Eco-Drive, wie zuverlässig ist das?

Diskutiere Eco-Drive, wie zuverlässig ist das? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, ich spiele mit dem Gedanken, mir eine Eco-Drive Uhr zu gönnen. Braucht man da wirklich keine Batterie mehr zu tauschen? Zählt so was...
M

macstromer

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2010
Beiträge
52
Hallo,
ich spiele mit dem Gedanken, mir eine Eco-Drive Uhr zu gönnen.
Braucht man da wirklich keine Batterie mehr zu tauschen? Zählt so was unter die Rubrik läuft immer? Also die eierlegende Wollmilchsau? Oder ist das nur ein Verkaufsargument?
Die Uhr meiner Wahl wäre eine Citizen Aqualand BJ 2010-56E :klatsch:
 
Stumpy

Stumpy

Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
4.729
Ort
Tirol/AUT
Hi macstromer,

ich hab auch eine Eco-Drive.
Grundsätzlich ist es sowas wie eine eierlegnede Wollmilchsau.
Allerdings nur bis zu einem gewissen Punkt ;-), denn der verbaute Akku wird irgendwann genauso zum Tauschen sein (vielleicht nach 10? Jahren).
Also einmal kaufen und dann für immer die Uhrzeit angezeigt bekommen ist sicher nicht drin :-).
 
axelf63

axelf63

Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
10.043
Auch ich bin sehr stolzer Besitzer von Citizen Eco-Drive Uhren und kann sie wärmstens empfehlen.

Die Eco-Drive Uhren speichern die Energie in einer wiederaufladbaren Sekundärbatterie. Diese besteht aus Titian- Lithium Oxid . Dadurch entfällt ein Batteriewechsel.

Auf der Citizen Homepage findet man die Information, dass man sicher sein kann, dass während der normalen Nutzungsdauer einer Uhr die Sekundärbatterie nicht getauscht werden muss.

Labortestreihen die Citizen durchgeführt hat, hätten gezeigt, dass noch nach 20 Jahren die Sekundärbatterie eine Speicherkapazität von 80 % aufweist.

Leider bin ich noch nicht bei 20 Jahren. Aber eine habe ich vor 7 Jahren gekauft, die jetzt
man Bruder in Beschlag genommen hat und sie läuft einwandfrei.
 
T

tomzack68

Guest
wenn Du nicht über 60 Tage unter der Erde arbeitest dann reicht das Tageslicht um die Uhr am laufen zu halten ;-)

Die Aqualand Modelle sind alle Top, hatte auch schon zwei oder drei Modelle davon, auch mit Funk, dann brauchst Du nicht mal die Zeit zu stellen.

Bleibt die Frage braucht man es? oder will man tgl. lieber das Werk aufziehen oder beim tragen den Rotor spüren?

Eco-Drive würde ich jedenfalls einer Quarz Uhr immer vorziehen, schon wegen dem Umwelt Faktor ;-)
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.427
Ort
Wien Floridsdorf
Um auf die Thread-Frage einzugehen: Ich hoffe doch sehr, daß sich Eco-Drive als zuverlässig herausstellt.
Denn ansonsten habe ich große Probleme mit meiner Liebsten. ;-)

Ich selbst habe da aber keine Zweifel: Einerseits vertraue ich da fast schon blindlings auf die ja nicht erst seit gestern vorhandene Technologie, andererseits hat mein Schwager seine schon seit vielen Jahren - zu seiner höchsten Zufriedenheit, wir er mir irgendwann einmal sagte.

Selbst Lichtscheue brauchen nicht zu fürchten, daß bei einer Dunkelgangreserve von ca. 180 Tagen die Zeiger ihren Dienst einstellen.
Und selbst wenn, dürfte es wohl kein Malheur darstellen - ein paar Sonnen-/Lichtstrahlen lassen sich ja wohl immer einfangen.

Außer man ist ein permanenter "Dunkelgänger" - aber dann sollte man sich wohl vor Silberkugeln & Co. mehr fürchten. :D

Gruß, Richard
 
Waffenprofi

Waffenprofi

Dabei seit
25.03.2009
Beiträge
1.309
Ort
31789 Hameln
Hallo!

Ca. alle 10 Jahre den Akku tauschen. Das habe ich auch gehört. Allerdings wirst Du für den Akku-Tausch-Preis wohl die Uhr entsorgen können! Ich habe da was von ca. 185,-- EUR gehört...! Wenn es stimmt würde ich mir diese Uhr niemals kaufen!

