Ebel?

Diskutiere Ebel? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Ein Freund von mir hat sich gestern eine Ebel Brasilia gegönnt und mir am Telefon gleich stolz davon berichtet. Ich dachte ja, so langsam hätte...
Chronischer_Fall

Chronischer_Fall

R.I.P.
Themenstarter
Dabei seit
14.08.2007
Beiträge
736
Ort
Berlin
Ein Freund von mir hat sich gestern eine Ebel Brasilia gegönnt und mir am Telefon gleich stolz davon berichtet. Ich dachte ja, so langsam hätte ich mir auch ein paar Basics zum Thema Uhren angeeignet. Aber bei Ebel versage ich völlig (wüsste nichtmal, ob man den Namen auf dem ersten oder zweiten Vokal betont). Das Forum hält sich lt. Suche leider auch etwas bedeckt dazu. Ich kannte die Marke bisher höchstens aus den regelmäßigen Spiegel-Anzeigen. Hat mich aber nie weiter interessiert.

Nun musste ich feststellen, dass deren Modelle für das, was sie auf den ersten Blick bieten, sehr selbstbewußt ausgepreist sind. Weit über 2000 Euretten für eine 50m wasserdichte Stahluhr mit 2892 im "Allerweltsdesign" ohne besondere Gimmicks (auch kein Glasboden, in dem man ein besonders veredeltes Werk betrachten könnte), kein Chronometer, nix. Dazu gab's im vorliegenden Fall ein schnödes Universalfaltblatt, das die Bedienungsanleitung aller aktuellen Modelle beinhaltet.

Daher die Frage an Euch, was hat es mit der Marke auf sich? Gibt es Besonderheiten, die nur mir nicht auf den ersten Blick auffallen? Hat sich Ebel irgendwann mal einen besonderen Ruf erarbeitet und gilt jetzt trotz augenscheinlicher "Standardware" als Marke mit extrem hohem Imagefaktor (bei Guggel oder im Ranfft-Archiv finde ich dazu aber auch keine Indizien)? Oder ist alles nur Bluff und das Ganze ein exzellentes Beispiel für dreiste Abzocke?
 
N

Newsman

Gast
Na ja, Bobbele Becker hat die Dinger schon in Wimbledon zur Schau getragen. Der hatte oder hat sogar noch einen PR-Vertrag mit Ebel. Was natürlich über die Güte der Uhren nichts aussagt 8)
 
ducaticorse21

ducaticorse21

Gesperrt
Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
3.188
Ort
Rheinland
Wie gesagt, die Qualität ist fantstisch.

Ich hatte in meiner Anfangszeit den "Le Modulor" Chrono in meinem Besitz, und ich bereue es bis heute die Uhr abgegeben zu haben...


 
N

Newsman

Gast
Ach, von Dir hat Boris die Uhr, Stefan? Verstehe 8) :P
 
Chronischer_Fall

Chronischer_Fall

R.I.P.
Themenstarter
Dabei seit
14.08.2007
Beiträge
736
Ort
Berlin
Sehr schöne Uhren, die Du da zeigst! Die BRT finde ich richtig klasse. Soweit ich gerade recherchiert habe, sind die zwar preislich auch ncht ganz ohne, aber ich habe irgendwie das Gefühl, das PLV könnte bei denen eventuell besser sein als bei der erwähnten Brasilia. Wo nichts dran ist, kann ja auch nicht viel "verarbeitet" werden (keine Panik, ich springe heute nicht drauf an :D ;)).

Und Du meinst wirklich, 2350 Euriten sind auch für ein unspektakuläres Gehäuse mit 2892-A2 angemessen? Qualität schön und gut, aber es gibt 'ne Menge Uhren - teils mit sehr gut klingenden Vornamen - die liegen bei dieser Ausstattung deutlich unterhalb des oben aufgerufenen Preises. Und die meisten von denen sind auch nicht dafür bekannt, Wackeleimer zu sein. Also Butter bei die Fische ;), was heißt "exzellente Qualität" konkret? Gibt's spezielle Materialien oder Fertigungsverfahren, die für eine besondere Robustheit und /oder Langlebigkeit bürgen? Oder wird das Auge irgendwo mit aufwändigen Details verwöhnt, die man nur nicht auf den ersten Blick als solche wahrnimmt? Oder ...?
 
ducaticorse21

ducaticorse21

Gesperrt
Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
3.188
Ort
Rheinland
Ich kann nur für die gezeigten Chronos sprechen, die "Brasilia" hatte ich noch nicht in der Hand...

