Ein außergewöhnlicher Armbandwecker - Alfex Pazzola Giant Alarm Bernhard Russi Collection mit Tonfeder

Diskutiere Ein außergewöhnlicher Armbandwecker - Alfex Pazzola Giant Alarm Bernhard Russi Collection mit Tonfeder im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Uhrenfreunde, heute stelle ich eine schon etwas ältere Uhr vor, die ich vor einigen Jahren erwerben konnte. Jetzt fand ich es an der Zeit...

Weckerfreund

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2013
Beiträge
2.437
Liebe Uhrenfreunde,

heute stelle ich eine schon etwas ältere Uhr vor, die ich vor einigen Jahren erwerben konnte. Jetzt fand ich es an der Zeit, die Uhr aus der Sammlung mal wieder hervorzuholen und im Alltag zu nutzen.

Es handelt sich um einen schweizerischen Armbandwecker mit russischem Herz, der allerdings eine erhebliche Änderung des Werkes aufweist. Dieser wurde 2009 von der Tessiner Uhrenfabrik Alfex anlässlich des 60. Firmenjubiläums in einer Auflage von 600 Stück hergestellt.

Historie:
Die Firma Alfex hat ihren Firmensitz in Manno bei Lugano und wurde 1948 von Ferdinand Gindraux unter dem Namen Ferex gegründet. Nach einem Zwischenspiel in den 1970er Jahren unter dem Dach der SSIH (jetzt Swatch Group) wurde die Firma unter dem Namen Alfex wieder eigenständig. In Deutschland wurden viele Uhren des unteren bis mittleren Preissegments unter dem Label M&M verkauft.

Die Uhren werden oft von renommierten Designern gestaltet und gewannen viele Designpreise. In meiner kleinen Sammlung befindet sich ein M&M Chrono mit veredeltem Valjoux 7750 Werk:

MM 7750 (1).JPG

MM 7750 (2).JPG



Mittlerweile scheint die Firma aber aus Hong Kong zu agieren und die schweizerische Seite alfex.ch ist abgeschaltet…


Wie mein Nickname „Weckerfreund“ erahnen lässt, haben es mir die Armbandwecker als Sammelgebiet angetan. Der Schwerpunkt liegt natürlich bei den Vintage Modellen bis ca. 1980, aber auch die neuen Armbandwecker interessieren mich. Allerdings werden teilweise weit über 5-stellige Preise aufgerufen, so dass hier das Budget schnell gesprengt wird.

Und so habe ich dann 2012 diesen außergewöhnlichen Armbandwecker als Lagerware auf Ebay erwerben können. Diese Uhren wurden mit einem Abschlag von ca. 85% des Listenpreises auf den Markt geworfen.

Was man dann erhielt konnte sich aber durchaus sehen lassen:

Alfex1 (1).JPG

P1030246.JPG

P1030241.JPG


P1030243.JPG


P1030244.JPG


P1030247.JPG


P1030248.JPG


Die Uhr ist vom Designer Markus Eilinger entworfen worden, der die Firma „id connect“ in Winterthur betreibt. Diese Designschnmiede arbeitet im Uhrenbereich unter anderem für Audemars Piguet, Zenith, Lehmann, Huawei Watches und H. Moser und Cie.


Die Ausstattung des Gehäuses mit entspiegeltem Saphirglas von Uhr und Boden, Edelstahlgehäuse mit vierfach verschraubtem Boden, 100 Meter Wasserdichtheit und individueller Nummer der Limitierung ist als sehr gut zu bezeichnen und lässt keine Wünsche offen.


Der Clou der Uhr ist aber das modifizierte Werk. Als Basis diente das Poljot 2612.1, welches eine verbesserte Kopie des bewährten AS 1475 darstellt. Entscheidend ist hier nicht die Dekoration des Werkes mit Perlierungen und Côte de Genève Oberflächen sowie drei Godchatons der Brücke, sondern die Weckeinrichtung.

Anstelle des einfachen Stiftes im Boden, auf den der Weckerhammer nach innen schlägt, was nur ein Schnarren erzeugt, wird hier eine umlaufende Tonfeder verbaut, die ca. 75% des Kreises abdeckt und an beiden Seiten mit einer Schraube an der Werkplantine befestigt ist. Dieses Verfahren ist sehr ungewöhnlich, da beim Einsatz von Tonfedern bei Weckern und Repetitionswerken diese nur an einer Seite befestigt sind und sonst frei schwingen. Das Ergebnis ist bei der Alfex Uhr ein dezentes Klingeln. Dieses ist nicht sehr laut, da das Gehäuse hermetisch verschlossen ist (100 Meter wasserdicht) und der Weckerton nicht frei nach draußen kann.

P1030251.JPG

Tonfederende mit Schraube fixiert.

P1030253.JPG


Das zweite Ende der Tonfeder ist mit der anderen Schraube fixiert. Hier schlägt der Weckerhammer drauf und erzeugt den metallischen Klingelton.


Darüber hinaus wurde der konventionelle Weckerzeiger durch eine Weckzeitscheibe ersetzt, die unter dem teilskelettierten Zifferblatt liegt. Dies wurde zuletzt vor 60 Jahren durch Girard Perregaux bzw. Paul Buhré so realisiert.