Gruß
Henning
 
T

tomzack68

Guest
also nach 20 Jahren soll der Akku noch 80% haben - Quelle

Dunkelgangreserve ist von 60 Tagen bei den Chronos bis zu max. 240 Tagen wohl für die meisten Leute ausreichend ;-)
 
R

rvboelken

Dabei seit
03.02.2009
Beiträge
6.799
Ort
Münsterland
Hallo!

Hab im Moment zwei Ecos am Start und empfehle sie dir ausdrücklich.
Quartzgenau, zuverlässig, meine haben laut Hersteller 180 Tage Dunkelgangreserve.
Und wem der Rotor zum glücklichsein fehlt, dem rate ich zur Eco-Drive Duo, da wird der Akku zusätzlich noch durch einen Rotor aufgezogen ;-)

Wenn sie dir gefallen gibt es keinen Grund sie nicht zu kaufen :super:

Grüße, RvB.
 
R

rvboelken

Dabei seit
03.02.2009
Beiträge
6.799
Ort
Münsterland
@ Zeitzeuge: Hab mir den entsprechenden Artikel/Thread durchgelesen...das ist nicht schön was du erlebt hast :-(.
Allerdings bis auf das tauschen des Akkus sehe ich dort kein Eco-Drive typisches Problem. Sicher ist das unfein wenn der Akku nach 2,5 Jahren aufgibt, das passiert aber lt. mehreren Berichten auch bei den Seiko Kinetics z.B.
Und schau mal wieviele Reklamationen zwecks Regulierungen, lockerer Rotoren und Schrauben im Räderwerk bei Automatikuhren vorkommen. Auch bei nicht chinesischen Produkten.

Ich will hier nicht Werbung machen oder für/gegen Eco-Drives oder Automaten schimpfen oder plädieren, aber irgendwo im Forum hab ich mal was von der berüchtigten Montagsuhr gelesen. Einen triffts immer, Montage gibts ja reichlich :roll:.

Die Sache mit dem Uhrmacher und mit der Rep.abteilung von Citizen steht auf einem anderen Zettel...

Grüße, RvB. :-)
 
caine

caine

Dabei seit
03.08.2009
Beiträge
4.516
Eco Drive Technologie ist Top! :super:
Es handelt sich dabei ja um Solartechnik. Ist das gemeint oder bezieht sich die Frage speziell auf die Marke Citizen? Wenn ja, siehe meinen ersten Satz ;-)
Citizen dürfte da wohl führend sein.
Falls nach vielen, vielen (batteriewechsellosen) Jahren dann doch ein Akkutausch in Betracht gezogen werden muss, stellt dass doch kein Problem dar.
Ich habe bereits bei einer Casio Tough Solar einen Akkuwechsel vornehmen lassen.
@ Waffenprofi Henning: Das hat KEINE €185.- gekostet :lol:
Gib nicht soviel auf 'Hörensagen'....

Grüße von hier
 
Zeitzeuge

Zeitzeuge

Gesperrt
Dabei seit
23.01.2008
Beiträge
948
@ Zeitzeuge: Hab mir den entsprechenden Artikel/Thread durchgelesen...das ist nicht schön was du erlebt hast :-(.
Allerdings bis auf das tauschen des Akkus sehe ich dort kein Eco-Drive typisches Problem. Sicher ist das unfein wenn der Akku nach 2,5 Jahren aufgibt, das passiert aber lt. mehreren Berichten auch bei den Seiko Kinetics z.B.
Und schau mal wieviele Reklamationen zwecks Regulierungen, lockerer Rotoren und Schrauben im Räderwerk bei Automatikuhren vorkommen. Auch bei nicht chinesischen Produkten.

Ich will hier nicht Werbung machen oder für/gegen Eco-Drives oder Automaten schimpfen oder plädieren, aber irgendwo im Forum hab ich mal was von der berüchtigten Montagsuhr gelesen. Einen triffts immer, Montage gibts ja reichlich :roll:.

Die Sache mit dem Uhrmacher und mit der Rep.abteilung von Citizen steht auf einem anderen Zettel...

Grüße, RvB. :-)
Vielen Dank.
So viel Ärger hatte ich noch mit gar keiner Uhr.
Der Service hat das Ganze dann noch abgerundet. Allerdings halte ich Citizen nach wie vor für eine Marke, die Qualität liefert.
Ich hatte ja auch mal einen ProMaster Diver, der tip top war
Gerade das Modell, das ich jetzt habe zählt ja zu den Top Modellen.
Und jetzt läuft sie schon wieder nicht!
Für mich völlig rätselhaft.
Das muss tatsächlich eine Montagsuhr sein. Sowas kommt vor, leider.:-(
 
M

macstromer

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2010
Beiträge
52
So, erst einmal vielen Dank für die Antworten.
Da die Meinungen derart auseinander gehen, rief ich kurze Hand bei Citizen an. Ich versuche die Antwort kurz niederzuschreiben.

