Ein letztes Geschenk: Rolex Datejust 41 (Ref: 126300)

Diskutiere Ein letztes Geschenk: Rolex Datejust 41 (Ref: 126300) im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Ein frohes Hallo in die Runde, vielleicht zunächst ein paar Worte vorab. Schon seit ewigen Zeiten bin ich grundsätzlich mit dem Thema Uhren...
Coltman1

Coltman1

Themenstarter
Dabei seit
28.01.2019
Beiträge
109
Ein frohes Hallo in die Runde,

vielleicht zunächst ein paar Worte vorab. Schon seit ewigen Zeiten bin ich grundsätzlich mit dem Thema Uhren „vertraut“, denn mein Vater liebte Uhren schon immer und tat sein Möglichstes, seinen einzigen Sohnemann, also mich, auch mit diesem Virus zu infizieren.
So erzählte mir Papa immer, dass er sich in den 70er Jahren zu seiner Beförderung zum Hauptmann eine Breitling Navitimer kaufte und diese leider in einem Urlaub verlor. Als Ausgleich kaufte er sich dann 1980 einen Dugena Chronomat in der limitierten „Stuck“-Version mit dem Autogramm von Striezel Stuck auf der Schließe. Diese Uhr liebte er von da an sehr. Es kam dann als letztes Geschenk meiner sterbenden Mutter im Jahre 2002 ein Cockpit Timer von Mühle Glashütte hinzu und vor 5 Jahren endlich wieder eine Navitimer, diesmal in der Sonderversion „125 Anniversaire“. Tja, und mein Papa ohne Uhr? Das war schlicht und einfach nie vorstellbar und so übertrug sich eben schon früh dieser grundsätzliche Virus auch auf mich, denn immer sah ich seine Uhren und war begeistert.
Irgendwann wurden auch meine Modeuhren nach und nach ausgetauscht und so begann es mit den „richtigen“ Uhren im Jahre 2018 mit meiner Traumuhr, der Moonwatch.
(Vorstellung der Moonwatch: 12,5 Jahre träumen bis zum Kauf: Omega Speedmaster Professional (Referenz: 311.30.42.30.01.005) )

Es ging dann weiter mit einer Tudor Style (Meine Hochzeitsuhr zur kirchlichen Hochzeit), einer Longines Hydroconquest und einer Oris Artelier. Und mein Vater und ich hatten logischerweise immer viel zu bereden und zu zeigen und zu bewundern.

Tja, und dann kam der 20.04.2021: Mein Papa verstarb unerwartet! Es traf mich wie ein Schlag aus heiterem Himmel, aber bei aller Trauer muss das Leben weitergehen und irgendwie muss natürlich alles geregelt werden. Ja, seine Uhrensammlung ging in meinen Besitz über und ich trage diese drei "guten" Uhren (es gab noch viele Mode-Uhren, aber wichtig waren mir die drei mit Bedeutung in seinem Leben) mit viel Bewunderung und auch Respekt. Dennoch erinnerte ich mich immer wieder an viele Gespräche zwischen Papa und mir und auch daran, dass wir immer wieder über Rolex sprachen und dass mein Papa von seiner ursprünglichen Meinung, dass alle Rolex hässlich und Zuhälteruhren seien, speziell durch das Modell Datejust immer mehr abwich und auch Rolex als eine durchaus tolle, aber auch teure Marke ansah.

So, wer bis hierhin gekommen ist, dem sei gesagt, dass ich jetzt zum Punkt komme, aber mir war durchaus die Vorgeschichte wichtig.

Ich entschied mich also, mir vom Erbe eine Art „Letztes Geschenk meines Vaters an mich“ im Sinne unseres gemeinsamen Interesses / Hobbys zu machen und mir eine Datejust 41 zu kaufen, und zwar eine in Edelstahl mit Jubilee, polierter Lünette und Wimbledon-Dial. Diese sollte graviert werden in Erinnerung an meinen Papa und natürlich wollte ich diese so schnell wie möglich erhalten. Ich ahnte ja, was da auf mich zukommt.

