e-bay - für den Uhrenkauf geeignet?

Diskutiere e-bay - für den Uhrenkauf geeignet? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhrencafé; Ist e-bay für euch noch eine wirkliche Alternative? Als langjähriger Internet-user verfolgt man zwangsläufig auch die Entwicklung bei e-bay...
#1
berlioz73

berlioz73

Themenstarter
Dabei seit
21.11.2006
Beiträge
1.091
Ort
wolfsburg jetzt, münchen früher
Ist e-bay für euch noch eine wirkliche Alternative?

Als langjähriger Internet-user verfolgt man zwangsläufig auch die Entwicklung bei e-bay, d.h. welches Angebot, zu welchen Preisen, von wem (Privat oder Händler), falls gekauft - in welchem Zustand bzw. ob wahrheitsmäßig beschrieben.

Mittlerweile habe ich bei kaum noch einem ebay-geschäft ein gutes Gefühl.
Gerade bei etwas höherwertigen Artikeln beschleicht mich der Gedanke, dass dort viele auf das schnelle Geld aus sind - ob das nun mit Plagiaten, bewusst geschönten Angaben zu bspw. Alter oder Zustand oder mittels richtigem Betrug geschieht.

Klar - niemand ist fehlerfrei, falsche Angaben können mal aus Versehen oder Unwissenheit gemacht werden - allerdings habe ich immer mehr das dumpfe Gefühl, dass dies hier System hat - frei nach dem Motto: "Jeden Tag steht ein dummer auf, man muss ihn nur finden!"

Natürlich könnte man das jetzt schnell damit abtun zu sagen, überall gibt es schwarze Schafe und die nötige Vorsicht ist immer ein guter Ratgeber - aber mir scheint es sich von Jahr zu Jahr zu potenzieren - kaum noch ein Markenartikel bei dem keine Vorsicht geboten ist, ob nun Jeans, Polohemd oder eben Uhr.

So macht zumindest mir einkaufen keinen Spass mehr, immer mit dem Verdacht beschi..en zu werden, ob nun berechtigt oder nicht. Alleine über den Preis eines Artikels kann man auch nicht zwingend die Echtheit in Erfahrung bringen, auch Fälschungen erziehlen oftmals die normalen Preise, wenn diese nicht als solche zu erkennen sind.

Fazit: e-bay hätte eine gute Plattform werden können, ist für mich leider hauptsächlich zum Schrottplatz für Billigware + Imitate und zur Sammelstelle vieler Betrüger geworden.

gruß berlioz73
 
#2
B

Buteo

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
1.881
hallo,

voll(st)e Zustimmung :-)
Beispiel Rolex: von 30 Angeboten sind 20 faul in der bucht. Fertige Werke die Rolex Köln nicht mal mehr mit der Kneifzange anfässt (geschweige denn überholt), falsche Zifferblätter, mit etwas Glück nur falsche Zeiger. Kaputte Armbänder, Gehäuse die rundgeschliffen sind ... neuester Trend: 10 Bilder von der Uhr - bei einer steht "T swiss" bei der anderen "swiss - T<25" :shock: gleicher Hintergrund wo die Uhr festgemacht ist:
http://cgi.ebay.de/Rolex-Submariner...1QQihZ004QQcategoryZ22257QQrdZ1QQcmdZViewItem
... siehe 1. Bild und dann die folgenden ... aber dennoch wird munter drauf los geboten :shock:
Anscheinend will jeder beschissen werden ...

Für mich ebenfalls nur noch eine "Mülldeponie" wo viele ihren Schrott schönreden und sich von Laien vergolden lassen. Ebay sieht mich nur noch bei billigst-Uhren bis 50 EUR.

Eine hochpreisige Uhr bei ebay kaufen? Never ever ...

Viele Grüße
 
#3
M

Mimikri

Dabei seit
15.01.2007
Beiträge
36
Also wer bei solch einem Artikel mitbietet, der bettelt förmlich darum besch....n zu werden.

Wer wünscht sich solche Kunden denn nicht?

Es gehören halt immer zwei dazu.
 
#4
Cave

Cave

Dabei seit
28.10.2006
Beiträge
1.708
Ort
Hanau
Es hängt auch immer stark davon ab, welche Uhr man kaufen will. Z.b. eine Seiko Monster (jeweils neu) oder auch eine Uhr von Poljot würde ich dort auf jeden Fall kaufen.

Eine Uhr oberhalb eines bestimmten Limits allerdings nicht - die will ich schon in der Hand gehabt haben, um sie mir genau ansehen zu können.
 