Technische Daten:

Werk: Kaliber MC 96.1 (Basis Poljot 2612.1, Ah/h 18000 19 Jewels)

Wecker: Hammer mit Schlag auf zirkuläre Tonfeder, Weckzeitscheibe unter dem Zifferblatt

Gehäuse: Edelstahl L-316 gebürstet und teilpoliert, Schraubboden (mit 4 Schrauben fixiert)

Uhrglas: Entspiegelte Saphirgläser für ZB und Boden

Abmessungen: Quadratisches Gehäuse 43 mm ohne Krone, Bandanstöße 24 mm, Länge 53 mm, Höhe ca. 13 mm



Zum Abschluss natürlich noch das Video des Weckers in Aktion mit dem leisen, aber schönen Klingelton:


Viele Grüße

Andreas
 

Timebandit113

Dabei seit
22.01.2020
Beiträge
999
Ort
Ulm
Vielen Dank für die Vorstellung und vor allem dem "Live-Geläut".

Gratuliere zu der wirklich außergewöhnlichen Schönheit !! :klatsch:
 

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
16.606
Ort
Mittelhessen
Wirklich sehr außergewöhnlich und dazu wunderschön! Gratulation zu diesem wohl sehr seltenen Stück und Danke für die Vorstellung :super:
 

tiktaktobi78

Dabei seit
05.09.2012
Beiträge
682
Schöne Uhr, die den wenigsten bekannt sein dürfte... mir ist die damals zu Abverkaufszeiten auch aufgefallen und ich war mehrere Male kurz vorm Bestellknopf drücken...und beiß mir, wenn ich die Uhr jetzt wieder sehe, in den Allerwertesten: damals hab ich die Herkunft in China verortet, mir war zwar bewusst, daß Alfex eine Schweizer Firma ist, aber ein Swiss-made-Wecker zu dem Preis konnte ich mir beim besten Willen nicht vorstellen... Halte sie in Ehren, das ist ein tolles Stück Technik mit einem ungewöhnlichen Design
 

Weckerfreund

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2013
Beiträge
2.437
Hallo zusammen,

vielen Dank für die freundlichen Beiträge zur Vorstellung. Zum Beitrag von tiktaktobi78.

Die Uhr ist einem bei Ebay hinterher geworfen worden. Viele haben es damals gar nicht gemerkt, dass hier ein "Kleinod" verschleudert wurde. Alfex wird ja eher als Modeschmuck und modeuhren Hersteller wahrgenommen.

Der LP soll ja bei SFr 3000,- gelegen haben (wohl knapp Euro 2000,-). Ich habe 3 Stück (die letzte Uhr 2014 ungetragen) für unter Euro 300,- bei Ebay gekauft und weggelegt. Irgendwie habe ich die weiteren Uhren, die über Euro 300,- lagen, ziehen lassen. Außerdem fand ich damals drei gleiche Uhren schon "grenzwertig".

Diese Woche habe ich mal aufgeräumt und die Uhr jetzt seit zwei Tagen um. Sie trägt sich trotz der Größe sehr angenehm. Mit einem Metallband wäre sie wohl zu schwer.

Vielleicht stelle ich mal nächste Woche den veredelten Wecker von Alexander Shorokhoff vor, der auch ein Poljot Kaliber nutzt.

Viele Grüße

Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

CFG

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
5.157
Die schönste Alfex, die ich bisher gesehen habe.
Alfex war mal richtig günstig bei eBay.
Ich hatte mal einen Chrono von Alfex, Liste 985€, habe ich auch bezahlt, gab es damals schon für unter 100€ bei eBay, habe ich dann entsetzt festgestellt. Zum Glück ging die Uhr kaputt und der Kauf wurde rückabgewickelt. Der Tragekomfort war auch bescheiden.
 

smarti

Dabei seit
22.07.2009
Beiträge
3.506
Ort
CH-Winterthur
Schöne und spannende Uhr. Danke fürs Zeigen :super:

Ich wusste gar nicht, dass Alfex Bernhard Russi gesponsert hat... und vor allem so spät noch. Interessant auch, dass sein Name nirgends auftaucht (wenn ich es richtig gesehen habe).
 
Thema:

Ein außergewöhnlicher Armbandwecker - Alfex Pazzola Giant Alarm Bernhard Russi Collection mit Tonfeder

Ein außergewöhnlicher Armbandwecker - Alfex Pazzola Giant Alarm Bernhard Russi Collection mit Tonfeder - Ähnliche Themen

[Erledigt] Sekonda Armbandwecker, Vintage: Hallo Uhrenfreunde, zum Verkauf steht mein Sekonda Armbandwecker, Kaliber Poljot 2612.1 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
Ein großes Orchester in einer Uhr versteckt? Die BOEGLI Grand Orchestre Ref. 600.0365 macht's möglich: Liebe Freunde, es wird mal wieder Zeit für eine kleine Uhrenvorstellung. Heute ist ein ordentlich großes Paket von Fedex bei mir angeliefert...
Eine Jungfrau am Arm - Das kann einen aufwecken! Ref. 475851: Liebe Uhrenfreunde, der Titel ist ja zugegebenermaßen etwas reißerisch, aber wahr. Hier geht es um eine Jungfrau aus Italien. Wie bin ich denn...
BVLGARI-BVLGARI BB41 SL mit einem Frederic Piguet Kaliber und Gangreserveanzeige: Liebe Freunde, es ist an der Zeit, mal wieder eine Uhr abseits des Mainstreams vorzustellen. Außerdem ist heute "Schmuddelwetter", so dass man...
[Erledigt]

Novet Armbandwecker

[Erledigt] Novet Armbandwecker: Zum Verkauf kommt ein Wecker aus meiner russischen Sammlung! Die Uhr ist in einem hervorragenden Zustand, ich würde sogar sagen NOS! Rückdeckel...
Oben