Eigenständige China Taucheruhr, die auch was taugt?

Diskutiere Eigenständige China Taucheruhr, die auch was taugt? im Uhren aus China Forum im Bereich Uhren-Forum; Freunde, ich brauche eure Kreativität und Vorschläge! Ich suche eine absolute BEATER-Taucheruhr, die auch wirklich unter die Wasseroberfläche...
McMoneysack91

McMoneysack91

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2018
Beiträge
123
Freunde, ich brauche eure Kreativität und Vorschläge!

Ich suche eine absolute BEATER-Taucheruhr, die auch wirklich unter die Wasseroberfläche blicken wird, unterhalb des Preises einer Seiko SKX. Dabei fände ich interessant, ob euch Chinauhren bekannt sind, die nicht gerade die x-te Rolex, Omega etc kopieren und technisch dennoch etwas auf dem Kasten haben?

Mein absolutes Must-have wäre verschraubter Boden und verschraubte Krone. Alles andere (hacking, handwinding, saphir etc) wären alles nice-to-haves.

Jetzt kenne ich natürlich zig Hersteller, die deutlich unter 100 Euro technisch TONNENWEISE bieten. Von P..... über Alpha bis Loreo. Da haben wir Schraubkronen, Hacking, Handaufzug, Saphirglas, massive Glieder und Endglieder wie massive Faltschließen schon fast als Grundausstattung (Siehe Loreo Daytona/Yachtmaster-Hybrid; übrigens geile Uhr).

Nur wie gesagt, wir wissen alle, wen diese Uhren darzustellen versuchen. Ich kenne z.b. von Sea-Gull die Ocean Star. Eigentlich ein ziemlich cooles Design und hat technisch alles was ich will, allerdings ist der Preis wieder nicht mehr attraktiv, da ich auch die SKX für 100 Euro weniger bekommen kann.

Hat da jemand von euch einige Geheimtipps auf Lager?

Vielen Dank im Voraus
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
14.426
Ort
Bayern
Warum nimmst Du nicht einfach eine Vostok Amphibia? Preislich neu ab rund 60-80 Euro zu haben. Verschraubte Krone, 20bar und als verschraubt würde ich den Boden auch durchgehen lassen. Und eine Ähnlichkeit zu einem der bekannten Hochpreisoriginale kann man den Modellen auch nicht nachsagen. Bis auf etwa 12m Tiefe hatte ich schon mal eine dabei. Und tiefer wirst Du wohl auch nicht kommen. Was eine BAETER-Taucheruhr sein soll, weiß ich leider nicht aber die Vostok wird schon so ziemlich jedem zweistellig bepreisten Fernostphantasieerzeugnis das Wasser von oben herab reichen können.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
McMoneysack91

McMoneysack91

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2018
Beiträge
123
Hmmm stimmt, an eine russische Taucheruhr habe ich auf JEDEN FALL schon nachgedacht. Paradoxerweise, da ich selbst aus der ehemaligen Sowjetunion stamme, mag ich die kyrillischen Aufschriften nicht.

Ich habe zwar eine russische Uhr, allerdings habe ich da einen absoluten Goldgriff gemacht, denn es ist eine Poljot "Columbus" Chronograph. Auf dem Zifferblatt steht in lateinischen Buchstaben Columbus unter dem schönen aufgetragenen Wappen und unten drunter steht ebenfalls in Latein "Chronograph". War das etwas einmaliges?

Ich meine (aber meine auch nur) Amphibias gesehen zu haben, wo alles in Latein aufgedruckt stand.
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
14.426
Ort
Bayern
Amphibia-Versionen gibts wie Sand am Meer. Gehäuse und Zifferblattvarianten ohne Ende. Und wem das nicht reicht, findet Tonnen von Moddingmaterial. Da findet wirklich jeder das Passende für sich.

Gruß
Helmut
 
Moonshiner

Moonshiner

Gesperrt
Dabei seit
18.10.2017
Beiträge
939
Ort
Planet Earth
Meinst Du, eine ≤ 100,00 Euro China Taucheruhr wäre bei Deiner Wasserdichtigkeit-Paranoia das richtige?
 
OlliS

OlliS

Dabei seit
16.01.2014
Beiträge
323
Wie wäre es denn hiermit:

Ventus Mori

SW-3_1_600x.jpg
Technical

Movement Mechanical Calibre Seiko SII NH35
Hacking Yes
Power reserve 40 hours
Hand winding Yes
Automatic Yes
Glass Sapphire
Date Yes
Width (without crown) 41mm
Thickness 14mm
Lugs 20mm
Lug to lug 48mm
Water resistance 300m
Dial Green
Case material Steel
Band material Canvas/Leather/Rubber

Bei Serious Watches gerade im Angebot für 199€.

Ventus Mori SW-3 Limited Edition

Die Uhr hat ein Sandwich Zifferblatt mit BGW9 Lume und sehr guter Leuchtkraft. Das Uhrwerk ist baugleich dem Seiko 4R35.

