Ein erfolgreiches Wochenende -> eine Mauthe und eine Junghans ergattert

Diskutiere Ein erfolgreiches Wochenende -> eine Mauthe und eine Junghans ergattert im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Einen schönen guten Abend. Ich wollte euch teilhaben lassen an meiner Ausbeute vom Wochenende. Am Samstag lungerten bei einem Antikhändler...
C

CAWOB

Themenstarter
Dabei seit
01.01.2011
Beiträge
9
Ort
Potsdam
Einen schönen guten Abend.

Ich wollte euch teilhaben lassen an meiner Ausbeute vom Wochenende.

Am Samstag lungerten bei einem Antikhändler zufällig ein paar Uhren rum, also gefragt was er haben will für die Ticker, 20€ für ein unbekanntes 70-jahre Model, und je 10€ für eine vollgoldene Seiko Quartz sowie eine schöne mechanische, eine Mauthe mit Elastofixo Armband. Naja ich habe der Seiko keine Chance gegeben :-D und habe bei der Mauthe zugeschlagen.

Die Mauthe:
Mauthe_2010_01_08.JPG

Also Blut geleckt und heute früh los, mal eine Flohmarktrunde gedreht, man kann garnicht alle hier in Berlin abklappern. So ein Luxus. ;-) Gleich beim ersten hatte ich Glück, ein Stand, Papa mit Anhang und ein paar Uhren. Hatte die Junghans erspäht, nach dem Preis gefragt. Er mustert mich, dann die Uhr, wieder mich und meinet die soll 5€ kosten. Ich hoffe ihr könnt verstehen wenn ich nicht mit ihm weiter gehandelt habe. 8-)

Hier die Junghans und wieder mit einem Elastofixo Armband:
Junghans_2010_01_09.JPG

Noch eine Frage an die Experten hier, kann mir einer nähres über die Uhren sagen, Model, Baujahr? Ich weiß es ist etwas schwerer ohne Angaben vom Werk. Ich habe mich erst vor kurzem infiziert und habe noch kein vernünftiges Werkzeug um die Bodendeckel zu öffnen.

Carsten
 
JungHans

JungHans

Dabei seit
25.01.2010
Beiträge
2.664
Ort
Niederbayern
Hallo,
ich denke mal beide Uhren sind aus den 50er Jahren, die Mauthe ist wohl einen Tick älter als die Junghans.
In der Vergangenheit hatten viele Uhrenhersteller für ihre Uhren oft noch keine speziellen Modellbezeichnungen.
Die Junghans dürfte ein einfacheres Modell mit J 93 sein.
Mit Fotos von den Werken kann man vielleicht noch mehr sagen.
 
Z

zeityeti

Dabei seit
09.09.2010
Beiträge
781
Ort
Bergloses Exil
Weidmanns Heil! 50er Jahre dürfte gut hinkommen. Die Junghans sieht leider recht mitgenommen aus aber die Mauthe hat Potential. Bis auf die durchgewetzte Vergoldung an den Bandhörnern sollte man die eigentlich wieder sehr schön herrichten können. Insbesondere von der Mauthe wären auch Bilder vom Werk sehr interessant, denn davon gibt's nicht mehr so viele.
 
Uhrenfritz

Uhrenfritz

Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
3.176
Ort
Pratteln (Schweiz)
Zwei schöne Ticker hast Du da gefunden. Ich freu mich schon jetzt auf meinen nächsten Flohmarktgang wenn das Wetter ein wehnig wärmer ist. Schade dass die Junghans ein wehnig gelitten hat, ist halt eine alte Lady. Bei der Mauthe kann man einiges rausholen. Der Untergrund des Gehäuses scheint Messing zu sein und das ist immer gut bei vergoldeten Uhren. Man kann es gut aufarbeiten das die Stellen wo das Gold ab ist wieder glänzen und der Abrieb fällt gar nicht mehr gross auf. Bei der Junghans wirst Du leider nicht viel am Gehäuse machen können als es ein Wehnig mit Poliermittel aufzupolieren. Diese alte Fremes von mir hat auch ein Chromgehäuse dass ich nur polierte, das Glas ersetzte und die Aufzugsfeder die defekt war.

Gruess hampe...
 

Anhänge

  • Fremes1.jpg
    Fremes1.jpg
    295,4 KB · Aufrufe: 1.406
C

CAWOB

Themenstarter
Dabei seit
01.01.2011
Beiträge
9
Ort
Potsdam
Hallo Uhrenfritz.

Wenn das Gehäuse von der Junghans wieder so wird wie bei deiner Uhr, bin ich voll zufrieden. :-)
 
Marcs Hermle

Marcs Hermle

Dabei seit
23.08.2010
Beiträge
127
Hallo und Glückwunsch zu Deinen Fängen! Vor allem von der Mauthe bin ich begeistert! Die wäre eine schöne Eintrittskarte für den M.V.C.C., den Mauthe Vintage Collectors Club....!
 
Thema:

Ein erfolgreiches Wochenende -> eine Mauthe und eine Junghans ergattert

Oben