DUGENA Automatic, Swiss made, ETA1256, Incabloc Stoßsicherung, Ref. Nr. 124824

Diskutiere DUGENA Automatic, Swiss made, ETA1256, Incabloc Stoßsicherung, Ref. Nr. 124824 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Dugena Automatik, Swissmade, ETA 1256, 33mm, ca. 1950-1954 Liebes Forum, geschätzte Mitforisten! Nach längerer Zeit mute ich Euch mal wieder...
Sein&Zeit

Sein&Zeit

Themenstarter
Dabei seit
31.05.2019
Beiträge
7.947
Ort
Berlin
Dugena Automatik, Swissmade, ETA 1256, 33mm, ca. 1950-1954


Liebes Forum,
geschätzte Mitforisten!

Nach längerer Zeit mute ich Euch mal wieder eine Uhrenvorstellung zu.
________________________________________________________________________

Seit etwas mehr als einem Jahr bin ich inzwischen Mitglied des Uhrforums.

Innerhalb dieser ziemlich kurzen Zeit habe ich - leider auch (sic!) - eine deutliche Vorliebe für Uhren der Marke Dugena entwickelt.
Ich bitte herzlichst, mir die nachzusehen. :D

Das Dugena-Uhren-Angebot; seinerzeit, über die Jahre hinweg 'gestreckt', wie auch heute, ebay, ebay-Kleinanzeigen, etsy, usw., usw.:
Es ist gewaltig und kaum überschaubar!

Wo also anfangen? Wenn man (wohl wie ich...) nicht genug davon bekommen kann?

Am Anfang, an einem Anfang ... :-P

Daher fange ich bei meinem Neuzugang an:
Bei ebay-Kleinanzeigen fiel mir vor einigen Wochen eine "Dugenakonnotierte" Annonce auf, welche mich inhaltlich zunächst erst einmal vor einer Kaufabsicht bewahrte.
Denn: Die wenigen - zum Teil auch unscharfen - Bilder zeigten mir ein total zerschrammtes Glas, die 'einst'? 'goldene' 6 auf dem ZB schien mir lange schon nicht mehr so golden zu sein..., eine Krone sah ich auch nicht !!!, sicherlich war sie lange schon abgerissen... :schock:

Dugena Automatic [ETA 1256] (0).JPG

Davon stand jedoch nichts in der Beschreibung! Nun ja, so etwas gab es schon des öfteren bei ebay-Angeboten, leider! Nichts "Neues" also.
Und auch das Band war alles andere als original. Es war einfach nur fürchterlich, wie ich fand.

Dugena Automatic [ETA 1256] (1).JPGDugena Automatic [ETA 1256] (2).JPG

Zudem hieß es in der Anzeige, es wäre ein ETA 1266 darin verbaut, dies sei 'frisch' vom Uhrmacher bestätigt!
Nun hat jedoch ein ETA 1266 bekanntlich eine kleine Sekunde auf "6 Uhr"!
Diese Uhr hat eine solche jedoch offensichtlich NICHT!
Und das für 25!!! Euro... das ist doch einfach rausgeschmissenes Geld für ein Fake/Bastelwastel..., oder?

Aus welchen Gründen auch immer: Ich markierte diese Anzeige als "Zur Merkliste hinzufügen".
Dann vergaß ich mein Interesse daran..., denn u.a. gab es bei ebay diverse Uhren, die ich wirklich hätte haben wollen: Enicar, BWC, Certina, Seiko usw., usw. .
Phantasiepreise gebe ich jedoch auch nicht gerne her/aus...

Daher ging so manches "ebay-Interesse" meinerseits auch den 'berüchtigten' Bach herunter...

"In der Ruhe liegt die Kraft." 8-)
Nun ja, für mich trifft dieses vor langer Zeit bereits ausformulierte 'Ideal' auch nicht unbedingt zu..., jedoch...

... jedoch beschäftigte ich mich sogleich mit so einigen anderen Uhren zu Genüge, welche wie von selbst bei mir einzutreffen schienen ...

Es war alles gut.

😈

Dann bekam ich eine Nachricht via ebay-Kleinanzeigen: Dugena: Preissenkung auf 15 Euro.

