Dugena Chrono DU10031-1 805

Diskutiere Dugena Chrono DU10031-1 805 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Nach meinem Reinfall auf der Suche nach der täglichen Gebrauchsuhr mit der Alpha Multifunction...
apple1984

apple1984

Themenstarter
Dabei seit
10.02.2010
Beiträge
2.226
Ort
NRW
Nach meinem Reinfall auf der Suche nach der täglichen Gebrauchsuhr mit der Alpha Multifunction (https://uhrforum.de/alpha-multifunction-reparatur-t59443) habe ich mich erneut auf die Suche gemacht mit folgenden Vorgaben: Unter 100 Euro, kein Chinese, keine Automatik, maximal 40 mm Durchmesser, Edelstahl, schwarzes Zifferblatt und mindestens 3 bar wasserdicht (das ist auch nicht wirklich wasserdicht ;-)). Schreibt sich jetzt so einfach, war es aber nicht...

Bin dann schlußendlich an einem Exemplar von Dugena hängengeblieben (fällt mir ja nicht weiter schwer, habe ja einige davon, wenn auch sehr viel älter...). Das Modell DU10031-1/805 (kann man den Dingern nicht einfach einen Namen geben?). Amazon war nicht wirklich auskunftsfreudig mit Infos z.B. was die Wasserdichtigkeit angeht oder gar der Gehäusedurchmesser, ebenso wenig ein zu vergrößerndes Vorschaubild... also war es eigentlich ein Blindflug, der auch hätte schief gehen können, ist er aber nicht...

Zum Vorschein aus der Schachtel kommt ein - wie ich natürlich finde - sehr schöner Chronograph, der sich Anleihen von vielen anderen Modellen verschiedener Hersteller genommen hat. Ein wenig Max Bill (die Drücker, aber nicht ganz so lang), die Klotzkrone habe ich auch schon irgendwo gesehen (ist mir wieder eingefallen: bei einer Skagen aus DK), weiß aber nicht mehr wo; ein wenig Omega (die Totis, leicht versenkt, derer aber nur 2), die aufgesetzten silbernen Zahlen (IWC). Nun ja, kann man so sehen, muß man aber nicht...

Sehr gelungen ist die Gehäuseform, die nicht einfach kantig gerade ist, sondern sich zur Armauflage verjüngt, die sehr schönen geraden Bügel, die das Armband wie ein U umfassen, das sehr zurückgenommene Dugena Logo (also sollte man es gar nicht wahrnehmen) und die Chronographen Funktionen, die eine eigene Ebene bilden und sehr zurückhaltend wirken auf dem im Prinzip aus drei Etagen bestehenden Zifferblatt. Das Armband ist auch Echtleder, glatt, aber an der Auflagenseite sehr schön griffig. Durchgängig hat sich der Hersteller auf der verchromten Schließe, dem Bodendeckel und der Krone verewigt - macht auch nicht mehr jeder, sollen sie auch nicht...

Ich hatte keine hohen Erwartungen, bin aber jetzt ziemlich begeistert, sonst würde ich sie euch auch nicht vorstellen. Da es ja nun mal "nur" eine Quartzuhr ist und der heruntergesetzte Preis gerade mal die 50 Euro überschritten hat - das geht doch. Sehr wertig für das Geld (Edelstahlgehäuse), super ablesbar (abends natürlich weniger mangels Leuchtmasse), 5 ATM dicht und: Das Design ist doch ein stückweit eigenständig und könnte ein zukünftiger Klassiker werden - muß er aber nicht...

Ergänzung: Der Sekundenzeiger (weiter unten habe ich noch Infos dazu gefunden) teilt durch den mechanisch ähnlichen Gang die Sekunden natürlich sehr viel genauer ein, was der Minuterie auf der zweiten Ebene durch die feinere Unterteilung auch Rechnung trägt. So könnte man bequem jetzt auch 6,2 Sekunden ablesen, weil die Unterteilung zwischen der jeweiligen Sekunde noch 5 mal unterteilt ist. Das erspart dem Zifferblatt und dessen Übersichtlichkeit auch einen Totalisator. Vielleicht hat sich jemand was dabei gedacht in der Designabteilung, muß aber nicht... Ergänzung Ende

Also denn - die Auspackzeremonie:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Doerthe

Doerthe

Dabei seit
12.09.2008
Beiträge
7.702
Ort
Berlin
Hallo apple,
diese Dugena zeigt ein wunderschönes Design:klatsch:, sehr stimmig und harmonisch:klatsch:und alles für kleines Geld:super:, herzlichen Glückwunsch.
 
gufi

gufi

Dabei seit
18.01.2010
Beiträge
13.726
Ort
Großraum Stuttgart
Hallo,

die Dugena sieht wirklich sehr edel und eigenständig aus. Kaum zu glauben, dass sie so günstig zu kaufen ist.