#5
Axel66

Axel66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
2.387
Ort
Luxemburg
Der maximale Betrag, für den ich mir aus der Bucht etwas gefischt habe waren rund 500 EUR für meinen Commander Chrono. Meine Speedy habe ich mir beim Konzi gekauft.
Bei Vintageuhren ist die Sache etwas schwieriger. Vielleicht hätte ich sonst schon eine alte 300 Seamaster, aber habe noch keine beim Konzi gesehen. :wink:
Wobei man da ja auch bei "seriösen" Händlern mit Ladengeschäft nicht sicher ist. Wenn ich mir hier die Beschreibung durchlese, käme ich als Laie durchaus auf die Idee vielleicht eine Kauf zu erwägen, von wegen "besonders schöner Originalzustand":
https://www.watch.de/cgi-bin/bilddetails.pl?BILD=o1338.jpg&PRODID=36378&lang=1
:twisted: :twisted: :twisted:

Gruß,

Axel
 
#6
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
Ich habe sehr viele Uhren bei ebay bestellt und im Vergleich zur Beschreibung noch keinen Reinfall erlebt. Logisch, daß ich für 4 oder 8 Euro kein supergepflegtes Sahneteil bekomme. Allerdings würde ich auch nie eine teure Markenuhr dort erstehen, aber bis € 200 bin ich schon gegangen. Und bei Händlern, mit denen ich mehrfach gute Erfahrungen gemacht habe, würde ich auch höher gehen.

Allerdings: Ich schaue mir immer sehr genau an, was und wie einer schreibt. Außerdem schaue ich nicht auf die Bewertungszahl, sondern lese die Bewertungstexte durch - und schaue mir auch alle Artikel (gekauft oder verkauft), die noch zu sehen sind, an. Erst dann kaufe ich verhalten, und erst bei guten Ergebnissen werde ich hemmungslos.

Leider (für mein Konto) gibt es solche guten Erfahrungen auch in Fernost, wo es so schöne Seikos, Citizens oder Midos gibt/gab. :oops:

eastwest
 
#7
JochensUhrentick

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.849
Ort
Berlin-Pankow
Hallo Uhrenfreunde,

von den Privatverkäufern bei ebay bin ich bisher nicht enttäuscht worden - sammel ab und zu gern Taschenuhren. Die Bechreibungen entsprachen bisher auch dem Lieferzustand der Ware...

Kann auch sein, dass ich bisher Glück hatte, wenn ich so sehe, was für Besch... als Verkäufer auftreten...

Ansonsten halte ich es wie mein Vorposter eastwest.

"Uhrige" Grüße
aus Berlin!

JochensUhrentick
 
#8
C

caramanga

Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
218
Ich hatte bisher auch keine Probleme bei ebay, die erhaltene Ware entsprach dem Angebot. Teilweise - jetzt nicht bei Uhren - war ich sogar positiv überrascht, dass ich Sammlerhefte einer Serie noch in Klarsichthüllen bekommen habe.

Bei den etwas teureren Sachen lese ich auch die Beurteilungen. Denn es gibt nach wissenschaftlichen Auswertungen Leute, die durchraus reinschreiben: "Parfüm zwar ein Fake, riecht aber auch gut" und positiv beurteilen. Das muß man ja nicht unbedingt mitmachen... Ich kaufe allerdings Uhren lieber beim Händler, der schon einige hundert positvive Bewertungen hat. Denn dieser muß mir erstens ein Rückgaberecht gewähren und zweitens ist es für den als gewerblichen viel unangenehmer, wenn er wirklich begründete negative Beurteilungen in seinem über Jahre gepflegten Profil hat. Er will ja davon leben...

Einen Bogen mache ich um Händler, die ihren Sitz in Spanien oder Asien haben, denn bei denen würde ich bestimmt ein Problem mit der Rechtsverfolgung bekommen. Österreich geht gerade noch. Und Schweiz und Kanada sind mir wegen der Zollproblematik auch nicht so lieb.
 
#9
B

Buteo

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
1.881
@caramanga

Hallo,

gehe aber nicht nur nach den % der Bewertungen. Der recht bekannte Ebay-Internet-Händler "nepp24.dä" (recht schnell bei Abmahnungen und liest in jedem Uhrforum mit) knüppelt jeden Negativ-Bewerter gleich mit seinem Anwalt nieder. Man findet praktisch auf jeder zweiten Seite "die Bewertung wurde auf gegenseitiges Einverständnis zurückgenommen".