Bei 15 Euro, dachte ich mir, da kann so groß ein möglicher Fehlgriff ja nicht sein!
Also tat ich das, was ich von Anfang an tun wollte, ohne es mir eingestanden zu haben:

"Ach, ja? 15 Euro? [was soll man da nun noch weiter heraushandeln???], hmmm..., Durchmesser?
Läuft wirklich? Hmmm, ja? Tatsächlich? Kaufen also..." ...

Danke, Leute, fürs Durchhalten bis hierhin!

Ergebnis:

Zwei Tage später (heute Mittag) hatte ich zur Mittagszeit einen Eingang in meinem Briefkasten zu verzeichen (Für den superschnellen Versand herzlichsten Dank an die Verkäuferin JC!]:

... und da sah ich die ganze 'Uhren-Pracht' ...
  1. Offenkundig handelte es sich nicht um ein ETA 1266 (kleine Sekunde auf sechs Uhr): Es muß (imho) ein ETA 1256 sein.
  2. Die Krone war nicht etwa abgerissen, sie war versenkt! So etwas hatte ich bisher bei einer solch alten Uhr auch noch nicht gesehen.
  3. Der Bandanstoß beträgt 'gewaltige' 20mm (bei 33mm Gehäusedurchmesser!)
  4. Die Uhr zeigte einen kleinen Vorlauf, ich habe entmagnetisiert (Keine [weiteren!] Diskussionen, bitte!), jetzt ist alles gut! [Aber JA: Eine Entmagnetisierung ist selbstverständlich KEIN Allheilmittel!, nur bei dieser Uhr half es...]
  5. Ich schätze die Uhr auf max. bis Mitte der 50er Jahre. Wer mir widersprechen möchte, der ist herzlichst dazu aufgefordert!
  6. Das verbaute Kal. 1256 ist wohl tatsächlich das allererste Automatikkaliber von ETA, oder? [Quelle: bidfun-db Archiv: Uhrwerke: ETA 1256]

Ich habe eine neues Lederband angefügt, das Glas in mehreren Durchläufen poliert, das war es auch schon.

Dugena Automatic [ETA 1256] (3).JPGDugena Automatic [ETA 1256] (4).JPG


Weitere Polierungen sind wohl tatsächlich erforderlich. Diese hole ich bei Gelegenheit noch nach!

Dugena Automatic [ETA 1256] (5).JPG

Dugena Automatic [ETA 1256] (6).JPG

[Alles in allem: Uhr: 15 Euro, Porto 1,90 Euro, Uhrband 19,90 Euro, sowie Polierung: umsonst! ;-) - Preise spielen an sich keine Rolle, in diesem Kontext hier ist dies eine imho nicht unerhebliche Zusatzinformation, deren Angabe ich ich ggf. zu entschuldigen bitte. :oops: ]

Dennoch: Ich kann nicht gut schlafen, wenn ich nicht in die Uhr hineingeschaut habe.
Also: Türen und Fenster zu, eine halbe Stunde gewartet, damit sich etwaiger Staub aus der Luft setzen kann, dann vorsichtig das Werkzeug angesetzt!

Dugena Automatic [ETA 1256] (8).JPG

Dugena Automatic [ETA 1256] (10).JPG

Dugena Automatic [ETA 1256] (7).jpg

Ja, ich will ehrlich sein: Daß so etwas Altes (ganz im Gegensatz zu mir... ;-)) noch immer so schön aussehen kann, dies gibt mir schon etwas zu denken ... :shock:

Für mögliche Ergänzungen/Korrekturen Eurerseits wäre ich sehr dankbar!
Ich danke Euch herzlich für Euer etwaiges Interesse...

_____________________________________________________

Ganz besonders herzlich danken möchte ich J.C. von ebay-Kleinanzeigen, die mir ihr Einverständnis gegeben hatte, ihr obiges Bild hier zu veröffentlichen! :klatsch:
J.C. : OHNE Dich wäre das alles hier nicht möglich gewesen!

Denn Du hast mir diese schöne Uhr verkauft:
Dugena Automatic [ETA 1256] (11).jpg

Ich danke Dir herzlichst! Du bekommst gleich den versprochenen Link hierher! :super:

Allen wünsche ich eine erholsame Woche!
Genießt Eure Uhren!


