Dugena Vintage Sammler Club D.V.S.C.

Diskutiere Dugena Vintage Sammler Club D.V.S.C. im UhrForum Clubs Forum im Bereich Uhrenfotos; Das stimmt! Ohne Bänder ist es definitiv einfacher, die Uhren zu sortieren! 😁

Goldstadtjung

Dabei seit
20.05.2013
Beiträge
3.935
Ort
Goldstadt Pforzheim
Dugena Festa.
 

Anhänge

  • F5422810-4049-4019-BE19-49BC9068FFC7.jpeg
    F5422810-4049-4019-BE19-49BC9068FFC7.jpeg
    326,4 KB · Aufrufe: 6
  • 0584D69F-AEFF-44A2-AAF8-096BB51C8F75.jpeg
    0584D69F-AEFF-44A2-AAF8-096BB51C8F75.jpeg
    246,8 KB · Aufrufe: 6
  • CECB1A33-BB20-4CA1-86FE-A92C3CD6B9AC.jpeg
    CECB1A33-BB20-4CA1-86FE-A92C3CD6B9AC.jpeg
    383,6 KB · Aufrufe: 8

Herr_Unruh

Dabei seit
09.01.2020
Beiträge
660
Ort
NRW
Heute ist in der Familie eine vergessene Dugena Watertrip ausgetaucht, die den Weg zu mir gefunden hat.

Ich habe in der letzten Zeit sowieso schon mit einem Skindiver geliebäugelt, daher hat es mich sehr gefreut.

Es gibt tolle Watertrips - und vor allem offenbar unglaublich viele verschiedene :shock:

Daher hoffe ich, mir kann einer von euch eventuell ein wenig helfen und es ist OK wenn ich das hier poste.

Dieses ZB und Zeiger mit Datum habe ich in
genau der Form nicht finden können.
Passt das zusammen?

Die Lume der Zeiger ist grünlich, die Indizes
und Skalen eher gelblich. Beides leuchtet kurz aber deutlich nach.
Das Plexiglas ist stark gewölbt und leider ziemlich ramponiert.

Die Rückseite ist unspektakulär mit verschraubtem Deckel und Beschriftung „all stainless steel. Antimagnetic. 100% waterproof tested 20 atmospheres“.
Die Krone ist nicht signiert.

Die Lünette sitzt fest, die sollte sich eigentlich drehen lassen, oder?

Gehäuse öffnen habe ich mich noch nicht getraut.
Von wann ist sie wohl ca? 80er, Ende 70er? Später?

Hier ein Bild vom Fundzustand und nach 1. Behandlung. Gibt noch einiges zu tun.

D3CDFD56-4423-464C-8418-8EA70AA1646B.jpeg
38D35117-839B-433B-A713-D90559240BCE.jpeg

Lieben Dank fürs lesen, freue mich über Hinweise! Mache gerne auch weitere Bilder.
 
Zuletzt bearbeitet:

gyzmo

Dabei seit
29.01.2021
Beiträge
16
Hallo,
so eine Dugena kannte ich auch noch nicht. Diese Modelle waren nicht so verbreitet, weil diese Uhren nicht günstig waren.
Den genauen Preis weiß ich nicht mehr, und leider habe ich diesbezüglich keine Unterlagen.

Die Uhr stammt aus den späten 90er, denn zu dieser Zeit, genauer gesagt, ab
1993 erwarb Herr Seeberger mit seiner Unternehmung EGANA von der Christ
GmbH das Handelsgeschäft der DUGENA unter der Bedingung, dass auch die
20% der Geschäftsanteile der Genossenschaft und die Markenrechte an der
Marke DUGENA mit veräußert werden.

Die Dugena, noch als Gesellschaft, verwendete verschiedene Werke von verschiedenen Herstellern, aber so ein umfangreiches verfeinertes ETA gab es nur in der Zeit wo Dugena zur Egana/Christ Holding gehörte.

Etwas später ging die Egana Holding alleine nach China, und musste dann 2009 Insolvenz anmelden.

