Ein bisschen Bi schadet nie 😉 DAVOSA Ternos schwarz Bicolor Ref. 161.555.65

Diskutiere Ein bisschen Bi schadet nie 😉 DAVOSA Ternos schwarz Bicolor Ref. 161.555.65 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Davosa ist eine Schweizer Uhren Marke, die von der Manufaktur Fabrique d’horlogerie Hasler & Co SA in Tramelan ( Tramelan ist eine politische...
  • Ein bisschen Bi schadet nie 😉 DAVOSA Ternos schwarz Bicolor Ref. 161.555.65 Beitrag #1
pressluftjunky

pressluftjunky

Themenstarter
Dabei seit
13.05.2012
BeitrÀge
2.750
Ort
Werder / Havel
Davosa ist eine Schweizer Uhren Marke, die von der Manufaktur Fabrique d’horlogerie Hasler & Co SA in Tramelan ( Tramelan ist eine politische Gemeinde im Verwaltungskreis Berner Jura des Kantons Bern in der Schweiz. Der frĂŒhere deutsche Name Tramlingen wird heute selten verwendet) hergestellt wird.

Geschichte der Marke:

Die Kunst der Uhrenherstellung entwickelte sich vor mehr als 200 Jahren in der bergigen Region des Schweizer Jura, der sich von Basel bis Genf erstreckt. Es waren oft Bauern, die dieses Handwerk wĂ€hrend der langen Wintermonate erlernten, auch um ihr spĂ€rliches Einkommen aufzubessern. Die Geschichte der Marke lĂ€sst sich bis zu einer jener Familien aus Bauern und Uhrmachern zurĂŒckverfolgen.

Zur Hasler-Familie gehörten vier BrĂŒder, von denen zwei ihr kleines Bergdorf im VallĂ© de Joux verließen, um in Genfer bzw. Bieler Uhrenmanufakturen zu arbeiten. Ein weiterer Bruder, Abel FrĂ©dĂ©ric Hasler begann im Jahr 1881 als Hersteller von kleinen Serien handwerklich fabrizierter Silberuhrenschalen. Sechs Söhne erlernten das Uhrmacherhandwerk, einer davon, Paul Hasler grĂŒndete 1917 die Terminages d’Horlogerie, ein Unternehmen, das sich darauf spezialisierte, fĂŒr Markenuhren die Montage zu ĂŒbernehmen. Es gelang ihm, das Unternehmen durch die wirtschaftlich schwierigen Jahre zwischen 1930 und 1936 mit ihrer hohen Arbeitslosigkeit zu fĂŒhren, die viele Uhrenhersteller zur Aufgabe zwangen. Zu dieser Zeit beschĂ€ftigte Paul Hasler bereits 12 eigene Uhrmacher.

Zusammen mit seinem Bruder David Hasler als Teilhaber grĂŒndete Paul Hasler 1946 Hasler FrĂšres, und 1974 benannte man sich in Hasler & Co. SA um. Zu dieser Zeit begann man bereits mit der Produktion eigener Modelle, die auch in den USA viele KĂ€ufer fanden. Zugleich lieferte man Teile und komplette Uhren im Private-Label GeschĂ€ft. Im Jahr 1953 bezog die Hasler & Co. SA ihre heutige ProduktionsstĂ€tte in Tramelan.

1987 kreierte man eine kleine Kollektion unter der Marke Davosa, die durch Chronographen mit den Werken Valjoux 7750 und 7751 sowie andere Besonderheiten – Gangreserve und Regulatoren – gekennzeichnet ist. Auf der Inhorgenta 1998 in MĂŒnchen wurde diese Kollektion erstmals vorgestellt, die seither als Namensgeber fĂŒr die ganze Marke dient.

Heute befindet sich die Marke Davosa in der Hand eines Familienunternehmens und verfĂŒgt ĂŒber eine weltweite Distribution. Zum Portfolio gehören sowohl mechanische als auch quarzangetriebene Uhren fĂŒr Damen und Herren.

Seit Jahren schon steht die Davosa Ternos Ceramic Automatic fĂŒr die klassische Taucheruhr im preislichen Einsteigersegment.

Kommen aber nun zu meinem Modell was ich hier im Marktplatz von dem netten User dottore007 erworben habe.