Also bin ich los zu drei Juwelieren in Köln, wobei ich bei einem bereits zwei Uhren gekauft und auch sonst schon ein bisschen was „gemacht“ hatte. Überall hieß es, dass es mehrere Monate dauern wird, aber dass man mich gerne auf die Listen nähme. Soweit so gut. Eine Woche darauf, also wieder Samstags, marschierten meine Frau und ich noch einmal zu Rü… und We… und bestellten noch eine Datejust 36 in Stahl/Gelbgold mit Wimbledon-Dial dazu. Auch da hieß es natürlich: „Das wird dauern!“

Naja, es dauerte dann noch exakt bis zum folgenden Dienstag nachmittag, als der Anruf kam: „Ihre Datejust 41 ist da!“ Wow, das ging nun wirklich fix, also bin ich wieder Samstags hin, besprach die Gravur, welche dann in Auftrag gegeben wurde und wiederum am folgenden Freitag war die Uhr fertig und abholbereit. Somit vergingen vom Tag der Bestellung bis zur "Abholbereitschaft" exakt 20 Tage!

Nun konnten meine Frau und ich also am letzten Dienstag die Uhr in Empfang nehmen und so habe ich nun mein letztes Geschenk meines Vaters am Arm.

Hier natürlich noch die nötigen technischen Daten zur Uhr:

Rolex Datejust 41
Ref. 126300
Durchmesser: 41mm
Werk: 3235 mit 70h Gangreserve
Zifferblatt: Wimbledon / Schiefergrau mit römischen Ziffern
Band: Jubilee
Superlative Chronometer


Und natürlich dürfen die Fotos nicht fehlen... Und ja, es werden bestimmt noch deutlich mehr folgen, und dann bestimmt auch bessere ;-)

IMG_4641.JPG IMG_4450.JPG
IMG_4642.JPG

Das obligatorische Lenkrad-Bild:
IMG_4656.JPG

Und natürlich die Gravur:
IMG_4646.JPG



Beste Grüße

Julian



P.S.: Und jetzt warten wir natürlich auf die Uhr für meine Frau ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Clouseau

Clouseau

Dabei seit
10.07.2011
Beiträge
2.136
Ort
Köln
Glücklichwunsch zur tollen Erinnerung, auch wenn der Anlass doof ist. Ich habe mir aus gleichem Anlass als Erinnerung an meine Mutter damals eine Grand Seiko SBGN001 zugelegt. Ich wünsche Dir mit Deiner Datejust mindestens genau so viel Freude!
 
TakkaTukka

TakkaTukka

Dabei seit
07.11.2018
Beiträge
1.343
Wow, mir hats Tränchen inne Augen gedrückt, als ich die Gravur gesehen habe. Danke, dass Du die Geschichte mit uns teilst. Ein Mensch ist nicht tot, solange er in einem anderen weiterlebt. Ich finde den Umgang mit dem Geschehenen wie getan mehr als würdig und wirklich toll von Dir!
 
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
7.019
Mein Beileid - und Gratulation zur Rolex! Ist eine toller Erinnerung an Deinen Vater und Eure Gespräche.
Nur das Lenkrad mit den vier Ringen passt irgendwie nicht dazu. :hmm: :D
 
Coltman1

Coltman1

Themenstarter
Dabei seit
28.01.2019
Beiträge
109
Erst einmal vielen Dank für die Reaktionen.

Ja, wenn ich mir heute die Vorstellung der Speed durchlese und dann jetzt alles erneut durchdenke und rückblickend betrachte, dann stelle ich wieder mal fest, dass Papa mir nicht immer die Wahrheit sagte in Bezug auf die Breitling. Naja, ich wusste es doch inzwischen seit einiger Zeit, dass er seinen Navitimer damals doch nicht verkauft, sondern eben verloren hatte... Er wollte es nur nie zugeben. War wohl sein eigener Stolz irgendwie. ;-) Aber vor einiger Zeit bei einem guten Glas Whisky erzählte er es mir dann doch mal! :-)

Gerne kann ich in den nächsten Tagen mal Fotos von den drei benannten Uhren (Navitimer, Dugena Chronomatic und Cockpit Timer) machen und diese Erbstücke hier auch in diesem Thread zeigen.
 
