EBEL Quartz Cal. 187-1 Batterie Halterung

Diskutiere EBEL Quartz Cal. 187-1 Batterie Halterung im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Mitforianer, habe hier eine EBEL Quartz mit einem Cal. 187-1 in der die Batterie nicht halten will. Habe schon alles versucht, aber...
cornel

cornel

Themenstarter
Dabei seit
29.08.2018
Beiträge
91
Hallo liebe Mitforianer,

habe hier eine EBEL Quartz mit einem Cal. 187-1 in der die Batterie nicht halten will.
Habe schon alles versucht, aber die Batterie 315 will einfach nicht darin halten. Auch scheint sie sich nicht richtig zu verklemmen und springt durch den Federdruck des Minus-Pols immer wieder hinaus.
An der Seite des Batterie Fachs ist noch ein goldener / messing Bügel, dessen Funktion sich mir nicht erschließt.
Außerdem hatte wohl der Mensch, der die Batterie zuvor gewechselt hatte (unbekannter weise) dort eine Batterie 362 'reingefrimelt' (warum auch immer - unwissenheit?!?!), und ich bin nicht sicher, ob sich dadurch etwas verbogen hat im Batterie Fach. Habe hier mal versucht den Zustand des Batteriefachs und des besagten Bügels bildlich einzufangen:

ebel_1.jpg

ebel_2.jpg

ich hoffe man kann was erkennen, ich meine diesen kleinen Bügel in der Nähe der Schraube bei der 187.

Kann mir jemand weiter helfen, was es beim Einsetzen der Batterie zu beachten gibt und ob der Zustand auf den Bildern so 'normal' ist und was der Bügel dort für eine Funktion hat?

Gruß und Dank vorab für jede Hilfe,

Cornel
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
14.225
Ort
Wien
Vielleich sollte das eine Federkraft bewirken und die Bat gegendrückend halten.?
 
cornel

cornel

Themenstarter
Dabei seit
29.08.2018
Beiträge
91
Habe es auch schon mit Bildern im Netz und bei Roland Ranfft abgeglichen und keine Auffälligkeiten feststellen können.
Den kleinen Bügel habe ich auch schon gaaaaanz vorsichtig versucht zu richten, damit dieser mehr Druck auf die Batt. ausübt in die Gegenrichtung.
Leider alles ohne Erfolg - irgendwie seltsam.
Und bei EBEL selbst ist zu diesen Werken auch nichts zu finden, habe zumindest nichts finden können.


Noch jemand irgend ne Idee oder Ähnliches erfahren?

Danke schon mal in die Runde soweit,

Cornel
 
sirtaifun

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
768
Noch jemand irgend ne Idee
Ranfft gibt an: 315 oder höhere mit D= 7.9mm, je nach Gehäuse

Ich denke Du hast die falsche Batterie 315 bezieht sich auf das 187 - im Netz auf Bildern sieht man andere eingesetzte Batterien eventuell liegt es daran.
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
112
Ort
Zwischen den Meeren
Hallo Cornel,

der kleine Bügel drückt seitlich gegen die Batterie und hält sie so im Werk. Bei Dir ist er etwas verbogen, vermutlich durch einen unvorsichtigen Batteriewechsel. Das Ende des Bügels soll senkrecht stehen, bei Dir ist es etwas schräg. Das kommt bei diesem Werk sehr oft vor.

Der Bügel fixiert die Batterie aber auch nur zum einsetzen des Werks ins Gehäuse. Sobald es montiert und das Gehäuse geschlossen ist, hält der Gehäuseboden die Batterie in ihrer Position. Deshalb ist es sehr wichtig eine Batterie in der richtigen Höhe zu verwenden. Die richtigen Maße stehen deshalb meist im Inneren des Gehäuses.

Bis dann:
der Schraubendreher
 
cornel

cornel

Themenstarter
Dabei seit
29.08.2018
Beiträge
91
Habe gesehen das dieses Werk wohl auch bei Cartier und Piaget verbaut worden ist. In den Listen zu diesem Kaliber 187-1 wird auch immer die Batt. 315 angegeben.
Werde das mit dem Bügel noch mal genau betrachten.

Danke soweit an Alle ,

Cornel
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
112
Ort
Zwischen den Meeren
Cornel, das sind Cartier und Piaget. Andere Gehäuse, andere Batterien. Eventuell. Du brauchst die passende Batterie für die Uhr auf Deinem Tisch und das kann eine 315 sein, muss aber nicht! Ich habe auch schon 362 und 397 in Cal. 187 eingesetzt. Wie gesagt, die Batterie wird vom Boden in Position gehalten. Ist sie zu dünn, fällt sie aus dem Werk. Ist sie zu dick, setzt der Boden auf und die Uhr ist nicht WD oder schlimmer: das Werk geht kaputt.

