Edelstahl oder Titan, oder "Wie schwer darf/muss eine Uhr sein?"

Diskutiere Edelstahl oder Titan, oder "Wie schwer darf/muss eine Uhr sein?" im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, ich stehe vor der Qual der Wahl: Meine Wunschuhr gibt es mit schwarzem Ziffrblatt und Titanarmband bzw. -gehäuse, oder mit weißem...

LB-JD90

Themenstarter
Dabei seit
19.09.2010
Beiträge
208
Hallo,

ich stehe vor der Qual der Wahl:

Meine Wunschuhr gibt es mit schwarzem Ziffrblatt und Titanarmband bzw. -gehäuse, oder mit weißem Ziffernblatt (was ich bervorzuge) an Edelstahlarmband bzw. -gehäuse.

Der Gewichtsunterschied bei diesem Modell macht ca. 40 g aus.

Nun habe ich keine Ahnung, ob dieser Gewichtsunterschied wirklich spürbar ist, oder vielleicht nur dann, wenn man beide Uhren direkt miteinander vergleicht.

Das Edelstahlmodell wiegt 117g. Ist das im Rahmen, oder schon als schwer einzistufen?

Welches Material ist denn resistenter gegen Abnutzung und Kratzer - Edelstahl oder Titan?

Was würdet Ihr mit raten:
Edelstahl mit etwas mehr Gewicht und dem gewünschten weißen ZB, oder lieber das leichtere Titan mit dunklem ZB?
 

Ben24

Gesperrt
Dabei seit
21.10.2010
Beiträge
245
Ort
im Ländle
Hey Jan,

also meine Meinung dazu ist, eine Uhr darf ruhig etwas gewicht haben...sprich Massiv sein, ich hatte mal eine Vostok Energia 2 diese dürfte schon so ziemlich zu den schwersten Armbanduhren, mit knapp 300g, gehören!
Also mich hat das Gewicht nie gestört, (vielmehr die grottenschlechte Verarbeitung), wobei ich bin nicht gerade ein Hüne bin mit 180cm Körpergröße und 72kg...

denke da ist jeder anders gepolt bzw. das muss jeder selbst entscheiden was er verträgt und gefällt ;)

Gruß Ben
 

Busweiser

Dabei seit
05.08.2010
Beiträge
94
Ort
Bremen
Beide anlegen und ausprobieren? Sowas ist gefühlssache und auf dem "Papier" kaum zu entscheiden...
 

jc51

Dabei seit
28.10.2009
Beiträge
788
Ort
Espelkamp
Hallo Jan,

probier es doch einfach aus und schnall sie dir beide um, dann hast du den besten Eindruck.
Ich persönlich mag lieber Uhren, die etwas mehr auf die Waage bringen.

Herzliche Grüsse

Jürgen
 

Astronauticus

Dabei seit
08.11.2008
Beiträge
339
Ort
Paris
Hallo,

eine Titanuhr und eine Stahluhr ähnlicher Bauart mit jeweils entsprechendem Armband unterscheiden sich am Arm schon sehr. Es ist einmal der Gewichtsunterschied und auch das Gefühl auf der Haut. Titan wirkt wärmer. Das ist eine Wahl die man wirklich nicht aus dem Prospekt heraus entscheiden sollte. Wenn die Uhren jeweils am Lederband hängen, geht es mehr um die Optik.
 

soeckefeld

Dabei seit
22.11.2008
Beiträge
4.025
Inzwischen mag ich es auch lieber wenn Uhren etwas schwerer am Arm sind.
Ultraleichte Titanuhren sind klasse wenn sie eine Grösse aufweisen, bei der Stahl ein echter Klotz am Arm wäre.
Ganz wichtig finde ich, Titan darf nicht so Mausgrau aussehen!
 

LB-JD90

Themenstarter
Dabei seit
19.09.2010
Beiträge
208
Am Einfachsten ist es, beide anzuprobieren, da gebe ich Euch recht - genau das habe ich auch schon getan :-):

Ich hab zwar schon einen (deutlichen) Gewichtsnterschied gespürt, allerdings habe ich das höhere Gewicht nicht unbedingt als störend empfunden ...
 

X-Ray

Dabei seit
26.11.2010
Beiträge
1.011
Hallo!

Genau 117g sind eher nicht sehr viel. Meine Alltagsuhr wiegt 170g & hier im Forum benutzen viele Uhren als Alltagsuhren, die eher zwischen 200-300g liegen.

