Egosta - Restaurierung

Diskutiere Egosta - Restaurierung im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Ich möchte meine Egosta vorstellen welche mir in einem bemitleidenswerten Zustand in die Finger kam. Nachdem ich mich hier schlau gemacht hatte...
*STONE*

*STONE*

Themenstarter
Dabei seit
25.10.2008
Beiträge
125
Ich möchte meine Egosta vorstellen welche mir in einem bemitleidenswerten Zustand in die Finger kam.
Nachdem ich mich hier schlau gemacht hatte und Hilfe durch falko angeboten bekam, wurde eine Restauration in Angriff genommen.

Anbei die Infos zur Uhr:
Egosta
- HAU-Uhrwerk Förster 189
- Durchmesser ohne Krone - 36 mm
- Zifferblatt: silber
- Datum-Anzeige
- Uhrenlederarmband 18mm schwarz Doppelwulst abgenäht
- Butterfly-Faltschließe in goldfarben Edelstahl mit seitlichen Drückern
- Bandanstöße 18 mm
- Gehäusedeckel zweilagig, aussen Gold 585 und innen Messing
- Baujahr ca. 1965

falko hat das Gehäuse, Glas und die Zeiger auf Vordermann gebracht.
Herr Causemann bekam das Zifferblatt zum erneuern.
Nach knapp 6 Wochen waren die Arbeiten erledigt und nun die Bilder.


So sah sie vor der Restauration aus:







Und nun tickt sie wieder im "alten" (aufpoliertem) Gewand.















Weitere Bilder finden sich in meinem Egosta Album.
An dieser Stelle nochmal meinen herzlichsten Dank an falko und Herrn Causemann. :klatsch:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mavica

Mavica

Dabei seit
20.02.2010
Beiträge
964
Saubere Arbeit - Respekt!!!
Daumen Hoch! :super:

Wie hast Du das ZB wieder in diesen guten Zusatnd bekommen?
 
*STONE*

*STONE*

Themenstarter
Dabei seit
25.10.2008
Beiträge
125
Das war die Arbeit von Herrn Causemann, ein Restaurator für Zifferblätter.
Ich frage mich was das für merkwürdige Streifen waren und wie man sowas bearbeitet.
Auf alle Fälle hat er es wieder Super hinbekommen.
 
Mavica

Mavica

Dabei seit
20.02.2010
Beiträge
964
Waren meine Finger doch mal wieder unterschiedlich schnlle! :???:
 
Rocketman

Rocketman

Dabei seit
19.09.2009
Beiträge
1.392
Ort
Saarland
Perfekte Arbeit, Hut ab! :super:

Erstaunlich was man mit so einem 'verlebten' ZB noch alles anstellen kann.
Ich wüsste zu gern wie Herr Causemann das angestellt hat. :hmm:
 
Okeanos

Okeanos

Dabei seit
18.07.2009
Beiträge
216
Wahnsinn!

Das ist wirklich mal eine gelungene Restauration. Und Respekt für die Arbeit von Falko und insbesondere Hr. Causemann! Das kann sich wirklich sehen lassen und ich finde die Uhr einfach wunderbar! Zeitlos, schlicht und sehr elegant. Ein klasse Stück!
 
*STONE*

*STONE*

Themenstarter
Dabei seit
25.10.2008
Beiträge
125
Ich habe Herrn Causemann den Link zu diesem Thread heute gegeben.
Er wird sicherlich bald mal hier reinschauen doch ob er aus seinem Nähkästchen plaudert bezweifele ich auch stark. ;-)
Interessant wäre es aber allemal.
 
Uhrenfritz

Uhrenfritz

Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
3.175
Ort
Pratteln (Schweiz)
Da wurde wahrscheinlich der Rest vom Lack entfernt, wobei auch die Schriftzüge wegwaren und neu bedruckt. Das sieht man auch wenn man alt und neu vergleicht mit dem egosta und dem schockprof. Finds aber völlig in Ordnung so.
Es ist eine wunderschöne Uhr :super:

Gruess hampe...
 
guenmn

guenmn

Dabei seit
24.07.2008
Beiträge
333
Ort
Bayern
sollte ein ZB restauriert werden, toll gemacht wie teuer war denn der Spass fürs ZB
 
*STONE*

*STONE*

Themenstarter
Dabei seit
25.10.2008
Beiträge
125
Mit Versand und MwSt. kam das Blatt auf € 119.-
 
guenmn

guenmn

Dabei seit
24.07.2008
Beiträge
333
Ort
Bayern
Human muss man sagen es sieht ja wie neu aus!
Geil....:super:
 
Uhrenfritz

Uhrenfritz

Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
3.175
Ort
Pratteln (Schweiz)
Diese Ausgabe hat sich auf jedenfall ausbezahlt. Die Uhr sieht wirklich toll aus.

Gruess hampe...
 
Sylver

Sylver

Dabei seit
04.01.2010
Beiträge
770
Na das hat sich wohl geloht ,eine top arbeit :super:
 
JungHans

JungHans

Dabei seit
25.01.2010
Beiträge
2.601
Ort
Niederbayern
Da wurde wahrscheinlich der Rest vom Lack entfernt, wobei auch die Schriftzüge wegwaren und neu bedruckt. Das sieht man auch wenn man alt und neu vergleicht mit dem egosta und dem schockprof...
Das Blatt wurde bestimmt entschichtet und neu aufgebaut, sonst kriegt er ja auf keinen Fall die Grünspanflecken weg.
Es könnte auch überlackiert und mit einem eigetönten Perlmuttlack gemacht worden sein. Würd mich auch interessieren.
Die "merkwürdigen Streifen" sind wohl ins Zifferblatt geprägt.