Davosa Ternos Ceramic Automatic mit der Referenznummer 161.555.65 in Bicolor, schwarz.
In der Uhr verrichtet folgendes Werk: Schweizer Automatikwerk ETA 2824 seinen Dienst.
Das GehĂ€use misst Ø 40 mm und ist aus Edelstahl. 12,5mm hoch, teilweise PVD rosĂ© plattiert, verfĂŒgt ĂŒber eine verschraubte Krone und Boden, wasserdicht bis 200 Meter.
Die LĂŒnette mit Keramik Einlage hat eine 120er Rastung.
Das Glas ist kratzfestes und entspiegeltes Saphirglas, ĂŒber dem Datum mit einer Lupe mit 2,5 Fach VergrĂ¶ĂŸerung versehen.
Kommen wir zum Armband, auch das ist aus Edelstahl und verfĂŒgt ĂŒber verschraubte Glieder, die Mittelteile sind ebenfalls PVD rosĂ© plattiert, mit einer Sicherheitsschließe und massive ausklappbarer TaucherverlĂ€ngerung, der Bandanstoß betrĂ€gt 20mm und verjĂŒngt sich auf 18mm zur Schließe.

Anbei ein paar Bilder der Uhr, welche in einem schwarzen Karton geliefert wird in dem wiederum eine schwarze Hochglanz Holzkiste steckt.

0DC2AF35-C13C-4036-9056-ACC98F67825E.jpeg
A81C5BE2-2E7D-4BEB-BE5F-C852A3BD8AF8.jpeg

4E55F0A0-EC66-42E2-A1BF-D4B4E7E3AC0D.jpeg
2FF057F7-76F4-4AA2-ABDB-5FBB3954F14A.jpeg
5A2C7160-A351-45D0-9DE8-5EEA0C6D1F6E.jpeg
82FDC8D6-1459-4C3A-BD5B-AC03F4983CBC.jpeg
FFF7AB85-4997-4E2A-B650-10F9F534BA46.jpeg
425BF50F-DADE-4A69-BCF0-AF3A276B6B37.jpeg
F7171FD6-4C89-4BC1-86A3-93CEEDA2DE36.jpeg
1159ABA3-34C7-43ED-BFDE-22E0632A3FEF.jpeg

Mit der Zeit und dem leider zunehmenden Alter, Àndert sich auch mein Uhrengeschmack.
Ich hatte glaub ich schon mal ne Mido Multifort in Bicolor die es aber nicht lange ausgehalten hat bei mir.

Eine Datejust in Bicolor hatte ich auch eine kurze Zeit die mich dann aber auch wieder verlassen musste.

Nun bin ich ĂŒber 50 Jahre jung und mich hat ein guter Freund angefixx, der sich die Steinhart Ocean One in Bicolor gekauft hat.
Ich hatte schon etliche Steinhart Modelle aber die Bicolor sah echt cool aus bei Ihm.

Nun ist es eben mal eine Davosa geworde, eine Marke die mir auch aufgrund der Geschichte sehr sympathisch ist.
Mal sehen wie lange ich gefallen an dem Modell finde.
Eventuell gesellt sich ja auch zu meiner Explorer noch eine Submariner in Bicolor dazu wenn es wieder ein runder Geburtstag ist.

So genug der Worte, Danke fĂŒrs reinschauen.
Bleibt Gesund und habt ein schönes Wochenende.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Ein bisschen Bi schadet nie 😉 DAVOSA Ternos schwarz Bicolor Ref. 161.555.65 Beitrag #2
Batze73

Batze73

Dabei seit
28.07.2019
BeitrÀge
424
Ort
Hamburch
Vielen Dank fĂŒr die schöne Vorstellung einer schönen und etwas unterschĂ€tzte Uhr. Ich hatte sie letzten Herbst am Arm und es gibt bis auf die einfache Schließe nichts dran auszusetzen. Und das weder zum Listenpreis und erst recht nicht bei einem guten Gebrauchtangebot.
Letztlich haben mich die volle Box und der fehlende Mut abgehalten, aber ganz gegessen ist das Thema Bicolor/goldene Akzente noch nicht ;-).

Dir viel Spaß beim Tragen und allzeit gute Gangwerte!
 