Qualitativ ist die Ventus nach meiner Erfahrung ausgezeichnet.

SW-3_1_51d6d775-9c0c-4449-9428-e76f96082b82_600x.jpg
 
LERVIN

LERVIN

Dabei seit
18.11.2014
Beiträge
388
Ort
Kreis CLP
Und wie sieht es mit einer schnöden, zuverlässigen, unaufgeregten Citizen Promaster NY0040 aus?
Wasserdicht, 20bar
verschraubter Boden
verschraubte Krone
Ist immer unter 200€ zu bekommen und eigenständig vom Design. An verschiedenen Armbändern tragbar.
 
McMoneysack91

McMoneysack91

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2018
Beiträge
123
@Moonshiner großes Lob, dass du dich an meine WaDi-Paranoia erinnerst. Aber ja, die Paranoia tritt nur bei seriösen (ich nenne sie mal laienhaft) "echten" uhren Auf. Und, sei es ein Tick oder tatsächlich berechtigt, sobald die Uhr sämtliche Öffnungen in verschraubter Version hat, bin ich im Nu beruhigt.

@LERVIN natürlich habe ich solche Consorten wie Citizen Promaster NY0040 und Seiko SKX013 in Betracht gezogen, aber die wären mir dann doch irgendwie wieder zu schade für chlorhaltiges Schwimmbadwasser, stark salzigen Ozeanstrand oder den sumpfigen Torfmoorsee hier um die Ecke :D

Es sollte am Besten eben wirklich so ein sub-100-Ding sein.
 
McMoneysack91

McMoneysack91

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2018
Beiträge
123
@Spitfire73 Jetzt wo ich mir die Amphibias mal so anschaue, sind da in der Tat sehr viele attraktive Modelle dabei. Aber was mich gepackt hat, war deine These, es gäbe Tonnen von Modmaterial. Wie kommt das? Ich weiß, dass insbesondere Zeiger (womit man am meisten Individualität erzeugen kann) eher für vielverwendete Werke wie Seikos NH-xx angeboten werden.

Basieren die russischen Werke nicht auf Schweizern wie Valjoux? Oder ist die Amphibia (ähnlich wie die SKX) ein so beliebtes Ding, dass es da grundsätzlich viel Modmaterial für gibt?
 
wolke

wolke

Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
5.052
Ort
Nahe Berlin
Das Material bekommst Du direkt von den Vertreibern der Uhren, z.B. Meranom. Zeiger, Werke, Gehäuse, Lünetten, alles bestellbar.

Die Vostok-Werke sind echte Inhouse-Kaliber! ;-)

Schlabber-Welle, kein Sekundenstopp und Datumsschnellverstellung per Vor-zurück-Drehorgie zwischen 9 und 12... Echt oldschool.
 
McMoneysack91

McMoneysack91

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2018
Beiträge
123
@wolke deinen Smiley werte ich als Sarkasmus, aber klär mich bitte auf. Sind das Inhouse-Werke? Sind das auf Schweizern basierende oder komplett von jemand anderem?

Und echt kein Sekundenstopp? Auf einigen Zifferblättern lese ich 31 Steine...da dacht ich mir wird Hacking mit bei sein :D

Und...KANN man denn das Hacking hinzumodden? Ich hab meiner 7S26 Seiko auch ein NH36A Werk verpasst. Das Bisschen Aufpreis wäre es mir wert!

@Spitfire73 die Mods sehen in der Tat ansprechend aus. Ich denke mein Gesuch auch auf die russischen Uhren zu erweitern. Definitiv.
 
wolke

wolke

Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
5.052
Ort
Nahe Berlin
Das mit dem Inhouse ist schon korrekt, aber eben nicht so wie üblich (Tudor, Breitling und Co.) zu verstehen. Eher wie bei den Seiko 5ern.

Alles Eigenkonstruktionen die komplett im Vostok-Werk (in St. Petersburg glaube ich) gebaut werden. Und seit Jahrzehnten bewährt.
 
Martin.S

Martin.S

Dabei seit
05.04.2016
Beiträge
1.720
Ort
GM
Mit einer Vostok Amfibia bist du auf der sicheren Seite, bei einer günstigen Uhr aus China wäre ich mir viel zu unsicher, die mit ins Wasser zu nehmen.
Alternativ kann ich die Sea Ground von Gigandet empfehlen, gutes Werk, robust und wasserdicht für schmalen Taler.
 
McMoneysack91

McMoneysack91

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2018
Beiträge
123
Hm. Das ehrt die Vostok aber in meinen Augen sehr. Denn Seiko 5, auch wenns die VW Polos der Uhrwerke sind, sinds doch sehr angesehene VW Polos und keiner erwartet da over-the-top Performance. Aber Respekt für ehrliches Inhouse-Werken!
 