Bei einer Uhr ist es genau wie bei einem Auto, das gepflegt werden muss. Wie auch ein Auto zu Inspektion muss, sollte eine Uhr alle 3 Jahre zu einem Uhrmacher, der eine Inspektion macht. Säubern, kontrollieren usw. Es kann Öl harzig werden, dadurch läuft die Uhr schwer.
So ein Akku ist nicht für die Ewigkeit bestimmt. Doch 12-15 Jahre sollten keine Probleme machen. In einem Test, wo die Uhr künstlich auf 12 Jahre gealtert wurde, war eine Kapazität von ca. 80% noch vorhanden.
Es kommt auf den Träger an, wie er mit der Uhr umgeht, und das bestimmt die Lebensdauer der Uhr.


Es war ein sehr nettes Gespräch, es wurde mir nichts vorgemacht.

Ein Rechenexempel:
Meine JP3020 braucht ca. aller 2,5 Jahre eine neue Batterie, und jetzt steht ein neuer Wechsel bevor. Mit Dichtigkeitsprüfung kostet das momentan ca. 42 € (Bei Uhren mit Tiefenmesser) plus Versand. Also ca. 50 €. In 15 Jahren geht meine Uhr 6 mal zum Tausch (wenn sie so lange hält) das ergibt 300 €. Die BJ2010 bekomme ich für 260 € neu.
Neuer Stoff zum Nachdenken :confused:
 
T

tomzack68

Guest
Meine JP3020 braucht ca. aller 2,5 Jahre eine neue Batterie, und jetzt steht ein neuer Wechsel bevor. Mit Dichtigkeitsprüfung kostet das momentan ca. 42 € (Bei Uhren mit Tiefenmesser) plus Versand. Also ca. 50 €. In 15 Jahren geht meine Uhr 6 mal zum Tausch (wenn sie so lange hält) das ergibt 300 €. Die BJ2010 bekomme ich für 260 € neu.
Neuer Stoff zum Nachdenken :confused:
ich weiß ja nicht wo Du den Batteriewechsel mit Dichtheitsprüfung machen lässt, aber hier in Berlin, bei Uhren Mäckert kostet das keine 25€ und Du kannst dabei zusehen.

Aber wie bereits geschrieben, wäre für mich hier der Umweltaspekt das erste was mich zu einem Wechsel bewegen würde.

In Deinem Fall, spare Dir den Batteriewechsel und nun kostet die neue Uhr nur noch 210€ ;-) und Du hast was neues.
 
J

Jott

Dabei seit
19.06.2010
Beiträge
11
Hallo!

Ca. alle 10 Jahre den Akku tauschen. Das habe ich auch gehört. Allerdings wirst Du für den Akku-Tausch-Preis wohl die Uhr entsorgen können! Ich habe da was von ca. 185,-- EUR gehört...! Wenn es stimmt würde ich mir diese Uhr niemals kaufen!

Gruß
Henning

Hallo und guten Morgen,

das Argument, " Akku hält nur 10 Jahre " würde mir die Uhr niemals kaufen, halte ich für Blödsinn.
Jede Quarzuhr muss einen Batteriwechsel ertragen und das wahrscheinlich alle Jahre einmal.
Der Akku hält "MINDESTENS 10 Jahre" wahrscheinlich weit aus länger!
Und das Wichtigste : Jede Uhr muss doch mal zur Revision. Und das ist bei Premiumuhren weit aus teurer.
Zweitens: Wer trägt die selbe Uhr so lange ?? Kann ich mir nicht vorstellen....... Ich nicht !

Gruss Jürgen

P.S. Ich habe seit 6 Jahre eine CITIZEN ECO DRIVE RADIO CONTROLLED und bin mehr als zufrieden.
 
S

soeckefeld

Dabei seit
22.11.2008
Beiträge
4.025
Ich habe bisher allerbeste Erfahrungen mit den Citizen ECO-Drive Tickerchen gemacht.
Gerade in der Ausführung als Funkuhr gefallen sie mir äusserst gut.
Bisher gab es nie ein Problem mit der Gangreserve, die bei minimum einem Jahr liegt.
Der Funkempfang ist ist von Model zu Model etwas unterschiedlich, meine AS4020 braucht schonmal etwas länger als die anderen wenn ich einen manuellen abgleich starte.
Wie hier schon berichtet muss irgendwann mal der Accu gewechselt werden.... ob ich das erlebe?