Bis dann :
der Schraubendreher
 
cornel

cornel

Themenstarter
Dabei seit
29.08.2018
Beiträge
91
Oh Gott, das ist ja zum verrückt werden. Lege ich die Batterie vorsichtig ein und halte sie von Hand in der Position, läuft die Uhr sofort an.
Versuche ich nun den Deckel aufzudrehen, und dabei die Batterie in der Position zu halten, kann ich auch den Deckel aufschrauben , aber die Uhr macht keinen Mux mehr.
Ich kann mir aber auch kaum vorstellen, das das so sein soll, also die Batterie durch den Deckel gehalten werden soll. Was wäre das denn für eine Murcks? Wir reden hier ja auch nicht von einer 10 euro China Uhr...:motz:
Und selbst die kriegen das hin mit der Batterie...oder ich bin einfach zu blöde...:wand:

Noch jemand sachdienliche Hinweise?


Danke
 
cornel

cornel

Themenstarter
Dabei seit
29.08.2018
Beiträge
91
Nachtrag: habs jetzt mit einer 362 probiert: gleiches Ergebnis...😭
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
112
Ort
Zwischen den Meeren
Ja ja, Ebel Gehäuse waren schon immer ... speziell. :D

Steht denn wirklich nichts auf dem Boden? Und hast Du die kleine Feder gerichtet? Von welchem Modell reden wir hier eigentlich? Vielleicht gehört ja tatsächlich eine 397 rein. Wie gesagt, kommt durchaus vor.

Und dass die Batterie vom Boden gehalten wird, ist technisch völlig OK. Das Gehäuse liegt über die Briden ohnehin an Plus, da kann der Pluspol der Batterie ruhig auf dem Boden aufliegen.
 
cornel

cornel

Themenstarter
Dabei seit
29.08.2018
Beiträge
91
Au backe - ich doofi...klar stehts auf dem Deckel...war schön überklebt mit den Batterie Beppern der 'Vor-wechsler'...:

ebel_3.jpg

also 7,9 x 2,6 , ergo eine 397/396. Das Leben könnte so einfach sein wenn man lesen könnte....ich brauch echt ne Brille @sirtaifun (Bezug zu anderm Post..:klatsch:)

Danke @Schraubendreher , hätte ich auch mal von alleine drauf kommen können.

Sorry, das ich euch hier aufgehalten hab, aber manchmal hat man echt ein Brett vorm' Kopp.

Und Asche auf meine Haupt - liebe Firma EBEL - hab nix gesagt!!! Mea culpa...

Also, Problem (was keines war) erkannt, Problem gebannt!

Danke an Alle für die Anregungen, gelobe Besserung!

Schönen Abend noch

Cornel
 
Thema:

EBEL Quartz Cal. 187-1 Batterie Halterung

EBEL Quartz Cal. 187-1 Batterie Halterung - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] EBEL 1911 Quartz Stahl - hauseigenes Kaliber 187-1

    [Erledigt] EBEL 1911 Quartz Stahl - hauseigenes Kaliber 187-1: EBEL Serie 1911 My Ref. [U623] Quartz hauseigenes Kaliber 187-1 mit 7 Steinen, verschraubte Krone, Bodendichtung intakt...
  • [Erledigt] Ebel Classic Sport Gents, Quartz, Ref. 1216018, neu, verklebt

    [Erledigt] Ebel Classic Sport Gents, Quartz, Ref. 1216018, neu, verklebt: Einmalige Gelegenheit: Vekaufe eine nagelneue und noch verklebte Ebel Classic Sports Gents, Referenz 1216018, Kaufdatum 30.01.2015. Die Uhr hat...
  • [Reserviert] Ebel Classic Wave (Quartz) Ref.-Nr.: 9187151

    [Reserviert] Ebel Classic Wave (Quartz) Ref.-Nr.: 9187151: Guten Tag, es steht nun meine Ebel Classic Wave zum Verkauf an. Vorweg: Ich hatte die Uhr im Juli vergangenen Jahres relativ preiswert aus...
  • [Erledigt] Ebel e-type quartz

    [Erledigt] Ebel e-type quartz: Hallo liebe Uhrenfreunde, und noch eine Uhr, die gehen muss… Ich biete meine neuwertige Ebel e-type an. Die Uhr hat folgende Eigenschaften...
  • Ebel Sport Classique Stahl/Gold Quartz Ref: 05010029853

    Ebel Sport Classique Stahl/Gold Quartz Ref: 05010029853: Hallo, Die zweite Damenuhr nicht minder attraktiv, die ich euch vorstellen möchte ist eine Ebel Sport Classique in Stahl/Gold mit schwarzem...
  • Ähnliche Themen

    Oben