Coltman1

Coltman1

Themenstarter
Dabei seit
28.01.2019
Beiträge
109
Herzlichen Glückwunsch! Ich habe auch eine mit Gravur, finde ich super!
Ja, die Einen finden Gravur super, die Anderen können es nicht nachvollziehen. Für mich war es klar, dass ich das möchte! Danke dir!

Eine berührende, traurige aber auch schöne Geschichte. Ich kann das sehr gut nachfühlen. Ich hoffe, die Uhr wird für immer in Familienbesitz bleiben als ewiges Andenken an Deinen verstorbenen Vater.
Auch dir Danke... Ja, die Uhr wird definitiv bleiben. Eigene Kinder habe ich zwar nicht, aber zwei Patenkinder und definitiv wird diese Uhr in der Familie bleiben.

Mein Beileid! Es wäre toll, wenn du die drei besonderen Uhren von deinem Vater auch zeigen würdest.
Lieben Dank. Ja, ich werde die drei Uhren in den nächsten Tagen hier in diesem Thread zeigen.

Wow, mir hats Tränchen inne Augen gedrückt, als ich die Gravur gesehen habe. Danke, dass Du die Geschichte mit uns teilst. Ein Mensch ist nicht tot, solange er in einem anderen weiterlebt. Ich finde den Umgang mit dem Geschehenen wie getan mehr als würdig und wirklich toll von Dir!
Vielen lieben Dank. Recht hast du. Er wird in Gedanken immer bei mir sein!

Mein Beileid.

Sehr berührende Geschichte. Die Gravur ist ehrenvoll.
Vielen Dank !!!
Mein Beileid - und Gratulation zur Rolex! Ist eine toller Erinnerung an Deinen Vater und Eure Gespräche.
Nur das Lenkrad mit den vier Ringen passt irgendwie nicht dazu. :hmm: :D
Danke auch dir... Ja, die Uhr wird mich neben vielen vielen anderen Dingen und Erlebnissen immer an ihn erinnern.
(und die vier Ringe passen schon ^^)


Und alle anderen, die ich jetzt nicht zitiert habe: Auch euch gilt: Herzlichen Dank für Eure Worte und auch die Anteilnahme!
 
buemmel

buemmel

Dabei seit
19.08.2013
Beiträge
1.239
Ort
OWL
Ganz tolle Vorstellung und eine sehr emotionale Geschichte leider dahinter.
Trag die DJ in Ehren und deinen Vater im Herzen, er würde ihm bestimmt viel Freude und Stolz bereiten
 
Thema:

Ein letztes Geschenk: Rolex Datejust 41 (Ref: 126300)

Ein letztes Geschenk: Rolex Datejust 41 (Ref: 126300) - Ähnliche Themen

Rolex Datejust 41 Ref. 126334 - das fehlende Stück in der Sammlung: Datejust 41 Ref. 126334 - das fehlende Stück in der Sammlung Wie? Das ist doch gar keine Datejust im Bild, sondern eine Black Bay 58... Das...
[Suche] Rolex Datejust 41 (126300) Jubilee ZB Weiß: Hallo liebe Forum-Mitglieder, Bin auf der Suche nach der Rolex Datejust 41 (126300) mit Jubilee-Armband, polierter Lünette und weißem...
[Erledigt] Rolex Datejust 41 126300 Jubilee blau neu LC100: Verkauft wird eine neue ungetragene Datejust 41 126300 in wunderschönem Blau mit Jubilee Armband. Die Rolex Datejust ist Full Set mit Rechnung...
Rolex Datejust 41 Rhodium 126300: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und bräuchte mal direkt euren Rat. Da ich in dem Thema Uhren relativ neu bin wollte ich euch mal...
Ein Traum wird wahr! Rolex Datejust 41 Referenz 126300-0011: Hallo und guten Morgen an diesem sonnigen Sonntag. Heute möchte ich euch meine Rolex Datejust 41 mit schwarzem Ziffernblatt, Oysterband und...
Oben