Spezialisiert ist "nepp24.dä" auf fertige Uhren die er aufpoliert und ab und an auch einfärbt ... da gibts dann schon mal ne Rolex mit pinken Ziffernblatt - genannt "Frankenwatch" frei nach Frankenstein :lol2:

Das böse erwachen gibts für die Käufer meist bei der ersten anstehenden Revision - wenn sich nämlich keiner mehr findet der die Wracks revisionieren möchte.

Auch recht gut kann "nepp24.dä" Poljots für UVP 2.900 anpreisen oder eine schnöde Quelleuhr im Wert von 40 EUR durch einen UVP jenseits der 2tsd EUR anpreisen und enorme Gewinne mit dieser etwas fragwürdigen Geschäftsidee einfahren...

Falls den Admin mein Statement zu gefährlich ist - bitte PM an mich dann setze ich statt dem verfälschten Namen *Sternchen* ein. :-)

Viele Grüße :-)
 
#10
C

caramanga

Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
218
naja, viele einvernehmlich zurückgenommene Beurteilungen sind ja auch schon auffällig. Offensichtlich hatte da die eine Seite einen Grund, der erst mal zu einer Beanstandung führte und dann wohl geklärt werden konnte. Ich denke allerdings, es ist nicht so einfach, eine gute Beurteilung per Anwalt durchzusetzen, wenn man mangelhaft liefert. Bei mir wäre er da nicht so schnell fertig ;-)
 
#11
berlioz73

berlioz73

Themenstarter
Dabei seit
21.11.2006
Beiträge
1.091
Ort
wolfsburg jetzt, münchen früher
Klar - ich kann beide Seiten irgendwie verstehen, denn wer bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht hat, der wird auch weiterhin Geschäfte tätigen und wer keine Geschäfte mehr machen will, wird auch seine Gründe haben.

Trotzdem fällt doch auf, dass man sehr vorsichtig sein sollte - dieses Misstrauen habe ich bei einem eingesessenen Händler mit Ladengeschäft nicht, denn dort habe ich immer einen direkten Ansprechpartner und eben eine Geschäftsstelle an die ich mich bei Fragen oder Problemen wenden kann.

Erst gestern kam zufällig wieder ein Bericht über gefälschte Ware, hier soll der Kunde wirklich als dumm verkauft werden, man kann in diesen Fällen auch nicht mehr nur von wenigen schwarzen Schafen reden - das ist schon eine Art Volkssport geworden (wie komme ich an das Geld der anderen!)

Positive Bewertungen können manipuliert werden, dass ist nichts neues, Kunden lassen sich durch Anwälte schnell einschüchtern, oder wissen oft garnicht das sie übers Ohr gehauen wurden.

Mir macht einfach die zunehmende Rücksichtslosigkeit und die Profitgier zum schaden der Kunden angst, und es wird wohl niemand abstreiten, dass ein Einkauf ohne genauste vorherige Prüfung immer ein Wagnis bleibt.

Das macht mir perönlich keine Freude mehr - früher wurde man gerade auch im privaten Bereich nicht so beschi**en.

Gruß Berlioz73
 
#12
J

jazzcrab

Dabei seit
18.12.2006
Beiträge
2.860
Meist kaufe ich Uhren bei Fachhändlern, wenn ich bei Ebay kaufe. Ich sehe mir auch das Bewertungsprofil sehr genau an; das spricht oftmals Bände. Mit dieser Strategie bin ich bisher gut gefahren, und ich habe auch schon Uhren bis ca. 400 EUR bei Ebay gekauft. Vor Ort kann ich leider nur selten kaufen, da die Auswahl begrenzt ist. Ansonsten habe ich zwischen gutem Fachhandel bei Ebay und "normalem" Onlineshop keinen Unterschied feststellen können (außer dass ich schon manches Schnäppchen bei Ebay erwischt habe bei Auktionen ab 1 EUR).
 