Letztendlich ist es eine Frage des Geschmacks & der Gewöhnung.
 

mxyzptlk

Dabei seit
23.08.2008
Beiträge
1.566
Ort
5. Dimension
Hallo Jan,
sprichwörtliche Empfindlichkeit von Titan halte ich für ein Ammenmärchen.
Meine leichteste Titanuhr mit Armband (68g) ist eine SINN die ich vierzehn Jahre ununterbrochen getragen habe. Die sieht jetzt so aus.
IMG_0438.jpg
Meine schwerste Uhr 331g ist diese, also alles eine Geschmackssache.
Einfach ausprobieren.
23.jpg


Gruß
Daniel
 

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
17.446
Ort
Braunschweig
260 Gramm schwer, Edelstahl, Robust. Kratzer an einer Uhr geben ihr Charme.
 

Anhänge

  • Bild 363.jpg
    Bild 363.jpg
    166,8 KB · Aufrufe: 629

Michael1981

Dabei seit
18.02.2010
Beiträge
5.268
Also ich habe beides, sowohl Titan(Oris Diver) als auch Edelstahl(der Rest:-) )

Ich finde beides toll, das gewicht merkt man bei beiden Varianten nach ein par Minuten sowiso nicht mehr! Aber so in der Hand habe ichs auch gerne ein bisschen schwerer!

Gruss Michael
 

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.618
Ort
Wien Floridsdorf
Das Edelstahlmodell wiegt 117g. Ist das im Rahmen, oder schon als schwer einzistufen?
und
Der Gewichtsunterschied bei diesem Modell macht ca. 40 g aus.

Ich kann da Jans Bedenken schon nachvollziehen.
Ein Arbeitskollege sucht sich seine Uhren aufgrund einer leichten Armbehinderung ausschließlich nach Gewicht aus - da können 40 g schon enorm viel sein.

Die Tipps kamen ja schon: Ganz einfach probetragen - und da auch auf die Paßform und vor allem auf die Krone achten, daß sie nicht allzusehr auf den Handrücken drückt.
Auch das kann die Tragefreude schmälern.

Titan ist in der Regel bei weitem nicht so kratzresistent, wie es uns oftmals vorgegaukelt wird.
Nur: Wenn beim Edelstahl Kratzer eben wie Kratzer aussehen - und bis zur Beseitigung auch immer als solche zu erkennen sind - sind "Kratzer" in Titan irgendwie anders. Mit der Zeit ergibt sich da ein schwer zu beschreibendes Gesamtbild, eine auch nicht näher zu beschreibende "technische Eleganz".
Ich mag das ...

Viel Erfolg!

Gruß, Richard
 

X-Ray

Dabei seit
26.11.2010
Beiträge
1.011
Titan ist in der Regel bei weitem nicht so kratzresistent, wie es uns oftmals vorgegaukelt wird.

Hallo!

Also ich kann mich nicht erinnern, wo Titan regelmäßig als besonders katzerresitent im Vergleich zu Stahl beworben wird?! Es wird als sehr stabil beworben und das stimmt ja auch.

Außerdem kommt es natürlich sehr auf die Oberflächenbehandlung an - z.B. ist ein bei IWC im Flüssigstickstoff gehärtetes Gehäuse bestimmt relativ kratzresistent, was ich zumindest von der Schließe des Armbandes meiner Seiko Flightmaster nicht behaupten kann - die klar gegen meine Uhren aus Edelstahl verliert und auch dort gibt es deutliche Unterschiede.

Wer es besonders katzerresitent mag muß halt extra gehärteten Stahl oder besser Keramik nehmen...z.B. sowas:
Rado V10K - Swiss diamond watches

Aber ich glaube wir sprechen hier über eine andere Preisklasse und wird sind uns einig, daß der TS sich klar sein muß - eine Titanuhr in der Preisregion wird eher ein paar Katzer bekommen - insbesondere am wahrscheinlich weniger gehärteten Band/Schließe, als eine Uhr aus dem normalerweise üblichen 316L Edelstahl.
 

