ein gedicht von

Diskutiere ein gedicht von im Small Talk Forum im Bereich Community; Joachim Ringelnatz Finster war’s, der Mond schien helle, Brausend schweiget die Natur, Als ein Auto blitzesschnelle langsam um die Ecke...
O

oppa tictac

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
12.04.2006
Beiträge
2.761
Ort
CEBITcity
Joachim Ringelnatz

Finster war’s, der Mond schien helle,
Brausend schweiget die Natur,
Als ein Auto blitzesschnelle
langsam um die Ecke fuhr.

Drinnen saßen stehend Leute
Schweigend ins Gespräch vertieft,
Als ein totgeschossner Hase
Auf der Sandbank Schlittschuh lief.

Und auf einer grünen Banke,
Die rot angestrichen war,
Saß ein blondgelockter Jüngling
Mit kohlrabenschwarzem Haar;

Neben ihm 'ne alte Schrulle,
Die kaum 18 Jahr' alt war,
In der Hand 'ne Butterstulle,
Die mit Schmalz bestrichen war.

"Holder Engel, Herzensbengel,
Viel geliebtes Trampeltier,
Du bist süß wie'n Zuckerstengel,
Alle Frösche gleichen Dir!"

Dies Gedicht verfasste Goethe,
Als er in der Morgenröte
Donnernd auf dem Topfe saß
Und verfaulte Äpfel fraß.
 
Tuxi

Tuxi

R.I.P.
Dabei seit
02.10.2006
Beiträge
1.370
Ort
Rendsburg
von Ringelnatz, aber aus dem gedächtnis:
war einmal ein Bumerang
war ein Stück zu lang
Bumerang flog ein Stück
Publikum noch Stundenlang wartete auf Bumerang
 
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.071
@ oppa:

Bist Du sicher, daß das von Ringelnatz ist? Wenn ja, hätte ich gerne die Quelle!

@ tuxi:

War einmal ein Bumerang;
War ein Weniges zu lang.
Bumerang flog ein Stück,
Aber kam nicht mehr zurück.
Pulikum - noch stundenlang -
Wartete auf Bumerang.

(Joachim Ringelnatz, Und auf einmal steht es neben dir, S. 48)

Und mein Beitrag zum Thema:

Volkslied

Wenn ich zwei Vöglein wär,
Und auch ier Flügel hätt,
Flög die eine Hälfte zu Dir.
Und die andere, die ging auch zu Bett,
Aber hier zu Haus bei mir.

Wenn ich einen Flügel hätt
Und gar kein Vöglein wär,
Verkaufte ich ihn Dir
Und kaufte ein Klavier.

Wenn ich kein Flügel wär
(Linker Flügel beim Militär)
Und auch keinen Vogel hätt,
Flög ich zu Dir.
Da's aber nicht kann sein,
Bleib ich im eignen Bett
Allein zu zwein.

(ebd., S. 124)



Gruß, eastwest
 
Thema:

ein gedicht von

Oben