Moonshiner

Moonshiner

Gesperrt
Dabei seit
18.10.2017
Beiträge
939
Ort
Planet Earth
natürlich habe ich solche Consorten wie Citizen Promaster NY0040 und Seiko SKX013 in Betracht gezogen, aber die wären mir dann doch irgendwie wieder zu schade für chlorhaltiges Schwimmbadwasser, stark salzigen Ozeanstrand oder den sumpfigen Torfmoorsee hier um die Ecke
Unverständlich, denn genau für solche Umgebungen sind die Uhren gemacht, und wenn die Uhren nach dem Bad in Salz-, Brack- oder Schmutzwasser mit ordentlich Süßwasser gespült werden, dann passiert ihnen auch nichts.

… aber gut, hier gibt's ja auch Leute, die peinlichst genau darauf achten, dass ihre Taucheruhren, die selbstverständlich mindestens 30bar Druck aushalten müssen, niemals mit Wasser in Berührung kommen. Ich hoffe, niemand bekommt einen Herzkasper, wenn ich öffentlich erkläre, dass ich meinen 6.300,00 DM Diver letzten Sonntag in der Donau versenkt habe – natürlich hat die Uhr diese „Strapaze“ schadlos überstanden, denn was sollte auch groß passieren, wenn eine Taucheruhr mit Wasser in Berührung kommt?
 
McMoneysack91

McMoneysack91

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2018
Beiträge
123
@Martin.S ist Gigandet nicht auch ein Chinese? Bzw. ein ex-Schweizer der zum Chinesen geworden ist? So wie Invicta vom Schweizer zu weiß-gott-was-evtl.-Amerikaner-oder-so wurde?

Ich habe oft Gigandet empfohlen bekommen, tat es allerdings als oben beschriebenes ab^^
 
McMoneysack91

McMoneysack91

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2018
Beiträge
123
Tatsächlich find ich das Russische gar nicht störend. Ich habe vor Kurzem noch eine alte Vostok Dress Watch meines Vaters, der sie wiederum von seinem Vater bekam aufgepeppt, sauber gemacht und auf ein schönes Band gepackt.

Ich mag die Epoche um den Kalten Krieg herum und die non-bling bling Optik der Vostoks. Quasi, wie du schon sagst: Built For Task. Uhren, um nen Job zu erledigen. Und darin liegt ein eigener unverwechselbarer Charme.

Viel attraktiver, als die zehnmillionste Submariner oder Aquaracer Nachmache zu sehen.
 
Martin.S

Martin.S

Dabei seit
05.04.2016
Beiträge
1.720
Ort
GM
@Martin.S ist Gigandet nicht auch ein Chinese? Bzw. ein ex-Schweizer der zum Chinesen geworden ist? So wie Invicta vom Schweizer zu weiß-gott-was-evtl.-Amerikaner-oder-so wurde?

Ich habe oft Gigandet empfohlen bekommen, tat es allerdings als oben beschriebenes ab^^
Im Prinzip hast du recht, allerdings verbauen die in den China Gehäusen das NH35 von TimeModule, einer Tochtergesellschaft von Seiko. Dieses Werk ist für den Preis der Uhr einfach gut.
Meine Sea Ground hat schon so einiges mitgemacht, Schlamm, Salzwasser, grobe Unachtsamkeiten und einiges mehr. Die läuft immer noch wie ein Käfer.
 
Thema:

Eigenständige China Taucheruhr, die auch was taugt?

Eigenständige China Taucheruhr, die auch was taugt? - Ähnliche Themen

  • Suche hochwertige, eigenständige chinesische Uhr

    Suche hochwertige, eigenständige chinesische Uhr: Aufgrund zahlreicher auch längerer Aufenthalte in China, habe ich eine gewisse Nähe zu dem Land. Da ich mich weniger in Städten aufhielt und...
  • Kaufberatung Relativ eigenständige GMT mit schwarz—roter (Coke) Lünette

    Kaufberatung Relativ eigenständige GMT mit schwarz—roter (Coke) Lünette: Guten Tag zusammen, Vielleicht kann mir ja jemand im Forum auf der Suche nach einer neuen GMT Uhr helfen, ich suche eine eigenständige 50/50 Coke...
  • Fliegerchrono->preiswert->eigenständig->Ronda Kaliber->Swiss Military Airborne

    Fliegerchrono->preiswert->eigenständig->Ronda Kaliber->Swiss Military Airborne: Hallo Freunde schöner Uhren, ich habe in den letzten Tagen ja einige eher hochpreisige Uhren vorgestellt. Heute steht meine "Arbeitsuhr" im...
  • Kaufberatung GMT in eigenständigem Design

    Kaufberatung GMT in eigenständigem Design: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einer GMT Uhr in eigenständigem Design. Also fallen die ganzen GMT Master Klone von P. und Alpha...
  • Kaufberatung Eigenständiger Diver bis 1000€

    Kaufberatung Eigenständiger Diver bis 1000€: Hallo Uhrenfreunde, ich bin auf der Suche nach einem Diver bis maximal 1000€. Sie muss zu keinem besonderen Anlass oder bestimmter Kleidung...
  • Ähnliche Themen

    Oben