ein vergleichbares Stück für seine Sammlung zu
erwerben, ist hier die Möglichkeit>>>
ENGLAND
Mit freundlichen Sammlergrüßen
Michael
Hallo Michael,
deine Vorstellungen sind ja wie immer "erste Sahne":super:
Danke dass Du uns immer wieder teilhaben lässt solch erlesene Taschenuhren inklusive toller Recherchen zu bewundern.:-D
bei dem Angebot ein vergleichbares Stück zu erweben ist für mich leider eine "null" zuviel vorm Komma:-(:shock:
 
Tiktakbrasil

Tiktakbrasil

Dabei seit
24.11.2012
Beiträge
975
Ort
Florianópolis
Tja, daran erkennt man , dass eine Null nicht unbedingt nur eine Null wert ist....

Grüße aus der Ferne, Tiktakbrasil :super:
 
ANTARES1958

ANTARES1958

Dabei seit
08.01.2017
Beiträge
665
Fantastisches Kunstwerk! Vielen Dank für's zeigen!
 
navitimer11

navitimer11

Dabei seit
15.06.2008
Beiträge
1.961
Ort
NRW
Hallo Michael,

ich finde deine Vorstellung, in die du so viel Liebe zum Detail und Mühe investiert hast, wäre es fast schon wert, in den "redaktionellen Beiträgen" geadelt zu werden. Ganz toll, bravo :klatsch::klatsch::klatsch::klatsch::super::super::super::super::super:
 
husky

husky

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2011
Beiträge
362
Ort
Norddeutschland
@ navitimer
es freut mich, wenn du an diesem Artikel Gefallen gefunden hast.
Gruß
Michael
 
Thema:

EIN ROYALES PRÄSENT ? - geschaffen von Charles Cabrier um 1710

EIN ROYALES PRÄSENT ? - geschaffen von Charles Cabrier um 1710 - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Audemars Piguet Royal Oak (14790 / 15450)

    Kaufberatung Audemars Piguet Royal Oak (14790 / 15450): Hallo, ich schiele schon länger auf den Kauf einer Royal Oak und möchte mir eine der oben genannten Referenzen demnächst gerne zulegen (Full...
  • [Suche] Audemars Piguet Royal Oak (14790, 15450)

    [Suche] Audemars Piguet Royal Oak (14790, 15450): Hallo zusammen, ich bin aktuell auf der Suche nach einer Royal Oak, gerne als Full-Set - ich höre mir aber natürlich alles an. Falls sich jemand...
  • [Erledigt] Didun Design Royal one Silber Blau

    [Erledigt] Didun Design Royal one Silber Blau: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Didun Design Royal One silber blau Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung...
  • Vintage AP Royal Oak 1992

    Vintage AP Royal Oak 1992: Guten Tag Werte Vintage Freunde, ich spiele schon länger mit dem Gedanken eine Vintage Uhr in mein Sortiment aufzunehmen, doch habe ich mich in...
  • AP Royal Oak Offshore vs. Seamaster Diver 300M Abmessungen / Gehäuse

    AP Royal Oak Offshore vs. Seamaster Diver 300M Abmessungen / Gehäuse: Hallo zusammen, ich hätte eine Frage zu einer AP. und zwar gefallen mir die AP Chronos sowie die Offshores. Am liebsten wäre mir eine Uhr mit...
  • Ähnliche Themen

    • Kaufberatung Audemars Piguet Royal Oak (14790 / 15450)

      Kaufberatung Audemars Piguet Royal Oak (14790 / 15450): Hallo, ich schiele schon länger auf den Kauf einer Royal Oak und möchte mir eine der oben genannten Referenzen demnächst gerne zulegen (Full...
    • [Suche] Audemars Piguet Royal Oak (14790, 15450)

      [Suche] Audemars Piguet Royal Oak (14790, 15450): Hallo zusammen, ich bin aktuell auf der Suche nach einer Royal Oak, gerne als Full-Set - ich höre mir aber natürlich alles an. Falls sich jemand...
    • [Erledigt] Didun Design Royal one Silber Blau

      [Erledigt] Didun Design Royal one Silber Blau: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Didun Design Royal One silber blau Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung...
    • Vintage AP Royal Oak 1992

      Vintage AP Royal Oak 1992: Guten Tag Werte Vintage Freunde, ich spiele schon länger mit dem Gedanken eine Vintage Uhr in mein Sortiment aufzunehmen, doch habe ich mich in...
    • AP Royal Oak Offshore vs. Seamaster Diver 300M Abmessungen / Gehäuse

      AP Royal Oak Offshore vs. Seamaster Diver 300M Abmessungen / Gehäuse: Hallo zusammen, ich hätte eine Frage zu einer AP. und zwar gefallen mir die AP Chronos sowie die Offshores. Am liebsten wäre mir eine Uhr mit...
    Oben