#13
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
berlioz73 hat gesagt.:
Das macht mir perönlich keine Freude mehr - früher wurde man gerade auch im privaten Bereich nicht so beschi**en.
Ich weiß nicht gebnau, was Du jetzt unter "privaten Bereich" verstehst. Wenn Du Freunde meinst: Ein Beschiß, und er wäre nicht mehr mein Freund. Kenn ich aber so auch nicht. Wenn Du ebay meinst: Das ist kein normaler Handelsplatz, sondern wie ein Flohmarkt. Und da gibt es besch..n seit vielen Jahrzehnten. Und wenn Du dann an die Straßenmärkte zB. in Neapel denkst, dann darf Dich das Verhalten einiger ebay-Anbieter auch kaum wundern.


caramanga hat gesagt.:
Einen Bogen mache ich um Händler, die ihren Sitz in Spanien oder Asien haben, denn bei denen würde ich bestimmt ein Problem mit der Rechtsverfolgung bekommen. Österreich geht gerade noch. Und Schweiz und Kanada sind mir wegen der Zollproblematik auch nicht so lieb.
So pauschal würde ich das nicht stehen lassen wollen. Die Midos, die hier viele aus Singapur haben, sind genauso gut wie die Seikos, Citizens usw. von demselben oder ähnlichen. Und - wie oben geschrieben - halte ich das einfach so: Erst ein oder zwei günstige Uhren als Testbestellung (nach der Bewertungsprüfung). Ist mit denen alles in Ordnung, steigere ich mein Vertrauen. So kenne ich und kennen andere hier inzwischen mehrere Händler in Singapur und in Japan, die sehr seriös sind.

Und was heißt "Zollproblematik"? Die gibt es doch gar nicht. Es gibt nur die Verzollung, die in erster Linie mit der MWSt. zu Buche schlägt. Das geht völlig unproblematisch, nur mußt Du das vorher in den Preis mit einkalkulieren - wie ja hoffentlich den Versand auch. Klar, wenn ich spitz rechne, diese Faktoren aber vergesse, dann kann ich ordentlich zuviel zahlen. Ich habe schon einige Uhren aus der Schweiz (von zwei Anbietern) und viele Uhren aus Asien (von mehreren Anbietern) geordert und kann in keinem Falle klagen.

Hongkong und überhaupt die VRChina sowie Afrika meide ich allerdings immer, weil es da explizite Wahrnungen von ebay, TV und Verbraucherorganisationen gibt.

eastwest
 
#14
C

caramanga

Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
218
mir gehts bei Asien mehr um das Problem der Rechtssicherheit. In Europa hab ich noch gewisse Chancen, aber das wird außerhalb Deutschlands auch schwieriger. Ich behaupte nicht, dass asiatische Händler unseriös sind, nur wenn ich an einen gerate, habe ich Deutschland bessere Chancen.

Das mit dem Zoll ist in der Tat nur eine Rechenfrage, aber wenn Unsicherheit besteht, ob welcher zu bezahlen ist, rechnet sich das Angebot vielleicht nicht mehr. Außerdem dürfte es Zeitverzögerung bedeuten. Ich kaufe übrigens immer nur die Sachen, die ich eigentlich auch haben will. Vorher Testkäufe mit billigen Uhren macht da keinen Sinn, weil billig dann relativ ist oder ich Uhren habe, die ich gar nicht haben will
 
#15
berlioz73

berlioz73

Themenstarter
Dabei seit
21.11.2006
Beiträge
1.091
Ort
wolfsburg jetzt, münchen früher
eastwest hat gesagt.:
berlioz73 hat gesagt.:
Das macht mir perönlich keine Freude mehr - früher wurde man gerade auch im privaten Bereich nicht so beschi**en.
Ich weiß nicht gebnau, was Du jetzt unter "privaten Bereich" verstehst. Wenn Du Freunde meinst: Ein Beschiß, und er wäre nicht mehr mein Freund. Kenn ich aber so auch nicht. Wenn Du ebay meinst: Das ist kein normaler Handelsplatz, sondern wie ein Flohmarkt. Und da gibt es besch..n seit vielen Jahrzehnten. Und wenn Du dann an die Straßenmärkte zB. in Neapel denkst, dann darf Dich das Verhalten einiger ebay-Anbieter auch kaum wundern.



eastwest
Ich denke einfach nur dass durch gewisse "Plattformen" Leute zum Beschei**en verführt werden, die früher nie daran gedacht hätten - und das hat sich extrem gehäuft, da dies eher als Kavalierdelikt angesehen wird.

gruß berlioz73
 
#16
striehl

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.977
Ort
Nördliches Hamburger Umland
Au Mann, ewiges Thema ebay, das meiste wurde ja hier schon gesagt, ein kleiner Shwank aus der Praxis: Ich wollte gerade mal nach Fliegeruhren stöbern und gebe also "FLIEGERUHR" als Suchbegriff ein. Und was finde ich? 95% Schrott und davon etliches überteuert - nee, so macht das keinen Spass! :(
 
#18
S

Swissmade

Guest
Hallo zusammen,

habe bei ebay bisher nur zweimal gekauft: eine schlichte Regent Automatik für enge Anzughemden und zuletzt eine Zeno Classic Handaufzug, höchster Preis lag bei knapp 200 Euro für die Zeno. Bisher alles Bestens, aber ich würde mich mit höheren Beträgen per Internet ehrlichgesagt auch schwertun...