Die Dugena Reserve de Marche ist sehr selten, denn so viele Uhren wurden nicht verkauft, weil der Preis für diese Uhr, die Leute hatten noch den "Dugena-Preis-für-Jedermann" im Kopf, deutlich über den üblichen Preisen lag.
Der Preis lag damals zwischen 1550 und 1850 DM. Habe eine gekauft noch mit Preisschild!
Gruss gyzmo
 

gyzmo

Dabei seit
29.01.2021
Beiträge
16
Hallo,
so eine Dugena kannte ich auch noch nicht. Diese Modelle waren nicht so verbreitet, weil diese Uhren nicht günstig waren.
Den genauen Preis weiß ich nicht mehr, und leider habe ich diesbezüglich keine Unterlagen.

Die Uhr stammt aus den späten 90er, denn zu dieser Zeit, genauer gesagt, ab
1993 erwarb Herr Seeberger mit seiner Unternehmung EGANA von der Christ
GmbH das Handelsgeschäft der DUGENA unter der Bedingung, dass auch die
20% der Geschäftsanteile der Genossenschaft und die Markenrechte an der
Marke DUGENA mit veräußert werden.

Die Dugena, noch als Gesellschaft, verwendete verschiedene Werke von verschiedenen Herstellern, aber so ein umfangreiches verfeinertes ETA gab es nur in der Zeit wo Dugena zur Egana/Christ Holding gehörte.

Etwas später ging die Egana Holding alleine nach China, und musste dann 2009 Insolvenz anmelden.

Die Dugena Reserve de Marche ist sehr selten, denn so viele Uhren wurden nicht verkauft, weil der Preis für diese Uhr, die Leute hatten noch den "Dugena-Preis-für-Jedermann" im Kopf, deutlich über den üblichen Preisen lag.
Preis lag zwischen 1550 und 1850 ,je nach Ausführung.
 

Sein&Zeit

Dabei seit
31.05.2019
Beiträge
3.776
Ort
Berlin
Geschätzte Dugenisten ... :D

Eigentlich mache ich ja nicht so gerne Geschäfte im Kollegenkreis ...
Als mir aber heute von einem alten Kollegen aus dem Besitz dessen verstorbenen Vaters diese Dugena hier angeboten wurde, da konnte ich einfach nicht nein sagen ...

Dugena Automatic, Kaliber laut Rotorgravur: Dugena 1071 (= ETA 2522, die entsprechende Punze habe ich identifiziert!) ..., ca. 1965 ...
Das Werk ist als "Dugena 1071" wohl bisher tatsächlich nicht bei Ranfft gelistet ... :hmm: :hmm: :hmm:

Dugena Automatic, Dugena 1071 (= ETA 2522) (0q).jpg

Ich irre mich aber auch ganz gerne mal ...

Dugena Automatic, Dugena 1071 (= ETA 2522) (1q).jpgDugena Automatic, Dugena 1071 (= ETA 2522) (2q).jpgDugena Automatic, Dugena 1071 (= ETA 2522) (4q).jpgDugena Automatic, Dugena 1071 (= ETA 2522) (3q).jpgDugena Automatic, Dugena 1071 (= ETA 2522) (5).jpg

Liebe Grüße, bleibt gesund!

:winken:✨ 🌺
 

gyzmo

Dabei seit
29.01.2021
Beiträge
16
Hallo!
Möchte meinen Zuwachs vorstellen,der einige Fragen aufwirft!
Ich denke das ein Eta 2892A2 am arbeiten ist-aber in welcher Qualität?
Laut Zeitwaage in allen Lagen Topwerte-fast immer 0 maximale Abweichung+-2 sec!
Sollte hier ein ungemarktetes/unbezeichnetes Chronometerkaliber eingeschalt sein??
Kann mir jemand erklären welche Funktion dieser kleine Zeiger oben hat??
 