Was ist da für ein Glas verbaut?

Danke fürs Zeigen und viel Freude mit der Uhr!
 
apple1984

apple1984

Themenstarter
Dabei seit
10.02.2010
Beiträge
2.226
Ort
NRW
Danke ihr beiden, ja, an dem Design kann man nicht viel aussetzen - ganz im Gegenteil.

Die Beschreibung sehr dürftig. Ich kann wirklich nicht sagen, was es für ein Glas ist. Der erste Kratzer wird es zeigen...

Eins habe ich vergessen zu erwähnen: Der große Sekundenzeiger für die Zeitnahme bewegt sich nicht wie ein Quartzer, sondern teilt die Zeit sehr viel feiner ein.
Fast wie eine mechanische Uhr... Wie machen die das denn?

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Na dann muss ich mir die Antwort auf Frage (... warum bewegt sich dir große Sekundenzeiger wie bei einer mechanischen Uhr...) eben suchen und bin u.a. hier fündig geworden:

Mechanische Uhren

https://uhrforum.de/quarz-wecker-mit-schleichenden-geraeuschlosen-sekundenzeiger-t25289

Man lernt halt nie aus, macht aber einen schönen Eindruck. Bei dem Preis hätte ich dieses Feature nicht erwartet.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Hallo,

die Dugena sieht wirklich sehr edel und eigenständig aus. Kaum zu glauben, dass sie so günstig zu kaufen ist.

Was ist da für ein Glas verbaut?

Danke fürs Zeigen und viel Freude mit der Uhr!
So, Achim habe es gefunden: Das Glas ist definitiv Mineralglas, das Pendant dazu übrigens in weiss gibt es hier (zum gleichen Kurs):
Dugena Herrenarmbanduhr CHRONO DU100311002: Amazon.de: Uhren
 
Zuletzt bearbeitet:
SerArris

SerArris

Dabei seit
04.03.2010
Beiträge
378
Ort
HH
Meine Gratulation zu diesem preiswerten Griff.

Nach dem Lesen und der Feststellung, dass ich sofort total in die Uhr verschossen war... hab ich mir grad auch eine bestellt. :-)

DANKE!

VG
S.
 
Zuletzt bearbeitet:
gufi

gufi

Dabei seit
18.01.2010
Beiträge
13.726
Ort
Großraum Stuttgart
@ apple1984:

Ich kann mich nur wiederholen; mit Mineralglas ist der Preis wirklich klasse.

Bzg. des schleichenden Sekundenzeigers; das gab es tatsächlich schon bei Seikos der 80er Jahre (Kaliber 7T32/34 zB.). Ich finde das eine sehr schöne Sache. Denn der springende Sekundenzeiger bei den meisten Quartz-Uhren ist nämlich das EINZIGE, was mich zuweilen stört. Die ganzen Vorteile muss ich ja wohl nicht aufzählen .... (und ja, ich trage sehr gern auch "mechanische" Uhren).;-)
 
uhrenkiller

uhrenkiller

Dabei seit
12.10.2007
Beiträge
1.145
wow! die dugena sieht ja scharf aus. :super:
mit diesem design mischt sie ganz oben mit.
aber hallo, da bin ich baff! der erste gedanke war: ...neee, das is doch gar keine dugena, ...das muss doch ne junghans sein.
-------------
also da gibt´s gar nix zu meckern, außer.... die kanten vom lederband sehen recht scharfkantig aus, oder täuscht das?
mein glückwunsch zu diesem schnapper.
 
Zuletzt bearbeitet:
apple1984

apple1984

Themenstarter
Dabei seit
10.02.2010
Beiträge
2.226
Ort
NRW
@SerArris: Hast du genau richtig gemacht. Gute Entscheidung. Trägt sich super und sieht Klasse aus...

@Achim: Das hätte ich auch nicht gedacht - nach dem ersten Klopftest konnte ich es nicht entscheiden und habe noch mal eine andere Artikelbeschreibung konsultiert. Und siehe da.
Das Feature mit dem schleichenden Sekundenzeiger wertet die eh' schon gut ausgestattete Uhr noch weiter auf.