Die Modellvielfalt und Materialauswahl ist enorm, an der Stelle darf ich vorstellen..
AS4020
AS3120
AS4035
BY2000
 

Anhänge

Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
11.642
Ort
Bärlin
Ich würde da mal andersrum fragen, wer hat eine über 10 Jahre alte Eco Drive die immer noch ohne Akkuwechsel funktioniert ;-) ich selbst hatte da keine guten Erfahrungen, bei mir lief sie noch, hatte sie dann meinem Bruder geschenkt (und wir trugen sie beide Tag und Nacht) und er hatte dann das Pech, dass der Akku gewechselt werden musste, beim ersten Mal hat er's noch machen lassen.....:???:
Die theoretischen Angaben und "Messreihen" sind ja ganz schön, aber ich würde erst wieder eine kaufen, wenn man auf den Akku mind. 15 Jahre Garantie bekommt ;-) (z.B. https://uhrforum.de/citizen-eco-drive-mit-mono-block-gehaeuse-akku-leer-t36660 & https://uhrforum.de/ecodrive-t13553)
 
Rollo

Rollo

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
763
Ort
Leipzig
Ich würde da mal andersrum fragen, wer hat eine über 10 Jahre alte Eco Drive die immer noch ohne Akkuwechsel funktioniert ;-)
Ich jedenfalls nicht. Meine ist von 1999 und geht täglich etwa 2 Stunden nach Dunkelheit schlafen, so wie ich. Wenn es hell wird, tickt sie wieder los, stellt sich und läuft. Übrigens geht das Einschlafen ohne den vorherigen 2-Sekunden-Takt, der den knappen Saft anzeigen soll. Ich kann sie also nicht mehr mit langen Ärmeln tragen, weil sie dann gegen Abend vor mir zu Bett geht :-(.

Gibts hier jemden, der den Akku mal selbst gewechselt hat? Die Citizen-Leute in Berlin wollen 70,- Eu + Versand haben, wbei sie allerdings nicht dn Akku, sondern gleich das ganze Werk wechseln (wegen Verschleiß).

Ralph

ecodrive.jpg
 
DavidS

DavidS

Dabei seit
20.06.2010
Beiträge
454
Ort
nahe Rostock
Bleiben bei dir nachts alle Zeiger stehen oder nur der Sekundenzeiger?

"Funktion von Power Save?
Antwort Einige der neuen Eco-Drive Modelle benutzen eine Energiesparfunktion, die automatisch bei bestimmten Umweltbedingungen einsetzt. Die Power-Save-Funktion schaltet sich automatisch bei schlechten Lichtverhältnissen ( <5 Lux) ein, angezeigt wird dies durch den Stillstand des Sekundenzeigers. Diese geniale Maßnahme ermöglicht eine Energieeinsparung von fast 70%..."
 
Thema:

Eco-Drive, wie zuverlässig ist das?

Eco-Drive, wie zuverlässig ist das? - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Citizen BM8530-11XE Eco-Drive

    [Verkauf] Citizen BM8530-11XE Eco-Drive: Hallo zusammen, ich habe mir letzes Jahr im September aus dem Bauch heraus diese Citizen Uhr bei Karstadt gekauft. Leider hat sie bei mir so gut...
  • 2 Erbstücke... Seiko (7N43-9070) und Citizen (Eco-Drive GN-4W-S)

    2 Erbstücke... Seiko (7N43-9070) und Citizen (Eco-Drive GN-4W-S): Heute stelle ich 2 Uhren vor, die mir besonders am Herzen liegen. Es sind 2 Uhren die preislich keinen hohen Stellenwert besitzen, dafür emotional...
  • Promaster E068 Eco Drive Datenblatt

    Promaster E068 Eco Drive Datenblatt: Hallo, habe eine Promaster E068 Eco Drive, die etwas zuviel Vorlauf hat. Weiß jemand wie man das Kaliber reguliert, kann darüber keine...
  • [Erledigt] Citizen Promaster, Marine, Eco Drive, Diver´s 200m, Meshband,

    [Erledigt] Citizen Promaster, Marine, Eco Drive, Diver´s 200m, Meshband,: Heute möchte ich meine schöne Citizen Promaster Schwerti Verkaufen. Die Uhr läuft sehr gut. Die Krone ist Verschraubt. Ø 41mm Lünette Bandanstoss...
  • [Erledigt] Citizen Eco Drive Damen Chronograph

    [Erledigt] Citizen Eco Drive Damen Chronograph: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht ein Citizen Eco Drive Damen Chronograph Ref. H504-S079128 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
  • Ähnliche Themen

    Oben