Anhänge

  • depose.JPG
    depose.JPG
    487,8 KB · Aufrufe: 2
  • 2892A2.JPG
    2892A2.JPG
    398,6 KB · Aufrufe: 2
  • eta 2892a2.JPG
    eta 2892a2.JPG
    331,5 KB · Aufrufe: 2
  • zeit1.JPG
    zeit1.JPG
    352,6 KB · Aufrufe: 2
  • zeit2.JPG
    zeit2.JPG
    347,9 KB · Aufrufe: 2
  • _DSC0827.JPG
    _DSC0827.JPG
    396,4 KB · Aufrufe: 2
Zuletzt bearbeitet:

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
18.515
Ort
Braunschweig
Die Uhr sollte entstanden sein als Dugena zu der Christ Uhren u. Schmuck GmbH gehörte.
Also gut möglich das da ein richtig gutes ETA-Werk steckt.
Christ Uhren haben mit allen Mitteln versucht die Dugena aufrecht zu halten, doch leider ging das nach Hinten los, weil die Uhren zwar gute Werke bekamen, aber auch teurer wurden.
Unsd so lagen viele Modelle wie Blei in den Schaufenstern.

Das Geschichtliche:
Im Jahre 1981 überstürzen sich die Ereignisse. Eine enorme Schuldenlast drückte die Genossenschaft. Der Vorstand wechselt von Dr. Freund zu Herrn Seeberger. Die DG Bank wurde Hausbank und kaufte alle Forderungen der anderen Poolbanken und Gläubiger und versuchte nun die DUGENA vor den Untergang zu retten.

REWE-Leibrand wandelte nach erfolgtem Kauf der Handelsgesellschaft diese von einer AG in eine GmbH und veräußerte sodann diese, an die eigene Konzerntochter , der Christ Uhren u. Schmuck GmbH.

1993 erwarb Herr Seeberger mit seiner Unternehmung EGANA von der Christ GmbH das Handelsgeschäft der DUGENA.

Die „DUGENA“ war dann auch die Basis für die Gründung der EGANA Deutschland GmbH, innerhalb welcher die DUGENA als eigenständige Marke agierte.

Durch Geschehnisse bei der Konzernmutter der EGANA Holdings in Hongkong, musste auch die EGANA Deutschland GmbH, als Inhaber der Marke DUGENA, im Frühjahr 2009 Insolvenz anmelden.
 

gyzmo

Dabei seit
29.01.2021
Beiträge
16
Vielen ,vielen Dank!
Nützliche informationen!
Die Funktion kleiner Zeiger hat sich erkärt! Laut Preisschild kostete die Uhr damals 1850 DM.
Der Sekundenzeiger schleicht fast so gleitend wie bei meiner Mido HB-macht echt Spass zuzuschauen.
Sie ist mein Grand Seiko Ersatz-die ich mir leider nicht leisten kann.
Gruss an Alle
gyzmo
 

Sein&Zeit

Dabei seit
31.05.2019
Beiträge
3.776
Ort
Berlin
... im Vintagefaden wurde von einem Mitglied eine DUGENA-Woche ausgerufen ... ;) 😊,

daher trage ich momentan mal wieder einige meiner Dugenen ...
Ich starte mal wieder mit dieser schweizer Dugena Automatic, mit Kaliber ETA 1256 (= Dugena 603), dem allerersten Automatikwerk von ETA, gebaut 1950-1954 (lt. Ranfft) ...

Dugena Automatic, ETA 1256 (1q).jpgDugena Automatic, ETA 1256 (3).jpg

Nachmittags ging es weiter mit dieser
Dugena Handaufzug, Kaliber PUW 560 (= Dugena 2508):

Dugena Handaufzug, Kaliber PUW 560 (3).jpgDugena Handaufzug, Kaliber PUW 560 (6q).jpg

Schöne Restpfingsten!

😊:winken:
 
Thema:

Dugena Vintage Sammler Club D.V.S.C.

Dugena Vintage Sammler Club D.V.S.C. - Ähnliche Themen

Vorstellung Dugena Vintage mit Werk Dugena 2208=Otero 844: Vorstellung Dugena Vintage 125 027 mit Werk Dugena 2208=Otero 844 Gehäuse: Messing verchromt, Edelstahlboden, 34mm ohne Krone Zifferblatt...
DUGENA Festa: Mein letztes (im wahrsten Sinne des Wortes) 1€ - Schnäppchen aus der Bucht habe ich im Dugena-Club schon einmal ausführlich vorgestellt: Man...
Dugena 1160 Handaufzug: Hallo... Heute möchte ich wieder eine alte Vintage vorstellen die ich letztes Jahr auf dem Flohmarkt fand als ich ein Wecker für eine Bekannte...
Oben