Die angesproche Verarbeitung spiegelt sich in einer vorzüglichen Haptik wieder. Schau dir mal eine an, dann weisst Du was ich meine, lässt sich schwer in Worte fassen...

Und ob die 2300.-€ für ein ETA-Kaliber gerechtfertigt sind..? Sind es 3.000.- € und mehr im Gehäuse einer Breitling oder einer TAG...?

Ist wie immer eine Frage des persönlichen Empfinden...
 
O

ommes

Dabei seit
19.09.2007
Beiträge
40
Übrigens war eine Ebel (habs auf dem zweiten Vokal betont gehört) die Uhr, die Don Johnson als Sonny Crockett in Miami Vice getragen hat. War also wohl in den 80s bei den Yuppies sehr beliebt.
 
C

Cha

Dabei seit
24.08.2007
Beiträge
84
Also meine Mutter hat eine Ebel. Das ist eine Quarz Uhr, die damals auch sehr teuer war.
Ob sie den Preis rechtfertigt kann ich nicht beurteilen. Aber immerhin sieht sie schick aus, ist teils aus Gold und hat ein Perlmut Ziffernblatt, welches angeblich recht schwer zu fertigen sein soll. Ich glaub das sind Dinge, auf die Frauen dann eher ansprechen als auf das Uhrwerk :)

Gruß
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.046
ducaticorse21 schrieb:
Ebel bietet exzellent verarbeitete Uhren mit exklusiven Werken. Beispielsweise der 1911 BTR-Chrono mit dem Kal.137, basierend auf dem Lemania 1353...

http://watchscape.tempusvivendi.com.br/ebel137.htm


Genau das sage ich über Ebel auch.

Allerdings waren mi die Uhren bislang immer etwas zu "Opa-haft"

Das hat sich aber u.a. aufgrund der von Dir hier Chrono-Serie sehr verändert.
 
striehl

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.977
Ort
Nördliches Hamburger Umland
Eine kleine, feine Marke mit hervorragend gemachten Uhren, nicht ganz billig, aber wie oeben bereits zu lesen, durchaus im Rahmen anderer Anbieter. Ein sehr eigenständiges Design, man muss es mögen, ich persönlich mag diese "Flutsch-Optik" garnicht. Wem es gefällt, der bekommt eine gute Uhr, die man nicht jeden Tag, an jeder Ecke und in jeder Kneipe sieht.
 
omegahunter

omegahunter

Dabei seit
14.11.2006
Beiträge
2.848
Ort
Kreis Warendorf
striehl schrieb:
Wem es gefällt, der bekommt eine gute Uhr, die man nicht jeden Tag, an jeder Ecke und in jeder Kneipe sieht.
dem stimm ich voll und ganz zu. ich mag zwar auch keine ebel aber die marke hat sich ihre kleine untderstatement-nische gesichert und ausgebaut.

ich kenne nicht mal eine handvoll leute die eine besitzen.
 
Tourbi

Tourbi

Dabei seit
06.08.2007
Beiträge
1.962
Ort
85304 Ilmmünster
Wie striehl schon sagt, diese "Flutsch Optik" ist zwar auch nicht mein Ding, aber bei der BTR könnte man sich dran gewöhnen.
Sind auf jeden Fall feine Uhren mit schönen Details.


Kaliber 288

Auch die Bandbefestigung ist interessant gelöst.


Das hält!
Nachteil: Da passen nur Original-Bänder :?