Wobei ich sagen muss, dass ich bei beiden Verkäufern ganz ausgezeichnet behandelt wurde und die Ware nicht beanstanden kann. Garantiekarten ordnungsgemäß ausgefüllt, die Uhren im top-Zustand (neu wie gewünscht).

Es wurde zwar schon gesagt, aber ich würde mir in jedem Fall den Händler anschaun und zwar nicht nur die Bewertungen in %, sondern auch den Wortlaut der negativen oder neutralen Beurteilungen. Das restliche Angebot sowie wenn vorhanden der Shop haben mir ebenfalls ein ungefähres Gefühl für den Verkäufer vermittelt - aber man kann natürlich trotzdem reinfallen.

Ich hatte mir das auch schon überlegt: was machen wenn statt Uhr gar nix kommt oder ein leerer Karton? Aber nicht jeder ist gleich ein Faker oder schlimmer, auch nicht bei ebay.

Was mich auch stark interessieren würde: hat schonmal jemand Erfahrungen mit Garantiefällen gemacht? Das stelle ich mir noch als möglicherweise heiklen Punkt vor...

Ich würde mich persönlich schwertun, eine neue oder neuwertige Uhr von einer Privatperson zu kaufen, die dann die Gewährleistung erstmal ausschließt. Ich kaufe nur von gewerblichen Händlern mit Shop, Garantie-Zusagen und entsprechend guten Bewertungen.

Aaaaber: eigentlich geht nichts über das schöne Erlebnis, seien Uhr beim Juwelier im Geschäft zu kaufen :wink:
Das ist es mir wert, ich bezahle dafür gerne etwas mehr als vielleicht im Internet.

Gruss,
swiss
 
#19
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
Swissmade hat gesagt.:
Was mich auch stark interessieren würde: hat schonmal jemand Erfahrungen mit Garantiefällen gemacht? Das stelle ich mir noch als möglicherweise heiklen Punkt vor...
Kein Garantiefall, sondern schon ein Anfangsfehler, also Umtausch der Neuware. Ging reibungslos, hat nur gedauert (Singapur - Post-Post-Probleme). Aber die neue Uhr kam letztlich wohlbehalten hier an.

eastwest
 
Thema:

e-bay - für den Uhrenkauf geeignet?

e-bay - für den Uhrenkauf geeignet? - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Tudor Faltschließe inkl. Lederband schwarz z.B. für Black Bay Anstoß 22mm Schließe 18mm

    [Verkauf] Tudor Faltschließe inkl. Lederband schwarz z.B. für Black Bay Anstoß 22mm Schließe 18mm: Hallo zusammen, zum Verkauf steht eine original 18mm Tudor Faltschließe inkl. schwarzem 22mm Lederband. Die Schließe befindet sich im gutem...
  • [Verkauf] Tudor Textilband für die Black Bay 58 - Neu

    [Verkauf] Tudor Textilband für die Black Bay 58 - Neu: Ich verkaufe ein nagelneues schwarzes Tudor Textilband mit goldfarbenem Streifen und Stiftschließe für die Black Bay 58. Das Band wird in einem...
  • [Verkauf] Tudor NATO Band in 22mm für Black Bay Blue (Blau)

    [Verkauf] Tudor NATO Band in 22mm für Black Bay Blue (Blau): VON PRIVAT möchte ich hier mein Tudor NATO Band von der Tudor Black Bay Heritage anbieten und hoffentlich auch verkaufen. Das Band stammt, um...
  • [Suche] Tudor Nato Strap , Textilband für Black Bay GMT

    [Suche] Tudor Nato Strap , Textilband für Black Bay GMT: Liebe Forengemeinde, ich bin auf der Suche nach einem Original Tudor Nato Strap für meine Black Bay GMT (Pepsi). Genaue Bezeichnung: "Schwarzes...
  • Welches Werkzeug für Stahlarmband Tausch Black Bay 58

    Welches Werkzeug für Stahlarmband Tausch Black Bay 58: Liebe Forumsmitglieder Ich möchte an meiner Black Bay 58 das Stahlarmband gegen ein anderes tauschen für den Frühling :) Ich würde gern...
  • Ähnliche Themen

    Oben