Marc
 
Zuletzt bearbeitet:
Sein&Zeit

Sein&Zeit

Themenstarter
Dabei seit
31.05.2019
Beiträge
7.947
Ort
Berlin
völlig unabhängig vom Preis.
Jo!
Ich finde, ich habe großes Glück gehabt, diese Uhr in diesem Zustand zu bekommen. Darüber freue ich mich sehr, da ist der Preis nebensächlich.
@Lexa :super: hatte erst vorhin imVintagefaden eine superschöne Dugena gezeigt, zum niederknien! Bei Dugena habe ich immer den Eindruck: Keine gleicht der anderen!

Viele Grüße!

Marc
 
Kaliber 66

Kaliber 66

Dabei seit
04.10.2007
Beiträge
4.754
Ort
United Kingdom
So machen Vorstellungen Spass, die nicht anfangen: hab ich beim Konzi die Referenz soundso .....
Nein, hier steckt Initiative drin, das Gefuehl, die Uhr ist fuer Dich was Besonderes und ne schoene Tochter der Dugena Mutter ist sie auch noch. Sind die Anstoesse vielleicht 19mm ? Das 20er Band sieht etwas eng aus, kann aber taeuschen.
Auf jeden Fall: Viel Freude beim Tragen dieser Huebschen :super:
 
Sein&Zeit

Sein&Zeit

Themenstarter
Dabei seit
31.05.2019
Beiträge
7.947
Ort
Berlin
:oops:

...vielen Dank, Leute! Ich wollte eigentlich keine Vorstellung mehr machen, es gibt ja schon so viele hier bei uns im Forum...

Aber als ich feststellte, was da wirklich für ein Werk im Inneren werkelt, da hatte es mich gepackt, sozusagen...
... und ich hatte der Verkäuferin von ebay-Kleinanzeigen leichtsinnigerweise versprochen, etwas über die Uhr zu posten...
Hintergrund: Die Verkäuferin hatte die Uhr wohl zum verticken von Freunden bekommen, welche die Uhr ansonsten wohl weggeworfen :face:
hätten, wenn ich das richtig verstanden habe...
Da schreibe ich aus purer Dankbarkeit doch auch mal wieder eine Uhrenvorstellung... :ok:
 
Sein&Zeit

Sein&Zeit

Themenstarter
Dabei seit
31.05.2019
Beiträge
7.947
Ort
Berlin
er
Sind die Anstoesse vielleicht 19mm ? Das 20er Band sieht etwas eng aus, kann aber taeuschen.
Ich hatte 20mm gemessen, aber das Band ist noch etwas starr, daher täuscht Dein Eindruck nicht ganz, es wird sich aber noch eintragen, denke ich mal.
Vermutlich hätte ein 19er Band besser gepaßt :hmm:, solches war aber gerade nicht verfügbar...
 
bachmanns

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
24.670
Ort
Mittelhessen
Das ist wahre Leidenschaft! Danke für die tolle Vorstellung dieser doch sehr schön erhaltenen Dugena und herzlichen Glückwunsch zum Fang :super: Es ist immer wieder schön, wenn sich Enthusiasten finden, die ein Herz für solche Uhren aus längs vergangener Zeit haben.
 
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
8.822
Gratuliere zu der schönen Dugena! Auch das Polieren des Glases hast Du toll hinbekommen.
Dass da ein ETA verbaut wurde verwundert mich insofern nicht, dass Dugena ursprünglich Alpina (Genf) war, und die deutsche Niederlassung auf Grund des Drucks durch die Aliierten auf "Deutsche UhrenGENossenschaft Alpina" umbenannt wurde.
 
Sein&Zeit

Sein&Zeit

Themenstarter
Dabei seit
31.05.2019
Beiträge
7.947
Ort
Berlin
Auch das Polieren des Glases hast Du toll hinbekommen.
Danke, womöglich lasse ich den jetzigen Zustand sogar so (und dies nicht nur, weil mir von gestern noch die Finger schmerzen ... ;-) )...

Das ist wahre Leidenschaft!
Ich fürchte, damit hast Du genau ins Schwarze getroffen...😇
Das Problem ist nur, wie wieder davon loskommen? Irgendwann stehe ich dann vor der Entscheidung, eine Mitgliedschaft im MAD-Club ("Mehr Als Dreihundert" :schock:) zu beantragen ...

Hier im UFo gibt es bestimmt jede Menge weiterer Dugena-Freunde...