@uhrenkiller: Das Design ist schon hitverdächtig und das Armband, man könnte meinen der einzige Kritikpunkt, trägt sich wie Butter.
Die Kanten sind glatt, aber nicht scharf, die Rückseite, wie ich schon schrieb, weißlich-beige und angerauht - die Uhr rutscht also nicht einfach in der Gegend herum...
 
SerArris

SerArris

Dabei seit
04.03.2010
Beiträge
378
Ort
HH
Hallo Apple,

ich hatte schon seit Längerem ein tränendes Auge auf die Max Bill / Nomos usw. Uhren in ihrem zeitlosen und wirklich sehr edlen Design geworfen. Allerdings liegen diese Uhren alle weit... weit außerhalb meines Beuteschemas.

Daher hatte ich den hier vorgestellten Chinaticker gekauft:
https://uhrforum.de/meine-neue-herc-h184s-bisher-nette-anschaffung-aus-china-t46756

Mit der Uhr bin ich übrigens immer noch sehr zufrieden und sie sieht immer noch sehr sehr chic aus. :-) Und das für unterhalb der Zollgrenze aus HK. :-)

Als ich dann heute Deine Vorstellung der Dugena gesehen habe... war es einfach zu spät. :-) Bin sehr gespannt und hoffe das bei meiner Uhr auch alles bestens ist.

Übrigens... die weiße Version ist auch sehr schön... aber schwarz ist bei der Uhr eher meine Farbe.
 
apple1984

apple1984

Themenstarter
Dabei seit
10.02.2010
Beiträge
2.226
Ort
NRW
Damit nicht der falsche Eindruck entsteht: Die große Sekunde schleicht, die kleine unter der 12 nicht.
Hier mal eine Video dazu:

YouTube - DugenaChrono.MOV

@ apple1984:

Ich kann mich nur wiederholen; mit Mineralglas ist der Preis wirklich klasse.

Bzg. des schleichenden Sekundenzeigers; das gab es tatsächlich schon bei Seikos der 80er Jahre (Kaliber 7T32/34 zB.). Ich finde das eine sehr schöne Sache. Denn der springende Sekundenzeiger bei den meisten Quartz-Uhren ist nämlich das EINZIGE, was mich zuweilen stört. Die ganzen Vorteile muss ich ja wohl nicht aufzählen .... (und ja, ich trage sehr gern auch "mechanische" Uhren).;-)
 
Flötti

Flötti

Dabei seit
15.09.2010
Beiträge
305
Ort
Niederösterreich
Sehr schöne Uhr die du uns da zeigst, sieht wirklich toll und wertig aus. :super:

Trifft meinen persönlichen Geschmack ziemlich gut.

Danke für deine Vorstellung. :-D
 
JackSlater

JackSlater

Dabei seit
08.01.2010
Beiträge
1.779
Ort
Wien
also das design gefällt mir auch wirklich gut. einziger makel: die krone und die drücker wirken etwas klobig (und etwas tief angebracht).

das band finde ich genial. ich mag so schlichte dinger. schaut aus wie die ganz einfachen bänder aus den 60ern.

baut dugena nicht auch automatische?
 
Zuletzt bearbeitet:
gufi

gufi

Dabei seit
18.01.2010
Beiträge
13.726
Ort
Großraum Stuttgart
Damit nicht der falsche Eindruck entsteht: Die große Sekunde schleicht, die kleine unter der 12 nicht.
Das ist bei den von mir erwähnten Seikos das Gleiche. Ich finde aber, dass der springende kleine Sekundenzähler weit weniger stört, einfach weil er nicht so präsent ist. Im Gegenteil: da finde ich es beinahe besser ablesbar als ein "fliessender" Sekundenzeiger. Bei den Seikos von damals waren dann übrigens auch die Indizes feiner unterteilt (was bei Deiner Dugena optisch wohl nicht so gut passen würde).
 
apple1984

apple1984

Themenstarter
Dabei seit
10.02.2010
Beiträge
2.226
Ort
NRW
Doch Achim, die Indexe sind feiner unterteilt. Klick' mal das Foto an, dann kommt es ein wenig größer: Zwischen den Sekunden sind noch vier Unterstriche sprich 5 Einteilungen...
Wenn wir jetzt von der gleichen Baustelle reden ;-)
 
gufi

gufi

Dabei seit
18.01.2010
Beiträge
13.726
Ort
Großraum Stuttgart
Au weia, am PC habe ich bisher noch keine Brille gebraucht ... :oops:

Na ja, dann sage ich es mal so: die feine Unterteilung wurde bei dieser Uhr so elegant gestaltet, dass es erst auf den zweiten Blick auffällt ... ;-)

Neben dem Mineralglas ein weiteres Plus bei der Dugena; wirklich ein guter Kauf zum Schnäppchenpreis!:super:
 
apple1984

apple1984

Themenstarter
Dabei seit
10.02.2010
Beiträge
2.226
Ort
NRW
Ja, die Augen... Oder bei Fielmann. Warum sollte das Alter auch an die spurlos vorübergehen...
Habe dir mal eine aktuelle Großaufnahme gemacht. Also 'ne Quarzuhr an zwei Tagen hintereinander getragen.
Das hat es bei mir schon lange nicht mehr gegeben!
 

Anhänge

gufi

gufi

Dabei seit
18.01.2010
Beiträge
13.726
Ort
Großraum Stuttgart
Schöner wristshot!

Eines wollte ich noch fragen; wie ist denn eigentlich das Lederband befestigt (geklemmt?). Kann man das später problemlos austauschen?
 
apple1984

apple1984

Themenstarter
Dabei seit
10.02.2010
Beiträge
2.226
Ort
NRW
Danke, und der ist auch noch mit der Billigknipse gemacht.

Gut das du fragst: Entdecke jeden Tag noch ein durchdachtes Detail dieser Uhr. Das Armband sitzt wie gesagt in dem U-förmig ausgehöhlten Steg und wird einfach durch einen im Durchmesser dickeren Metallstift gehalten, der zu einer Seite herausgestoßen werden kann. Sitzt ziemlich fest - keine Gefahr, das der Stift herausfällt. Sehr elegant gemacht.

@JackSlater: Die tief angebrachten Drücker und die Krone hatte ich auch erst als Nachteil empfunden, letztendlich kann sich aber unter dem knappen Raum darunter auch weniger verfangen und so die Bedienung der Uhr beschädigen.
 
V

vils

Dabei seit
13.03.2009
Beiträge
98
Ort
Schifferstadt
Hallo,

könntest du noch etwas zum Durchmesser und Dicke sagen ?

danke

gfällt mir subber
 
apple1984

apple1984

Themenstarter
Dabei seit
10.02.2010
Beiträge
2.226
Ort
NRW
Durchmesser ist definitiv 40 mm ohne die Bedienelemente und die Höhe ist ca. 1 cm (+/- 0,5 mm), habe keinen Meßschieber dabei ;-)
 
Thema:

Dugena Chrono DU10031-1 805

Dugena Chrono DU10031-1 805 - Ähnliche Themen

  • [Verkauf-Tausch] Dugena Chrono Valjoux 7734

    [Verkauf-Tausch] Dugena Chrono Valjoux 7734: Hallo in die Runde, lange habe ich mit mir gerungen und nun einen Entschluss gefasst, sie muss gehen. Die Dugena wurde vom Uhrmachermeister, nur...
  • [Erledigt] Dugena Modell DU10031-1/805 Schwarz mit Seiko VD67A Werk Chrono

    [Erledigt] Dugena Modell DU10031-1/805 Schwarz mit Seiko VD67A Werk Chrono: Moin Moin! Hier eine weitere Uhr aus meiner Sammlung die es leider nie wirklich an meinen Arm geschafft hat. Eigentlich schade,denn sie ist...
  • [Erledigt] Dugena Chrono DU10031-1 805 weiße Fassung, Lederarmband

    [Erledigt] Dugena Chrono DU10031-1 805 weiße Fassung, Lederarmband: Wegen Chronographenverkleinerung trenne ich mich von einigen Uhren. Bitte keine Tausch- oder sonstigen Angebote. Alle Angebote natürlich ohne...
  • Armband für Dugena Chrono DU10031-1 805

    Armband für Dugena Chrono DU10031-1 805: Hallo zusammen, für den schicken Dugena Chrono DU10031-1 805 suche ich passende Armbänder. 2 normale Bänder habe ich bereits verschnitten und...
  • Ein wenig Bauhaus? - Dugena Chrono DU10031-1 805

    Ein wenig Bauhaus? - Dugena Chrono DU10031-1 805: So liebe Geimeinde der Uhrenverückten und Uhrenjunkies, es ist mal wieder soweit, dass ich schwach geworden bin und einige von euch sind schuld...
  • Ähnliche Themen

    Oben