E. Howard Watch Co. (Keystone) Series 5 von 1912

Diskutiere E. Howard Watch Co. (Keystone) Series 5 von 1912 im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hallo, heute möchte ich Euch meinen neuesten Sammlungszugang vorstellen, eine Howard Series 5. Howard-Uhren, auch die ab 1903 unter der Regie von...
kater7

kater7

Themenstarter
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.652
Hallo,
heute möchte ich Euch meinen neuesten Sammlungszugang vorstellen, eine Howard Series 5. Howard-Uhren, auch die ab 1903 unter der Regie von Keystone Watch Case Co. hergestellten Uhren erwarben sich bald einen hervorragenden Ruf, waren aber auch extrem teuer und so blieben die Stückzahlen sehr überschaubar. Die Howard Series 5 Uhren haben eine untypische Steinanzahl von 19 Steinen, das sind die üblichen 17 Funktionssteine einer Handaufzugsuhr: 12 Lagersteine, 2 Decksteine für die Unruh, 2 Palettensteine für den Anker, ein Hebelstein und dazu kommen 2 Steine für das Motor Barrel Federhaus. Bei meiner Uhr sind die 17 üblichen Lagersteine Rubine und die 2 Steine (vermutlich jedenfalls Beide, ich sehe ja nur einen) des Motor Barrel Federhauses sehr hellblaue Saphire. Das ist durchaus nicht bei allen Series 5 Uhren der Fall, es gibt etliche mit Rubinen als Lagerstein für das Motor Barrel Federhaus.

Die Uhr ist mit einem Crescent "Extra" (vergoldetem) Gehäuse mit Scharnierdeckeln versehen, leider sind die Rückdeckel ein wenig verbeult, aber insgesamt noch brauchbar. die Uhr ist mit einem "Leverset"-System zur Zeiteinstellung versehen und entspricht somit der Railroadnorm. Es soll abweichend und auf Kundenwunsch auch Uhren mit Pendantset (also Zeiteinstellung über die Krone) gegeben haben, die dann natürlich nicht mehr der Railroadnorm entsprechen.

Das Zifferblatt entspricht einem Montgomery-Dial, ob es bei Howard diese Bezeichnung hatte ist mir nicht bekannt, ich weiß das es ein sehr ähnliches Zifferblatt mit anderer Anordnung der Sekundenzahlen als "Sicherheitszifferblatt" gab. Leider zeigt das Zifferblatt einige Beschädigungen im Bereich des Leverset (1-Uhr-Position), ist aber in diesem Zustand stabil und brauchbar ohne die Gefahr das sich Teile lösen, das wurde bereits zu einem früheren Zeitpunkt fixiert. Die Zeiger sind gut erhalten und ohne Einschränkungen brauchbar.

Diese Howard Series 5 Uhren sind sehr schwer zu bekommen und tauchen nur selten und wenn dann zu utopischen Preisen auf dem Markt auf. Eine wirkliche Erklärung dafür hab ich nicht, von den Howard Series 10 Uhren wurden nur etwa 3000 Stück mehr hergestellt und diese sind weit besser verfügbar.

Daten zur Uhr: E. Howard Watch Co. (Keystone) Pocket Watch Information: Serial Number 1101874 (Grade Series 5)
Lesenswertes zu Howard:
E. Howard Watch Co.
Howard Watch Company: History, Serial Numbers, Production Dates
https://en.wikipedia.org/wiki/E._Howard_&_Co.
RailsWest.com E Howard Watch Co.

So jetzt gibts was auf die Augen :D

IMG_0179.JPGIMG_0172.JPGIMG_0158.JPGIMG_0171.JPGIMG_0183.JPGIMG_0184.JPGIMG_0182.JPG

Danke fürs Reinschauen und wie immer freue ich mich über Kommentare, Korrekturen, Ergänzungen und Schwesterbilder.
LG, Frank
 
kater7

kater7

Themenstarter
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.652
Danke :D

Wenn ich schreibe "teuer" so sind genau 150,-$ im Jahre 1912 gemeint, in meinem Buch "Zeit aus zarter Hand" von Anton Kreuzer ist genau eine solche Howard mit einem genau einem solchen Gehäuse verzeichnet.

2573244


... und 150,-$ war eine richtig fette Summe damals. Ein Onlinekalkulator kommt auf folgendes Ergebnis:
2573247
$150 in 1912 → 2019 | Inflation Calculator

Eine Elgin "Father Time" die ebenfalls eine Railroadwatch ist kam in dieser Zeit etwa 45,-$ und die wirklich tolle "Veritas" etwa 55,-$ Also kein Wunder das sich die Stückzahlen bei dem Preis einer Howard in engen Grenzen hielten. Eisenbahner waren ja auch damals keine reichen Leute.

LG, Frank
 
Spindel

Spindel

Dabei seit
14.12.2008
Beiträge
2.721
Ort
Leipzig
Der Frank schlägt ganz schön zu.;-) Gratulation zur Neuen.
Gruß Roland
 
Arno_Nühm

Arno_Nühm

Dabei seit
28.09.2018
Beiträge
194
Ort
Duisburg
Da ist man mal ein paar Tage abwesend und dann gehts hier in die Vollen. WOW! :shock::klatsch::shock:

Gratulation, Frank, und Dankeschön fürs Zeigen sowie die interessante Vorstellung. :super:
 
Thema:

E. Howard Watch Co. (Keystone) Series 5 von 1912

E. Howard Watch Co. (Keystone) Series 5 von 1912 - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] IWC Pilot's Watch Chronograph Edition "Le Petit Prince" 37717

    [Verkauf] IWC Pilot's Watch Chronograph Edition "Le Petit Prince" 37717: Ich biete hier meine 06/2018 gekaufte IWC Pilot Watch „Le petite Prince“ - Ref. IW37717 an. Die Uhr kommt in originaler Box mit allen Papieren...
  • Swiss-Fake "Marvin Watch Co." und Railroadwatch "E. Howard Watch Co. - Keystone Serie 10"

    Swiss-Fake "Marvin Watch Co." und Railroadwatch "E. Howard Watch Co. - Keystone Serie 10": Hallo, heute mal eine Doppelvorstellung von mir und ein etwas erklärungsbedürftiger Titel. Selbstverständlich kenne ich die Forenregeln und...
  • E. Howard Watch Co. Boston (Keystone)

    E. Howard Watch Co. Boston (Keystone): Hallo, nach unendlich langer Suche nach einem bezahlbaren Exemplar erreichte mich heute diese hübsche, kleine Howard TU im Art Deco Design aus...
  • Uhrenbestimmung E. Howard & Co. Taschenuhr ca. 1911

    Uhrenbestimmung E. Howard & Co. Taschenuhr ca. 1911: Liebe Uhrenfreunde, ein Arbeitskollege hat mir aus seinem Familienbesitz drei Taschenuhren gezeigt mit der Bitte, ob man zu Herkunft, Werken oder...
  • Taschenuhr Thomas Howard Liverpool

    Taschenuhr Thomas Howard Liverpool: Liebe Uhrenfachmenschen Ich hätte da mal ein Paar Fragen zu dieser Uhr: Sie ist von Thomas Howard, Kirkdale Road, Liverpool Kennt jemand diesen...
  • Ähnliche Themen

    Oben