Auf jeden Fall gelungen:super:
 
Uhrenfritz

Uhrenfritz

Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
3.175
Ort
Pratteln (Schweiz)
Diese Prägung mit den Streifen hab ich schon bei anderen ZB. gesehen. Sieht auf jedenfall gut aus. Im Gegensatz eineren anderen ZB. Restaurierung die ich sah, ist diese doch gut gelungen.

Gruess hampe...
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.490
Ort
Rheinhessen
Die textile Struktur des Zifferblattes ist wohl eingeprägt, da hat die Firma Causemann nichts daran geändert. Man hat das Zifferblatt dort mit neuem Lack versehen und die Schriftzüge neu aufgebracht. Aber schliesslich ist das egal, denn das Ergebnis zählt, das dem ursprünglichen Zustand mindestens sehr nahe kommt.
Ich selbst habe Gehäuse, Glas, Zeiger aufgearbeitet, dem Werk einen Service gegönnt und das Minutenrohr wegen fehlender Zeigerreibung verengt.
 
hiltibrant

hiltibrant

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
4.081
Anbei die Infos zur Uhr:
Egosta
- HAU-Uhrwerk Förster 189
- Durchmesser ohne Krone - 36 mm
- Zifferblatt: silber
- Datum-Anzeige
- 24h-Anzeige
- Uhrenlederarmband 18mm schwarz Doppelwulst abgenäht
- Butterfly-Faltschließe in goldfarben Edelstahl mit seitlichen Drückern
- Bandanstöße 18 mm
- Gehäusedeckel zweilagig, aussen Gold 585 und innen Messing
- Baujahr ca. 1965
??????????????????? DAS versteh' ich nicht :oops:. Wie spät ist es dann auf dem ersten Bild? Hoffentlich nicht ZU spät 8-)

Eigentlich sehen solche Uhren eher SO aus, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
uhrenandi

uhrenandi

Dabei seit
10.12.2009
Beiträge
167
Wusstest Du überhaupt, dass es eine GOLD-Uhr ist, bevor sie gereinigt wurde? ;-)

Sehr elegant und apart, insbesondere das textilähnliche Zifferblatt ist sehr hübsch (Ich habe sowas ähnliches bei einer PRIM, mit Querstreifung im 90° Winkel dazu).
 
Thema:

Egosta - Restaurierung

Egosta - Restaurierung - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Egosta Cal. ESA 9183, Swiss Made, Electronic, 1970er

    [Erledigt] Egosta Cal. ESA 9183, Swiss Made, Electronic, 1970er: Verkaufe eine Egosta Cal. ESA 9183, Swiss Made, Electronic, 1970er. Die Uhr läuft. Den zustand sieht man an den Bildern. Der Fleck auf dem...
  • Uhrwerksbestimmung EGOSTA Automatic

    Uhrwerksbestimmung EGOSTA Automatic: Hallo zusammen. Nach nun 4täger Suche gebe ich auf. Ich finde dieses Werk meiner Egosta nicht. Irgend wo im Forum hatte ich einmal gelesen, dass...
  • [Erledigt] Egosta Tonneau Automatic

    [Erledigt] Egosta Tonneau Automatic: Liebe Uhrengemeinde, sie kam vor längere Zeit zu mir, aber ich trage sie einfach nicht, daher darf sie gehen. Zum Verkauf kommt eine Egosta...
  • Klötzchenalarm!!! Egosta Automatic mit Förster 222

    Klötzchenalarm!!! Egosta Automatic mit Förster 222: Klötzchenalaaaaaaaaaarm! Das schoss mir unwillkürlich durch den Kopf, als ich diese Uhr aus den 70ern zum ersten Mal schaute. Und schon war's um...
  • Uhrenbestimmung Egosta - Sekt oder Selters

    Uhrenbestimmung Egosta - Sekt oder Selters: Hallo liebe Zeitgenossen. Ich bekam gerade etwas nettes in meine Hände. Es handelt sich scheinbar um eine Golduhr aus dem Hause Egosta mit einem...
  • Ähnliche Themen

    • [Erledigt] Egosta Cal. ESA 9183, Swiss Made, Electronic, 1970er

      [Erledigt] Egosta Cal. ESA 9183, Swiss Made, Electronic, 1970er: Verkaufe eine Egosta Cal. ESA 9183, Swiss Made, Electronic, 1970er. Die Uhr läuft. Den zustand sieht man an den Bildern. Der Fleck auf dem...
    • Uhrwerksbestimmung EGOSTA Automatic

      Uhrwerksbestimmung EGOSTA Automatic: Hallo zusammen. Nach nun 4täger Suche gebe ich auf. Ich finde dieses Werk meiner Egosta nicht. Irgend wo im Forum hatte ich einmal gelesen, dass...
    • [Erledigt] Egosta Tonneau Automatic

      [Erledigt] Egosta Tonneau Automatic: Liebe Uhrengemeinde, sie kam vor längere Zeit zu mir, aber ich trage sie einfach nicht, daher darf sie gehen. Zum Verkauf kommt eine Egosta...
    • Klötzchenalarm!!! Egosta Automatic mit Förster 222

      Klötzchenalarm!!! Egosta Automatic mit Förster 222: Klötzchenalaaaaaaaaaarm! Das schoss mir unwillkürlich durch den Kopf, als ich diese Uhr aus den 70ern zum ersten Mal schaute. Und schon war's um...
    • Uhrenbestimmung Egosta - Sekt oder Selters

      Uhrenbestimmung Egosta - Sekt oder Selters: Hallo liebe Zeitgenossen. Ich bekam gerade etwas nettes in meine Hände. Es handelt sich scheinbar um eine Golduhr aus dem Hause Egosta mit einem...
    Oben