  • Ein bisschen Bi schadet nie 😉 DAVOSA Ternos schwarz Bicolor Ref. 161.555.65 Beitrag #3
forza zwo

forza zwo

Dabei seit
15.09.2008
BeitrÀge
2.958
Ort
MĂŒnchner Outback
Herzlichen GlĂŒckwunsch zur schönen Bi-Ternos und vielen Dank fĂŒr die Vorstellung inklusive spannendem Ausflug in die Firmengeschichte. :klatsch::super:

Ich finde die Uhr klasse und bin immer wieder erstaunt, wieviel Uhr man da fĂŒr sein Geld bekommt, auch Haptik und VerarbeitungsqualitĂ€t sind wirklich sehr gut. Seit knapp 2 Jahren habe ich ebenfalls eine solche Bicolor-Ternos und ich trage sie oft und gerne.

Ich wĂŒnsche Dir allzeit viel Freude mit Deinem Neuerwerb.

Viele GrĂŒĂŸe
Thomas
 
  • Ein bisschen Bi schadet nie 😉 DAVOSA Ternos schwarz Bicolor Ref. 161.555.65 Beitrag #4
vghat

vghat

Dabei seit
15.05.2020
BeitrÀge
989
Schöne Vorstellung und GlĂŒckwunsch zur Davosa. Eine gute Wahl und in diesem Segment ein Top Preis-/LeistungsverhĂ€ltnis. Ich bin sehr zufrieden mit meinen Davosa, die ich in der Sammlung habe. Viel Freude damit.
 
  • Ein bisschen Bi schadet nie 😉 DAVOSA Ternos schwarz Bicolor Ref. 161.555.65 Beitrag #5
pressluftjunky

pressluftjunky

Themenstarter
Dabei seit
13.05.2012
BeitrÀge
2.750
Ort
Werder / Havel
Vielen Dank fĂŒr die schöne Vorstellung einer schönen und etwas unterschĂ€tzte Uhr. Ich hatte sie letzten Herbst am Arm und es gibt bis auf die einfache Schließe nichts dran auszusetzen. Und das weder zum Listenpreis und erst recht nicht bei einem guten Gebrauchtangebot.
Letztlich haben mich die volle Box und der fehlende Mut abgehalten, aber ganz gegessen ist das Thema Bicolor/goldene Akzente noch nicht ;-).

Dir viel Spaß beim Tragen und allzeit gute Gangwerte!
Herzlichen GlĂŒckwunsch zur schönen Bi-Ternos und vielen Dank fĂŒr die Vorstellung inklusive spannendem Ausflug in die Firmengeschichte. :klatsch::super:

Ich finde die Uhr klasse und bin immer wieder erstaunt, wieviel Uhr man da fĂŒr sein Geld bekommt, auch Haptik und VerarbeitungsqualitĂ€t sind wirklich sehr gut. Seit knapp 2 Jahren habe ich ebenfalls eine solche Bicolor-Ternos und ich trage sie oft und gerne.

Ich wĂŒnsche Dir allzeit viel Freude mit Deinem Neuerwerb.

Viele GrĂŒĂŸe
Thomas
Schöne Vorstellung und GlĂŒckwunsch zur Davosa. Eine gute Wahl und in diesem Segment ein Top Preis-/LeistungsverhĂ€ltnis. Ich bin sehr zufrieden mit meinen Davosa, die ich in der Sammlung habe. Viel Freude damit.
Vielen Dank fĂŒr Euer Feedback đŸ‘đŸ» Habt einen schönen Sonntag und bleibt Gesund.
 
  • Ein bisschen Bi schadet nie 😉 DAVOSA Ternos schwarz Bicolor Ref. 161.555.65 Beitrag #6
bork

bork

Dabei seit
28.07.2010
BeitrÀge
4.003
Ort
Stuttgart
GefĂ€llt mir gut Deine Davosa. Hab ja auch eine 😎 nur in der "normalen" Ausgabe.
 
  • Ein bisschen Bi schadet nie 😉 DAVOSA Ternos schwarz Bicolor Ref. 161.555.65 Beitrag #7
RUpix

RUpix

Dabei seit
24.01.2015
BeitrÀge
3.533
Bicolor, auch bei mir auf einmal ein Gedanke...

Danke fĂŒrs Zeigen!
 