Gruß

Tourbi
 
N

Newsman

Gast
Was ist denn bitte "Flutsch-Optik" :-D :oops:

Die abgerundeten Ecken?
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
Wer 's mag - auf jeden Fall stark überteuert, wie die meisten anderen (überwiegend) ETA-Einschaler auch.


Viele Grüße

Wolfgang
 
ducaticorse21

ducaticorse21

Gesperrt
Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
3.188
Ort
Rheinland
Junnghannz schrieb:
Wer 's mag - auf jeden Fall stark überteuert, wie die meisten anderen (überwiegend) ETA-Einschaler auch.

Cal.137 ist nix ETA, der Preis der BTR ist im gesamten betrachtet weit davon entfernt überteuert zu sein... :idea:
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
Die Uhr, von der Chronischer_Fall sprach, ist aber eine ETA-Uhr - und auf diese beziehe ich mich! Und zumindest bei dieser Uhr bleibe ich dabei: Überteuert!!! Ansonsten: Man beachte das in Klammern stehende "überwiegend"!



Viele Grüße

Wolfgang
 
ducaticorse21

ducaticorse21

Gesperrt
Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
3.188
Ort
Rheinland
Junnghannz schrieb:
Die Uhr, von der Chronischer_Fall sprach, ist aber eine ETA-Uhr - und auf diese beziehe ich mich! Und zumindest bei dieser Uhr bleibe ich dabei: Überteuert!!!

Auch das liegt im Auge des Betrachters, für Dich mag sie überteuert sein...
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
Ich weiß, daß das im Auge des Betrachters liegt!


Viele Grüße

Wolfgang
 
E

erikengel

Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
1
Das Ebel Kaliber 137 ist eine vollständige Eigenentwicklung der Uhrenmanufaktur Ebel, die dieses Uhrwerk seit 1995 verbaut.

Siehe hierzu:
"The entire development and construction of Caliber 137 was done 100% by Ebel and five years were needed to finalize the development and proceed to production of Caliber 137 which was launched for the very first time in 1995 and housed within the 1911 line under the name Modulor: The 1911 Chronograph was born. It is worth mentioning that Ebel integrated a very important and innovative function in this movement: the bidirectional winding of the movement (nicknamed “magic clicks”)".
Bis dahin wurde aus Ermangelung eines eigenen Kalibers das Zenith El Primero verbaut, das 1969 entwickelt und zunächst bis 1975 hergestellt wurde. Wegen des großen Erfolges dieses Werkes, gerade in den Chronographen der Fa. Ebel und in den Uhren der Fa Rolex (1988-2001; Daytona Chronograph), entschloss sich die Fa. Zenith, die Produktion dieses Uhrwerkes 1986 wieder aufzunehmen.

Die Historie der Fa. Ebel reicht bis in das Gründungsjahr Jahr 1911 zurück; hierin begründet sich der Name des Modells 1911, dass in vielfältigen Varianten angeboten wird. Heute gehört die Firma zum Luxusgüterkonzern LVMH und man mag über die Unternehmensstrategie, Dersign, Marketing und Ausrichtung der Marke unterschiedlicher Auffassung sein. Ohne Zweifel gehören aber die Uhren des Kal. 137 und des zuvor verbauten Zenith El Primero Chronographenuhrwerkes zum Besten, was es im Bereich der mechanischen Uhren gibt.
Letzteres Kaliber lief nur in der Ebel mit 36000 Halbschwingungen/Stunde und erreicht damit in der Kurzzeitmessung bis dahin nie gekannte Genauigkeit. In dem Cosmographen Daytona hatte Rolex die Frequenz wieder auf die üblichen 28.800 A/h zurückgenommen. Der bidirektional arbeitende Aufzug dieses 280-teiligen Kalibers war ein Alleinstellungsmerkmal. Zudem besaß es eine Schaltradsteuerung und maß gerade einmal 6,5 mm in der Höhe.

Ob man das Design nun als Flutsch-Design oder Opa-haft empfindet, mag jedem selbst überlassen sein. Jedenfalls hat das 5-Schrauben-Design dieser Uhren, mit denen die Lünette gehalten wird und an deren sechster Stelle die Krone in Position "drei" dient, seit Jahrzehnten den Charakter dieser Uhren erfolgreich geprägt.