Liebe Grüße und herzlichen Dank für Eure "Anteilnahme" ;-).
 
jc51

jc51

Dabei seit
28.10.2009
Beiträge
817
Ort
Espelkamp
Ich mag solche Vorstellungen und ich finde es ganz toll, dass du die Uhr wieder so schön hinbekommen hast.
Ich habe auch noch so ein Schätzchen, ab und an schafft sie es auch mal, dass ich sie trage.
 
Sein&Zeit

Sein&Zeit

Themenstarter
Dabei seit
31.05.2019
Beiträge
7.947
Ort
Berlin
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
5.931
Hallo, wieder einmal ein gelungenes Beispiel, wie man mit Geduld, einem geschulten Blick und der Bereitschaft, selbst etwas Hand anzulegen zu einer feinen Uhr kommen kann. Sieht top aus und ist mit einem ordentlichen Herzen ausgestattet :super:.
Ebenso kann ich nicht verstehen, daß für Manche die Wertschätzung für ältere mechanische Uhren so gering ist, daß ihnen nur der Weg in die Entsorgung einfällt.
Die versenkte Krone macht die Uhr besonders elegant.
Viel Freude damit Christoph
 
Sein&Zeit

Sein&Zeit

Themenstarter
Dabei seit
31.05.2019
Beiträge
7.947
Ort
Berlin
Viel Freude damit
Vielen Dank, Christoph ;-) ...
Ich möchte wirklich nicht! wissen, was jeden Tag für unwiederbringliche (Uhren-) Schätze in den Müll wandern.
Und ja: Die versenkte Krone ist, wie ich finde, ein wunderschönes Detail. Ich hätte nicht gedacht, daß es so etwas damals schon gegeben hat. So lernt man stets dazu...

Noch ein kleiner Nachtrag: Das Eta-Werk gibt es wohl mit drei unterschiedlichen Stein-Anzahlen: 17, 21 und 25. Quelle: bidfun-db Archiv: Uhrwerke: ETA 1256
Zunächst hatte ich gedacht, das Werk meiner Dugena könne kein ETA 1256 sein, da es nicht 17 sondern 25 Steine aufweist. Dann las ich genauer: Es gibt besagte drei Versionen davon.

Viele Grüße und vielen Dank für die netten Reaktionen :-P
 
sirtaifun

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
6.064
Schöne Vorstellung und Uhr!

Uhrengehäuse aus der Zeit hatten häufig für den US Markt Bandanstösse in inch bei uns wurde das dann mit 19mm angegeben wenn man ganz genau misst ist es ca. 19,5mm so gesehen passen 19mm besser als 20mm da reibt sich dann ein Lederband an den Kanten auf.
Zum weiteren Plexi polieren kann ich Dir Rot-Weiss für Plexiglas mit dem originalen Schwamm empfehlen geht schneller mit weniger Mühe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

DUGENA Automatic, Swiss made, ETA1256, Incabloc Stoßsicherung, Ref. Nr. 124824

DUGENA Automatic, Swiss made, ETA1256, Incabloc Stoßsicherung, Ref. Nr. 124824 - Ähnliche Themen

Wie ich zu meiner PAM 00111 gekommen bin – eine Vorstellung meiner Uhren-Laufbahn: Da ich neu im Forum bin, möchte ich die Gelegenheit nutzen nicht nur meine neue Uhr sondern auch meinen Weg dahin und auch mich selbst...
Tudor Black Bay Red – Ref. 79230R-72060: Hallo liebe Uhrenfreunde, nun bin ich seit fast 14 Jahren Member des Uhrenforums und habe wirklich sehr lange keine Uhrenvorstellung hingelegt...
Wie ich zum Thema Uhren und unverhofft zur Dugena 444 Antichoc von Opa kam…: Hallo! Ich möchte euch heute meine Story erzählen, wie ich die letzten Monate zum Thema Uhren gekommen bin und euch dabei eine Uhr vorstellen...
[Erledigt] Dugena Geneve Automatic Vintage Watch ETA 2824 25 Steine aus 1975: Ich verkaufe von Privat und ohne gewerblichen Hintergrund! Hallo Forianer. Es kommt meine sehr gut erhaltene Dugena Geneve Automatic Vintage...
Herzlich willkommen im Unternehmen - Breitling Avenger 2 GMT: Tach Jemeinde, einige von Euch, die den Marktplatz und den Thread „Welche Uhr tragt Ihr heute?“ verfolgen, werden eventuell bemerkt haben, dass...
Oben