5 Minutes Alone

Gesperrt
Dabei seit
27.10.2008
Beiträge
1.972
Das kommt einfach auf die Person an. Ich interesiere mich nur für Diver und hab daher natürlich wegen der besseren Salzwasserbeständigkeit schonmal in die Titanabteilung gelinst, aber ganz ehrlich mir gibt das leider garnichts. Es vermittelte mir persönlich ein Plastikfeeling, entfernt von dem hochwertigen Plastik einer G-Shock. Auf gut deutsch, ich hasse das Gefühl einer Titanuhr. Zudem sind Titanuhren teurer und zerkratzen in der Regel leicht, wenn sie keine Behandlung erfahren haben. Und eventuelle Behandlungen zahlt man auch nochmal ganz teuer nach.

Aber der nächste User wird dir berichten wie sehr er Titanuhren liebt. Das musst du einfach selbst probieren, hate it or love it. ;)
 

santiago

Dabei seit
15.11.2008
Beiträge
1.898
Hallo!
Die 40g Unterschied spürt man IMHO schon deutlich wobei 117g für eine Stahluhr relativ wenig sind. Meine Stahl T-Touch hat ca. 165g, mein Titan Seiko-Diver 95g und eine G-Shock ca. 50-65g.

Was die Kratzfestigkeit von Titan betrifft wird diese stark von der verwendeten Legierung und Oberflächenbehandlung abhängen. Billige Titanuhren scheinen laut Usermeinungen hier nicht sehr kratzfest zu sein, bei meiner Seiko ist mir bisher keine besonders hohe Kratzeranfälligkeit aufgefallen.

Ich würde die Wahl ob Stahl oder Titan nicht nur am Gewicht festmachen sondern die Uhr und das eigene Empfinden mit einbeziehen. Titan ist einfach anders als Stahl und das muss man dann auch mögen und es muss zur Uhr passen. Persönlich empfinde die graue Farbe von Titan sogar technischer und wertiger als polierten Stahl aber auch das ist eine reine Geschmacksfrage :super:

Gruß
santiago
 

ENZO

Dabei seit
06.07.2009
Beiträge
4.849
Ort
San Leucio del Sannio
Zitat:
Das Edelstahlmodell wiegt 117g. Ist das im Rahmen, oder schon als schwer einzistufen?


Was für ein Rahmen? Bilderrahmen, oder was?

Es gibt keinen Rahmen für Individualität und Geschmack!


Zitat:
Was würdet Ihr mit raten:
Edelstahl mit etwas mehr Gewicht und dem gewünschten weißen ZB, oder lieber das leichtere Titan mit dunklem ZB?


Ich würde dir raten:
...selber nochmal drüber nachzudenken!

Du kannst doch deine Entscheidung nicht davon abhängig machen, was irgendwelche "fremden" Menschen denken.
Die haben doch sowieso alle eine unterschiedliche Meinung, und nachher stehst du an genau der selben Stelle wie jetzt.
...und bezahlen tun sie dir deine Uhr auch nicht!

Gruss

ENZO
 
Thema:

Edelstahl oder Titan, oder "Wie schwer darf/muss eine Uhr sein?"

Edelstahl oder Titan, oder "Wie schwer darf/muss eine Uhr sein?" - Ähnliche Themen

Perfekte Military Watch - Breitling Avenger Chronograph 45 Bandit Titan (E13383101M1W1): Hallo Uhrenfreunde, ob es an Corona liegt weiß ich nicht, aber der Uhrenvirus wütet dieses Jahr bei mir gnadenloser als je zuvor. Am Freitag...
Hublot Classic Fusion Titanium Blue 42mm: Liebe Uhrenfreunde, in der – aufgrund der aktuellen Lage diesmal leider besonders langen – Zeit der Vorfreude, die zwischen dem Drücken des...
1 Uhr sollen am Ende bleiben. Was meint ihr? One-Watch-Romantiker: Hi! ich bräuchte mal eure Hilfe, bzw. Eure Meinung. Habe mir in den letzten 3 Jahren eine kleine Kollektion aufgebaut. Ich habe versucht in den...
Flügel haben zwei Schwingen - Breitling Colt A17388 und Avenger Blackbird V17311 - ein Doppelschlag: Werte Gemeinde, mein Uhrenjahr 2019 war ein Jahr des Wechsels des Trageuhren-Portfolios. Bis ca. Mitte des vergangenen Jahres noch glaubte ich an...
[Erledigt] Steinhart Fliegeruhr: Nav B-Uhr 47 Vintage Titan B-Muster: Liebe Uhrenfreunde, heute kommt mein Steinhart-Flieger zum Verkauf: An historischen Vorbildern, sehr nahe und authentisch an den Originalen...
Oben