In den früheren Ebel-Uhren der Linie "Sport-Classic" wurde die gesamte Uhr "von oben aufgeschraubt und beschickt" und bedurfte daher keines zu öffnenden Gehäusebodens, sodass sich hieraus eine einzigartige Eleganz des Monobloc-Gehäuses ergab. Das der aktuell bestehende Trend zur immer größeren und auffälligeren Uhr diese Entwicklung nicht würdigt, tut der Leistung aber keinen Abbruch.

Für Freunde der eleganten, nicht aufdringlichen Sportuhr sind die Uhren der Fa. Ebel immer eine Überlegung wert. Wegen der generellen Unterschätzung der Marke und der jüngst unglücklichen Marketingstrategie ergeben sich immer Möglichkeiten, Schnäppchen zu ergattern; selten gelingt es auch einmal, noch ein Modell mit dem El Primero Uhrwerk zu finden.

EE
 
Thema:

Ebel?

Ebel? - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Ebel Discovery Gent

    [Verkauf] Ebel Discovery Gent: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Ebel Discovery Gent, Ref. xxxxxx 1216428 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
  • [Verkauf] Ebel Classic Hexagon Stahl

    [Verkauf] Ebel Classic Hexagon Stahl: Hallo Uhrenfreunde, biete meinen ausgesprochen eleganten Ebel Classic Hexagon Chronographen an. Die Uhr befindet sich in einem Top Zustand und...
  • Wer kennt diese Ebel-Uhr?

    Wer kennt diese Ebel-Uhr?: Hallo, ich habe 1976 diese wunderschöne goldene Ebel-Uhr geerbt. Sie ist aus 750er Gold. Ich habe sie nie getragen (damals war ich noch zu jung)...
  • [Erledigt] Ebel 1911 Discovery Chronograph mit COSC Valjoux 7750 @44mm

    [Erledigt] Ebel 1911 Discovery Chronograph mit COSC Valjoux 7750 @44mm: Zum Verkauf steht ein edler automatischer Chronograph der Firma EBEL Model: 1911 Discovery Ref. : E9750L62 Valjoux 7750 - Ebel E750...
  • Ebel Sportwave ein Quarzticker

    Ebel Sportwave ein Quarzticker: Einen schönen guten Abend, nun möchte ich gerne meine Quarzebelwave vorstellen, welche ich schon als Jugendlicher sehr oft in den Schaufenstern...
  • Ähnliche Themen

    • [Verkauf] Ebel Discovery Gent

      [Verkauf] Ebel Discovery Gent: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Ebel Discovery Gent, Ref. xxxxxx 1216428 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
    • [Verkauf] Ebel Classic Hexagon Stahl

      [Verkauf] Ebel Classic Hexagon Stahl: Hallo Uhrenfreunde, biete meinen ausgesprochen eleganten Ebel Classic Hexagon Chronographen an. Die Uhr befindet sich in einem Top Zustand und...
    • Wer kennt diese Ebel-Uhr?

      Wer kennt diese Ebel-Uhr?: Hallo, ich habe 1976 diese wunderschöne goldene Ebel-Uhr geerbt. Sie ist aus 750er Gold. Ich habe sie nie getragen (damals war ich noch zu jung)...
    • [Erledigt] Ebel 1911 Discovery Chronograph mit COSC Valjoux 7750 @44mm

      [Erledigt] Ebel 1911 Discovery Chronograph mit COSC Valjoux 7750 @44mm: Zum Verkauf steht ein edler automatischer Chronograph der Firma EBEL Model: 1911 Discovery Ref. : E9750L62 Valjoux 7750 - Ebel E750...
    • Ebel Sportwave ein Quarzticker

      Ebel Sportwave ein Quarzticker: Einen schönen guten Abend, nun möchte ich gerne meine Quarzebelwave vorstellen, welche ich schon als Jugendlicher sehr oft in den Schaufenstern...
    Oben