  • Ein bisschen Bi schadet nie 😉 DAVOSA Ternos schwarz Bicolor Ref. 161.555.65 Beitrag #8
pressluftjunky

pressluftjunky

Themenstarter
Dabei seit
13.05.2012
BeitrÀge
2.750
Ort
Werder / Havel
Danke Euch fĂŒrs Feedback.
Habe die Uhr jetzt seit dem Erhalt am Arm und keine andere Uhr.
Sie lÀuft etwas im Minus mit durchschnittlich 3 Sekunden im Tag was ein akzeptabler Wert ist in der Preisklasse.
Die Lupe verdient auch Ihren Namen, besser als bei den Ocean One Modellen die ich schon hatte.
image.jpg
Gruß aus dem Homeoffice.
 
  • Ein bisschen Bi schadet nie 😉 DAVOSA Ternos schwarz Bicolor Ref. 161.555.65 Beitrag #9
RUpix

RUpix

Dabei seit
24.01.2015
BeitrÀge
3.533
Das ist eher Rose-Gold, oder?
 
  • Ein bisschen Bi schadet nie 😉 DAVOSA Ternos schwarz Bicolor Ref. 161.555.65 Beitrag #11
hutzenzwerg

hutzenzwerg

Dabei seit
05.12.2013
BeitrÀge
698
Ort
Sachsen
Eines sehr schöne Vorstellung eines von mir gern gesehenen Herstellers. Die Uhren sind ihr Geld voll Wert, auch wenn Davosa natĂŒrlich designmĂ€ssig bei der Ternos Reihe vom großen Vorbild lebt.

Besonders die ausfĂŒhrliche Schilderung der Historie von Davosa fand ich sehr interressant und habe diese so noch gar nicht gekannt.

Ich finde es auch nie schlecht, dass wie hier, auch Uhren aus zweiter Hand mit ihren dann schon vorhandenen Lebensspuren vorgestellt werden.
 
  • Ein bisschen Bi schadet nie 😉 DAVOSA Ternos schwarz Bicolor Ref. 161.555.65 Beitrag #12
pressluftjunky

pressluftjunky

Themenstarter
Dabei seit
13.05.2012
BeitrÀge
2.750
Ort
Werder / Havel
Eines sehr schöne Vorstellung eines von mir gern gesehenen Herstellers. Die Uhren sind ihr Geld voll Wert, auch wenn Davosa natĂŒrlich designmĂ€ssig bei der Ternos Reihe vom großen Vorbild lebt.
Ich finde es auch nie schlecht, dass wie hier, auch Uhren aus zweiter Hand mit ihren dann schon vorhandenen Lebensspuren vorgestellt werden.
Danke 🙏 Du sagst es, zumal der Erstbesitzer keine Vorstellung erstellt hat und gerade das Modell eher selten zu sehen ist.
 
Thema:

Ein bisschen Bi schadet nie 😉 DAVOSA Ternos schwarz Bicolor Ref. 161.555.65

Ein bisschen Bi schadet nie 😉 DAVOSA Ternos schwarz Bicolor Ref. 161.555.65 - Ähnliche Themen

Unvergleichlich: Rolex Daytona und die Omega Speedmaster (Ref. 116503 und 321.90.42.50.13.001): „Speedmaster vs. Daytona“ – gibt man diesen Suchbegriff in Google ein, werden Dutzende Vergleiche gefunden. Sogar Fratello beschĂ€ftigt sich mit...
Eine PIERPONT aus Biel/Bienne: Liebe Freunde alter Uhren, vor kurzem hatte ich das GlĂŒck diese Armbanduhr der Marke PIERPONT fĂŒr einen ĂŒberschaubaren Betrag zu erstehen. Ihr...
Ein bisschen sowas wie Konstantkraft: Armin Strom Gravity Equal Force ST19-GEF.90.AL.M.35: Obwohl meine Sammlung schon als Ansammlung bezeichnet wurde, verfolgt sie zumindest in meinem Kopf eine relativ klare Strategie. Doch diese...
un-DOGMA-tisch: Liebe Freunde alter Zeitmesser, heute möchte ich Euch eine Uhr zeigen, die nicht nur durch Ihr Äußeres, sondern gerade auch durch Ihren Namen...
Der Adler ist gelandet - Chopard Alpine Eagle – Ref. 298600-3001: Hallo Zusammen! Es freut mich, dass ihr zu meiner ersten Uhrvorstellung hier im Forum reinschaut. Es ist nicht meine erste Uhr und ich will euch...
Oben